Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Audio Physik Scorpio vs Sehring SE 703 vs ???

+A -A
Autor
Beitrag
r.grosser
Neuling
#1 erstellt: 05. Jan 2009, 14:53
Hallo zusammen, ist mein erster Beitrag hier, der Boxenkauf
rückt näher, und könnte noch ein paar Meinungen oder Hilfe gebrauchen.

Preisrahmen: 2000 €, bei Ausnahmen auch etwas mehr

Mein Musikzimmer: 28m2 (Altbau), Parkett und Stuck, Boxen können freistehen, Platz ist vorhanden.

Meine Musik: 70% elektronische Musk (Dub, Techno, Experimental), 30% alles andere (Paco de Lucia, Eva Cassidy,
John Scorfield, Whitest Boy Alive, usw), davon ca. 80 Schallplatte, der Rest auf mp3

Meine "Kette": 2x Technics 1210, Apple Macbook, Ecler Mischpult (ohne xlr-Anschlüsse), alter Technics-Receiver, alter Marantz-Receiver (2330), Endstufe wird irgendwann eh nachgekauft.

Mir ist wichtig (in dieser Reihenfolge): Dynamik, Neutralität (Monitorverhalten), Bassvolumen, Bassqualität, Auflösung.

Ich bin kein High-Ender, und habe auch wenig Hörerfahrung (Naim Arriva=etwas schwach auf der Brust, ansonsten toll; Tannoy Turnberry=etwas schwerfällig, und gefärbt;
Nubert NuBox381=klang nach "geiz ist geil-Märkten"; Adam A5=mit Bändchenhochtöner toll aufgelöst für Größe und den Preis, Volumen hat gefehlt)

Ich habe beide oben erwähnte Boxen in zwei verschiedenen Läden (an untersch. Elektronik) gehört.
Wozu würdet Ihr tendieren?

Subjektiv war für mich die Sehring feiner aufgelöst, aber weniger räumlich, tolle Stereo-Ortung, aber sehr auf einen Sweet-Spot bezogen.
Sie ist gebraucht vom Händler, mit aufwendiger Modifikation (große Frequenzweiche, untersterstes Chassis in Bezug auf die oberen gekippt).
Preis=anvisiert ca 2500 mit VB.

Die Scorpio toll räumlich, ein bischen sehr mittenbetont. Der Bass hat mir bei beiden zum Teil gefehlt.
Preis=2000 mit voller Garantie 12Jahre.

Eine Martion Bullfrog habe ich in meinem Preisrahmen mal gebraucht gesehen, aber dummerweise seitdem nie wieder.
Was haltet ihr von Triangle (Spritzigkeit??)

Möchte dazusagen, dass meine Boxeneindrücke rein subjektiv sind, es soll sich niemand auf den Schlips getreten fühlen.
Mir ist klar, dass ich (28 Jahre alt) mit der Zeit auch weniger auflegen werde, und auch andere Musik (vor allem sanftere)
hören werde.
Dass meine Verstärkersituation nicht erstzunehmen ist, weiss ich auch, deswegen suche ich Boxen, wo die Verstärkerleistung nicht das Thema ist).
Ich hatte bei meiner ersten Anlage (wie sicher so viele) den Fehler gemacht, das erstbeste zu kaufen.
Ich habe vor, dass die Boxen für die nächsten 10 Jahre glücklich machen.
Insgeheim tendiere ich zur Scorpio, da halt neu und nicht gebraucht, was meint ihr? Was gibts sonst noch für Alternativen?

Vielen Dank im Voraus.Ralf
Haichen
Inventar
#2 erstellt: 06. Jan 2009, 11:23
Hi Ralf!

Ich habe Deine Fragestellung mal im "Offenen Sehring Stammtisch" (Rubrik Lautsprecher) angepostet.

Eine neue S 703 SE kostet fast das 3fache Deines Preisrahmens.

Gebraucht für 2500 Euro habe ich diese Ls noch nicht gesehen.

Berücksichtigst Du neben der angeschlossenen Elektronik auch die Raumakustik, so würde ich die weniger räumliche Darstellung beim Hänler in Frage stellen.
Auch hier zeigt die Sehring keine Schwächen.
taubeOhren
Inventar
#3 erstellt: 06. Jan 2009, 11:43
Hi Ralf,


also zum Vergleich Scorpio v. 703SE kann ich nix sagen, da ich die Scorpio nicht gehört habe ...


Deine Anforderungen an einen LS ...


Mir ist wichtig (in dieser Reihenfolge): Dynamik, Neutralität (Monitorverhalten), Bassvolumen, Bassqualität, Auflösung.



erfüllt die Sehring wohl insgesamt zur Genüge ... ich habe z.B. die JMLab Diva Utopia durch eine 703SE abgelöst, weil sie nach meiner Meinung besser auflöst, feinste Details zum Vorschein bringt und auch basstechnisch etwas ehrlicher als die DIVA (trotzdem hervorragender LS) ist.


aber sehr auf einen Sweet-Spot bezogen.


das empfinde ich ganz und gar nicht so ....



Sie ist gebraucht vom Händler, mit aufwendiger Modifikation (große Frequenzweiche, untersterstes Chassis in Bezug auf die oberen gekippt).
Preis=anvisiert ca 2500 mit VB.


... meinst Du pro Stück??????



Boxen können freistehen, Platz ist vorhanden.


erachte ich im übrigen als Voraussetzung für seitliche TT, habe da so meine Erfahrungen mit der DIVA ...



Gruß
taubeOhren


[Beitrag von taubeOhren am 06. Jan 2009, 11:48 bearbeitet]
petitrouge
Inventar
#4 erstellt: 06. Jan 2009, 11:51
Hi Du,

wenn Du die Sehring für 2500,- bekommen solltest und diese nicht nimmst bitte ich um MItteilung des Händlers.



Grüsse Jens
Jazz777
Stammgast
#5 erstellt: 06. Jan 2009, 16:46

r.grosser schrieb:

Preisrahmen: 2000 €, bei Ausnahmen auch etwas mehr

Mein Musikzimmer: 28m2 (Altbau), Parkett und Stuck, Boxen können freistehen, Platz ist vorhanden.


Subjektiv war für mich die Sehring feiner aufgelöst, aber weniger räumlich, tolle Stereo-Ortung, aber sehr auf einen Sweet-Spot bezogen.
Sie ist gebraucht vom Händler, mit aufwendiger Modifikation (große Frequenzweiche, untersterstes Chassis in Bezug auf die oberen gekippt).
Preis=anvisiert ca 2500 mit VB.

Die Scorpio toll räumlich, ein bischen sehr mittenbetont. Der Bass hat mir bei beiden zum Teil gefehlt.
Preis=2000 mit voller Garantie 12Jahre.


Hier kann es sich ja nur um Stückpreise handeln, oder? Ein Paar Scorpio II kostet lt. Liste 4500 EUR.

Oder handelt es sich um das alte Scorpio-Modell? Aber selbst dann sind 2000 EUR für ein neues Paar kaum zu machen.


Zur Empfehlung kann ich nur sagen:
Unbedingt zu Hause anhören, vor allem in einem Altbau mit hohen Decken.

Ich habe die 703SE und die alte Scorpio gehört; allerdings mit anderer Elektronik und auch in verschiedenen Räumen - von daher nur bedingt vergleichbar.
Da bei Dir Neutralität an zweiter Stelle steht, müsste eigentlich die 703 SE vorne landen.

Aber wie gesagt: unbedingt zu Hause mit deiner Elektronik hören.

Grüße!
springer750
Stammgast
#6 erstellt: 06. Jan 2009, 18:53

Jazz777 schrieb:


Hier kann es sich ja nur um Stückpreise handeln, oder? Ein Paar Scorpio II kostet lt. Liste 4500 EUR.

Oder handelt es sich um das alte Scorpio-Modell? Aber selbst dann sind 2000 EUR für ein neues Paar kaum zu machen.

Grüße!


...also 2000 für die "alte" Scorpio ist durchaus machbar, die werden bei einigen Händlern für diesen Kurs abverkauft.

Und für diesen Preis sind die umwerfend gut!!! Ich bin überaus glücklich damit. Und wo da Bass fehlen soll, ist mir absolut schleierhaft gerade der Marantz übertreibt an der Stelle doch eher, bzw. ist schwammig.

Aber auch ich kann Dir im Zweifel nur raten: zu Hause am eigenen Equipment hören. Allerdings kannst du bei den von Dir avisierten Preisen eigentlich so oder so nichts falsch machen.
r.grosser
Neuling
#7 erstellt: 06. Jan 2009, 19:42
also danke schonmal, vor allem springer750 fand ich ganz hilfreich.
Zu Hause klingt eh alles anders, ist es auch anders bedämpft als im Studio, aber bevor ich mir den Stress gebe, wollte ich halt mal hier nachfragen.

zur Auflösung: es handelt sich bei beiden um Paarpreise.

Der Vergleich ist also 2000 für eine absolut neue (noch nicht eingespielte) "alte" scorpio mit voller Garantie gegen eine gebrauchte Sehring (Vorgänger der 703SE, dafür mit aufwendigem Weichenupdate, genaues Alter weiss ich nicht) für etwa 2500.
Es geht mir nicht darum nichts falsch zu machen, sondern nur um für und wider zu diskutieren?
1. ist es relevant, welche Art von Musik gespielt wird? ich höre z.b. (noch) nicht fein aufgelöste Klassik, sondern eher "rauhere Musik" mit mehr Pegel. Ich glaube beide Boxen sind toll, so toll sogar, dass ich damit auch nach und nach "erwachsenere Musik" hören werde.
2. Wie wichtig ist Garantie? D.h. ist 10Jahre Garantie für die Skorpio ein ernstzunehmendes Argument gegen die potentiell höherwertigere Sehring?
3. Ich wollte mit meiner Frage auf keinen Fall "den halben Sehring-Stammtisch verärgern". Es geht mir als jungem Mensch ohne besonders viel Hörerfahrung eher darum, was ich mir noch anhören könnte (bei den Anforderungen). Mein Hobby ist eher "Musik hören" und "auflegen", mit "high-end" hatte ich bisher nichts am Hut. Wie gesagt, ich will die nächsten 10 Jahre Ruhe.
4. Ist ein "Rabauke" wie die Martion Bullfrog (habe nur gutes gelesen, vor allem für elektronische Musik, hatte aber kein Händler mehr da) mit den oben genannten beiden Boxen überhaupt vergleichbar???

Ich werde nach meinem Boxenkauf (in etwa 14Tagen) die Händleradressen per pm rausgeben.
Danke. Für alle ernstgemeinten Tips oder Fragen bin ich weiterhin offen.
taubeOhren
Inventar
#8 erstellt: 06. Jan 2009, 19:53
Hi ...


du verärgerst doch niemanden aus dem Sehring-Stammtisch - mach Dir da mal keine Sorgen ...

Besteht denn die Möglichkeit, beide LS zu Hause zu hören?
Wenn ja, dann tu es und nicht nur ´ne 1/2 Stunde, sondern ein paar Tage ....

Bei einem Paarpreis von 2.500,- EUR kann es eigentlich nur eine Sehring 603 sein ... das würde ich mir dann doch überlegen, denn eine 703SE kommt über die 6kilo ...


4. Ist ein "Rabauke" wie die Martion Bullfrog (habe nur gutes gelesen, vor allem für elektronische Musik, hatte aber kein Händler mehr da) mit den oben genannten beiden Boxen überhaupt vergleichbar???


als ich sie das erste mal gehört habe, kam schon ein wenig Begeisterung auf, eine Box die anmacht, aber mit einer Sehring überhaupt nicht vergleichbar ist und meiner Meinung nach sehr viel Hörabstand benötigt ...


[Beitrag von taubeOhren am 06. Jan 2009, 20:09 bearbeitet]
Jazz777
Stammgast
#9 erstellt: 06. Jan 2009, 20:06

r.grosser schrieb:
also danke schonmal, vor allem springer750 fand ich ganz hilfreich.
Zu Hause klingt eh alles anders, ist es auch anders bedämpft als im Studio, aber bevor ich mir den Stress gebe, wollte ich halt mal hier nachfragen.

zur Auflösung: es handelt sich bei beiden um Paarpreise.

Der Vergleich ist also 2000 für eine absolut neue (noch nicht eingespielte) "alte" scorpio mit voller Garantie gegen eine gebrauchte Sehring (Vorgänger der 703SE, dafür mit aufwendigem Weichenupdate, genaues Alter weiss ich nicht) für etwa 2500.
Es geht mir nicht darum nichts falsch zu machen, sondern nur um für und wider zu diskutieren?


Also bei 2000 für ein Paar neue "alte" Scorpios kannst Du nicht viel falsch machen.
Trotzdem: mal zu Hause hören, um den positiven Eindruck im Händler-Studio zu bestätigen.

Und wenn es keine 703, sondern ein "gepimpte" 603 sein sollte, kann ich dazu nichts sagen, außer dass LS-Chassis im Laufe der Gebrauchs-Jahre nicht besser werden ...


Ciao!
Horus
Inventar
#10 erstellt: 06. Jan 2009, 23:36
Hallo,

mal abgesehen von klanglichen Vorlieben oder bevorzugter Musikrichtung.
Du sagst, daß du die LS die nächsten 10 Jahre behalten möchtest. Nun, die Sehring wird "wahrscheinlich" schon einige Jahre auf dem Buckel haben, käme demnach schon bald in die Jahre...... unter diesem Aspekt würde ich mich eher für die Scorpio entscheiden.
Damit hier kein falscher Eindruck entsteht, meine persönliche Vorliebe wäre eher Sehring. Geschmacksache

Gruß
puertotom
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Jan 2009, 11:37
Hallo Ralf,

die Scorpio selbst kenne ich nicht. Allerdings konnte ich im letzten Jahr die Avanti bei mir zu Hause probehören. Trotz großem Aufstellprozedere war ich ziemlich enttäuscht. Im Anschluss kam dann die 703SE ins Spiel - und die Sache war klar.

Die Avanti klang sehr verhangen und undifferenziert. Vielleicht lag's an meinem Raum, vielleicht hatten die Boxen einen schlechten Tag. Auf jeden Fall war das Klangbild gerade für diese Preisklasse völlig unbefriedigend. Im Zuge meines Hörmarathons durch verschiedene Marken und Typen lagen die Audiophysics im unteren Mittelfeld.

Die Sehring haben dann alles weggehauen.

Gruß
puerto
Horus
Inventar
#12 erstellt: 08. Jan 2009, 12:47
Hallo "Puerto",

das glaube ich dir unbesehen!
Ich habe die 703SE voriges Jahr in einer ausgiebigen Hörsession (4Std.) gehört, war restlos begeistert und überzeugt. Empfand sie damals als "Eierlegendewollmilchsau"! Zu der Zeit hatte ich noch die Tempo 3i, bei der Session dachte ich dann: aha, so natürlich kann Musik klingen!

Aber was hier zur Disposition steht, dürfte wohl eher eine "aufgemotzte" 603 sein. Die Qualität dieser LS ist von hier aus schwer zu beurteilen, da kann man nur hören, hören, hören.......

Gruß
puertotom
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Jan 2009, 07:32
Hallo Horus,

mir ging es ähnlich. Wochenlang habe ich versucht, einen Lautsprecher zu finden, der einfach nur gut klingt, und wäre auch bereit gewesen, mehr auszugeben, als die 703 dann letztendlich gekostet hat.

B&W, Dali, Audio Data, Audiophysic, Pieaga (die waren allerdings gut), Isophon (auch gut), T+A, Focal und was weiß ich noch was.

Eingeschossen hatte ich mir ursprünglich auf Audiophysic (tolle Testberichte [!] & klasse Design) sowie B&W tolle Testberichte [!!] & British). Aber genau diese beiden haben mit am schlechtesten abgeschnitten. Das waren Wochen voller Krampf und Quälerei.

Als dann die Sehring im Raum standen und spielten, war plötzlich alles klar. Im wahrsten Sinne des Wortes. So authentisch, präzise und bewegend kann Musik klingen.

Wahnsinn.

Beste Grüße
puertotom
springer750
Stammgast
#14 erstellt: 10. Jan 2009, 10:12
edit: meine EDV hängt...und somit doppel-posting...


[Beitrag von springer750 am 10. Jan 2009, 10:15 bearbeitet]
springer750
Stammgast
#15 erstellt: 10. Jan 2009, 10:14

puertotom schrieb:


Die Avanti klang sehr verhangen und undifferenziert.


...klar bin ich voreingenommen , aber eine Avanti, die verhangen und undifferenziert klingt??? Also, wenn Deine Endstufe die notwendige Leistung für die in dieser Hinsicht anspruchsvolle AP hatte, muß der "Hund" woanders gelegen haben.

Außer der Avanti II kenne ich alle Versionen. Der von Dir formulierte Klang ist mir noch bei keiner davon untergekommen...

Aber letztlich ja auch egal. Wir wollen hier nicht hypen oder schlecht reden. Jedem muß der LS gefallen, den er sich zu Hause hinstellt. Ich habe auch Freunde, denen meine Scorpio nicht gefallen, die mögen lieber ihren alten muffeligen Sound...ist denen gemütlicher. Und wems gefällt...

Gruß
r.grosser
Neuling
#16 erstellt: 27. Jan 2009, 12:04
Danke nochmal an alle, auch wenn mich weniger die Diskussion, als vielmahr mein letzter Hörtermin überzeugt hat.

gehört hatte ich:
- diverse Platten aus dem Techno/Hause/Dubsteb Bereich
- Anne-Sophie Mutter Violinkonzert Beethoven
- Paco de Lucia /Al di Meola/John Mc Laughlan "A night in San Francisco"
- Salif Keita "Yamore"
- Tuck and Patty "Castles made of Sand"
- Eva Cassidy "Wonderful World"

Bin nun stolzer Besitzer der Scorpios, sind Neuware, und irgendwo zwischen I und II (Hochtöner und Woofer der II, alte Mittentöner).
Meine Kaufentscheidung:
- Räumlichkeit
- mehr Tiefbasss und (subjektiv) mehr Dynamik (vor allem bei der Musik, die ich meistens höre). habe festgestellt, dass ich eher "Punch" als "absolute tonale Neutralität" gut finde
- 91db vs 88db, d.h. ich kann mich evtl. auch für Röhren entscheiden (meine Verstärker-Situation steht als nächstes an, der Accuphase im Laden ist natürlich der 7.Himmel gegenüber meinem Technics/Marantz Receiver)
- Neuware mit Garantie vs. 4 Jahre alte Box.
- Preis
- absolut netteste Beratung, Möglichkeit alleine zu hören
- der minimale Schwachpunkt ist nur, dass die Scorpios weit von der Wand wegstehen müssen, fast 50-70cm. lässt sich aber verkraften, weil sie schlank sind und in Esche schwarz auch toll aussehen.

viele Grüße, Ralf.
Horus
Inventar
#17 erstellt: 27. Jan 2009, 14:44
Na, da ist doch einer glücklich geworden, gratuliere...

Wenn Du Schnelligkeit, Punch, "Fußmußwippen" suchst, hör dir mal einen CREEK-Destiny an deinen Scorpios an, hatte ich mal an meinen AP Tempo3i, passte nach meinem Gusto sehr gut.

Gruß


[Beitrag von Horus am 27. Jan 2009, 14:45 bearbeitet]
Zim81old
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 12. Jun 2009, 20:59
Ich würde mir mal nen Nait XS an der Scorpio zu Gemüte führen, oder nen Trigon Energy...wenns ne Röhre sein soll und es ohne FB sein darf, den Twinsound CST 100 MKII, ich hatte mal die Scorpio I über ein 3/4 Jahr und hab etliche AMPs drann getestet, wenn etwas günstiger sein soll nen NAD C 2372.

LG Zim
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W 683 vs. 703
TRider am 14.08.2009  –  Letzte Antwort am 15.08.2009  –  6 Beiträge
Creek A50i vs Creek 5350 SE Classic
fantom28 am 30.12.2005  –  Letzte Antwort am 17.03.2007  –  12 Beiträge
Canton vs Monitor Audio vs Audio Physic
driver7 am 18.09.2014  –  Letzte Antwort am 19.09.2014  –  6 Beiträge
Magnat vs Technics vs ?
donnosch am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  5 Beiträge
Consensus vs Isophon
Scheckelino am 19.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  3 Beiträge
Monitor Audio vs. Wharfedale
Schok~Riegelchen am 10.08.2004  –  Letzte Antwort am 10.08.2004  –  7 Beiträge
Monitor Audio vs. Canton
Squiddler am 22.12.2013  –  Letzte Antwort am 22.12.2013  –  5 Beiträge
Kaufberatung Cambridge vs. Audio Pro vs. Marantz
heysie am 13.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  13 Beiträge
NAD vs Rotel, Monitor Audio RX8 vs ?
gubka am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 13.02.2010  –  5 Beiträge
803D vs. Rienzi vs. - . 802D ?
rudinho76 am 20.03.2008  –  Letzte Antwort am 21.05.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Creek
  • Naim Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 120 )
  • Neuestes Mitgliedweetalee
  • Gesamtzahl an Themen1.344.908
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.856