Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Monitor Audio vs. Canton

+A -A
Autor
Beitrag
Squiddler
Neuling
#1 erstellt: 22. Dez 2013, 20:12
Hallo,

bin vor der Entscheidung mir was aus der Silverreihe von Monitor Audio zu holen, oder doch ein wenig Geld zu sparen und auf Canton Ergo / Chrono reihe zurückzugreifen. Mir schien der Sprung nicht so riesig aber das Geld schon;)...aber eventuell haben da manche Leute noch bessere Erfahrungen in der Richtung.

Grüße

Jan
holli214
Stammgast
#2 erstellt: 22. Dez 2013, 21:48
Wo gehts denn klanglich tendenziell hin, eher ins
warme oder analysische
direkte oder raumgreifende?

Sind die Lautsprecher schonmal gehört worden und an welchem Verstärker?
Squiddler
Neuling
#3 erstellt: 22. Dez 2013, 22:01
Also ich habe nur die Monitor Audio beim Händler um die Ecke mit verschiedenen Stereoverstärkern gehört. Die Canton müsste man sich noch geben.

Also ich höre viel Rock, Punk, Hardcore, HipHop, Electro...Filme natürlich auch, aber Musik ist mir wichtiger. davor wird ein onkyo tx-nr626 7.2 verstärker kommen, kann ja noch ausgebaut werden (wobei ich eher auf Streamingdienste zurückgreife zum Musikhören, aber auch Platte, CD...).

Mein Zimmer: 30 mm2 Altbau mit Holzdielen als Boden.

Danke für jegliche Infos und Ideen
holli214
Stammgast
#4 erstellt: 22. Dez 2013, 22:25
Klanglich also eher druckvoll und direkt hör ich hier raus
Darfst du überhaupt laut, wenn ja, hör dir noch was von Elac und ev. Klipsch an.
Wenn nein ev. auch Kompakte: Heco Celan, B&W 685/686 etwas wärmer oder Elac etwas direkter
.... sollte für den Raum auch reichen

Canton war mir bis jetzt immer etwas zu kalt und anstrengend in den Höhen... obwohl ich mich bei einigen Vento-Modellen (ev. auch günstig gebraucht) an Yamaha AS doch positiv überraschen lassen musste.

Wenn du viel Musik hörst, würd ich dir aber eine Stereo-Lösung empfehlen, als Unterstützung zum Beamer/Fernseher reicht das bei der richtigen Wahl meiner Meinung auch aus, den Sub kann man ja immer mit durchschleifen falls Bass fehlen sollte.
Squiddler
Neuling
#5 erstellt: 22. Dez 2013, 23:23
Ich sehe schon, werde noch ein paar Runden hören müssen;)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton vs Monitor Audio vs Audio Physic
driver7 am 18.09.2014  –  Letzte Antwort am 19.09.2014  –  6 Beiträge
Monitor Audio RS 6 vs. Canton Chrono vs. Kef iQ
Franco74 am 19.02.2011  –  Letzte Antwort am 19.02.2011  –  2 Beiträge
Monitor Audio RX8 vs. Canton Vento 890 DC
spider12 am 17.10.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2011  –  73 Beiträge
Monitor Audio vs. Wharfedale
Schok~Riegelchen am 10.08.2004  –  Letzte Antwort am 10.08.2004  –  7 Beiträge
audio monitor vs kef iq9
rogerrabbit1982 am 03.12.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2007  –  6 Beiträge
NAD vs Rotel, Monitor Audio RX8 vs ?
gubka am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 13.02.2010  –  5 Beiträge
Klipsch RF-7 vs. Monitor Audio GS20
RealC am 20.10.2008  –  Letzte Antwort am 22.10.2008  –  9 Beiträge
NuBox 681 vs. Monitor Audio RX6
TerraNola am 16.04.2010  –  Letzte Antwort am 17.04.2010  –  10 Beiträge
KEF Q500 vs Audio Monitor RX6
Pringles599 am 07.11.2011  –  Letzte Antwort am 08.11.2011  –  4 Beiträge
Monitor Audio GS20 vs. Nubert Nuline 284
lxr am 17.01.2013  –  Letzte Antwort am 18.01.2013  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedviktor.kislovskij
  • Gesamtzahl an Themen1.344.821
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.497