Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Preisgünstiger Ersatz für Axton AX80 gesucht - leichtere/modernere Optik - das ist nicht leicht !

+A -A
Autor
Beitrag
AxtonAx80
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 16. Jan 2009, 22:50
Hallo zusammen,

bin neu hier und habe mich seit einigen Jahren nicht mehr intensiv mit HiFi beschäftigt. Besitze ein Paar Axton AX80 und einen Harman/Kardon PM640Vxi Verstärker seit ca. 1990. Klangmäßig bin ich nach wie vor sehr glücklich damit, jedoch suche ich (und meine bessere Hälfte) nach einem Ersatz. Die Ax80 ist mit dem aktuellen Zeitgeschmack ja nicht mehr 100% kompatibel.
Ziemlich spontan habe ich heute einen Versuch mit einer T+A Talis TLS 10 unternommen, die ich um gut 65% reduziert als Aussteller im Kaufhof entdeckt hatte (sehr hübsch anzusehen). Nach guten Testberichten habe ich auf Verdacht einfach zugeschlagen (zum Glück Umtauschrecht) und bin nun sehr enttäuscht (zu wenig Bassvolumen, eher dünne Höhen). Verstehe ich überhaupt nicht. Nun benötige ich eine Orientierungshilfe.

Vielleicht hat jemand einen Tipp, in welche Richtung es gehen könnte. Würde eigentlich tendenziell gerne eher schlanke bis mittelmäßige Standboxen nehmen und nicht auf eine Sat/Sub Kombi gehen. Wobei nach dem Schock heute die Vorstellungen wieder etwas offener geworden sind. Preislich möchte ich möglichst nicht mehr als 800-1000 EUR für das Paar auslegen. Nicht einfach, habe ich jetzt den Eindruck.

Hatte auch schon überlegt meine AX80 "aufzufrischen" (etwa: Gehäuse lackieren, z.B. weiss), leider sind aber inzwischen bei den Tieftönern die Stoff-Schutzkappen abgefallen (hässlich), dann muesste man auch eine Lösung haben, um diese zu verdecken, der Klang ist für meinen Geschmack aber immer noch ziemlich gut, die fehlenden Kappen haben also eher einen optischen Zweck!?).

Danke vorab für Eure Tipps.

Grüße, Klaus
mirsch
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 17. Jan 2009, 10:06
Servus,

die Axtons hatte ich Anfang der Neunziger auch mal für einige Jahre - und ich verstehe sehr gut, dass Du Probleme hast, Dich von denen zu trennen. Die Preis-Leistung war sehr gut, der Sound durch den Polypropylen-Doppelbass sehr punchy und anspringend, ohne vordergründig zu sein. Ich habe meinen Wechsel auf irgendwas von B&W jedenfalls bereut, und auch die nachfolgenden Keilidhs etc. haben bei weitem nicht so viel Spaß gemacht wie die schwarzen Kisten von ACR / Axton (und um Spaß gehts schließlich viel mehr als um akademische Werte wie Neutralität etc.pp.)

Meinem Sohn habe ich unlängst ein Paar Boxen geschenkt, die Dir ebenfalls gefallen könnten, viel hübscher, zierlicher und besser verarbeitet als die Axtons sind und alles noch einmal viel besser machen als jene, also noch mehr Punch und Spielfreude vermitteln und erfreulicherweise, so Du sie günstiger als zum offiziellen Listenpreis erwerben kannst, in Deinem Budgetrahmen liegen. Hör Dir mal die Monitor Audio RS8 an, ich wette, Du wirst weich - und, falls die Abdeckungen nicht abgenommen werden, Deine Frau auch ...
AxtonAx80
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 17. Jan 2009, 21:38
Hallo Mirsch,

vielen Dank für die Antwort und die Tipps. Gehe mal auf die Suche nach der Box. Ein erster Treffer im Netz läßt 1300 EUR aufleuchten (pro Stück)?
Nachdem ich heute die T+A zurückgegeben habe, sind nochmals ein Paar Boxen zum Testen mit nach Hause gegangen, die Elac FS 207 A, wieder ein Schnäppchen (<800 EUR das Paar).
Spontan war ich erst einmal wieder beruhigt, daß andere Boxen doch gut klingen und Bass haben können. Im direkten Vergleich mit meinen Ax80 kommt aber auch hier keine echte Begeisterung zustande. Problem ist insbesondere der für meinen AX80-Geschmack vergleichsweise zu schlappe Bass. Da dreht man immer wieder am Regler, damit die Bässe endlich Druck bekommen.
Auch bei den Höhen kommen die Elac nicht an die Ax80 ran.
Um es klar zu sagen, ich bilde mir nicht ein, daß die Ax80 besonders präzise sind geschweige denn neutral. Ist halt Geschmack- und Gewöhnungssache, ob man das vermisst.

Nun, bin mal gespannt, wie es weiter geht ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
preisgünstiger Verstärker gesucht
scurio am 13.05.2007  –  Letzte Antwort am 14.05.2007  –  14 Beiträge
Preisgünstiger Receiver gesucht
casce am 17.09.2014  –  Letzte Antwort am 17.09.2014  –  4 Beiträge
Ersatz für Klipsch RF62 gesucht, aber Regallautsprecher!
BOBEK99 am 12.10.2011  –  Letzte Antwort am 13.10.2011  –  11 Beiträge
Ersatz für meine Orbid Sound Neptun gesucht
skippa am 22.04.2015  –  Letzte Antwort am 20.05.2015  –  14 Beiträge
Ersatz für meine alte Anlage gesucht
tor-bjoern am 21.09.2006  –  Letzte Antwort am 26.09.2006  –  25 Beiträge
Ersatz für NAD 304 gesucht....
premierenticket am 01.06.2006  –  Letzte Antwort am 01.06.2006  –  2 Beiträge
Ersatz für Braun CD4 gesucht
irondack1 am 09.10.2011  –  Letzte Antwort am 09.10.2011  –  5 Beiträge
Ersatz für Linn Anlage gesucht!
apfelkuchen am 14.08.2005  –  Letzte Antwort am 18.07.2010  –  8 Beiträge
Vollverstärker, Ersatz für Revox gesucht
grummelzwerg am 04.12.2012  –  Letzte Antwort am 07.12.2012  –  9 Beiträge
Naim Nait5 Ersatz gesucht
sicke am 16.03.2008  –  Letzte Antwort am 22.03.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedStoedebegga
  • Gesamtzahl an Themen1.345.933
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.968