Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ersatz für nuBox 381 für weniger Geld

+A -A
Autor
Beitrag
Haki-28
Stammgast
#1 erstellt: 17. Jan 2009, 23:15
Hallo,

ich habe hier neulich von einem Forenmitglied ein Marantz PM 7001 gekauft, dem ich an meinen PC angeschlossen habe. Eine passende Soundkarte habe ich jetzt auch gekauft und jetzt fehlt das wichtigste Stück. Habe mich bis jetzt immer an der nuBox 381 orientiert, da ein Standlautsprecher wegen Platzgründen nicht in Frage kommt, und ein Subwoofer wegen Nachbarn nicht zu empfehlen ist, und ich aber trotzdem auf BASS nicht verzichten will Falls der Bass nicht reichen sollte, kann man ja auch ein ABL-Moduk nehmen ... Soll ja beim PM 7001 sehr gut zusammen passen (Wird ja auch von nuBert selbst sehr oft empfohlen)

Nundenn, langsam aber sicher frage ich mich aber, ob es denn da keine anderen Lautsprecher gibt, die für das gleiche Geld mehr bieten oder gleich viel bieten. Das Klangspektrum sollte natürlich auch nicht schlecht sein, was aber für mich eher zweitrangig ist, da ich mit dem Klang mit meiner Kenwood LS zufrieden bin und jeder andere Lautsprecher den ich mir zulegen will/werde bestimmt mehr bieten wird

Bis jetzt habe ich nur die Mordaunt Short 902i gesehen. Die aber an die nuBert´s leider nicht ganz ran kommen sollen Naja, was würdet ihr mir denn für ein Paar Regallautsprecher für MAX. 400€ (kommen ja noch Kabel und Wandhalterungen hinzu :.) denn so alles empfehlen?

MfG
Haki-28
Argon50
Inventar
#5 erstellt: 18. Jan 2009, 00:47
Hallo!

nuBox 311

Du wirst aber um selbst probehören kaum rumkommen wenn du nicht völlig auf gut Glück LS kaufen möchtest.

Was letztendlich für dich besser klingt, dass kannst nur du selbst entscheiden.


Grüße,
Argon

CarstenO
Inventar
#6 erstellt: 18. Jan 2009, 06:48
Hallo Haki-28,

als Besitzer der Mordaunt Short Avant 902i kann ich Dich zumindest in Bezug auf die Basswiedergabe etwas beruhigen. In diesem Bereich finde ich die 902i schon recht herausragend.

Die Nubox 381 habe ich im Gegensatz zur Nubox 311 nie gehört, kann mir aber vorstellen, dass das größere Gehäuse und der deutlich größere Tiefmitteltöner der Nubert für eine Überlegenheit bei Pegel und Tiefbass sorgt.

Die Annahme, dass die Nachbarn nur von Basswiedergabe gestört werden, wenn diese aus einem Subwoofer kommt, halte ich für einen Irrtum. Da liegt´s eher an Frequenz und Pegel, als an der Art des Schallwandlers.

Ich schließe mich Argon an, dass Du am besten durch eigenes Probehören und nicht durch irgendwelche Empfehlungen Boxen auswählst.

(Mann, waren die Nuberts eine Enttäuschung für mich ...)

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 18. Jan 2009, 06:59 bearbeitet]
Haki-28
Stammgast
#7 erstellt: 18. Jan 2009, 14:46
Das Problem ist halt dass ich den Markt kaum kenne, und hier auf "Hörempfehlungen" mehr oder weniger angewiesen bin.

So gesehen ist also die nuBox im Bezug Pegel festigkeit kaum zu schlagen.

Edit: Wo könnte ich denn die 902i´s in der Nähe von Duisburg probehören? Kann man wenn man einem Subwoofer sogenannte "Granitplaten" unterm A**** legt, die Nachbarn zumindest ein bisschen schonen?

Wenn ja, kommt dann natürlich noch die Frage hinzu, welcher Subwoofer bei Musikwiedergabe nicht schlapp macht. Und dann noch das Budget von nur 400€


[Beitrag von Haki-28 am 18. Jan 2009, 14:51 bearbeitet]
plüsch
Inventar
#8 erstellt: 18. Jan 2009, 15:08
Hallo Haki,

Bis jetzt habe ich nur die Mordaunt Short 902i gesehen. Die aber an die nuBert´s leider nicht ganz ran kommen sollen

ich würde ehr sagen daß da schon der persöhliche Geschmack mehr wiegt,
wie die Nubert gegenüber der Short "besser" sein soll.

Was ich aber noch wichtiger finde - Du schreibst z.B.von Wandhaltern -
wie sollen die Boxen in welchem Raum wie betrieben werden.

Hintergrund; die meisten Kompaktlautsprecher auch Regallautsprecher genannt ,
haben in dem selben eigentlich nichts zu suchen,wenn denn das Potential auch genutzt werden soll.

Dann wäre noch die bevorzugte Musikrichtung und die überwiegend gehörte Lautstärke zu erwähnen.
Was ich raus lesen kann Bass soll schon sein,aber nicht so viel daß die Nachbarn...

Hallo CarstenO,

(Mann, waren die Nuberts eine Enttäuschung für mich ...)

zu technisch ?

Gruß plüsch
plüsch
Inventar
#9 erstellt: 18. Jan 2009, 15:12

Wenn ja, kommt dann natürlich noch die Frage hinzu, welcher Subwoofer bei Musikwiedergabe nicht schlapp macht. Und dann noch das Budget von nur 400€


Also ,Du möchtest dazu einen Sub der bei Musik nicht schlapp macht,aber die Nachbarn nicht stört.?
Oder wie liegen die Prioritäten genau.

Gruß plüsch
CarstenO
Inventar
#10 erstellt: 18. Jan 2009, 15:35
Hallo Haki-28!


Haki-28 schrieb:
Edit: Wo könnte ich denn die 902i´s in der Nähe von Duisburg probehören?


Saturn Düsseldorf

Hallo plüsch!

Mit dem Begriff "zu technisch" fange ich nichts an. Der Klang klebte recht stark an den Boxen, der Klang war nur wenig detailreich, obwohl die Boxen hell abgestimmt waren.

Carsten
Haki-28
Stammgast
#11 erstellt: 18. Jan 2009, 16:36
Ich mach das alles ein bisschen tabellarisch, damit man einen leichteren Überblick hat:
- Raum: max.25-30m²
- Hörplatz: Keine zwei Meter von den Lautsprechern entfernt seht selbst: *Klick* Inzwischen bin ich zwar in einem anderen Raum, aber der Hörplatz ist immer noch der gleiche.
- Musik: Electro, "Softy-Techno", Hip-Hop und Rap. Nebenbei werden damit auch Filme geguckt und Spiele gespielt.
- Budget: MAX. 400€ (Nur Lautsprecher) + Kabel und Wandhalterungen.
- Verstärker: Marantz PM 7001
- Soundkarte: ASUS Xonar D1

Und die Lautsprecher sollen halt angenehm klingen, aber nicht soviel hörbaren Schall an die Nachbarschaft schicken. Sprich halt: Ich suche nach Möglichkeiten oder gar Lautsprecher mit denen dass möglich ist. Deshalb wollte ich eigentlich auch keinen Subwoofer haben. Wobei man den SW auch eventuell später nachkaufen könnte und mit Granitplatten usw. die Schallübertragung nach unten unterdrücken könnte . Und um ehrlich zu sein, Frage ich mich auch welche Lautsprecher dafür geeignet wären an der Wand zu hängen. Ich schätze mal mit der nuBox 381 der schon mehr als 10Kg wiegt ich schon an der Grenze wäre.


[Beitrag von Haki-28 am 18. Jan 2009, 16:38 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#12 erstellt: 18. Jan 2009, 16:38
Wende doch jetzt einfach Deine eigene Signatur an.
plüsch
Inventar
#13 erstellt: 18. Jan 2009, 17:41
Hallo Haki,
das ist doch schon mal sehr hilfreich.
Wenn das rechts eine Dachschräge ist und die Boxen etwa in die gleich Position sollen sind Lautsprecher mit einer etwas stärkeren Richtwirkung als üblich,sinnvoll.
Da würden mir auf Anhieb kleine Klipsche einfallen.

RB10,RB15,RB51..frage da mal im Klipsch Threadnach-oder SUFU verwenden oben die Rote-
welches Modell empfehlenswert ist.

Als 2.fallen mir noch passive Studiomontore ein.
einmalBreitbändermit stärkerer Bündelung im Mittelhochton.
Oder welche mit Schallführung (Waveguide )
Auf solchen Seiten immer auf die Stückzahl achten.

Dann habe ich hier noch ein Teil spielen ,von dem ich sehr angetan bin.
Nur ist da die Reflexöffnung hinten,das könnte des wenigen etwas zu viel sein.
Außerdem haben die eine "normale Richtwirkung".


aber nicht soviel hörbaren Schall an die Nachbarschaft schicken.

..bei dieser Problematik sollen Dipole ganz gut geeignet sein.
Um die Option auch nutzen zu können ,darf das Pärchen aber nicht mehr wie 200-250 kosten.

Gruß plüsch
Haki-28
Stammgast
#14 erstellt: 18. Jan 2009, 22:06
Was haltet ihr denn vom KEF C3? Dann so ca. einem Monat später wäre dann sogar noch bisschen Geld für einen dazu passenden musikalischen Subwoofer übrig. Habe mich mal ein wenige schlau gelesen und mit einer Granitplatte soll ja mein Problem mit dem Subwoofer und den Nachbarn zum Größenteil geklärt werden. Das sollte aber lieber eine Notlösung bleiben, da ich schon gerne nur ein Paar Lautsprecher haben will. Und bitte bedenken, Lautsprecher sollen nah an der Wand sein und auch ohne Probleme mit Wandhalterungen an die Wand montierbar sein. Ist das denn mit der nuBox 381 überhaupt möglich? Ist jetzt nur so eine Frage, das mir gerade so durch den Kopf geschossen ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
nubox 381 + hk avr135
Ab$olut am 21.01.2010  –  Letzte Antwort am 21.01.2010  –  17 Beiträge
Nubert Nubox 381 zubehör?
eddy08 am 24.09.2009  –  Letzte Antwort am 24.09.2009  –  14 Beiträge
nuBox 381
I_Iron_Hide_I am 29.05.2011  –  Letzte Antwort am 29.05.2011  –  5 Beiträge
Verstärker für nuBox 381
kasir am 09.07.2008  –  Letzte Antwort am 10.07.2008  –  6 Beiträge
Verstärker für NuBox 381
Roman.S am 24.07.2010  –  Letzte Antwort am 26.07.2010  –  40 Beiträge
Verstärker für NuBox 381
N8-Saber am 16.08.2007  –  Letzte Antwort am 27.05.2011  –  11 Beiträge
Verstärker für nubox 381
TDOG123 am 27.01.2013  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  2 Beiträge
Verstärker für Nubox 381
Lenard93 am 23.12.2013  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  6 Beiträge
Stereoverstärker für Nubox 381
danny93 am 20.04.2015  –  Letzte Antwort am 22.04.2015  –  12 Beiträge
Welcher günstige Verstärker für Nubert nuBox 381?
iceman650 am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Marantz
  • KEF
  • Klipsch
  • Mordaunt Short

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 64 )
  • Neuestes Mitgliedalbone_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.740
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.202