Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


chario vs b&w

+A -A
Autor
Beitrag
audio-gerbil
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Feb 2004, 10:36
hallo zusammen,

1. ich hab die suchmaschine benützt und nichts über chario syntar 100 gefunden :-(

2. nun poste ich mein anliegen:
bin auf der suche nach billigen, halbwegs gute stereols (rund eur 300). ich war nun in den letzten tagen probehören und hab folgende zwei in die engere wahl genommen:

- chario syntar 100 oder
- b&w dm303

leider gibt es keine lokale möglichkeit beide in einem direkten test gegeneinander antreten zu lassen. :-(

mir selbst hat die syntar fast eine spur mehr gefallen, jedoch hört man nur bestes von der dm303 und einen eisa award hat sie ja auch.

falls jemand die beiden ls kennen sollte, wäre ich sehr dankbar für eine kaufberatung!!


danke
audio-gerbil
das_n
Inventar
#2 erstellt: 22. Feb 2004, 10:40
ich kenne keinen der beiden ls, aber: kauf doch den, der dir besser gefällt! die awards sagen doch nichts darüber aus, ob der eine besser als der andere ist. da ich von chario noch nie gehört habe, gehe ich mal davon aus, dass die recht unbekannt sind-dann ist doch anzunehmen, dass die einfach noch nicht getestet worden sind. die tests sind sowieso meist null aussagekräftig, dein ohr und dein geschmack sind doch entscheidend! was nützt dir ein preisgekrönter ls, wenn du einen anderen besser findest!
audio-gerbil
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 22. Feb 2004, 11:26
hallo,

chario ist eine (glaub ich) italienische marke. www.charioloudspeakers.com (bischen veraltete homepage)

die syntar 100 spielte eine wharfedale diamond 8.2 und eine kleine evo in grund und boden (meine meinung).

vor allem hat sie einen sehr überzeugenden bass und schöne höhen, obwohl das modell bereits glaub ich 6/7 jahre alt ist.

leider kann ich mir die syntar nicht parallel zu dm303 anhören :-((


hat sonnst noch jemand erfahrungen mit einer der beiden ls gemacht??



danke
audio-gerbil
das_n
Inventar
#4 erstellt: 22. Feb 2004, 11:38
wenn sie die wharfedale in grund und boden gespielt hat, dann kannse ja echt nicht so schlecht sein.

was ich halt nur sagen wollte: lass dich nicht durch irgendwelche ominösen testberichte beeinflussen!
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 22. Feb 2004, 14:02

hallo zusammen,

leider gibt es keine lokale möglichkeit beide in einem direkten test gegeneinander antreten zu lassen. :-(



Hallo,

dann solltest du deinem Geldbeutel zu Liebe aus den Möglichkeiten des lokalen Marktes das beste ziehen. Sonst kann die Ernüchterung sehr gross sein.

Markus
Leisehöhrer
Inventar
#6 erstellt: 22. Feb 2004, 20:10
Hallo,

Die Chario war auch mal ein Überflieger in den Testheften fals Dich das beruhigt. Das Gehäuse alleine schon muss doch klasse sein oder ? Ausserdem hast Du sie schon gehört und für gut befunden. Was soll da noch besseres kommen ?
In der Preisklasse werden andere auch nicht soo viel besser sein können.

Gruss leisehörer
audio-gerbil
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Feb 2004, 23:15
DANKE für eure meinungen.

hab heute die chario bestellt :-)


jetzt fehlt nur mehr noch der player, tuner und verstärker.
es gäbe da 2 möglichkeiten:

1. NAD 320BEE + 422 + 521 BEE für jedoch recht üppige 1000 eur

2. Denon Dra-1000 + DVD-1600 (lt. stereo 70% klangqualität und dvd-audio könnte er auch) für eur 750

was meint ihr??

mfg
audio-gerbil


[Beitrag von audio-gerbil am 23. Feb 2004, 23:21 bearbeitet]
audio-gerbil
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Feb 2004, 11:20
Hallo,

hab mich für die NAD-Kombination entschieden und erwarte meine Teile bereits sehnsüchtigst :-)

Jedoch möchte ich noch meine Erfahrungen los werden:

1. Zur Auswahl stand letztlich: NAD (C521BEE+C320BEE), Denon (DRA-1000+DCD-755AR) und Harman Kardon (HK3480+HD750.

Der Harman verabschiedete sich als erstes, da das Laufwerkgeräusch mehr als nur störend ist und der Klang eindeutig am schlechtesten war.
Die Denon Komponenten waren nicht schlecht (und viel billiger), jedoch wurden die Bässe deutlich zu viel angehoben und die Höhen abgeschnitten.

Tja, dann blieb halt nur mehr NAD übrig :-)

Und nicht vergessen: Preisdrücken!! Hab zum Schluss im Saturn zugeschlagen und den Preis um EUR 150 heruntergehandelt :-)

Die Kombination mit der Chario Syntar 100 ist übrigends hervorragend und die LS sind der Geheimtipp schlecht hin (Preis in AUT EUR 300/350).


Grüße
Audio-Gerbil
aka Der Saturnschreck
hakki99
Stammgast
#9 erstellt: 27. Feb 2004, 14:38
wie, du hast NAD komponenten im Saturn Markt gekauft ?

wie was wo ?????

glaub ich nicht.
audio-gerbil
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 27. Feb 2004, 15:16
Hallo,

gestern im saturn in linz (aut)

NAD (C521BEE+C320BEE)


gruß
audio-gerbil
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 27. Feb 2004, 17:42

wie, du hast NAD komponenten im Saturn Markt gekauft ?

wie was wo ?????

glaub ich nicht. :prost


Hallo,

schau mal einer guck: http://www.nad.de/88888.htm
2 x Saturn sogar in .de

Markus
xlupex
Inventar
#12 erstellt: 27. Feb 2004, 18:22
Strange!

Wo hast du denn die Chario gehört? Da wo du sie bestellt hast? Doch wohl eher nicht, oder?
Den Fairplaypokal bekommst du dafür nicht!

Und dein Fazit:
Und nicht vergessen: Preisdrücken!!
Herzlichen Glückwunsch! Wahrlich zukunftsträchtiges Verhalten!
Leisehöhrer
Inventar
#13 erstellt: 27. Feb 2004, 20:02
Hallo audio-gerbil,

Glückwunsch zu Deinem Kauf. Mich würde interessieren wo es die alten Chario´s noch gibt. Haben die nicht das Bassreflexrohr nach unten ? Sage bitte mal was zur Gehäuseverarbeitung. Kommt das hin das sie 8 Kg pro Stück wiegen ? Wie gross ist der Tiefmitteltöner ?
Währe nett wenn Du meine Fragen beantwortest.
Viel Spass beim Musik hören.

Gruss leisehörer
audio-gerbil
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 28. Feb 2004, 10:51
Hallo,

Hab sie in Linz (AUT) in einem HiFi-Fachgeschäft gekauft. Ja, das Bassreflexrohr geht nach unten. Die Gehäuseverarbeitung ist excellent - Echtholz, gute Verarbeitung und machen auch optisch (hab die black ash) was her (obwohl das Konzept bereits 6/7 Jahre alt ist). Das Gewicht ist lt. Hersteller 7 kg /Stück - hab es leider noch nicht selbst überprüfen können.

Chario Syntar 100:
- Low Frequency Load: vented NRS
- Drivers: 1x 130 mm doped paper woofer
1x 27 mm textile dome tweeter
- Sensitivity: 88 dB SPL 2.83V/1m
- Frequency @-3dB: 70Hz
- Acoustic crossover frequency: 1,950 Hz
- Acoustic Alignment: LKR4-Like
- Rated Impedance: 8Ohm
- Suggested Amplifiers: rated for 30-80 W/8 Ohm
- Sizes mm: 320x180x270
- Weight: 7kg


MfG
Audio-Gerbil
fhhien
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 19. Mrz 2004, 14:51
hallo,
die chario syntar 100 lautsprecher gibt es auch noch bei vergil.de (im saarland). dieser händler hat auch offiziell eine chario-vertretung und macht auch versand.
ich habe mir vor 1 woche 1 paar syntar 100 für mein arbeitszimmer dort gekauft, in walnuss hell furniert, und bin absolut begeistert. in dieser preislage habe ich definitiv noch nichts besseres gehört.
die verarbeitung ist klasse und die lautsprecher sehr solide.
für ihre grösse haben die boxen ein volles, rundes klangbild, so dass man stundenlang hören kann ohne dass etwas nervt.
es wird des öfteren behauptet, dass chario lautsprecher stark den klang verfärben. das kann ich nicht sagen, akustische instrumente klingen meiner meinung nach so wie es sein soll.
die beurteilung von lautsprechern ist natürlich sehr heikel und immer eine geschmacksfrage, aber diese synatr 100 sollte man sich in jedem fall einmal anhören.
Horus
Inventar
#16 erstellt: 19. Mrz 2004, 23:52
Hallo,

falls es jemanden interessiert, Chario-LS gibt es auch in Düsseldorf...... HiFi-Knopf!!!
nullchecker
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 20. Mrz 2004, 00:16
Charios gibts in Sueddeutschland an jeder Ecke und wenn man direkt zum D-Vertrieb gehen mag, dann muss man sich eben in den Bayerischen Wald begeben ...
Verarbeitung ist bei den Boxen exellent, der Tiefgang dagegen (bei den kleinen Syntars) keineswegs.
Von "in den Boden spielen" kann IMHO nicht die Rede sein, doch das wisst ihr alle wahrscheinlich deutlichst besser, als ein Nullchecker, der uebrigens selbst auf Charios abhoert ...
NC
fhhien
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 26. Mrz 2004, 14:45
also, die syntar 100 haben für ihre größe einen herausragenden bass, kräftig und auch sehr präzise.
in einem kleineren hörraum wie meinem (ca. 13 m2) ist es schon fast zuviel des guten.
man darf sie in keinem fall dicht an der wand plazieren.
ich habe schon etliche kompaktlautsprecher gehört, aber im bassvolumen wurde sie von keinem übertroffen (vergleich mit b&w dm601, nubert 310, nubert 360, wharfedale 8.1, tannoy mx2, alle im gleichen raum gehört)
Norbert1970
Neuling
#19 erstellt: 07. Aug 2004, 21:07
Hallo,
bin neu hier im Forum und lese gerade angeregt eure Beiträge über die Chario Syntar 100 Boxen, die ich am NAD C300 und dem CD-Player NAD 520 betreibe.
Einerseits bin ich begeistert von der Aura und Räumlichkeit, die diese Boxen erzeugen (so gut habe ich vorher noch nie Musik gehört; die Atmosphäre fantastisch), andererseits finde ich den Bass zu unpräzise. Manche Songs wummern geradezu (Beispiel: Madonna "Music", Lambchop "Flick"). Könnte das Problem am Verstärker liegen, der nicht genug Leistung aufbringt? Ich vermute aber eher, dass mein Raum (Altbauwohnung mit relativ hoher Decke) Schuld ist.
Vielleicht kann ja jemand helfen. Sollte der Raum die Ursache für die Probleme sein, kann ich die Lautsprecher ja behalten, denn ich ziehe in absehbarer Zeit um.
Gekauft habe ich übrigens auch bei Hifi Knopf in Düsseldorf. Sehr empfehlenswerter Laden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klangerfahrung Chario Syntar 523 und Advance Acoustic EL 200?
Martin.P am 08.08.2012  –  Letzte Antwort am 11.08.2012  –  2 Beiträge
Nubox310 vs. B&W dm303
jazoo am 30.10.2003  –  Letzte Antwort am 30.10.2003  –  3 Beiträge
Phonar Credo M100 vs. Chario constellation delphinus
Pilot74 am 08.06.2015  –  Letzte Antwort am 18.06.2015  –  9 Beiträge
10 Jahre Chario Hiper 1000 - nun nu?
ripclaw am 12.10.2010  –  Letzte Antwort am 14.10.2010  –  12 Beiträge
Hallo und 1.Erfahrungsbericht Dali,B&W, Chario
Punktstrahler am 21.06.2012  –  Letzte Antwort am 24.06.2012  –  2 Beiträge
Chario-Lautsprecher an Yamaha-Elektronik
audiosoph am 25.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.12.2007  –  12 Beiträge
Pioneer A-209 R ? + B&W DM303?
onkelz am 22.09.2007  –  Letzte Antwort am 26.09.2007  –  18 Beiträge
Cambridge 540A V2 + Chario Silhouette 200T
Spagie am 15.05.2008  –  Letzte Antwort am 17.05.2008  –  3 Beiträge
KEF iQ1 vs B&W DM303 als "Studio"-Monitoring-LS ???
SiMoNkAy23 am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  9 Beiträge
b&w oder elac
mirrorball am 29.04.2005  –  Letzte Antwort am 03.05.2005  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Harman-Kardon
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.511 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedsiggibm
  • Gesamtzahl an Themen1.352.554
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.789.830