Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hifi für Schulklasse?

+A -A
Autor
Beitrag
curler
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 23. Jan 2009, 18:14
Hallo alle zusammen.
Ich suche eine Hifi Anlage deren Preis 300€ nicht überschreitet.
Sie ist für eine Klasse voller 16-17 Jähriger also sie braucht satte(starke) Bässe und darf auf keinen Fall krachen wenn man mal schön laut aufdreht. Welche ist in diesem Fall zu empfehlen?
Memory1931
Inventar
#2 erstellt: 23. Jan 2009, 20:31
Nabend,

wo und wie soll das ganze denn genutzt werden?
kommt auch gebraucht in Frage?
Für 300 € wirst Du wohl kaum was "anständiges" bekommen können........

Gruß
Fhtagn!
Inventar
#3 erstellt: 23. Jan 2009, 22:56
Moin,

gebraucht gibt es da sehr wohl einiges in dem Budget.

Frage: Welche Medien sollen abgespielt werden?
Wie laut soll das Ganze enden?

MfG
Haakon
Memory1931
Inventar
#4 erstellt: 24. Jan 2009, 16:04

Fhtagn! schrieb:
Moin,

gebraucht gibt es da sehr wohl einiges in dem Budget.

Frage: Welche Medien sollen abgespielt werden?
Wie laut soll das Ganze enden?

MfG
Haakon


Moin Haakon,

dann stell doch mal was zusammen, mit dem eine ganze sich ggf. lauthals unterhaltene Schulklasse anständig (ggf. einen ganzen Abend) übertönt werden soll.

Gruß


[Beitrag von Memory1931 am 24. Jan 2009, 16:06 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#5 erstellt: 24. Jan 2009, 18:16
Klar:

LS: http://www.thomann.de/de/the_box_pa_15_eco.htm
140€/Paar

Endstufe: http://www.thomann.de/de/the_tamp_e400.htm
99€

Quelle: Iegendein gebrauchte CD Player mit geregeltem Ausgang, z.B. Denon DCD-860, für ca. 35€ in der Bucht.

Bleiben noch ein Paar € für Baumarktkabel übrig.

Wo ist das Problem?

Gruß
Haakon
curler
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 24. Jan 2009, 19:04
erm.. kostet nich nur eine box so viel?
und wie is das bei der endstufe..kann ich da ganz normal so ein kabel das also den normalen kopfhörer eingang hat und in zwei polen endet anstecken?
was bedeutet in dem zusammenhang Passiv?
Memory1931
Inventar
#7 erstellt: 24. Jan 2009, 19:18

Fhtagn! schrieb:
Klar:

LS: http://www.thomann.de/de/the_box_pa_15_eco.htm
140€/Paar

Endstufe: http://www.thomann.de/de/the_tamp_e400.htm
99€

Quelle: Iegendein gebrauchte CD Player mit geregeltem Ausgang, z.B. Denon DCD-860, für ca. 35€ in der Bucht.

Bleiben noch ein Paar € für Baumarktkabel übrig.

Wo ist das Problem?

Gruß
Haakon


Na gut,

Billig PA
reicht aus
is aber kein Hifi

Gruß
Fhtagn!
Inventar
#8 erstellt: 24. Jan 2009, 19:27
HiFi ist für den Zweck wohl auch nicht sonderlich geeignet, oder?


Nein, Stückpreis der LS ist 69€.
Passiv heist, dass sie nicht aktiv sind , also ganz normale Lautprecher ohne eingebauten Verstärker.

Wichtig ist, dass das Quellgerät, also der CD Player oder MP3 Player einen Ausgang hat, bei dem die Lautstärke eingestellt werden kann.

Die Thomann Endstufe ist für deinen Zweck aufgrund der Klinkeneingänge wohl nicht so geeignet, ich würde da doch eher eine andere günstige PA Endstufe mit Cinch eingängen kaufen, z.B. von McCrypt.

Wichtig ist: Was soll da angeschlossen werden? CD, MP3?


[Beitrag von Fhtagn! am 24. Jan 2009, 19:28 bearbeitet]
curler
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 24. Jan 2009, 22:27
Ja nur Mp3 wie zb iPods oder sowas.. einfach die normal Kopfhörer buchse
linear
Stammgast
#10 erstellt: 24. Jan 2009, 22:52
Also zum nebenbei Dröhnen. Dann dürfte die Anlage ausreichen. Wenn nur MP3-Player bzw iPod angeschlossen werden sollen, dann hat sich ja die Frage des CD-Spielers erledigt. Die Lautstärke kann man am Porti ändern.
zuyvox
Inventar
#11 erstellt: 25. Jan 2009, 14:52
hm... ich find das alles etwas merkwürdig. Zumal ICH als ehemlaiger Schüler (bin 20) nicht so gute Erfahrungen gemacht habe, wenn man dusseligen Jugendlichen eine Anlage überlässt...
Naja gut.
Ich würde trotz der Lautstärke nicht zu PA Greifen und auch wenns nur ne Schulklasse ist, nicht zu MCCrypt und co.

Wie viel Platz ist denn vorhanden??

Also meine erste Idee wäre:

Ein gebrauchter Verstärker, von Sony und co., eben etwas was günstig zu haben ist und bei Zerstörung nicht so wehtut, wie zb. den hier: Sony TA-F100
An den kann man mit Adapterkabeln (Cinch auf Klinke sogar 2 Mp3 Player anschließen und natürlich auf der Vorderseite auch noch einen und dann hin und her wechseln...

Dazu dann robuste Boxen. Muss nicht PA sein. Sofern die Kiddies anständig sind, stellt euch 2 Magnat Monitor 220 ins Zimmer.
Oder besser, Lautsprecher mit Metall Front, damit die Chasis nicht so leicht zerstört werden können... hier wäre dann, anstelle der Thomann Vorschlläge vielleicht so ein Mist wie Raveland angebracht. Klingt nicht so gut wie die Magnat, hält aber selbst Vandalismus weitesgehend stand.
hier

so würd ich´s machen...
born2drive
Inventar
#12 erstellt: 25. Jan 2009, 15:37

zuyvox schrieb:
hier

so würd ich´s machen...

Bei allem Respekt... wir sind im HIFI Forum.
Auch wenn es sich nur um Hintergrundgedudel handelt, auch wenn wenig Budget vorhanden ist... sollte man sich doch nicht in die tiefsten Grotten der Angebote für Vollidioten begeben.

Entweder mehr Budget auftreiben, oder sich mit ein paar Einsteigerkompaktlautsprecher eines Markenherstellers begnügen.

Unsere Konsumgesellschaft suggeriert uns, dass wir stets maximale Qualität/Prestige für möglichst wenig Geld bekommen können... und im Nachhinein ist das Gejammer gross, weil der Mist auseinanderfällt, oder man sich einen Hörschaden geholt hat.


[Beitrag von born2drive am 25. Jan 2009, 15:37 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#13 erstellt: 25. Jan 2009, 16:11

curler schrieb:
braucht satte(starke) Bässe und darf auf keinen Fall krachen wenn man mal schön laut aufdreht.



Der mickerige Sony mit seinen 40Watt zerschranzt bei hohen Pegeln jede Box. M.E. total ungeeignet.
Überhaupt endet bei Partypegeln jeder kleine Vollverstärker und jede kleine Billig-HiFi Box als Rauchsäule.

"Einsteigerkompaktlausprecher" als Schallwandler für eine Horde von ca. 20 Schülern zu empfehlen, finde ich etwas "unqualifiziert".

Die Thomann LS sind jedenfalls nicht aus den "tiefsten Grotten der Angebote für Vollidioten", sondern schon brauchbar, wenn sehr sehr wenig Geld vorhanden ist.

PA Endstufen, auch die billigen, sind zumindest gegen Überlast geschützt, LS-mordende Verzerrungen, wie mit dem oben genannten Sony, sind ebenfalls nicht zu erwarten.

Mit einem günstigen 2-Kanal Mixer kann man auch gut mehrere Quellen anschliessen.
curler
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 25. Jan 2009, 16:26
Wo liegt eigentlich der unterschied zw. http://www.thomann.de/de/the_box_pa_15_eco.htm ; http://www.thomann.de/de/the_tamp_e400.htm dieser zusammenstellung und einem solchen system? -> http://www.t-online-...K+Schwarz/index.html


[Beitrag von curler am 25. Jan 2009, 16:27 bearbeitet]
Fhtagn!
Inventar
#15 erstellt: 25. Jan 2009, 16:40
Das eine ist dafür ausgelegt, lange mit hoher Lautstärke zu arbeiten.
Man sollte aber, wenn man PA Geräte nimmt, zumindest im groben wissen wie die Dinge anzuschliessen sind und welche Kabel man benötigt. Dazu sollte auch ein kleiner Mixer benutzt werden.
Die Klangqualität der Boxen ist bei den genannten nicht unbedingt Wohnzimmer-HiFi. Dafür können sie laut.


Die kleine Panasonic-Plastikanlage wird wohl bei hoher Lautstärke nur noch ein Krächzen von sich geben. Irgendwann dann gar nichts mehr.
Aber Musikrichtungen wie "Schranz" sind ja bei der Jugend auch beliebt .

Dafür ist sie einfach zu bedienen und leicht anzuschließen.

300€ würde ich aber nicht im Traum dafür ausgeben.....
born2drive
Inventar
#16 erstellt: 25. Jan 2009, 17:00

Fhtagn! schrieb:

Die Thomann LS sind jedenfalls nicht aus den "tiefsten Grotten der Angebote für Vollidioten", sondern schon brauchbar, wenn sehr sehr wenig Geld vorhanden ist.

Schau doch bitte wenigstens nach, auf wessen Post ich geantwortet habe.

Ich habe mich nämlich auf die Raveland-Teile bezogen... nicht auf die "The Box"-LS. Diese sind mMn die einzige Lösund, wenn es bei den 300€ und dem Verlangen nach hohen Pegeln bleibt. Die sind klanglich zwar keinesfalls als gut zu bezeichnen, jedoch schaut's auf den Fotos so aus, als wenn sie wenigstens einen akzeptablen HT beherbergen (keinen Piezo-Mist wie bei den Raveland).
zuyvox
Inventar
#17 erstellt: 25. Jan 2009, 19:43
Das die Raveland Mist sind weiß ich auch... und

Entweder mehr Budget auftreiben, oder sich mit ein paar Einsteigerkompaktlautsprecher eines Markenherstellers begnügen.


Also es ist ja die Frage, wie gehört wird... Wollt ihr da Party machen oder einfach nur laut Musik hören?

Denn für laute Musik reicht ein normaler HiFI Amp durchaus, er könnte zugegeben nur etwas mehr Leistung als der kleine Sony haben aber sonst...
und auch mit kompaktboxen erreicht man ne Menge. Wenn der Platz reicht kann man ja auch Stand LS nehmen...

Mit billigen PA Endstufen und sogenannten Discoboxen (wie die Thomann und die scheiß Raveland) habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Mit sowas wird heute noch eine kleine Pausenhalle beschallt und es ist eine klangliche Hölle!

Als letztes wurde unser Klassenraum mit einen älteren PC und 2 Aktiv Lautsprechern beschallt. Waren 2 größere von Speedlin, haben glaube ich 30€ gekostet. War nicht tief, aber laut und klang erschreckend gut. Aber wir wollten auch keine Parties feiern sondern nur Musik hören.

Naja meine Meinung... ich würde von PA jedenfalls die Finger lassen es sei denn es ist mehr als 300€ zur verfügung.
Fhtagn!
Inventar
#18 erstellt: 25. Jan 2009, 20:16
Ja, Aktivboxen wären auch ne Lösung.

SOlche hier z.B.

http://www.thomann.de/de/the_box_pa110a.htm
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche HiFi Anlage?
Ande451 am 10.06.2009  –  Letzte Antwort am 10.06.2009  –  11 Beiträge
Bass-starke anlage zu humanem preis?
Seraphim02 am 19.11.2011  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  13 Beiträge
Hifi-Anlage für 200-300 ?
murbs am 26.05.2009  –  Letzte Antwort am 27.05.2009  –  4 Beiträge
Hifi für 300- maximal 500 Euro
reuabreliz am 10.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  6 Beiträge
Kleine Hifi/DVD Anlage
oliver-prince am 19.05.2009  –  Letzte Antwort am 20.05.2009  –  22 Beiträge
Hifi Anlage für um max. 300 Euro ? ist das möglich ?
mercedes-c180 am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  38 Beiträge
Kaufberatung für eine Hifi-Anlage
Slash316 am 17.03.2004  –  Letzte Antwort am 21.03.2004  –  16 Beiträge
Hifi-Anlage - welche Komponenten?
wolff am 06.03.2003  –  Letzte Antwort am 10.03.2003  –  5 Beiträge
Suche HiFi Anlage für mein Zimmer
davinci1996 am 29.09.2011  –  Letzte Antwort am 10.10.2011  –  8 Beiträge
Verbesserungsvorschläge für Hifi-Anlage?
Base_Interface am 28.03.2003  –  Letzte Antwort am 31.03.2003  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 59 )
  • Neuestes Mitgliedxinliu
  • Gesamtzahl an Themen1.345.052
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.027