Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bass-starke anlage zu humanem preis?

+A -A
Autor
Beitrag
Seraphim02
Neuling
#1 erstellt: 19. Nov 2011, 12:14
Hey erstmal,

Also ich suche eine Stereoanlage für mein ca. 25m² großes zimmer.
Sie sollte auch bei hoher lautstärke noch klaren klang ausspucken und ein absolutes muss für mich sind tiefe bässe (nach möglichkeit in der stärke noch verstellbar) die gesamte anlage sollte jedoch einen rahmen von ca. 300 euro nicht übersteigen was mich in diversen online seiten bereits zur verzweiflung getrieben hat da dort allein die subwoofer so viel kosten.
Ich würde mich über etwas Hilfe und beratung sehr sehr freuen und bedanke mich schonmal im vorfeld. Falls ihr noch irgendwelche fragen habt würd es mich freuen sie euch beantworten zu dürfen

mit freundlichen grüßen
DavidH83
Stammgast
#2 erstellt: 19. Nov 2011, 13:02
Für 300€ sind deine Anforderungen nur gebraucht annähernd zu erfüllen.

Hast du denn schon irgend etwas (Verstärker, CD Player, Computer als Zuspieler, ...) bzw. was muss alles von den 300€ bezahlt werden?

Ist dir Größe der Lautsprecher egal?

Sind die 300€ die absolute Schmerzgrenze, oder kannst du eventuell noch ein bisschen sparen?

Was für Musik hörst du? Und wie laut?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 19. Nov 2011, 13:09
Hallo,

ich verkaufe ein Paar Grundig Monolith 90 Aktivlautsprecher,

sie können zwar laut und auch Bass (ab 20Hz),
aber nicht nur.

Wenn es nur darum geht sind diese Lautsprecher zu schade,
denn diese sind richtig gut.


Da sie aktiv sind kannst du sie theoretisch direkt an den PC,
direkt an einen MP3 Player,
an einen CD Player mit variablem Ausgang,

dranhängen ohne jedes weitere Gerät.

Natürlich kann auch ein Vorverstärker der früheren Grundig SXV ... Reihe die Lautsprecher "beschicken" lassen,
wenn du Höhen,Mitten und Bassregler haben möchtest und mehrere Geräte anschliessen willst.


Gruss


[Beitrag von weimaraner am 19. Nov 2011, 13:10 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 19. Nov 2011, 15:30
Hi

Bei deinen Ansprüchen und dem geringen Budget, wären die Grundig Aktivboxen von weimaraner sicherlich eine wirklich hervorragende Option.
Ich kann mir nicht vorstellen, das Du mit neuem Equipment oder den üblichen gebrauchten Verdächtigen eine ähnliche Performance erzielen wirst.
Das gilt insbesondere dann, wenn Du dir auch noch einen passenden Verstärker kaufen musst, da werden die 300€ Budget jedenfalls nicht ausreichen.

Saludos
Glenn
audiotom87
Stammgast
#5 erstellt: 20. Nov 2011, 02:27
Vielleicht liest du auch hier ein wenig mit.
Das Problem ist im Grunde das gleiche.
Es werden Lautsprecher mit gutem Bass gesucht die nicht mehr als 150€ kosten sollen.
Für die restlichen 150 € bekommst du definitiv einen guten gebrauchten verstärker dazu.

Grüße
Tom


[Beitrag von audiotom87 am 20. Nov 2011, 02:28 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Nov 2011, 09:54
@audiotom87

Welche der bisher verlinkten Lsp. in dem von Dir aufgezeigten Thread haben deiner Meinung nach einen guten und auch tiefen Bass?

Saludos
Glenn
audiotom87
Stammgast
#7 erstellt: 20. Nov 2011, 14:37
Vor allem die Quadral Amun sind schon ausgewachsene Standlautsprecher.
Denke dass der 12" Canton Sub noch ein wenig mehr liefert. deswegen hab ich den ja auch in dem anderen threat empfohlen.
Wie gesagt das Problem ist in etwa das gleiche.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 20. Nov 2011, 14:48
Eine gut erhaltene Quadral Amun für 150€, na da wünsche ich viel Glück beim suchen.
Ich kenne auch keinen Canton 12" Subwoofer, der echten Tiefgang hat und ins Budget passt.
Dann noch einen adäquaten Verstärker dazu, also nie und nimmer gibt es das alles für max. 300€!

Die Grundig Aktivlsp. von weimaraner haben vier 230mm Chassis und werden aktiv angesteuert, rechne da mal die Membranfläche aus!
Ich will die Grundig jetzt nicht in den himmel heben, zu mal ich das Alter und den Zustand nicht kenne, denke aber mal das die soweit okay sind.
Also ob es für 300€ was besseres gibt, insbesondere wenn man die gesetzten "Ansprüche und Vorstellungen" des TE sieht, glaube ich wird schwer.

Saludos
Glenn
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 20. Nov 2011, 14:48

audiotom87 schrieb:
Vor allem die Quadral Amun sind schon ausgewachsene Standlautsprecher.


Hallo,

sind zwar ausgewachsene Standlautsprecher,
aber die Amun sind sicher nicht so basslastig abgestimmt wie der TE es hier gerne hätte (so meine Vermutung nach der Überschrift)oder die aktiven Grundig Monolithen hierzu fähig sind,
die Monolith haben ja doppelt so viel Membranfläche.

Bei mir stehen die grösseren Quadral Montan im gleichen Raum wie die Monolithen,
im Bassbereich keine Chance für die Quadral.

Gruss
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 20. Nov 2011, 15:07
Das dachte ich mir und glaube Dir das sogar aufs Wort, obwohl ich weiss, das Du die Lsp. verkaufen willst.
Aber das ist halt einfach ne logische Schlußfolgerung und den Rest steuern dann die gemachten Erfahrungen bei.

Saludos
Glenn
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 20. Nov 2011, 15:28

GlennFresh schrieb:
Das dachte ich mir und glaube Dir das sogar aufs Wort, obwohl ich weiss, das Du die Lsp. verkaufen willst.


Von verkaufen wollen kann eigentlich nicht die Rede sein

Mittlerweile muss laut meiner besseren Hälfte mal ausgedünnt werden,
das die Quadral Montan und die Monolith zusammen in einem Raum stehen macht vllt verständlich das ich etwas "überausgerüstet" daherkomme.

Die Grundig habe ich diese Woche mal wieder im Einsatz gehabt,zusammen mit Chris Jones haben sie mir ne Gänsehaut gezaubert,
so das ich nicht unbedingt unglücklich darüber bin das die Teile noch da sind

Entschuldigung für OT


Gruss


[Beitrag von weimaraner am 20. Nov 2011, 15:29 bearbeitet]
audiotom87
Stammgast
#12 erstellt: 20. Nov 2011, 15:37
Was die Quadral angeht wird das wohl so stimmen, sehe gerade dass Quadral die Tieftöner zum alten Modell leider etwas abgespeckt hat.
Den von mir empfohlenen Plus C kann man tatsächlich mit einem As 50 vergleichen.
Habe beide schon gehört. Der as 50 geht etwas tiefer,
der Plus C spielt dafür etwas exakter.
Vom Pegel her sind beide gleichwertig. Als Basschwach würde ich sowas nicht bezeichnen
Würde das tatsächlich mal als Option in betracht ziehen.
Plus C mit Plus D oder S ist in jeden Fall drinnen und nicht zu verwechseln mit der aktuellen Canton Plus Reihe!


[Beitrag von audiotom87 am 20. Nov 2011, 15:42 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 20. Nov 2011, 17:39

audiotom87 schrieb:

Als Basschwach würde ich sowas nicht bezeichnen


Von bassschwach habe ich nichts geschrieben, Du musst schon richtig lesen!


audiotom87 schrieb:

Würde das tatsächlich mal als Option in betracht ziehen.
Plus C mit Plus D oder S ist in jeden Fall drinnen und nicht zu verwechseln mit der aktuellen Canton Plus Reihe!


Das kann der TE auch gerne tun, ob sein Budget für Subwoofer, Lsp. und Verstärker ausreicht, wird er dann feststellen.
Ach ja und von einer Verwechslung kann meinerseits keine Rede sein, die alten Canton Sachen kenne ich übrigens ganz gut.
Die waren besser als das neue Brüllwürfelgeraffel, aber es gibt noch immer ganz gute Modelle in der aktuellen Plus Serie.

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Vollverstärker zum humanem Preis
bossbanse am 04.06.2014  –  Letzte Antwort am 06.06.2014  –  45 Beiträge
Starke Mitteltöner
Chris1828 am 28.02.2011  –  Letzte Antwort am 28.02.2011  –  4 Beiträge
Bass Liebhaber sucht große starke Lautsprecher
KernKraft am 18.06.2008  –  Letzte Antwort am 22.06.2008  –  39 Beiträge
Suche Bass-Starke Kompaktboxen
LEXX100 am 30.10.2008  –  Letzte Antwort am 03.11.2008  –  17 Beiträge
starke aber rel. günstige Endstufe nur für sub
Igel60 am 01.06.2010  –  Letzte Antwort am 22.06.2010  –  22 Beiträge
Eine gute Bass Anlage
king-of-kingz am 24.04.2005  –  Letzte Antwort am 24.04.2005  –  3 Beiträge
Preis für die Anlage zu wenig?
K3nny999 am 17.03.2009  –  Letzte Antwort am 19.03.2009  –  5 Beiträge
Suche Anlage mit viel Bass
007promi am 28.08.2013  –  Letzte Antwort am 01.09.2013  –  16 Beiträge
Suche Bass-Starke Standlautsprecher bis 800€
ssab13 am 06.11.2006  –  Letzte Antwort am 07.11.2006  –  27 Beiträge
Kaufberatung von Anlage mit Bass
Timmmmeeee am 03.02.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Canton
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedXenoxus
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.579