Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Phonovorverstärker 250 bis 500 Euro ? HELP WANTED !

+A -A
Autor
Beitrag
big_diddy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Mrz 2009, 15:37
Hi Musik-und Vinyl Freunde.
Ich knoble seit Tagen über dem folgenden Problem: welchen Phono-Pre? Die Eckdaten: höre viel Rock, Blues, Jazz, Reggae, Funk, 70er, liebe es gerne fett und satt. Ich habe einen NAD PP2 ausprobiert, der reicht mir noch nicht. Meine Kette: Preamp direkt an die Pioneer M-73 Endstufe, meine Boxen sind Elac 209 Jet, mein Plattenspieler ein Dual CS5000 mit Ortofon OMB20. Ich bin willens 250 bis 500 Euro auszugeben und völlig verwirrt was ich nun machen soll: Creek, Project Phono Box Tube oder nicht Tube, Cambridge, Supa, Lehmann etc... Die Beratung bei phonophono hilft mir auch nicht gerade weiter... nach deren Beschreibung würde ich jetzt am ehesten den Gran Amp 2SE oder die Phonobox Tube MKII SE vorziehen. Achja: MM System!!! Als Musikproduzent bin ich aus dem Ton-Studio gewohnt auf den Dynamikwert zu achten. Der ist bei der Phonobox mit 96dB am besten, und die hat auch Subsonic. Ich bin Musikliebhaber und kein Technikfreak lasse mich aber gerne belehren... Danke für Tipps!
ps: ein Dynavox TPR2 habe ich spasseshalber mal probiert und gleich wieder zurückgegeben, da war ein Kanal defekt. Ist mir auch zu billig, aber eigentlich ein interessantes Teil mit dem 2ten Line Input und Volumen-Regler speziell für mich der möglichst direkt in die Endstufe will ohne klangverformenden Vorverstärker...
springer750
Stammgast
#2 erstellt: 14. Mrz 2009, 18:13
Lehmann wäre meine Empfehlung, mehr Leistung fürs Geld bekommst Du nur, "wenn Du dran glaubst"...

Und sei sicher...je mehr Du fragst, um so mehr Empfehlungen wirst Du generieren

Gruß
Hifi-Tom
Inventar
#3 erstellt: 14. Mrz 2009, 20:10
Hallo,

von Heed gibt es da sehr gute und bezahlbare Lösungen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 14. Mrz 2009, 22:07
Ja, Heed wäre ein Empfehlung nur sind die Questa nicht individuell an den Tonabnehmer anpassbar und der Quasar zu teuer.

Ich würde den Trigon Vanguard ins Visier nehmen.

http://www.trigon-audio.de/html/de/frm.htm
http://www.phonophono.de/Ytrigon_vanguard.php3?Kennung=

Gruß
Bärchen
big_diddy
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Mrz 2009, 11:07
...hi, danke erstmal soweit. Trigon Vanguard hatte ich auch schon im Visier, gibt es da einen Unterschied zwischen I und II der signifikant ist? Vielleicht I besser für MM oder II die neue überarbeitete Version und deshalb I nicht mehr empfehlenswert etc...? Braucht man unbedingt den Subsonic Filter?
the_det
Stammgast
#6 erstellt: 15. Mrz 2009, 11:27
Hallo,

den Vanguard halte ich auch für einen Super-Tip. Später kann man mit der Volcano-Akku-Stromversorgung aufrüsten. Ein wirklich tolles Gerät.
Als Ergänzung würde ich vielleicht noch den Tonabnehmer mit der OM30-Nadel aufrüsten.

Grüße
Det
big_diddy
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Mrz 2009, 11:30
Hi, das mit der OM30 Nadel hatte ich auch schon vor! Gedankenleser, was? Ich habe nur gutes vom Vanguard gehört aber da ist eben auch noch für mich unnütze MC Elektronik an Bord,- gibt es einen wichtigen Unterschied zw. Version 1 und Version 2 so wie sie momentan bei phonophono angeboten wird? Version 1 kursiert auf dem Gebrauchtmarkt.
Hifi-Tom
Inventar
#8 erstellt: 15. Mrz 2009, 11:48
Hallo,

da es Dir um MM geht, brauchst Du keine Anpassbarkeit des Phonoverstärkers u. auch kein zusätzl. MC, also nochmal meine Empfehlung: Heed Questar MM, fürs Geld wirklich sehr gut u. nachträgl. auch mit externem Netzteil aufrüstbar.
big_diddy
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Mrz 2009, 12:03
Hi Hifitom, meinst du das teil hier:
http://www.phonophono.de/YD81222_139.php3?Kennung=
299 Euro? Ich finde nur diese Netzteilaufrüstung extrem unsympathisch, da habe ich ohne das fette Netzteil immer ein Gefühl der Unvollständigkeit und mit dem Netzteil (Preis?) ist das Gerät dann wieder in einer anderen Preisklasse und vielleicht nicht mehr der für mich "Gute Deal"...
Mir wurde ein Forte Audio Phono Pre angeboten... Irgendwelche Kommentare?
xutl
Inventar
#10 erstellt: 15. Mrz 2009, 12:27
Wenn der Preis für DICH OK ist
---->
Nimm ihn und viel Spaß damit
big_diddy
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 15. Mrz 2009, 12:30
...andererseits (und hieran sieht man in welcher Bredouille ich mich befinde) wurde mir ein Vanguard 2 mit Vulcano für knapp 400 Euro angeboten??? Wat nu? Scheint mir schon mal besser als die Lösung Heed Questar mit Mini-Spack Netzteil
xutl
Inventar
#12 erstellt: 15. Mrz 2009, 12:33
Nimm die "billigere" Lösung.

ODER

Werf eine Münze

PS:
Teile die mit einem besonderen Netzteil o.ä. aufgerüstet werden können, ignoriere ich grundsätzlich.
big_diddy
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 15. Mrz 2009, 12:42
Weise, weise
Halte diese Aufrüstangebote auch für marketingmäßigen Schwachsinn weil man sich immer verarscht fühlt.
the_det
Stammgast
#14 erstellt: 15. Mrz 2009, 13:53
Moin,
big_diddy schrieb:
Halte diese Aufrüstangebote auch für marketingmäßigen Schwachsinn weil man sich immer verarscht fühlt.

Das ist Geschmackssache.
Jedenfalls könntest Du beim Vanguard auch mal ein MC ausprobieren (und dann evtl. darauf hängenbleiben, so wie ich )

Grüße
Det
big_diddy
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 15. Mrz 2009, 14:08
Ja, das stimmt nun auch wieder. Flexibilität ist immer gut. Und beim Vanguard stimmt für mich auch der Preis, für 400 inkl. Vulcano liege ich im Budget und habe noch was übrig für die OM30.
baerchen.aus.hl
Inventar
#16 erstellt: 15. Mrz 2009, 14:11
Hallo,

ich finde, das spezielle Netzteil für den Vanguard bringt nichts, jedenfalls hab ich beim Probehören so empfunden. Aber schaden tut es auch nicht und wenn Du beides zum guten Preis angeboten bekommst...also wo ist das Problem...


the_det schrieb:

Jedenfalls könntest Du beim Vanguard auch mal ein MC ausprobieren



So sehe ich das auch. Der Vanguard ist höchst flexibel und hält so alle zukünftigen Optionen offen

Gruß
Bärchen
big_diddy
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 15. Mrz 2009, 14:54
Das schreit ja gerade zu danach zu fragen: welches MC würdet ihr mir denn dann empfehlen - im Rahmen der Wertigkeit meiner mittelmäßigen Spass-Hifi-Kette, als Alternative zum OMB20 mit 30er Nadel, für Rock, Bluesrock der 70er?
baerchen.aus.hl
Inventar
#18 erstellt: 15. Mrz 2009, 15:06

big_diddy schrieb:
Das schreit ja gerade zu danach zu fragen: welches MC würdet ihr mir denn dann empfehlen - im Rahmen der Wertigkeit meiner mittelmäßigen Spass-Hifi-Kette, als Alternative zum OMB20 mit 30er Nadel, für Rock, Bluesrock der 70er? 8)


z.B.:
http://www.williamth...173-175_p4568_x2.htm
http://www.williamth...173-175_p4861_x2.htm
http://www.phonophono.de/YA92001_180.php3?Kennung=
big_diddy
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 15. Mrz 2009, 15:12
coole Sache, thanks. Kennst du dich auch mit dem tatsächlichen Sound aus, also welches bringt fetteren Bass?
baerchen.aus.hl
Inventar
#20 erstellt: 15. Mrz 2009, 16:22
das MC Nr2 ist etwas höhenbetont und hat einen schnellen, präzisen Bass und spielt insgesamt sehr sauber. Es ist ein Auslaufmodell das Samba ist als Nachfolger gedacht und haut Klanglich in die gleiche Kerbe.
Das sehr dynamische Benz würde dir wohl am ehesten gefallen
big_diddy
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 15. Mrz 2009, 16:33
Danke für den Tipp. Noch ne Frage bevor ich Trigon-Vanguard mäßig zuschlage: wäre nicht auch Restek Mini Riaa eine Alternative? Liegt in der Preislage, ist genau anpassbar etc...?
baerchen.aus.hl
Inventar
#22 erstellt: 15. Mrz 2009, 16:38
Kann ich dir leider nicht sagen, ich kenne das Gerät von Restek nicht....
Hifi-Tom
Inventar
#23 erstellt: 15. Mrz 2009, 21:40
Und noch was, das MM od. MC-System muß zu Deinem Tonarm passen, Stichwort effektive Masse & Nadelnachgiebigkeit.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker 250,- bis 500,- Euro
kumquat am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 16.11.2010  –  15 Beiträge
Subwoofer bis 250 Euro
XenTis am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 07.02.2010  –  7 Beiträge
Plattenspielerempfehlung (bis 250,- Euro)
Garfield0815 am 26.08.2013  –  Letzte Antwort am 09.10.2013  –  14 Beiträge
Verstärker bis 250 Euro
Flangel am 29.08.2016  –  Letzte Antwort am 30.08.2016  –  5 Beiträge
Empfehlungen RegalLS bis ca. 500 Euro/Paar?
fotofib am 27.11.2013  –  Letzte Antwort am 20.12.2013  –  21 Beiträge
Lausprecherpaar bis 500 euro
fredimac am 01.12.2003  –  Letzte Antwort am 02.12.2003  –  29 Beiträge
Kompaktanlage - bis 500 Euro
Jazzmatazz40 am 19.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  8 Beiträge
Subwoofer bis 500 Euro
CapitänKalle am 01.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.01.2012  –  11 Beiträge
Subwoofer bis 500 Euro
hucky50 am 30.01.2012  –  Letzte Antwort am 30.01.2012  –  4 Beiträge
lautsprecherboxen bis 500 euro
-kugel- am 20.08.2012  –  Letzte Antwort am 21.08.2012  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Dynavox
  • Trigon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitglied/marasw/
  • Gesamtzahl an Themen1.346.085
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.549