Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Rotel RA-1062 empfehlenswert?

+A -A
Autor
Beitrag
popy117
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Apr 2009, 19:15
Hey Leute!

Ich bin schon seit längerem auf der Suche nach einem neuen Stereo-Vollverstärker und bin auf den RA-1062 gestoßen...

Hat dieser genug "Power" für meine Nubox 681?
Kann er auch sogar leistungsstärkere Lautsprecher als die Nubox 681 ausreichend befeuern?

Er hat ja "nur" 60 Watt pro Kanal, hab aber schon öfters gehört, dass Rotel trotzdem sehr gut sein soll.


Ich hoffe ihr könnt mir helfen


In dem Sinne
OliNrOne
Inventar
#2 erstellt: 20. Apr 2009, 20:41
Teste ihn derzeit daheim noch gegen/mit einem Music Hall 25.2 und meinem NAD 325 !!

Finde das der 1062 am detailreichsten spielt. Er ist vor allem sehr ohrenfreundlich, auf jeden Fall an meinen Karat 770 die sehr dominante Hochtöner haben. Der Music Hall hat ein klein wenig mehr Dampf, finde ich auf jeden Fall..

Das sind alles aber sehr geringe Unterschiede,beides sehr gute Geräte und kaum besser als mein NAD 325.

Zeigt aber wieder einmal das der NAD ein super Verstärker für den Preis(400 Euro) ist !!!

Zu welchem Preis hast den Rotel bis jetzt gefunden???

Ich würde bei meinem Händler 870 für den Aussteller bezahlen , ist mir eigentlich zu viel..
popy117
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Apr 2009, 20:52
Also der Fachhändler hat gemeint, dass ich ihn für 910 Euro haben könnte.
Den NAD kenne ich.
Ist wirklich gut aber die Optik sagt mir leider überhaupt nicht zu...(leider)

Denkst du der Rotel wäre auch noch in der Lage größere Lautsprecher zu versorgen oder geht ihm dann so langsam die Puste aus?

Freue mich auch wenn Andere mir vielleicht noch ihre Erfahrungen mit dem Rotel sagen könnten:)

OliNrOne
Inventar
#4 erstellt: 20. Apr 2009, 21:26
Das müsste dicke reichen, die haben einen noch besseren Wirkungsgrad als meine Karat.

Anscheinend gibts den nirgends zum Schnäppchenpreis ....

Wie sind denn die 681 im Hochtonbereich???

Meine Karat 770 waren bei einigen Verstärkern sehr unangenehm für meine Ohren und bei schlechten Aufnahmen gibts auch mal ein Zischeln. Wie siehts da bei Nubert aus ??? Die 681 bzw. Nuline 102 reizen mich immer noch....
popy117
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Apr 2009, 21:33
Also im HT finde ich die 681 sehr angenehm.
Auch bei höheren Lautstärken wird nix spitz oder unangenehm.

Hab aber öfters schon gelesen, dass die Nuline 122 sehr spitz sein sollte.
Daraus schließ ich mal, dass dies bei der 102er auch zutrifft.

Und was den Bass angeht:
Die Nuline geht zwar tiefer aber die Nubox spielt kräftiger deswegen hab ich mich auch für sie entschieden
OliNrOne
Inventar
#6 erstellt: 20. Apr 2009, 21:47
Hab auch nach optischen Gründen gekauft, da sind die Karat in weiss Hochglanz schon sehr schön !! Werde aber trotzdem mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit mal eine Nubox 681 oder doch Nuline 102 bestellen, zum Vergleich !! Alles andere bringt wenig, da gibts nur probehören.

Vor allem sollte man ja als Schwabe auch ne 100 % schwäbische Firma unterstützen !!!!! Auch wenn ich die Karat mit Verlust verkaufen müsste, bringt es ja trotzdem auch wenig wenn ich nie zufrieden Musik hören kann...

MFG Oli
popy117
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Apr 2009, 21:54
Es kommt aber auch drauf an wie du gern Musik hörst.
Ich denke mal deine Karat holt mehr Details raus, die Nubox geht aber kräfiger zur Sache


Für heute:

und gute Nacht

(An alle Anderen Besitzer des Ra-1062:
Ich würde mich freuen wenn ihr mir eure Erfahrungen schildert:))
mike95_de
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 20. Apr 2009, 22:02
Also, hatte sowohl einen RA-1062 und den größeren Kollegen RA-1072. Hab sie beide wieder zurück gebracht, da sie mir klanglich nicht gefielen und bei geringer Lautstärke zu dünn aufgetragen haben. Letztendlich hatte ich mir dann einen MusicHall a50.2 zugelegt. Er hat einfach mehr Dynamik. Hatte auch den Eindruck, dass er impulsiver ist. Nach 4 Wochen habe ich mir dann einen alten Luxman L-410 zugelegt und den a50.2 in der Bucht veräußert. der Lux hat vielleicht nicht diese Auflösungsorgie wie ein a50.2, aber klanglich einfach viel angenehmer und er nervt nicht.


[Beitrag von mike95_de am 20. Apr 2009, 22:04 bearbeitet]
OliNrOne
Inventar
#9 erstellt: 20. Apr 2009, 22:09
Ist auch ansonsten ein sehr feiner Lautsprecher keine Frage !! Nur können schon Kleinigkeiten beim Hören stören und man wird nie glücklich damit, vielleicht wird es ja der Rotel. Muss es mir noch überlegen...

Gute Nacht,
OliNrOne
Inventar
#10 erstellt: 20. Apr 2009, 22:19
Hi Mike 95

Das mit der geringen Lautstärke ging mir auch so. Der Music Hall ist dynamischer und klingt eigentlich immer toll,der Rotel nervt jedoch nicht so schnell und ist sehr neutral. Werd aber doch wahrscheinlich den Rotel zurückgeben und hoffen das es mit dem MH noch passen wird, hatte noch nicht viel Zeit zum testen für den MH 25.2. Hab halt kritische Boxen und Ohren was den Hochtonbereich angeht...

Mfg Oli
popy117
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Apr 2009, 21:11
Wie siehts denn beim Rotel im Bassbereich aus?
Gibt er dort eine gute Figur ab oder ist eh eher zu "dünn"?
OliNrOne
Inventar
#12 erstellt: 21. Apr 2009, 22:04
Ich fand den Rotel sehr detailiert und klar, war bis jetzt nach meinem Empfinden der Amp der meine CDs am echtesten wiedergegeben hat, den Bass fand ich bei dem Rotel sehr zurückhaltend und angenehm. Es war meiner Meinung nach der Amp der meinen Tieftöner am wenigsten gefordert hat, der Music Hall und vor allem der NAD sind kräftiger im Bass.

Wie gesagt aber alles sehr kleine Unterschiede...


Fand ihn bei leisem Betrieb einfach zu dünn, deshalb ging er auch zurück.
popy117
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 22. Apr 2009, 13:10
Hmm ich denke dann werd ich mir eventuell auch einen Music Hall zulegen..
Welchen kannst du empfehlen?
Hat Music Hall eigentlich eine Internetseite hab bisher noch nix gefunden...

Hätte den Nad schon längst gekauft aber des mit der Optik immer...
lorric
Inventar
#14 erstellt: 22. Apr 2009, 14:36

popy117 schrieb:

Hat Music Hall eigentlich eine Internetseite hab bisher noch nix gefunden...


Hi,

gucks Du hier?

Gruß
lorric
zytolu
Neuling
#15 erstellt: 15. Aug 2009, 16:15
Betreibe meinen Rotel A 1062 mit meinen alten Isophon Indigo (erste Serie, nicht umgebaut). Macht viel Spass, kann die Leistungsreserven in meinen großen Wohnzimmer nicht ausschöpfen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rotel RA 1060 vs 1062
gierdena am 05.03.2004  –  Letzte Antwort am 04.04.2004  –  3 Beiträge
Rotel 1062 / 1070 oder einen ganz anderen - Vollverstärker - welcher sollte es sein ?
onload am 28.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2005  –  12 Beiträge
Kopfhörer für Rotel RA 1062
kuba.1971 am 15.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  3 Beiträge
Verstärker für nuBox 681
baerndorfer am 21.06.2010  –  Letzte Antwort am 24.06.2010  –  8 Beiträge
Rotel RA-1062 oder Cambridge Azur 640A mit Canton RC-L und akt.Sub?
tobi0815 am 24.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.09.2004  –  9 Beiträge
Rotel RA 1060/1062; Erfahrungen benötigit
DerOlli am 29.01.2004  –  Letzte Antwort am 09.03.2004  –  3 Beiträge
MA RS8 + ROTEL ra 1062 + ROTEL rdv 1062?
tartila am 07.11.2008  –  Letzte Antwort am 14.11.2008  –  3 Beiträge
Vollverstärker Rotel RA-03
atari-junkie am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  3 Beiträge
ROTEL RA-980BX
formae am 06.01.2014  –  Letzte Antwort am 06.01.2014  –  5 Beiträge
Passender Verstärker für nuBox 681
Manuel91 am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 29.08.2009  –  24 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedToni_No.1
  • Gesamtzahl an Themen1.345.694
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.126