Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Denon "PMA-1500AE" vs. Rotel "RA 1062"

+A -A
Autor
Beitrag
Gnadenlos
Stammgast
#1 erstellt: 28. Sep 2005, 10:34
Ich werde heute oder morgen beide Teile Probe hören, bei meinem Händler, das ist klar, aber was welchen würdet Ihr favorisieren ?

Dazu soll sich dann der jeweils passende hochwertige CD Player gesellen, entweder der Denon "DCD-1500AE" oder der Rotel "RCD 1072".

Mmh, vom optischen her hat der Denon bei mir schon klar gesiegt, aber Image ist nicht, Durst ist alles, oder so...

Meinungen, Erfahrungen, Tips... ?
SFI
Moderator
#2 erstellt: 28. Sep 2005, 10:39
Ich würde auch mal den älteren 1500 MK2 zum Vergleich ran ziehen ob sich der Mehrpreis für den AE lohnt.
Gnadenlos
Stammgast
#3 erstellt: 28. Sep 2005, 12:28
Danke für den Tip, aber der "1500 MK2" kommt wegen 2 wichtigen Punkte nicht in Frage, er hat keinen Endstufen-Direkt-Eingang für eine Integration in Mehrkanalsysteme was ich unbedingt brauche und es gibt Ihn imo nur in Schwarz und Gold, geht gar nicht bei mir.
SFI
Moderator
#4 erstellt: 28. Sep 2005, 12:39
Vielleicht würde ich noch den neuen Marantz PM 7001 KI in die Auswahl mit aufnehmen. Listenpreis ist ebenfalls um die 800 EUR und er besitzt Main Ins.

Gnadenlos
Stammgast
#5 erstellt: 28. Sep 2005, 12:52
Ich fahr jetzt zu meinem Händler und hole den Denon Verstärker/CD und den Rotel Verstärker/CD, wenn er den Marantz da hat, nehem ich den auch mal mit, Danke ! Welchen passenden CD zum Marantz, den "SA7001 KI" ? Ist aber erst ab 2006 verfügbar glaub ich, oder ? Oder vielleicht dazu den 5400 ?

So, ich mach mal los, mal gespannt wie schwer der ganze Kram ist...
SFI
Moderator
#6 erstellt: 28. Sep 2005, 13:14
Viel Spass! Also der CD 5400 ist dafür zu "klein", wenn schon dann imo den CD 7300 so hab ich es auch gemacht.
Gnadenlos
Stammgast
#7 erstellt: 28. Sep 2005, 15:52
Waren doch tatsächlich alle Rotel "1072" CD Player ausverkauft ! Hat er mir den "RCD-991 AE" (1400,- €) mitgegeben. Na dann, ich bin gespannt, hoffentlich verliebe ich mich nicht in den, ich will nämlich ungerne 1400 für einen CD Spieler ausgeben.

Ach ja, den neuen Denon Verstärker und CD Player sind noch nicht lieferbar, erst in den nächsten 2-3 Tage. Mein Händler meinte auch das Denon eh nicht meinem Klanggeschmack entsprechen würde, weil die Denon viel zu weich und emotionslos spielen würden, wie gut der mich doch kennt nach 7 Jahren, hehe. Na da kann ich wenigstens in Ruhe die Rotel Kombi testen.
crickelcrackel
Stammgast
#8 erstellt: 28. Sep 2005, 17:05
Ich habe den Vorgänger des 1062 bei mir im Einsatz und bin sehr zufrieden. Allerdings wurde dieser in einer Fachwerkstatt entsprechend modifiziert und klingt nunmehr preisklassenbezogen überwältigend. Gleiches gilt für den RCD 1072. Diese beiden Rotelgeräte klingen modifiziert extrem gut.

Ich hatte früher eine Vor- und Endstufenkombination einschließlich des großen CD-Players 3520 von Denon und war lange Zeit zufrieden damit. Wie die aktuelle Serie klingt, kann ich nicht beurteilen. Jedoch liegen Welten zwischen den Rotels und der alten Denonkombi!

Wenn Du beim Hören der Rotels ein wenig Feinauflösung, Basspräzision und räumliche Abbildung vermisst, ist dass Tuning problemlos hinzubekommen. Beide Geräte gewinnen erheblich an Klangqualität dazu. Zum Probehören stehe ich nach Absprache zur Verfügung.
Gnadenlos
Stammgast
#9 erstellt: 28. Sep 2005, 23:31
Was heißt " Zum Probehören stehe ich nach Absprache zur Verfügung." ? Wohnst Du in meiner Nachbarschaft und ich weiß es nicht ?
crickelcrackel
Stammgast
#10 erstellt: 29. Sep 2005, 08:56
Ich wohne im Bremer Umland. Natürlich kenne ich nicht Deinen Wohnort. Das Angebot steht aber weiterhin - soweit ein Besuch aufgrund der Entfernung in Betracht kommt.
Gnadenlos
Stammgast
#11 erstellt: 29. Sep 2005, 09:21
Ahso, Danke für das Angebot aber es liegen ca. 500km zwischen uns, das ist ein *bißchen* zu weit.

Aber erzähl doch mal noch ein bißchen über das Tuning, wo liegen wir da preißlich, kann das jeder gute HiFi Händler machen oder wird das eingeschickt ?

Was hast Du im Moment außer des 1062 ud 1072 noch für Komponenten ? Hast Du einen extra Sub oder Standlautsprecher ? Welche Lautsprecherkabel ? Wie hast Du den 1062 und 1072 verbunden, hochwertige Cinch Kabel, welche ? Kann es sein das der 1062 gar keinen Endstufen-Direkt-Eingang hat ??? den bräuchte ich nämlichst auf jeden Fall, ich kann aber am 1062 nix entdecken !?!
crickelcrackel
Stammgast
#12 erstellt: 29. Sep 2005, 11:41
Ich habe den Rotel bei der Firma Audiotechnik Klein und Scholz in Hannover modifizieren lassen. Nähere Infos gibt es unter www.audiotechnik-hannover.de. Die Preise der Vollmodifikation liegen bei etwa 500,00 EUR pro Gerät (sind aus meiner Sicht vollkommen gerechtfertigt).

Ich besitze lediglich den 1062. Als CD-Player ist bei mir ein modifizierter Sony CDP-X 779 ES in Einsatz. Der 1072 spielt in der modifizierten Version auf ähnlichem Niveau.

Ich habe neben den oben genannten Geräten ein Masselaufwerk von Thomas Scheu einschließlich 10' Einpunktarm und Benz MC System, einen alten Yamaha T 2 Tuner und einen Sony DAT Recorder. Ich besitze mehrere Lautsprecher. Zur Zeit nutze ich Standlautsprecher (ähnlich Symphonic Line Legato). Daneben betreibe ich bedarfsweise einen aktiven Subwoofer, welcher über den Vorverstärkerausgang des 1062 direkt angesteuert wird. Ich gehe davon aus, dass Du hiermit den Endstufendirekt Eingang meinst.

Als Kabel kommen bei mir NF Fadel und Aircell zum Einsatz. Als LS-Kabel nutze ich das Kimber 4 TC bzw. verdrillten Kupferlackdraht.

In der oben genannten Kombination löst sich der Klang perfekt von den Lautsprechern und es entsteht eine räumliche Tiefe. Die Auflösung ist ebenfalls hervorragend ohne jedoch ins Analytische zu gehen. Ich höre querbeet (Jazz, Klassik, Weltmusik, Pop, Rock etc.), ohne dabei etwas zu vermissen.
themrock
Inventar
#13 erstellt: 29. Sep 2005, 13:32
@Gnadenlos

weil die Denon viel zu weich und emotionslos spielen würden

also diese Aussage wundert mich schon stark, denn zumindest dem MK2 wurde, wenn etwas negativ angekreidet wurde, genau das Gegenteil vorgeworfen, daß er nämlich etwas krawallig spielen sollte, also zu emotional zu peppig.
Ich glaube mich auch an einen Test mit einem Marantz zu erinnern, wo der Marantz so mehr der Vertreter für die ruhigen besinnlichen Töne war und der Denon so mehr für Party.
mksilent
Inventar
#14 erstellt: 29. Sep 2005, 15:26
Ich möchte keinen neuen Thread erstellen und deswegen wollte ich meine Frage mal eben hier "einwerfen" ...

Würdet ihr eher zum Marantz CD 7300 oder zum Denon DCD-1500AE raten? (Begründung?) Habe beide noch nicht gehört (habe ich jedoch noch vor...)

Danke schonmal für eure Antworten
gruss
silent
Gnadenlos
Stammgast
#15 erstellt: 29. Sep 2005, 19:32
Also klanglich musst Du selber entscheiden, was aber zur Zeit schwer werden dürfte, da der Denon erst morgen offiziell rauskommt.

2 Punkte würden MICH aber ganz klar (ohne den Klang jetzt direkt zu bewerten) zum Kauf des Denon verleiten:

1. Kombi SACD/CD Player
2. Optik, die beim Denon IMO (vor allem in Kombination mit dem Denon Verstärker) wesentlich besser gelungen ist als bei allen Marantz zusammen, aber halt imo.

Klanglich musst Du wie gesagt vergleichen.
mksilent
Inventar
#16 erstellt: 29. Sep 2005, 21:11
Ich habe jetzt noch den Marantz 8400 in meine engere Wahl genommen?

Wie würdet ihr den 8400er einschätzen gegenüber dem 7300er Marantz und den 1500er von Denon.

Gruss & danke
silent
Gnadenlos
Stammgast
#17 erstellt: 30. Sep 2005, 06:35
SACD fähig, gut. Optik sagt mir halt überhaupt nicht zu, aber das kann Dir ja völlig egal sein, Dir gefallen Sie ja anscheinend.

Dürfte aber das Doppelte kosten, hier kannst Du mal klicken und dann auf dei "Zeitschriften Buttons" klicken, da steht bei jedem ein kleines Review dabei.

]http://www.hifi-regl...2352a95a11278b637fe]


[Beitrag von Gnadenlos am 30. Sep 2005, 06:40 bearbeitet]
Gnadenlos
Stammgast
#18 erstellt: 30. Sep 2005, 06:39

crickelcrackel schrieb:
Ich habe den Rotel bei der Firma Audiotechnik Klein und Scholz in Hannover modifizieren lassen. Nähere Infos gibt es unter www.audiotechnik-hannover.de. Die Preise der Vollmodifikation liegen bei etwa 500,00 EUR pro Gerät (sind aus meiner Sicht vollkommen gerechtfertigt).

Ich besitze lediglich den 1062. Als CD-Player ist bei mir ein modifizierter Sony CDP-X 779 ES in Einsatz. Der 1072 spielt in der modifizierten Version auf ähnlichem Niveau.

Ich habe neben den oben genannten Geräten ein Masselaufwerk von Thomas Scheu einschließlich 10' Einpunktarm und Benz MC System, einen alten Yamaha T 2 Tuner und einen Sony DAT Recorder. Ich besitze mehrere Lautsprecher. Zur Zeit nutze ich Standlautsprecher (ähnlich Symphonic Line Legato). Daneben betreibe ich bedarfsweise einen aktiven Subwoofer, welcher über den Vorverstärkerausgang des 1062 direkt angesteuert wird. Ich gehe davon aus, dass Du hiermit den Endstufendirekt Eingang meinst.



Das sind die Pre-Outs für den Sub, nee die mein ich nicht, ich meine einen Endstufen-Direkt-Eingang für einfache Integration in Mehrkanalsysteme, schau mal bei Denon nach dem 15000AE, dann die Rückansicht im Detail, nennet sich dort "P.Direct" sind neben den PreOuts.

http://www.denon.de/...ion=detail&Pid=253&#
mksilent
Inventar
#19 erstellt: 30. Sep 2005, 06:59
danke @gnadenlos!

Ließt sich ja sehr gut!
Gibt es im Bereich bis max. 800 EUR noch weitere Geräte mit vlt. sogar besserer CD Klangqualität als der 8400er? (SACD ist jetzt nicht soooo wichtig, wäre nur schön gewesen)
Kopfhörerausgang wäre noch wichtig.

Gruss
silent
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rotel RA 1060 vs 1062
gierdena am 05.03.2004  –  Letzte Antwort am 04.04.2004  –  3 Beiträge
Denon PMA 700 AE vs. Rotel RA 04
elemental am 09.10.2007  –  Letzte Antwort am 15.10.2007  –  21 Beiträge
Rotel RA-1062 empfehlenswert?
popy117 am 20.04.2009  –  Letzte Antwort am 15.08.2009  –  15 Beiträge
Denon PMA-700AE oder Rotel RA-06
len73 am 26.06.2006  –  Letzte Antwort am 09.07.2007  –  16 Beiträge
Rotel RA-04 oder Denon PMA-510
pelzig am 21.05.2010  –  Letzte Antwort am 24.05.2010  –  15 Beiträge
Kopfhörer für Rotel RA 1062
kuba.1971 am 15.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  3 Beiträge
Rotel RA-06 oder RA-1062
karif am 10.09.2007  –  Letzte Antwort am 10.09.2007  –  2 Beiträge
MA RS8 + ROTEL ra 1062 + ROTEL rdv 1062?
tartila am 07.11.2008  –  Letzte Antwort am 14.11.2008  –  3 Beiträge
Rotel Ra-01 ?
vampirhamster am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 24.09.2006  –  2 Beiträge
Kaufberatung - Rotel RA-2030
RalphWiggum am 16.01.2014  –  Letzte Antwort am 16.01.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Denon
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.808