Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pioneer A-109 & Heco Victa 300

+A -A
Autor
Beitrag
cereals
Neuling
#1 erstellt: 10. Mai 2009, 14:04
Hallo,
ich möchte mir eine Einsteigeranlage aufbauen, bin jedoch nicht allzu versiert und benötige Hilfe:

Als Lautsprecher/Verstärkerkombi habe ich den Pioneer A-109 sowie die Heco Victa 300 in Betracht gezogen.
Als Quelle soll ein günstiger DVD-Player von Samsung dienen (unter 50€).

Was ist von dieser Kombination zu halten?
Klappt das bezüglich Impedanz und Leistung?
Gibt es evtl. preislich ähnliche Alternativen?
Worauf muss ich beim Kabelkauf achten?

Vielen Dank für die Hilfe,
cereals
dkP74
Stammgast
#2 erstellt: 10. Mai 2009, 14:53
Technisch passt das auf jeden Fall so lange Du ein normales Zimmer und keine Turnhalle beschallen willst.
Bei den LS-Kabeln solltest Du 2,5 mm²Querschnitt nehmen, ansonsten nur nicht teure Kabel aufschwatzen lassen.
Preisliche Alternativen zum A-109 sind natürlich schwer zu finden. Wieviel willst Du denn insgesamt ausgeben?
cereals
Neuling
#3 erstellt: 10. Mai 2009, 15:02
Danke für die Antwort!

Das zu beschallende Zimmer hat nur eine Fläche von ca. 12qm.
Ich möchte ca. 300€ ausgeben, das würde bei meiner aktuellen Planung auch hinkommen.

Die Impedanz der Lautsprecher ist mit 4-8 Ohm angegeben, die des Verstärkers mit 8 Ohm. Außerdem ist die Leistung der Anlage geringer als die der Lautsprecher.
Bist du dir sicher, dass das keine Probleme bereitet? Ich habe gelesen, solche "Ungereimtheiten" können Probleme verursachen!?

Harmonieren denn Lautsprecher und Verstärker klanglich?
Kann ich auch bei den Cinch-Kabeln auf die günstigsten zurückgreifen?

Mit freundlichen Grüßen,
cereals
dkP74
Stammgast
#4 erstellt: 10. Mai 2009, 15:13

cereals schrieb:

Die Impedanz der Lautsprecher ist mit 4-8 Ohm angegeben, die des Verstärkers mit 8 Ohm. Außerdem ist die Leistung der Anlage geringer als die der Lautsprecher.
Bist du dir sicher, dass das keine Probleme bereitet? Ich habe gelesen, solche "Ungereimtheiten" können Probleme verursachen!?

Das gibt dann Probleme wenn Du bis zum Anschlag aufdrehst und der Verstärker ins Clipping kommt. Ich habe es in einem 12 m² Zimmer noch nicht geschafft Boxen durchzuhauen, war mir vorher zu laut ;-)


Harmonieren denn Lautsprecher und Verstärker klanglich?
Ich habe den Verstärker noch nicht gehört aber in wie weit es Klangunterschiede bei (Transistor-)Verstärkern gibt ist zumindest nicht ganz unumstritten.


Kann ich auch bei den Cinch-Kabeln auf die günstigsten zurückgreifen?

Ja!!!
cereals
Neuling
#5 erstellt: 10. Mai 2009, 15:17
Also kann ich die Kombi bedenkenlos kaufen?

Soll ich evtl. günstigere Lautsprecher kaufen und dafür einen teureren Verstärker wählen?

Welcher DVD-Player bis 50€ ist zum CD-Spielen dazu zu empfehlen?
dkP74
Stammgast
#6 erstellt: 10. Mai 2009, 15:19
Hier ein ganz ähnlicher Thread, vielleicht hilft der weiter:
Thread

Hier noch etwas zum Clipping Clipping
dkP74
Stammgast
#7 erstellt: 10. Mai 2009, 15:25

cereals schrieb:
Also kann ich die Kombi bedenkenlos kaufen?

Soll ich evtl. günstigere Lautsprecher kaufen und dafür einen teureren Verstärker wählen?

Welcher DVD-Player bis 50€ ist zum CD-Spielen dazu zu empfehlen?


Wenn dann eher teurere Boxen, denn da kommt der Klang raus!!!
Bedenkenlos Kaufen?? Du solltest Dir die Hecos mal anhören ob Sie Dir überhaupt gefallen, falls Du das noch nicht getan hast würde ich das erstmal machen.

Welcher DVD bis 50€ ?? Ich habe gehört, dass die Medion DVD Player ganz gut sein sollen. Habe da selbst aber keine Erfahrung.
cereals
Neuling
#8 erstellt: 10. Mai 2009, 15:31

dkP74 schrieb:

cereals schrieb:
Also kann ich die Kombi bedenkenlos kaufen?

Soll ich evtl. günstigere Lautsprecher kaufen und dafür einen teureren Verstärker wählen?

Welcher DVD-Player bis 50€ ist zum CD-Spielen dazu zu empfehlen?


Wenn dann eher teurere Boxen, denn da kommt der Klang raus!!!
Bedenkenlos Kaufen?? Du solltest Dir die Hecos mal anhören ob Sie Dir überhaupt gefallen, falls Du das noch nicht getan hast würde ich das erstmal machen.

Welcher DVD bis 50€ ?? Ich habe gehört, dass die Medion DVD Player ganz gut sein sollen. Habe da selbst aber keine Erfahrung.



Probehören ist leider schwierig, keine HiFi-Händler in der Nähe. Ist das denn in dieser Preisklasse schon so wichtig?

Diese Sache mit den Clipping liest sich für mich sehr beängstigend. Ist das denn wirklich ungefährlich, der Verstärker leistet ja nur 40 Watt, die Lautsprecher sind bis 80 belastbar?

Vielen Dank für deine kompetenten Antworten!
dkP74
Stammgast
#9 erstellt: 10. Mai 2009, 15:46
Das mit dem Clipping ist, zumindest für mich, nur Theorie. Habe das nur einmal miterlebt und das war auf einer Party und der Raum war ziemlich groß und die Boxen ziemlich klein und es war sehr viel Lauter als ich es bei mir in der Wohnung jemals hören könnte.
Also wenn Du es wirklich drauf anlegst kriegst Du jede Box durchgehauen und jeden Verstärker in die Schutzschaltung getrieben. Wie gesagt, wenn man es drauf anlegt.
Ob das nun ungefährlich ist musst Du selbst entscheiden.
Man braucht wirklich nicht viele Watt um Laut zu hören Watt

Probehören halte ich bei LS immer für wichtig und Heco gibts doch in jedem Mediamarkt oder Saturn.
BooStar
Stammgast
#10 erstellt: 15. Mai 2009, 14:05
Der Pioneer hat doch netmal ne Fernbedienung oder?
Wenn es nicht top-neu sein muß bekommst Du für um die 100 echt sehr gut und auch große Verstärker (wenn Du willst).
Lautsprecher sind so ne Sache - gefallen müssen sie dir (Klang und Optik), der Rest ist egal. Meine Empfehlung ist aber noch ein paar Mark draufzulegen obwohl ich die Hecos konkret nicht kenne. Gerade am unteren Ende merkt man jeden investierten Euro eher als wenn man schon 1000 Euro pro Box zahlt.
ta
Inventar
#11 erstellt: 15. Mai 2009, 15:11
Hohe Lautstärken sind mit dem Verstärker sicher nicht drin, für Zimmerlautstärke sollte es aber reichen. Weitere Einschränkungen sind die fehlende Fernbedienung und nur ein anschließbares Boxenpaar.
Wenn du letzere Punkte noch haben willst mußt du zum 209er und damit tiefer in die Geldbörse greifen.



Viele Alternativen gibt es in der Preisklasse nicht auf dem Markt. Evtl. Eltax Tangent Amp, wobei der vom Rauschverhalten nicht so toll sein soll. Ich persönlich bin bei dem Eltax-Gerät eher skeptisch. Der kleine Pioneer wird dagegen seit Jahren massenweise bei Mediamarkt und Co. verkauft, das heißt die Kundschaft ist wohl zufrieden (was auch immer das bei Mediamarkt bedeutet...) Eltax hat eher einen schlechten Ruf.

DVD-Player ist bei dem Bugdet grundsätzlich auch eine gute Idee. Wobei es inzwischen in der 50-Euro-Klasse sehr viel Mist gibt. Gerade an analogen Ausgangsstufen kann man ja schön sparen, wenn das Teil von den meisten eh an einen passenden TCM-Fernseher angeschlossen wird...

Oder ich kenn z.B. auch Geräte, wo das Display beim Disc-Zugriff flackert. Da ist das Netzteilchen dann wohl zu knapp dimensioniert. Keine Ahnung wie lange es die hohe Beanspruchung dann durchhält...

Vielleicht - vielleicht! - wäre ein MP3-Discman eine bessere Lösung? Er sollte ein Netzteileingang haben. Da ließe sich dann ein aureichendes NT anschließen und das ganze evtl zusätzlich noch mit billigen Akkus puffern... Problem ist aber auch hier die Analogsektion. Das Gerät sollte neben dem Kopfhörerausgang einen zusätzlichen Lineout haben.


[Beitrag von ta am 15. Mai 2009, 15:20 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer A109 und Heco Victa 300 ?
seiko_diver am 23.10.2007  –  Letzte Antwort am 24.10.2007  –  8 Beiträge
Pioneer A-225 + Heco Victa 300 spricht technisch was dagegen?
telli666 am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  3 Beiträge
Pioneer A 109 Kompabilität
homieFP am 20.08.2011  –  Letzte Antwort am 20.08.2011  –  4 Beiträge
Heco Victa
Jojo31m am 01.07.2011  –  Letzte Antwort am 02.07.2011  –  4 Beiträge
Heco Victa 300 + Pioneer VSX 520k?
-derphil- am 23.03.2011  –  Letzte Antwort am 23.03.2011  –  4 Beiträge
Suche Verstärker für Heco Victa 300
GOAlien am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  4 Beiträge
Pioneer A-109
>T< am 01.12.2010  –  Letzte Antwort am 02.12.2010  –  31 Beiträge
Heco Victa 300 oder 200
sscheer am 22.05.2009  –  Letzte Antwort am 22.05.2009  –  5 Beiträge
Reciver für Heco Victa 300 in 18m^2
vladi89 am 09.02.2011  –  Letzte Antwort am 10.02.2011  –  2 Beiträge
Heco Victa 301 vs Heco Metas 300
tety am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 25.02.2013  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Pioneer
  • Eltax

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 91 )
  • Neuestes MitgliedMazedeveer
  • Gesamtzahl an Themen1.345.778
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.772