Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Subwoofer Kaufberatung

+A -A
Autor
Beitrag
finkus
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Mai 2009, 10:52
Guten Tag

ich habe eine Frage:

Ich habe mir vor kurzem den Panasonic AV Control Receiver SA-HR50 ( Beschreibung ( Datenblatt ) ) gekauft.

Dazu habe ich als Front-Boxen noch 2 alte Dual CL 240 ( Beschreibung ) womit ich bis jetzt auch ganz zufrieden bin.

Center-Box ist von quadral, die Surround-Boxen sind von Sharp ( beides kleiner Boxen ) .

Nun möchte ich hierzu noch einen Subwoofer kaufen, mit welchem ich gut Musik hören bzw. Filme gucken kann. Ausgang aus dem Computer ( wo der Ton herkommt ) ist mit SPDIF ( also digital ) , jedoch habe ich auch andere Quellen (Handy,... ) analog ( Cinch ) angeschlossen. Am Subwoofer möchte ich einstellen können wie stark der Bass ist, der wiedergegeben wird. Ich höre hauptsächlich Hip Hop und House/Techno von daher sollte er auch tiefe Bässe gut wiedergeben können.

Was könnt ihr mir empfehlen ( und warum ) ?

Mein Zimmer ist etwa 6m x 6m groß.

Wäre gut wenn es nicht über 200 Euro geht.

Danke

Finkus!
hbi
Stammgast
#2 erstellt: 26. Mai 2009, 10:58
Hey.
gibst du ein
guenstiger.de
Hifi
Lautsprecher
Subwoofer
Riesige Auswahl. Steht auch dabei was sie können. Wenn du dann einen hast kannst du ja nochmal nachfragen.....
Dann würde ich aber die Farge speziell an Surround richten, da die sich besser auskennen als die Stereo freunde.
Hifi-Tom
Inventar
#3 erstellt: 26. Mai 2009, 11:39
Hallo,

Dein ganzes Setup ist nicht gut Du hast 3 unterschiedl. Lautsprecher, gerade die Front u. der Center sollten vom selben Hersteller kommen u. eine identische Abstimmung haben. Einen guten Sub, der richtig sauber Tiefbass kann gibt es für 200€ nicht. Aber so wie das bei Dir im Moment ausschaut brauchst Du das auch nicht. Schieß Dir im Netz einen gebrauchten u. gut is es.
hbi
Stammgast
#4 erstellt: 26. Mai 2009, 11:47
Meine Worte
finkus
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Mai 2009, 12:07
danke erst ma ...

hauptsächlich gehts mir ja um die musik..


andere frage dazu:
was kann ich denn an das ding anschließen was so maximal geht.

ich weiss nich genau worauf man da gucken muss aber wovon genau hängt es zum beispiel ab wie gut der bass wiedergegeben wird. Soweit ich weiss von der Größe der Chassis.

Und so ich denke es gibt ja auch ein Limit was ich an den Receiver anschließen kann so vom Strom oder was weiss ich.

Danke
finkus
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Mai 2009, 12:09
es steht ja nicht umsonst hinten auf den boxen immer die Musikbelastung drauf?!

kann ich da erkennen wie viel ich an den receiver anschliessen kann, weil im datenblatt vom receiver steht das ganze ja so auch drin..



sry jetzt wegen dem direkten doppelpost (das ganze hier is mir nur lieder erst eingefallen nachdem ich die nachricht von eben abgeschickt hatte)
hbi
Stammgast
#7 erstellt: 26. Mai 2009, 12:16
Alos,
Musikmäßig bei dem Durcheinander wird schwierig..... aber wenn es dich nicht stört, soll's mich auch nicht stören.
Die Meisten Sub's sind Aktiv und man kann da noch ein paar LS dranhängen. Sie haben ein eigenes Netzteil sodas man sie in eine X-beliebige Steckdoese stecken kann. An den Verstärker geht auch, aber vorher schauen was die Max verträgt und was der Sus max zieht. Anschließen kannst du den Sub über chinch. Entweder hast du einen Subausgang, oder über die Tapeausgang. Dann muß du aber dei REC Wahlschalter immer richtig stellen. Dann heißt es loslegen und anhören. Firma ganz nach deinem Geschmack und Geldbeutel.... und Auge....und Platz.


[Beitrag von hbi am 26. Mai 2009, 12:16 bearbeitet]
finkus
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Mai 2009, 12:26
danke

1. Frage:

Was sind "LS" die ich an den Sub dranhängen kann?

2. Frage: Wo sehe ich was der Receiver max. verträgt?

( Hier noma der Link zum Datenblatt : http://www.hifi-foru...sp?model=SA-HR50EG-K )

ich kann da nicht so ganz erkennen was der max verträgt aber ich glaube es hat was mit dem 540 W zu tun??

3. Ich hab einen Subausgang ( wie hier abgebildet nur in schwarz.) von daher hat sich der Rest deines Satzes hoffentlich erledigt ... weil ich den nicht verstanden hab ^^

danke was sind denn so gute und bekannte marken?
hbi
Stammgast
#9 erstellt: 26. Mai 2009, 12:41
LS= Lautsprecher.
Wenn du den Sub mit dem Netzstecker an den Receiver anschließt, findest du in der BA von deinem Reciever was die maximale Ausgangsleistung des Receivers (für die Steckdose 230V) an deinem Receiver ist. Die Aufnahmeleistunge des Sub sollte kleiner sein. Besser du schließt den Sub an eine normale Steckdose an.
Ich nenne mal ein paar, aber es ist nicht bindend...
Yamaha, Magnat, Elac, B&W, Heco, Canton sind Firmen die ich gehört habe und empfehlen kann, aber es gibt noch viel, viel mehr. Der Preis schränkt dich ein wenig ein. Für Musik eignent sich Elac sehr gut bs esp 101. Aber es kommt noch auf die Raumgröße an, die Position und noch wie du einmischst.
finkus
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 26. Mai 2009, 12:53
Raumgröße hatte ich ja oben schon mal geschrieben

in etwa 6 x 6 m vllt etwas mehr...

position wird die größte frage.
die boxen stehen jeweils in den ecken die vorderen am boden die hinteren auf fensterbänken ( etwa 1 m über boden ).

So rein vom logischen hätte ich ihn hinter den fernseher gestellt (mittig zwischen den boxen, da is noch platz nach hinten. Habe mal gehört in einer Ecke sei es besser?
Lieder gibts nich so viele freie Ecken bei mir In der einen is das Bett in der anderen der Schreibtisch. Reicht es den Subwoofer auch etwa mittig zwischen den Frontboxen an eine Wand zu stellen??

Tja "einmischen" tu ich wohl gar nicht... ich spiele die Musik normal übern pc ab mit einen opitschen Kabel dann von PC (SPDIF) raus und in Receiver dann eben digital rein. Ab und zu hab ich auch mein Handy/Fernseh via Cinch-Kabel dran.

Was gibt es denn so über 200 €, was sich dann natürlich auch hält und wovon hängt der Bass jetzt genau ab?

EDIT:

ich denke ich suche einen Direktstrahler-Subwoofer, weil ich das mag wenn man den Bass fühlt


[Beitrag von finkus am 26. Mai 2009, 12:56 bearbeitet]
hbi
Stammgast
#11 erstellt: 26. Mai 2009, 12:59
OK, 36m²
ich empfehle 25-30 Chassis.
Hinter den Fernseher, zwischen den Front... gute Position!
Mit einmischen/einpegel meint man ab welcher Frequenz, mit welcher stärke. Kann man über den Receiver, oder über den Sub selbst.
finkus
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 26. Mai 2009, 13:02
ok danke
hab cih das mit dem einmischen falsch verstanden

25 - 30 Chassis.

das erste Modell was du vorgeschlagen hattest hatte nur 20...
von daher mach mal einen neuen vorschlag:)

Ein Regler am Subwoofer mit dem ich das ganze einstellen kann ab welcher Frequenz wäre gut..
finkus
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 26. Mai 2009, 13:09
um noch ma auf die belastung zurückzukommen.

Im Handbuch steht ja Ausgansleistung 540 W (2x150 + 3x80).

Sooo was heisst das jetzt konkret? Von den beiden Frontboxen nehmen die 2x 60 schon weg? Un der Rest bekommt der Sub?

Oder wie lässt sich das ermitteln?
hbi
Stammgast
#14 erstellt: 26. Mai 2009, 13:11
Das ist abhängig vom Geschmack. Bei mir steht das ding auf unter 40Hz, setzt also bei Musik kaum ein.
schau mal unter günstiger.de hifi/Lautsprecher/subwoofer. Suchen mußt du schon selbst.
Viel Spaß.
finkus
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 26. Mai 2009, 13:17
gut suchen tu ich selber ^^

aber noma zu der leistung und der belastung wie is es da?
finkus
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 27. Mai 2009, 08:29
Im Handbuch steht ja Ausgansleistung 540 W (2x150 + 3x80).

Das sind ja nur 5 Kanäle ... und bei Stereoausgangsleistung steht 150 W pro Kanal. Woher weiss ich denn jetzt was ich für ein Sub dranhängen kann?

Un was heisst das jetzt konkret? Von den beiden Frontboxen nehmen die 2x 60 schon weg? Un der Rest bekommt der Sub?
hbi
Stammgast
#17 erstellt: 27. Mai 2009, 08:48
Ahhhhh, jetzt weiß ich was du meinst. Dann hab ich die ganze Zeit daran vorbeigeschrieben.....
Also 2*150 Watt für FrontLS, 1*30 Watt für den Center und 2*30Watt für die Raer. Da der Sub über chinch-sub angeschlossen wird ist die Ausgangsleitung deiner Endstufe von deinem Receiver unwichtig. Der Sub hat seine eigene Endstufe die man individuell anpassen kann, je nach Geschmack. Du kannst jedej X beliebigen Aktiv-Sub anschließen. Ich denke mal jetzt ist deine letzte Frage auch gekärt.
finkus
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 27. Mai 2009, 10:19
GENAUUUU

DANKE !!

jetzt ist sie geklärt das wollte ich von anfang an wissen

finkus
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 27. Mai 2009, 15:09
Hey ich bräuchte jetzt doch mal einen Tipp von euch

WEIL

was ich so an Subwoofer finde (u.a. auch auf guenstiger.de) die haben alle "Übertragungsbereich: in etwa von 40 Hz bis 160/200 Hz" jedoch suche ich einen Subwoofer für die tiefen tiefen weil meine Boxen ja schon mit dem 195 mm Chassis bis auf 35 Hz runter gehen. Ich denke der Sub sollte dann schon bei 20 Hz anfangen oder is das da eher unwichtig?

Danke
hbi
Stammgast
#20 erstellt: 28. Mai 2009, 04:56
Hallo finkus
Wie man weiß ist Papier ja sehr geduldig....
Aber man kann den Firmen da keien Vorwurf machen. Der angegebene Übertragungsbereich zeigt was der LS kann in einem bestimmten Dynamikbereich. Ein Sub überträgt bis 20/25 HZ. Nur nicht mehr mit zB 89dB sondern er fällt auf zB 83dB. Regel ihn zB bei 40 Hz ein und dreh dann den Vol.Regler hoch und du wirst merken das da was passiert.
Wenn er 25 Hz schafft nimmst du es ohnehin nur als Gefühl war. Hören tust du da nichts mehr.
Hifi-Tom
Inventar
#21 erstellt: 28. Mai 2009, 12:16

finkus schrieb:
Hey ich bräuchte jetzt doch mal einen Tipp von euch

WEIL

was ich so an Subwoofer finde (u.a. auch auf guenstiger.de) die haben alle "Übertragungsbereich: in etwa von 40 Hz bis 160/200 Hz" jedoch suche ich einen Subwoofer für die tiefen tiefen weil meine Boxen ja schon mit dem 195 mm Chassis bis auf 35 Hz runter gehen. Ich denke der Sub sollte dann schon bei 20 Hz anfangen oder is das da eher unwichtig?

Danke


Ein Sub der wirkl. tief u. sauber runterspielt kostet aber nun mal Geld, den gibt es nicht umsonst. Deine Boxen machen sicherlich auch keine echten 35 Hz, der Pegelabfall im Bassbereich beginnt schon lange vorher. Du solltest die Boxen, um sie zu entlasten u. den Klirfaktor der Chassis, aber auch des Verstärkers zu senken sowieso in etwa bei 80/100 Hz trennen u. den Sub soweit hochlaufen lassen. Dafür brauchst Du aber einen sehr guten u. mußt Geld in die Hand nehmen.
hbi
Stammgast
#22 erstellt: 28. Mai 2009, 12:49
Nur ne kleine Frage.
"keine echten 35 Hz"
bedeutet ja ist ne Falsche.....
Gibts denn "falsche" 35 Hz
Hifi-Tom
Inventar
#23 erstellt: 28. Mai 2009, 13:31
Nun, 35 Hz bei minus 3/6/9/12 dB. Aber das weist du doch eh selber.
finkus
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 28. Mai 2009, 19:15
gut sagen wir geld spielt keine rolle!!

Jetzt will ich aber ein paar gute Sachen hören

---> die sollen aber vom Preis / Leistungsverhältnis stimmen!

Bitte auch den Preis dazu nennen!


[Beitrag von finkus am 28. Mai 2009, 19:17 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#25 erstellt: 28. Mai 2009, 19:56
Also da gäbe es Subs von SVS, einen Test findest Du hier.

http://www.areadvd.de/hardware/2007/svs_sb12_plus.shtml

Velodyne

http://www.testberic...e_subwoofer_469.html

ACT

http://www.areadvd.de/lm/AV_Hardware/actal6.shtml

Nubert

http://www.testberic...t_subwoofer_469.html

Monitor Audio

http://www.areadvd.de/lm/AV_Hardware/test_magsw12.shtml

Jetzt hast Du mal genug zum lesen. Die Preise mußt Du Dir schon selber besorgen.
BeastyBoy
Inventar
#26 erstellt: 28. Mai 2009, 21:16
oha, eine sehr gute Auswahl !

ähhh, hab ich jetzt etwa den Tom gelobt ??? Ich muß weg ...
hbi
Stammgast
#27 erstellt: 29. Mai 2009, 04:59
Hey finkus....
Hast du meine PM bekommen? Ich hab hier ein kleines Sendeproblemchen. Wenn nicht meld ich mich nochmal.
"I muß da noch woas soagen", aber auf anderem Wege....
finkus
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 29. Mai 2009, 08:01
nein sry die pm ist nicht angekommen...

musste noch mal versuchen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer kaufen
finkus am 07.07.2009  –  Letzte Antwort am 10.07.2009  –  4 Beiträge
Kaufberatung Boxen !
Matze-Berlin am 30.05.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  22 Beiträge
Kaufberatung Musik/Film Receiver + Boxen?
djmafia am 18.01.2013  –  Letzte Antwort am 19.01.2013  –  4 Beiträge
Welche Boxen soll ich kaufen?
flackbox am 04.10.2014  –  Letzte Antwort am 03.12.2014  –  3 Beiträge
Kaufberatung für Boxen zum Musik hören!
Arni94 am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2012  –  13 Beiträge
Entscheidungshilfe bei Boxen und Subwoofer
d0m1n1 am 12.06.2004  –  Letzte Antwort am 13.06.2004  –  10 Beiträge
Kaufberatung Boxen und Receiver
Legov am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 12.10.2008  –  5 Beiträge
AV-Receiver und Boxen
Grobbelflopp am 08.04.2013  –  Letzte Antwort am 10.04.2013  –  7 Beiträge
Suche Boxen + Subwoofer bis 350?
MrWasGehtSieDasAn am 09.11.2012  –  Letzte Antwort am 12.11.2012  –  29 Beiträge
AV-Receiver mit Vorverstärker-Ausgang
tomdin am 31.12.2003  –  Letzte Antwort am 01.01.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Panasonic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 138 )
  • Neuestes MitgliedEsskuchen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.939
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.303