Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker um die 100W mit 4 Kanälen gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
moistmaker
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Mai 2009, 16:45
Hallo,

ich suche immer noch (s.u.) einen Verstärker/Endstufe,
mit 4 Kanälen, bzw. die Möglichkeit 4 Boxen
anzuschliesen. Preislich 50 € bis 170 €.

Von durch schleifen und brücken hat mir heute einer was erzählt. Also Zwischenfrage:
Wie müsste ich das anstellen, wenn ich 2 unterschiedliche
Boxenpaare um die 130 W sinus, an eine Endstufe mit einem
Boxenpaar-Anschluss bringen will? Gibt es Adapter oder
Kupplungen, womit ich ein Paar z.B. auf einen Klinkenstecker
bringe?
Bitte keine Belehrungen wegen Billig-Lösung;
Warnhinweise, dass dadurch SEHR LEICHT die Boxen
zerstört werden können, nehme ich allerdings gerne
entgegen. Genauso gerne wie Tipps, worauf man bei
solchen Basteleien besonders achten muss.

Ist es nicht so, dass die meisten "vollwertigen" Verstärker
min. 2 Boxen-Paar-, also 8 Lautsprecher-Anschlüsse haben?
(4 x Links und 4 x rechts)
Deswegen muss es für meine 1-2 mal im Jahr-Zwecke keine hochwertige Endstufe sein!
Hat dieses Gerät Anschlussmöglichkeiten für 4 Boxen?:
Sharerwood AX-5103
Das Teil hat ja auch Speaker A/B Selector.
Was haltet ihr davon?


[Beitrag von moistmaker am 26. Mai 2009, 16:50 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 26. Mai 2009, 19:36
Hi,

bemühe mal die SUFU -- zur Frage 4-Boxen-an-einem-Verstärker muss es Dutzende von Threads geben...

Die Kurzfassung: Stereo-Verstärker (egal ob Hifi oder PA) haben zwei Endstufen (eine für rechts, eine für links), egal wie viele Lautsprecheranschlüsse dran sind. D.h. du hängst je zwei Boxen parallel an eine dieser Endstufen. Das ist so lange kein Problem, wie die Impedanz der zwei Boxen das angegebene Minimum des Verstärkers nicht unterschreitet -- nur dass sich die Impedanz zweier parallel geschalteter Boxen eben nicht vergrößert, sondern verringert. Aus 2 x 8 Ohm werden 4 Ohm, aus 2 x 4 Ohm 2 OHm und aus 4 + 8 Ohm ca. 2,6 Ohm -- die letzten beiden Varianten sind für die meisten Verstärker nicht mehr geeignet, besonders, wenn es um hohe Lautstärken geht.

Du kannst die Boxen theoretisch auch in Reihe schalten, aber dadurch sinkt zum einen die je Box erreichbare Lautstärke und zum anderen klingt es bei unterschiedlichen Boxen ziemlich sicher ziemlich fürchterlich.

So lange du den Verstärker nicht überlastest ist der Anschluss von 4 Boxen kein Problem -- wenn du ihn überlastest, gehen wenn es dumm läuft die Hochtöner der Boxen flöten (Clipping) und/oder der Verstärker raucht ab.


Jochen
moistmaker
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 27. Mai 2009, 14:26
[quote="jopetz"]Hi,

bemühe mal die SUFU -- zur Frage 4-Boxen-an-einem-Verstärker muss es Dutzende von Threads geben...

Die Kurzfassung: Stereo-Verstärker (egal ob Hifi oder PA) haben zwei Endstufen (eine für rechts, eine für links), egal wie viele Lautsprecheranschlüsse dran sind. D.h. du hängst je zwei Boxen parallel an eine dieser Endstufen. Das ist so lange kein Problem, wie die Impedanz der zwei Boxen das angegebene Minimum des Verstärkers nicht unterschreitet -- nur dass sich die Impedanz zweier parallel geschalteter Boxen eben nicht vergrößert, sondern verringert. Aus 2 x 8 Ohm werden 4 Ohm, aus 2 x 4 Ohm 2 OHm und aus 4 + 8 Ohm ca. 2,6 Ohm -- die letzten beiden Varianten sind für die meisten Verstärker nicht mehr geeignet, besonders, wenn es um hohe Lautstärken geht.
Verstehe ich jetzt nicht so richtig Ich habe also an
(fast) jeden Verstärker 4 x linke und 4 x rechte Boxen-
anschlüsse für insgesamt 4 Boxen, bzw. 2 Boxenpaare.
Angenommen das eine Boxenpaar kann 4 bis 8 Ohm und das
andere nur 8 Ohm. Der Verstärker kann auch 4-8 Ohm.
Auf was muss ich da achten?

Du kannst die Boxen theoretisch auch in Reihe schalten, aber dadurch sinkt zum einen die je Box erreichbare Lautstärke und zum anderen klingt es bei unterschiedlichen Boxen ziemlich sicher ziemlich fürchterlich.
O.K., dann lass' ich das lieber

So lange du den Verstärker nicht überlastest ist der Anschluss von 4 Boxen kein Problem -- wenn du ihn überlastest, gehen wenn es dumm läuft die Hochtöner der Boxen flöten (Clipping) und/oder der Verstärker raucht ab.

Du meinst, wenn der Verstärker mehr Leistung hat, als die
Boxen!? Deshalb möchte ich einen bis max. 130 W sinus,
so dass auch bei vollem aufdrehen (was ich eh nicht mache,
sondern bis max. 80%....ich trete ja auch nicht das
Gaspedal bist zum Anschlag durch ) und bei Spitzen,
die Boxen außer Gefahr sind.


Was hälst du von dem Sharewood, oder von dem:
(Wie gesagt, für 1-2 Party-Einsätze im Jahr)
[url=http://www.lautsprecherland.de/Home-Hifi/Verstaerker/5-Kanal/McVoice-AV-810Si::418.html]MyVoice-Lautsprecherland[/url]

Ist das ein vertrauenswürdiger Händler?

Grüße,
Erik
jopetz
Inventar
#4 erstellt: 27. Mai 2009, 15:17

moistmaker schrieb:
Verstehe ich jetzt nicht so richtig Ich habe also an
(fast) jeden Verstärker 4 x linke und 4 x rechte Boxen-
anschlüsse für insgesamt 4 Boxen, bzw. 2 Boxenpaare.
Angenommen das eine Boxenpaar kann 4 bis 8 Ohm und das
andere nur 8 Ohm. Der Verstärker kann auch 4-8 Ohm.
Auf was muss ich da achten?

Boxen, die mit 4-8 Ohm angegeben sind musst du als 4-Ohm-Boxen behandeln. D.h. wenn du die genannten zwei Paare anschließt (rechts und links je 1x 4 Ohm und 1x 8 Ohm) erhältst du ca. 2,6 Ohm -- und das ist für die meisten Verstärker zu wenig (du würdest den Verstärker überlasten)


moistmaker schrieb:

jopetz schrieb:
So lange du den Verstärker nicht überlastest ist der Anschluss von 4 Boxen kein Problem -- wenn du ihn überlastest, gehen wenn es dumm läuft die Hochtöner der Boxen flöten (Clipping) und/oder der Verstärker raucht ab.


Du meinst, wenn der Verstärker mehr Leistung hat, als die Boxen!?

Nein, genau das meine ich nicht. Der Verstärker wird überlastet, wenn er mehr Leistung liefern soll, als er kann. In diesem Grenzbereich treten starke Verzerrungen auf, die die Boxen zerstören können.

Deshalb ist es besser, dein Verstärker kann mehr Leistung liefern als die Boxen vertragen (Boxen 'haben' gar keine Leistung). Und dann darfst du eben tatsächlich nicht voll aufdrehen.

Da ich die verlinkten Verstärker nicht kenne, kann ich auch nix dazu sagen. Aber mit 2,6 Ohm werden die allermeisten Verstärker ein Problem haben, zumal, wenn sie billig sein sollen.


Jochen
Bassdusche
Stammgast
#5 erstellt: 27. Mai 2009, 17:17
wofür soll das ganze denn sein? Klingt für mich irgendwie eher nach einer Partyanlage als nach einer Hifi-Anlage.

Gruß Sebastian
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 27. Mai 2009, 17:47
Hi

Ein Lob an jopetz, sehr gut erklärt, aber es gibt Leute, die wollen es nicht verstehen!

Selbst viele Verstärkerboliden im vierstelligen Preisbereich, kommen mit diesen Lasten nicht klar!

Mein Tipp, noch etwas sparen, zwei PA-Verstärker und Mischpult für kleines Geld kaufen, fertig ist die Partyanlage.
Auf den Klang kann es dem TE nicht ankommen, sonst würde er keine unterschiedlichen Boxen gleichzeitig betreiben wollen und einen 4-Kanal Verstärker für max. 170€ suchen, der mir allerdings auch nicht bekannt ist!


Mfg

moistmaker
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 02. Jun 2009, 14:29

jopetz schrieb:

moistmaker schrieb:
Verstehe ich jetzt nicht so richtig Ich habe also an
(fast) jeden Verstärker 4 x linke und 4 x rechte Boxen-
anschlüsse für insgesamt 4 Boxen, bzw. 2 Boxenpaare.
Angenommen das eine Boxenpaar kann 4 bis 8 Ohm und das
andere nur 8 Ohm. Der Verstärker kann auch 4-8 Ohm.
Auf was muss ich da achten?

Boxen, die mit 4-8 Ohm angegeben sind musst du als 4-Ohm-Boxen behandeln. D.h. wenn du die genannten zwei Paare anschließt (rechts und links je 1x 4 Ohm und 1x 8 Ohm) erhältst du ca. 2,6 Ohm -- und das ist für die meisten Verstärker zu wenig (du würdest den Verstärker überlasten)

O.k., dann wären zu den 4-8Ohm Boxen nochmal ein Paar
4 Ohm Boxen besser???



moistmaker schrieb:

jopetz schrieb:
So lange du den Verstärker nicht überlastest ist der Anschluss von 4 Boxen kein Problem -- wenn du ihn überlastest, gehen wenn es dumm läuft die Hochtöner der Boxen flöten (Clipping) und/oder der Verstärker raucht ab.


Du meinst, wenn der Verstärker mehr Leistung hat, als die Boxen!?

Nein, genau das meine ich nicht. Der Verstärker wird überlastet, wenn er mehr Leistung liefern soll, als er kann. In diesem Grenzbereich treten starke Verzerrungen auf, die die Boxen zerstören können.

Deshalb ist es besser, dein Verstärker kann mehr Leistung liefern als die Boxen vertragen (Boxen 'haben' gar keine Leistung). Und dann darfst du eben tatsächlich nicht voll aufdrehen.

Das hat mir der "Fachmann" vom Telepeunt genau anders rum
erzählt, nämlich dass die Boxen mehr können müssen als
der Verstärker, damit letzterer nicht überlastet wird.

Da ich die verlinkten Verstärker nicht kenne, kann ich auch nix dazu sagen. Aber mit 2,6 Ohm werden die allermeisten Verstärker ein Problem haben, zumal, wenn sie billig sein sollen.

Gut, DANKE für deinen Rat. Unten führe ich mal genau
auf, was ich vorhabe und was ich bis jetzt schon
habe (nämlich nur 1 Boxenpaar).


Jochen

ja, auch so bei dem Wetter
moistmaker
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 02. Jun 2009, 14:41

GlennFresh schrieb:
Hi

Ein Lob an jopetz, sehr gut erklärt, aber es gibt Leute, die wollen es nicht verstehen!

Doch, ich wills unbedingt verstehen

Selbst viele Verstärkerboliden im vierstelligen Preisbereich, kommen mit diesen Lasten nicht klar!

Glaube ich, nur dass für mich Elektronik schon immer
ein rotes Tuch war, d.h. ich bin zu doof für U=R*I,
und die Kirchhofschen Regeln sind schon so was von
abstrakt. Sogar 'ne simple Versuchs-Installation
Kreuzschaltung habe ich nie hinbekommen, weil einfach
nicht begriffen

Mein Tipp, noch etwas sparen, zwei PA-Verstärker und Mischpult für kleines Geld kaufen, fertig ist die Partyanlage.
Dann müssten es 2 Endstufen sein, right?
Und wie koppelt man die zusammen, so dass gleichzeitig
4 Boxen das Signal bekommen?



Mfg

:prost


Grüße,
Erik
moistmaker
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 02. Jun 2009, 15:03

Bassdusche schrieb:
wofür soll das ganze denn sein? Klingt für mich irgendwie eher nach einer Partyanlage als nach einer Hifi-Anlage.

Gruß Sebastian :prost


RiSchdiSch, 'ne billige Party-Anlage, die vielleicht
1-2 Mal/Jahr zum Einsatz kommen soll.
Das eine Boxenpaar ist im Schuppen, das andere
steht draußen....also eigentlich eher 'ne DRAUSEN-Party.

Ich habe ein Paar von diesen Boxen:
Magnat Soundforce 1200
(hab' ich mir im Laden angehört...die waren an einem einfachen
Home-HiFi-Verstärker angeschlossen und hörten sich SUPER an,
gerade im lauten Bereich).
Paar-Preis 98 .-

Dazu will ich noch ein einfaches Pärchen,
oder sollte ich mir vielleicht doch nochmal die
gleichen holen???

Als Verstärker habe ich mir fast schon den hier gekauft:
JVC RX-5060B

I know, der ist vor allen für Kino-Surround, aber der hat
5 x 100 W Leistung, ist von Kunden sehr gut bewertet,
und hat ein Top-Preis-Leistungs-Verhältnis:
129 Tacken nur, für einen Marken-Verstärker

Kann ich den nehmen, wenn die Lautstärke immer nur
50 bis 80 % vom Verstärker genutzt wird? Also nie
voll auf drehen!

Ach so, und so Boxenkabel:
Oehlbach Home Hifi

Grüße,
Erik
kptools
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 12. Jun 2009, 12:11
Closed!

Hier geht es weiter!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
100W Verstärker gesucht
leckersuppe am 31.03.2007  –  Letzte Antwort am 03.04.2007  –  10 Beiträge
Verstärker mit Tuner gesucht
Zeiner-Rider am 08.09.2011  –  Letzte Antwort am 09.09.2011  –  7 Beiträge
Verstärker gesucht, um die 1500 Euro.
drdimtri am 05.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  24 Beiträge
Verstärker um die 100-150 ? gesucht
madking75 am 09.01.2009  –  Letzte Antwort am 10.01.2009  –  2 Beiträge
Verstärker gesucht (um die 300 ?)
strobbelo am 29.05.2008  –  Letzte Antwort am 28.06.2008  –  15 Beiträge
Verstärker Gesucht
Becks89 am 25.11.2016  –  Letzte Antwort am 25.11.2016  –  2 Beiträge
Verstärker gesucht
CaptainDickei am 07.01.2016  –  Letzte Antwort am 11.01.2016  –  3 Beiträge
Verstärker gesucht!
mula_de am 03.07.2009  –  Letzte Antwort am 04.07.2009  –  10 Beiträge
Verstärker gesucht
kohL90 am 24.06.2008  –  Letzte Antwort am 25.06.2008  –  9 Beiträge
Verstärker gesucht
pilzomanic am 05.06.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sherwood
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMrRocTaX
  • Gesamtzahl an Themen1.346.067
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.214