Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NAD M3 Preis?

+A -A
Autor
Beitrag
eric02
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Jun 2009, 21:38
Ich habe mich entschlossen, den NAD M3 zu kaufen und wollte mal schauen, was der so kostet. Im Internet hab ich nicht viel gefunden, ausser einen Österreichischen Shop. Der verlangt für das Gerät 3.200. Nun habe ich über einen Bekanten den Tip bekommen, dass der in Norwegen für umgerechnet 2200 angeboten wird. Wie kommt diese riesige Differenz zustande?


[Beitrag von eric02 am 12. Jun 2009, 21:38 bearbeitet]
Markus_P.²
Gesperrt
#2 erstellt: 12. Jun 2009, 21:53
Hallo,
um das wirklich zu sagen, wäre es sinnvoll mehr über die Hintergründe zu wissen.

Der UVP zzgl. Kreditkartenwechselkurs ist in Euro 2864 Euro
24998 Kronen

Wenn es z.B. ein Austeller in Norwegen ist so kann es günstiger sein. Ich kenne auch nicht den Mehrwertsteuersatz von Norwegen, Österreich hat ja bekanntlich 20%

Markus
eric02
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 12. Jun 2009, 22:00
Na ja, die UMST beträgt 25% und der M3 wird für 20.000kr verkauft. In Norwegen ist 1Eu 9kr Wert. Die Differenz ist also erheblich.
Markus_P.²
Gesperrt
#4 erstellt: 12. Jun 2009, 22:03
Hallo,
was hindert dich denn daran es dann dort zu kaufen?
Wie schliesst du aus, das es sich nicht um ein Austellungsstück handelt?
Ich habe den exaten Kurs eben bei www.oanda.com mir angeschaut.
Markus
eric02
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 12. Jun 2009, 22:17
Nein, das Gerät wird regulär von einer Kette mit dem Namen Hifi-klubben verkauft und auch im Internet angepriesen. Ich werd den M3 dann wohl in Norwegen kaufen.
hello21
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Jun 2009, 10:32
...nicht vergessen, dass beim versand nach deutschland noch 19% märchensteuer und der böse zoll dazukommen
eric02
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 13. Jun 2009, 12:31

hello21 schrieb:
...nicht vergessen, dass beim versand nach deutschland noch 19% märchensteuer und der böse zoll dazukommen :{


Ersteinmal kann man die 25% Märchensteuer abziehen, um dann 19% draufzuschlagen. Das rechnet sich. Und Zoll auf Elektronik mit einem Vertragspartner der EU sollte es nicht geben.


[Beitrag von eric02 am 13. Jun 2009, 12:32 bearbeitet]
hello21
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Jun 2009, 14:23
20k nok + 25% ergibt 25k nok. ich bin davon ausgegangen, dass die schon abgezogen wurden...

und da norwegen kein eu-mitgliedstaat ist, kommt nochmal dick zoll dazu

aber nicht dass wir uns falsch verstehen, ich möchte dich nicht vom kauf abhalten, ist ein spitzengerät. nur habe ich jeden tag mit leuten zu tun, die mwst und zoll unterschätzen und dann nachher grosse augen machen. das wollen wir doch vermeiden


[Beitrag von hello21 am 13. Jun 2009, 14:32 bearbeitet]
eric02
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 13. Jun 2009, 16:28

hello21 schrieb:
20k nok + 25% ergibt 25k nok. ich bin davon ausgegangen, dass die schon abgezogen wurden...

und da norwegen kein eu-mitgliedstaat ist, kommt nochmal dick zoll dazu


Wenn man schon keine Ahnung hat ...

1) Norwegen ist mit der EU im Rahmen eines Abkommens eng verbunden
2) Ich schrieb schon vorher, dass der M3 für 20.000 im Laden steht:

20.000kr - 25% = 15.000
Dann kommen 19% dazu: 17.850kr. (entspricht etwa 2.000EU)

3) Und wegen 1) kommt weiterer Zoll laut Taric nicht dazu.

Damit dürfte ein Import des M3 recht lohnend sein. Im übrigen kenne ich nun auch den Grund für den Preis dort. Anscheinend ist der Anbieter an NAD beteiligt.


[Beitrag von eric02 am 13. Jun 2009, 16:31 bearbeitet]
hello21
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Jun 2009, 11:07
also unter taric-code 8519891990 sehe ich 4.5% zoll sofern du keine präferenzbehandlung hast.

wie gesagt, abraten möchte ich dir vom kauf bestimmt nicht. und ich lasse mich gerne eines besseren belehren wenn du es zollfrei nach deutschland bekommst.

und wenn wir schon am klugscheissen sind: 20000nok inkl. mwst, dann sind es 16000nok netto...
eric02
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 14. Jun 2009, 14:28
Selbst mit Zoll kommt ich immer noch auf eine Summe von 19900kr. Das lohnt immer noch.
TFJS
Inventar
#12 erstellt: 14. Jun 2009, 14:47
Also wenn ich alles richtigverstanden habe sieht die Rechnung so aus

24.998 skr abzüglich 25 % sind 18.750,00
18.750,00 + 19% sind 22.310,00
22.310,00 + 4,5% sind 23.314,00
Beim aktuellen Kurs (1 € = 9 skr) somit gut 2.590,00 €.
Preis in Deutschland: ca 3.300,00 €
Also rund 700,00 € gespart.

Also ein gutes Geschäft.

Muss man da norwegisch können, um stolperfallenfrei Geräte zu bestellen?

EDIT:

Und wie funtioniert das mit der Mehrwertsteuer? Wo kriege ich die norwegische zurück bzw. muss die deutsche zahlen?


[Beitrag von TFJS am 14. Jun 2009, 14:51 bearbeitet]
hello21
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 14. Jun 2009, 16:04
eric bekommt das gerät sogar für 20000nok... ist also nochmal weniger

inwiefern man norwegisch können muss, kann ich nicht beurteilen.

mwst-technisch läuft es so, der norwegische händler hat ne export-lieferung, welche selbst in norwegen von der mwst befreit ist und wird dir seine rechnung unter normalen umständen ohne mwst ausstellen (also in dem fall brutto 20k nok geteilt durch 1.25 = netto 16k nok). sobald das paket dann auf deutschen boden kommt, wird es über das eifuhrzollamt erfasst und der zoll stellt dir (oder deinem transporteur, fedex, post oder wer auch immer) eine rechnung über die zollgebühren und die einfurhsteuer, welche der transporteur dir mit oder ohne zuschlag weiterverrechnet.

schlussendlich wird er dann in der nähe der erwähnten 19900nok landen, was anscheinend im verhältnis zu d'land immer noch günstig ist...

@eric: dann wünsche ich viel freude mit dem schnäppchen und lass hören wie er so läuft
premiumhifi
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 14. Jun 2009, 18:24
ich hab hier in deutschland auch nur 2650€ bezahlt.
baerchen.aus.hl
Inventar
#15 erstellt: 14. Jun 2009, 23:17
Evtl. lohnt es sich auch sich in England umzusehen. Der derzeitige Wechselkurs bringt gute Ersparnisse und die ganzen Zollformalitäten fallen auch weg.


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 14. Jun 2009, 23:57 bearbeitet]
premiumhifi
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 15. Jun 2009, 20:40
eric02
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 16. Jun 2009, 05:41

TFJS schrieb:


Muss man da norwegisch können, um stolperfallenfrei Geräte zu bestellen?

Und wie funtioniert das mit der Mehrwertsteuer? Wo kriege ich die norwegische zurück bzw. muss die deutsche zahlen?


Siehe:

www.hifi-klubben.no

Da sollte man sich auch so zurechtfinden. Ich habe jemanden, der für mich das Gerät exportiert und die MWST vom norw. Staat erstattet bekommt. Ansonsten muss der Händler das Gerät einfach ohne MWST exportieren.
eric02
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 19. Jun 2009, 07:50
Mein Verstärker ist angekommen und es war ein wirklich schweres Packet (25kg). Nachdem ich denn das Packet ausgepackt und den Verstärker angeschlossen hatte, gabs nur die Feststellung: Wie erwartet sehr gut.

Zur Zeit habe ich noch 2 Quadral Wotan, die in den nächsten Wochen ausgetauscht werden. Aber selbst mit denen war der Unterschied zu meinem alten Luxman L-410 mehr als deutlich. Ich hatte sowieso schon die Gelegenheit den M3 im Vergleich zu einem Cambridge 480 zu hören und war daher sicher, hier kann man nichts falsch machen. Gerade die Aufnahmen von Rodolfo Mederos kommen fantastisch mit dem M3 rüber. Mir sind sie fast schon zu direkt, wenn man das Blasebalgrauschen des Bandoneons klar hört.

Das Preis-Leitungsverhälnis ist aus meiner Sicht kaum zu schlagen. Man sollte zuschlagen, solange es ihn noch gibt. Denn der M2 steht schon vor der Tür.
premiumhifi
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 19. Jun 2009, 07:51
m2 ?

wo gibt's mehr info ?
eric02
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 19. Jun 2009, 08:51
premiumhifi
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 19. Jun 2009, 09:36
ja, der m2 ist ein pwm-verstärker. imho klarer rückschritt


[Beitrag von premiumhifi am 19. Jun 2009, 09:37 bearbeitet]
Richard3108
Stammgast
#22 erstellt: 19. Jun 2009, 10:13
dass der M2 auf den Markt kommt, bedeutet ja nicht, dass der M3 verschwindet. Die einzige Gefahr ist, dass sie deshalb seinen Preis etwas erhöhen. Das muss aber nicht sein.

Auch ich liebäugle mit dem M3, den ich eines Tages an meiner Helicon 400 ausprobieren will.
Wie schlägt sich der M3 eigentlich gegen den Accuphase 350 oder 450? Der Preisunterschied ist ja deutlich, aber klanglich?

GRUSS


[Beitrag von Richard3108 am 19. Jun 2009, 10:16 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD 375 BEE VS. NAD M3
austrianbear am 06.08.2010  –  Letzte Antwort am 10.08.2010  –  30 Beiträge
NAD 2200 zuschlagen oder nicht?
abil am 09.06.2010  –  Letzte Antwort am 09.06.2010  –  4 Beiträge
2x AVM M3 S kaufen?
Megafon!! am 31.05.2004  –  Letzte Antwort am 31.05.2004  –  3 Beiträge
Phonar Veritas m3 oder KEF Q300?
Sanjir0 am 30.09.2011  –  Letzte Antwort am 30.09.2011  –  6 Beiträge
Nad M3 & M5 oder Marantz PM-11S1 & SA-11S1
DanielSun am 16.09.2007  –  Letzte Antwort am 18.11.2007  –  3 Beiträge
NAD Verstärker + KEF-Boxen
m4niac am 12.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.02.2009  –  11 Beiträge
Preisempfehlung NAD C320 BEE
kleinesohren am 17.07.2007  –  Letzte Antwort am 18.07.2007  –  5 Beiträge
NAD T 562
Thucky am 03.08.2007  –  Letzte Antwort am 05.08.2007  –  4 Beiträge
AVM Mono´s M3-M4-M5 ?
steff34 am 30.11.2006  –  Letzte Antwort am 01.12.2006  –  3 Beiträge
Welches ist die passende Soundkarte für Syrincs M3-220 ?
cyberaquarius1977 am 11.09.2003  –  Letzte Antwort am 11.09.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Dali
  • Quadral
  • Phonocar

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedjogi61900
  • Gesamtzahl an Themen1.345.007
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.249