Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker zu Canton L800 DC

+A -A
Autor
Beitrag
Steuerdieb
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Jun 2009, 21:06
Moin,

ich bräuchte mal wieder eine Empfehlung.

Das Pärchen Canton L800 DC habe ich sehr günstig bekommen können. Jetzt suche ich einen passenden Verstärker, bzw. Verstärker/CD-Player Kombi.

An Musik höre ich audiophiles genauso gern wie RnB, aber auch mal rockiges.

Kann mir da jemand grundsätzlich etwas empfehlen, was auch zu den LS passt?

Ich liebäugle mit Musical Fidelity A3.5, NAIM Nait 5i, Linn, NAD, Vincent.... würde gern etwas gebrauchtes kaufen im Bereich bis max. 800,00 Euros.


[Beitrag von Steuerdieb am 14. Jun 2009, 21:22 bearbeitet]
UngeschönteWahrheit
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Jun 2009, 07:04
Hi,

der Weg als Elektronik Auslaufmodelle oder junge Gebrauchte in der ehemaligen Preisklasse 1500 Euro zu wählen, ist sehr vernünftig!
Aus meinem Hörempfinden sind bis auf Musical Fidelity A3.5 alle anderen Vorschläge ungeeignet im Zusammenspiel mit der L800.
Die L800 ist eher eine Spaßbox als was Audiophiles und mit Naim, Linn, Nad und Vincent geht der Spaß verloren und der Hochton
wird zu kalt und nervig.

Besser passen "wärmer" abgestimmte Elektronik á la Marantz, Onkyo und Rotel - vielleicht auch Yamaha.
hbi
Stammgast
#3 erstellt: 15. Jun 2009, 07:41
Hey...
da stimme ich zu, wärmer macht hier wohl etwas mehr Spaß. Aber warum Gebraucht?
zB.
Marantz PM 7003
Marantz CD 5003

Beide bekommst du zusammen für rund 800€ (wahrscheinlich gehst auch günstierg) Die werden dich begeistern und sind NEU!
Geh mal bei guenstiger.de auf die Suche, da wirst du noch viele andere finden.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 15. Jun 2009, 08:07
Hi

Die Canton besitzt einen recht guten Wirkungsgrad, allerdings sollte der Verstärker eine ausreichende Stabilität mitbringen (>3Ohm)!
Ob ein Marantz PM 7003 dafür geeignet ist, wage ich zu bezweifeln!

Hier erscheint mir der Musical Fidelity A 3.5 schon eher geeignet, nur wird Dein angepeiltes Budget für solch einen Boliden nicht ausreichen!

Mfg

hbi
Stammgast
#5 erstellt: 15. Jun 2009, 08:17
ausreichende Stabilität mitbringen (>3Ohm)!

Quoi?

Ich denke das der 7003 absolut keine Probleme hat, da ich davon ausgehe das er in keiner Disco, sondern zu Hause verwendet wird.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 15. Jun 2009, 08:35

hbi schrieb:
ausreichende Stabilität mitbringen (>3Ohm)!

Quoi?

Ich denke das der 7003 absolut keine Probleme hat, da ich davon ausgehe das er in keiner Disco, sondern zu Hause verwendet wird.
:prost


Mit einem solchen Lautsprecher, hört man sicher nicht nur in Zimmerlautstärke!

Ich will hier auch nur meine Bedenken anmelden, ob der 7003 mit den Canton harmoniert, kann der TE nur selbst entscheiden und das muss (sollte) ein Test klären!

Mfg

CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#7 erstellt: 15. Jun 2009, 08:42
@ UngeschönteWahrheit

Also ich finde nicht das die L 800 eine Spassbox ist,ich habe die L 800 schon gegen viele Ls gehört,und letztens sogar gegen die Wilson Puppy ,da spricht mal wieder einer, der zwar bestimmt teuerere Ls besitzt ,aber keine Ahnung hat, wie sich der klang im bezug auf den Raum sich verändern kann,..ich kann mir das rausnehmen,da ich auch ein intensiv Hörer binund schon sehr viele Ketten gehört habe,und viele meiner Freunde können das auch bestätigen,die auch Ketten besitzen ,für die man sogar ein schönes Reihenhaus kaufen könnte.

Hier ist der letzte test den ich gemacht habe.

http://forum.poisonn...ad&TID=3007&goto=1#1

Und um nochmal darrauf zu kommen ,welche elektronic ich empfehlen würde ,kann ich dir Harman und Advance Acoustik zum testen raten,ich selber habe auch diese Komponenten,und bin sehr zufrieden damit,die AA kann aus der L 800 sehr schönen tiefgang präsentieren und zeigt auch sehr gut ,was es ausmacht ,wenn man schlechte Abmischungen abspielt.

Und falls interesse bestehen sollte,kann ich gerne mal unsere tests mit den Harman und der AA weiterreichen.

Einen schönen gruss


[Beitrag von CHILLOUT_Hünxe am 15. Jun 2009, 09:02 bearbeitet]
OliNrOne
Inventar
#8 erstellt: 15. Jun 2009, 09:46
Hi Steuerdieb .....

An meinen Karat hatte ich schon enige Amps...

Yamaha, Onkyo, Music Hall, NAD, Naim, Cambridge, Rotel...


Mir persönlich am besten gefallen haben NAD 325 und Naim(5i und jetzt XS) !!!!

Auch der Music Hall war sehr angenehm...

Unzufrieden war ich mit Yamaha AS 700 und dem Onkyo 9555. Das hat bei mir überhaupt nicht gepasst und war sehr unangenehm im Höhenbereich.

Auch Harman passt mM nach sehr gut zu Canton.

Alles natürlich nur meine persönliche Meinung, selber hören und ausleihen mußt du !!!!

Halt dich an Chillout Hünxe, er hat Ahnung von den Karätern .....

Mfg Oli
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#9 erstellt: 15. Jun 2009, 09:52
Und wie ist das zu verstehen.


Halt dich an Chillout Hünxe, er hat Ahnung von den Karätern .....



OliNrOne
Inventar
#10 erstellt: 15. Jun 2009, 10:01
Du hast sehr viel Ahnung von der Materie und kennst dich mit den Karat aus !!!!



Grüß dich Chillout !!!
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#11 erstellt: 15. Jun 2009, 10:33
Danke ,und hier habe ich nochmal den Testbericht von meiner AA.

http://forum.poisonn...TID=458&goto=528#528

PS: Mein Hörraum hat ca eine grösse von ca 70qm.#

Steuerdieb
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Jun 2009, 18:53
Moin und erstmal herzlichen Dank für die vielen Antworten.
Ich weiß natürlich, dass letztendlich auch immer der eigene Geschmack entscheidet aber ob ein Verstärker grundsätzlich zum LS passt, kann man ja schonmal grob eingrenzen.

Ich experimentiere übrigens auch mit Basotect an der Raumakustik und habe meine jetzigen LS auch schon mind. 27,5 mal umgestellt

Da ich einen gebrauchten Verstärker suche, habe ich natürlich auch in der Bucht gesucht. Da ging grad nen Musical Fidelity 3.5 für unter 600,00 Euros wech

Ich werde dann also mal Richtung Harman, NAIM 5i, ADVANCE ACOUSTIC, Rotel Ausschau halten.

Falls von euch jemand was anzubieten hat, immer her damit
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 15. Jun 2009, 19:31

Steuerdieb schrieb:

Da ich einen gebrauchten Verstärker suche, habe ich natürlich auch in der Bucht gesucht. Da ging grad nen Musical Fidelity 3.5 für unter 600,00 Euros wech



Das war dann wohl ein echtes Schnäppchen, wenn das Teil nicht defekt war oder optisch gelitten hatte!

Manchmal kann man bei Ebay echt Glück haben, ich konnte dort auch schon so einige Hifigeräte, super günstig bis fast geschenkt abstauben!

Noch dazu waren alle Geräte in einem tadelosen Zustand und haben bis Heute ohne einen Defekt durchgehalten, toi toi toi!

Mfg

Steuerdieb
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 16. Jun 2009, 23:06
So Leute, habe heute die L800 bekommen und betreibe sie grad mit Cyrus DVD7+, AV5 an 2 auf Mono geschaltete Smartpower Endstufen und nach ein paar Versuchen der Positionierung der LS muss ich sagen, dass ich womöglich gar keinen neuen Verstärker brauch
Vielleicht gönne ich den beiden Endstufen noch jeweils ein PSX-R..
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#15 erstellt: 16. Jun 2009, 23:16
Stimmt,..Frankman Koeln hatte seine L 800 auch mit den Cyrrus betrieben,und da mach´te die Kette auch einen guten eindruck, leider hatte er ein problem mit den Bass.

Auf jedenfall ist es Ok,das du zufrieden bist.

Steuerdieb
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 17. Jun 2009, 21:34
Donnerknispel, was hatte er denn genau für ein Problem mit dem Bass?


[Beitrag von Steuerdieb am 17. Jun 2009, 21:47 bearbeitet]
CHILLOUT_Hünxe
Inventar
#17 erstellt: 18. Jun 2009, 07:47
Er hatte sie zu eng aneinander Stehen ( 2,5m), so bekam er bass auslöschungen und zudem hatte er auch probleme mit einer Raummode.

hbi
Stammgast
#18 erstellt: 18. Jun 2009, 08:10
Was?
2,5 Meter sind nicht zu eng.... es ist der Beginn. Ideal von 2,5 bis 3,5 Metern. Alles andere endet dann mit entweder zerissenem Klangbild (zu weit auseinander) oder alles auf einem Haufen (zu eng beieinander). Bei einem Phasengleichangeschlossenen Bass, kann man nichts auslöschen, nur verlagern.
Wollte ich nur mal gesagt haben. (Raummodenberechnung gibt es unter Strassacker (googeln). Es sind aber zumeist richtwerte und sollten mit einer Test CD auf jeden Fall genauerbestimmt werden. Besser noch ein Tongenerator, weil man da aufs Hz genau bestimmen kann wo die Probleme liegen.
LaVeguero
Inventar
#19 erstellt: 18. Jun 2009, 16:28

Steuerdieb schrieb:

Falls von euch jemand was anzubieten hat, immer her damit :D


...Gerne!

Ich hab einen Music Hall a25.2 abzugeben (siehe Signatur). Spielt in der Liga, in der Du "wilderst"
Steuerdieb
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 19. Jun 2009, 23:05

CHILLOUT_Hünxe schrieb:
Er hatte sie zu eng aneinander Stehen ( 2,5m), so bekam er bass auslöschungen und zudem hatte er auch probleme mit einer Raummode.

:prost


Ahso.... Hmm... meine stehen im Moment etwas über 3m auseinander und damit hab ich keine Probleme.
Habe allerdings auch etwas rumprobiert mit der Aufstellung.

Zudem würde ich noch kurzfristig den LS einen Fuss aus ner Granitplatte gönnen um sodann auch die Spikes nutzen zu können.
Wenn ich die 42kg Mopeds mit den Spikes auf mein Laminat stelle, versenken die sich wohl selbst nach kurzer Zeit


[Beitrag von Steuerdieb am 19. Jun 2009, 23:08 bearbeitet]
Steuerdieb
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 20. Jun 2009, 16:54
@ LaVeguero: Danke, ich nutze doch nun meine Cyrus-Komponenten weiter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Karat L800 DC
Hut_ab am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  5 Beiträge
Canton Karat L800
TS98 am 30.05.2003  –  Letzte Antwort am 03.06.2003  –  10 Beiträge
Canton 890 DC + Verstärker + CD ?
stz0001 am 08.07.2008  –  Letzte Antwort am 08.07.2008  –  4 Beiträge
Canton DC 790 (Verstärker/Subwoofer)
Dominikhdplus am 06.02.2012  –  Letzte Antwort am 25.04.2012  –  9 Beiträge
Welcher Verstärker zu Canton L 800 DC
soundaholic am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 23.09.2004  –  5 Beiträge
Welcher Verstärker zu Canton Chrono 509.2 DC?
Rezzly am 06.11.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2012  –  10 Beiträge
Passenden Verstärker zu Canton Ct 1020 DC
Se.Gruen am 02.02.2014  –  Letzte Antwort am 02.02.2014  –  14 Beiträge
Canton Ergo 695 DC
DeWe am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2010  –  7 Beiträge
Canton DC 1200
beppo am 29.07.2003  –  Letzte Antwort am 02.08.2003  –  14 Beiträge
canton m 70 dc
vAMPx am 07.09.2007  –  Letzte Antwort am 10.09.2007  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Music Hall
  • Naim Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 49 )
  • Neuestes MitgliedFohlenelf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.045
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.914