Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton Karat L800

+A -A
Autor
Beitrag
TS98
Neuling
#1 erstellt: 30. Mai 2003, 11:00
Hallo!

Ich bin dabei mir ein neues Lautsprecherset für mein Wohnzimmer zusammen zu stellen. Leider kann ich mich bei den Lautsprechern nicht ganz entscheiden.

Bisher hatte ich geplant:

Front : Canton Karat L800
Rear : Canton Karat S8
Center: Canton Karat CM7
Sub. : Hab ich schon...

Beim Receiver bin ich mir auch nicht ganz schlüssig: Zur näheren Auswahl stehen folgende Geräte: Harman/Kardon 8500, Yamaha DSP-AZ1 oder Marantz 9200 (<- Ist mir allerdings schon zu teuer)

Bei den Lautsprechern wurde mir in einem anderem Forum zu Elac 5er Serie geraten. Allerdings war dort die Einstellung gegenüber der Canton Karat Serie schon viel negativer als hier, was mich auch sehr verunsichert hat.

Konnte bisher noch keinen Händler finden, wo ich die Teile probe hören konnte.

Gruß
Thomas
Elric6666
Gesperrt
#2 erstellt: 30. Mai 2003, 11:17
Hallo TS98,

Eigentlich bin ich ein großer Canton Fan – aber mit den Karat kann ich nicht so fürchterlich viel anfangen – optisch folgen die dem Trend zur schlanken Box – FOLGE: ein seitlicher Bass. Da fangen meine Vorbehalte an und haben mich zur Ergo Serie geführt.

Hier ein Link zur Ergo:
Stereo » Kaufberatung » Canton Ergo Reihe

Und zum Thema richtige LS aber auch Surround:

Surround & Heimkino » Allgemeines » 7.1 oder gar 10.1 THX etc. wie geht das?


Gruss

PS: Nutze auch die SUCHE Funktion
TS98
Neuling
#3 erstellt: 30. Mai 2003, 12:30
Also optisch gefallen mir die Boxen sehr sogar, ich finde schlanke Boxen passen auch besser in eine moderne Wohneinrichtung.

Zum Bass...Konkurrenz Produkte verwenden halt hier in der Front meistens 2 kleinere Tieftöner. Ich hatte mal kurz die Gelegenheit die Ergo RCA zu hören. Zum Vergleich hörte ich Boxen an, die daneben standen (ASW Genius 300, sehr schlank und 2x13cm Tieftöner in der Front). Klanglich konnte mich die Cantons überhaupt nicht überzeugen - Vielleicht waren sie auch falsch eingestellt, der Verkäufer hatte nicht sehr viel Ahnung leider. Wir hatten zwar hinten mal was "verstellt", aber die ASW klangen nach meinem Geschmack viel besser.
Elric6666
Gesperrt
#4 erstellt: 30. Mai 2003, 18:06
Hi TS98

der Vergleich mit den Genius ist nicht besonders Fair 1800 € uvp zu 3000 € RC-A – aber du
hast die Frage / Aussage ja selber beantwortet – der Verkäufer hatte keinen SCHIMMER – hinten kannst du die Feineinstellungen Bass / Höhen zur Raumanpassung vornehmen – sonst nichts!

Ich vermute fasst, dass der Bursche die RC-A nicht eingeschaltet hat – die sind im Bassbereich mit 350 W aktiv und würden mit ihren 2 x 220 mm Bass sicher einen anderen Eindruck hinterlassen.

„auch besser in eine moderne Wohneinrichtung“

Nun über modern kann man streiten – nicht aber über Geschmack (soll aber auch erlernbar sein). Wenn du Kompromisse im Klang hinnehmen kannst,
solltest du zuerst nach der schlanken Optik und dem Preis kaufen! Von B&O
gibt es super schicke LS in Chrom mit Kirchenorgelpfeifen - Optik.




Gruss
TS@HOME
Neuling
#5 erstellt: 30. Mai 2003, 19:35
Die ASW Genius habe ich nur zum Vergleich heran gezogen, weil die gerade daneben standen.

Nicht eingeschaltet?
Das wäre echt eine gute Erklärung, warum die RC-A mir überhaupt nicht gefallen haben. Weil bisher hab ich nur positives über diese Boxen gehört. Ich habe zumindest mal ein Kabel gesehen, gibts da noch einen Ein/Aus Schalter? Werde die wohl nochmal anhören müssen.
SchePi
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 30. Mai 2003, 19:47
Oh ja,

die RC-A haben einen Ein-Aus-Schalter! Wenn ich die RC-A hätte, könnte ich meinen Sub in Rente schicken, die Teile sind HAMMERGEIL!!! Auf jeden Fall nochmal anhören!!!

Gruss
SchePi
Elric6666
Gesperrt
#7 erstellt: 30. Mai 2003, 19:55
Hi TS@HOME,

„gibts da noch einen Ein/Aus Schalter?“

den gibt es – hinten unten rechts!

Ein weiter Vorteil der RC-A, du kannst die auch noch als Sub. betreiben, da die RC-A auch einen extra LFE Eingang hat!
Ein echter Zusatznutzen und macht auch noch richtig Spaß (Betreibe jetzt 4 RC-A).

Gruss

@ SchePi

„die RC-A hätte, könnte ich meinen Sub in Rente schicken“

Prinzipiell JA – aber schaden tut ein ordentlicher Sub. auch nicht!
Siehe: Surround & Heimkino » Allgemeines » 7.1 oder gar 10.1 THX etc. wie geht das? SEITE 8 unten
C.S.
Stammgast
#8 erstellt: 01. Jun 2003, 08:37
Hallo Elrik,

Da wurde ja vor kurzen mächtig aufgerüstet.
Aber sag mal wie oft verzweigst Du denn dein LFE-Signal.
4*RCA + 2* Subwoofer???

Gibt das denn keinen Klangverlust?

Gruß Hague
Elric6666
Gesperrt
#9 erstellt: 01. Jun 2003, 11:22
Hi Hague,

„Gibt das denn keinen Klangverlust?“

Zumindest kann ich keinen beim LFE feststellen:

3 x Vom AV (Y-Kabel) an RC-A L / R und SW 1500 , 1 x von RC-A L mit Y an den Y-SW300,
vom SW 1500 per Y – Kabel an RC-A SBL / SBR

Gestern habe ich noch viel ausprobiert, da gerade beim Bass LFE die Position usw wichtig
ist – irgendwie hat noch das körperlich empfinden gefehlt.

SW1500 Phase gedreht und ca. 15 cm verschoben und etwas gedreht, Position RC-A R mit SW300 getauscht und den SW 300 stärker in den Raum gedreht!

Die Verbesserung ist beachtlich – Beim Pottrennen, hörst du jetzt nicht nur wie die um die Kurve kommen – du spürst es jetzt auch. Überlüge (z.B. Episode II ) spürt man jetzt körperlich!

Ich meine jetzt nicht ein verzerrtes Dröhnen oder einen Lautstärkenpegel, der einem den Schweiß auf die Stirn treibt – schwer zu beschreiben!

Gruss
TS@HOME
Neuling
#10 erstellt: 02. Jun 2003, 23:08
Konnte leider in meiner näheren Umgebung nur die Canton Karat S8 DC ausfindig machen. Würde zwar nicht sagen, dass die total schlecht klingen, aber z.B. Elac aus der kleineren Serie kosten vielleicht weniger als die Hälfte - Und die klangen einfach besser. Die Karat Serie scheint wirklich Probs mit den Bässen zu haben (Zumindest nach meiner Meinung) Damit schließe ich das Thema Karat für mich ab. Habe zwar einen großen Subwoofer, der vielleicht den Bassmangel der LS aufheben würde, aber da kaufe ich doch gleich lieber bessere LS.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Karat L800 DC
Hut_ab am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  5 Beiträge
Canton Karat 720 oder Canton Chrono 502 ?
Crashdummy am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 29.02.2008  –  4 Beiträge
Verstärker für Canton Karat 920
Drfrancia am 17.01.2013  –  Letzte Antwort am 21.01.2013  –  10 Beiträge
Sub für Canton Karat M70
flowie am 08.05.2004  –  Letzte Antwort am 20.05.2004  –  3 Beiträge
Canton Karat 795 DC
Oliver_Twist am 08.08.2014  –  Letzte Antwort am 11.08.2014  –  10 Beiträge
Verstärker für Canton Karat 930
kama//* am 22.12.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  2 Beiträge
Ergänzung zu karat m80 und cm7...?
eichi am 14.01.2004  –  Letzte Antwort am 17.01.2004  –  9 Beiträge
verstärker für canton karat m90dc
gremy am 31.01.2006  –  Letzte Antwort am 01.02.2006  –  20 Beiträge
Canton Karat oder Chrono?
zabo99 am 13.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.11.2007  –  3 Beiträge
Canton Karat 790.2DC besser Denon PMA1500AE oder Yamaha AS700?
firstandi am 04.12.2010  –  Letzte Antwort am 05.12.2010  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • ASW
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedBraWo65
  • Gesamtzahl an Themen1.345.669
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.706