Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welchen Verstärker für alte Schneider Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
fn²
Stammgast
#1 erstellt: 25. Jul 2009, 17:05
Hallo Leute!

Ich bin auf der Suche nach nem Verstärker oder Stereo Reciever für meine alten Schneider Kompaktboxen.

Ich würde ungern mehr als 200 Euro ausgeben gebrauchte Vorschläge sind ebenfalls willkommen.



LG
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 25. Jul 2009, 18:46
Ohne weitere Angaben zu den Boxen und dem geplanten Einsatz (z.B. Party mit Brachiallautstärke) ist es zwar reines Raten, aber eigentlich sollte praktisch jeder Hifi-Verstärker in der Lage sein, die Boxen zu bedienen. Ab ca. 50 Euro bist du i.d.R. bei eBay dabei, z.B. von Denon, Technics, Onkyo, Yamaha, Sony, ...


Jochen
fn²
Stammgast
#3 erstellt: 25. Jul 2009, 18:56
Hmm ja mir ging es darum, dass das alles auch vernünftig klingt, oder sind die Boxen so grausm das man mit denen nichts mehr anfangen kann?

Belastbar sind die bis 60Watt, wobei man die nicht unbedingt bräuchte, für Parties gibt es nunmal PA und kein Hifi.
jopetz
Inventar
#4 erstellt: 26. Jul 2009, 09:46

fn² schrieb:
Hmm ja mir ging es darum, dass das alles auch vernünftig klingt, oder sind die Boxen so grausm das man mit denen nichts mehr anfangen kann?

Ich kenne die Boxen nicht, aber der Klang ist in erster Linie von folgenden drei Parametern abhängig: der Aufnahmequalität, der Raumakustik und den Lautsprechern. Und ich halte es für ausgeschlossen, dass die Schneider-LS besonders hohe Anforderungen an den Verstärker stellen (etwa extrem niedrige Impedanzspitzen).

Das soll nicht heißen, dass der Verstärker völlig egal wäre (ist jedenfalls nicht meine Erfahrung -- die Meinungen gehen hier, wie bei fast jedem Thema, weit auseinander), aber sein Einfluss auf den Klang ist SEHR VIEL geringer als die genannten Faktoren (absolute Fehlkonstruktionen oder defekte Geräte einmal ausgenommen). Dass deine Boxen im gleichen Raum mit einem Verstärker grauenvoll und mit einem anderen supergut klingen ist m.E. auszuschließen -- allenfalls geht es um Nuancen deren Bewertung noch dazu nicht objektivierbar ist, da diese dem persönlichen Hörgeschmack geschuldet ist.

Daher der pragmatische Ansatz: mit einem gebrauchten Verstärker der gängigen Marken machst du m.E. keinen gravierenden Fehler.


Jochen


[Beitrag von jopetz am 26. Jul 2009, 10:08 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Verstärker für alte Boxen verwenden?
simonb76 am 16.05.2016  –  Letzte Antwort am 17.05.2016  –  4 Beiträge
Welchen Verstärker für SF9-Lautsprecher?
VoodooFan am 31.07.2008  –  Letzte Antwort am 22.09.2013  –  16 Beiträge
Welchen Verstärker für meine Lautsprecher?
frischluftschnapper am 26.01.2013  –  Letzte Antwort am 06.02.2013  –  23 Beiträge
Welchen verstärker?
michiausfuessen am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 20.11.2006  –  35 Beiträge
Ersatz für Schneider Team 542 CD de Luxe
RandyFisher am 07.07.2015  –  Letzte Antwort am 07.07.2015  –  10 Beiträge
Welchen Verstärker?
hitmajo am 21.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.11.2010  –  4 Beiträge
Welchen Verstärker?
Greydi am 11.02.2014  –  Letzte Antwort am 11.02.2014  –  5 Beiträge
Welchen Verstärker!
dadennis89 am 30.03.2008  –  Letzte Antwort am 31.03.2008  –  6 Beiträge
Welchen Verstärker für Internetradio?
Skillman_77 am 03.04.2011  –  Letzte Antwort am 04.04.2011  –  8 Beiträge
Welchen Verstärker für NuBox683?
derPhilipp97 am 02.07.2015  –  Letzte Antwort am 03.07.2015  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 67 )
  • Neuestes Mitgliedreakwonx
  • Gesamtzahl an Themen1.345.077
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.285