Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


alte isophon boxen - welcher verstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
wurble
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Aug 2009, 22:32
hallo zusammen,

hoffe ich bin in der richtigen kategorie.

also mein vater benutzt zu hause (noch) einen telewatt ts-90A verstärker und dazu hat er, ebenfalls von etwa 1966, zwei isophon-boxen, über die ich nicht viel weiss.
sie haben etwa 25 Watt. bassmembran etwa 25cm, das gehäuse ist hinten nicht geschlossen, es sieht aus wie eine art rohbau-gehäuse. mein vater hat diese dinger in große holzkisten eingearbeitet(natürlich dann hinten zu, bassreflex unten) und damit sehr schön klingende lautsprecher von etwa 1*1*1,5 meter :-) also riesig.
jetzt will er sich neues zeug kaufen, weil der verstärker anfängt zu meckern nach fast 50jahren betrieb.

er hat die boxen also einmal im wohnzimmer, und, seltsamerweise, nocheinmal im keller (reserve??)

ich frage mich: was kann ich tun, um die dinger noch zu betreiben? ich selbst hab bisher h/k-verstärker, aber die aktuellen geräte liefern ja viel zu viel leistung.
da ich student bin: kann man irgendwas preisgünstig dazwischenbauen, was die leistungen anpasst, und den klang erhält?
oder gibt es feine verstärker, die auf ebay für 2-300 euro gebraucht zu haben sind, und die nicht antik sind?

erstmal danke für eure antworten!
derweil schöne grüße,
arne


[Beitrag von wurble am 03. Aug 2009, 23:39 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 04. Aug 2009, 12:16
Da machs dir mal keine Sorgen. Es ist viel einfacher einen Lautsprecher mit einem zu schwachen als mit einem sehr kräftigen Amp zu zerschießen.... man muss ihn ja nicht voll aufdrehen.....
wurble
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 05. Aug 2009, 08:57
hallo bärchenausNl,

du meinst, ich kann diese 25-watt (wenn überhaupt) boxen an meinen "2x65Watt sinus" verstärker hängen und vorsichtig ausprobieren?

das wäre natürlich nicht schlecht..

ich hab gelesen, dass dieser alte telewatt ein "niederfrequenz"-verstärker ist. ich hab daraus geschlossen, dass verstärker und lautsprecher eine andere technik als die heutigen geräte verwenden und deshalb mit solchen nicht betrieben werden können.


[Beitrag von wurble am 05. Aug 2009, 08:59 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 05. Aug 2009, 10:15
Hallo,

welche Technik der Verstärker im Innern anwendet ist ziemlich Banane. Entscheident ist das die Güte und die Stärke des Signals das hinten rauskommt....

Du kannst die Boxen ruhig an deinen Amp anklemmen.... nur, wie gesagt, etwas Vorsicht beim Umgang mit dem Lautstärkeregler walten lassen

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 05. Aug 2009, 10:16 bearbeitet]
wurble
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 05. Aug 2009, 10:59
ok, vielen dank für die schnelle antwort!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
alte bose boxen geerbt. welcher verstärker?
vane am 11.04.2005  –  Letzte Antwort am 11.04.2005  –  2 Beiträge
Welcher Verstärker an Isophon Cassiano D?
ovosskamp am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  2 Beiträge
Welchen Verstärker an Isophon Corvara ?
kurbel_9 am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 25.12.2008  –  3 Beiträge
suche alte Boxen + Verstärker
pummelmann am 08.05.2009  –  Letzte Antwort am 10.05.2009  –  11 Beiträge
Welcher Verstärker? Welche Boxen!
Promillchill am 22.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  13 Beiträge
Welcher Verstärker??
Tiehscher am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 12.05.2004  –  13 Beiträge
Welcher Verstärker??
Da-u am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 12.12.2004  –  7 Beiträge
Welcher verstärker?
BassISmyLife am 11.04.2011  –  Letzte Antwort am 24.04.2011  –  15 Beiträge
Welcher Verstärker?
cadillac06660 am 19.01.2013  –  Letzte Antwort am 06.02.2013  –  15 Beiträge
welcher Verstärker ?
Florian am 21.02.2003  –  Letzte Antwort am 10.03.2003  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 131 )
  • Neuestes MitgliedAs84
  • Gesamtzahl an Themen1.345.489
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.421