Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für Focal

+A -A
Autor
Beitrag
suono
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Sep 2009, 16:46
Hallo zusammen,

ich habe ja bereits vor einiger Zeit hier mal gefragt was für meine Focal Electra 1027 Be der richtige Verstärker wäre.

Ich bin nun ein Stück weiter, ich denke ein NAIM Supernait sollte es sein. Hat jemand bereits diese Kombination. Habt Ihr eine Ahnung wo ich dieses Ding gebraucht bekomme?

Will jemand von euch zufällig seinen verkaufen ?

Schöne Grüße
Norbert
Highente
Inventar
#2 erstellt: 12. Sep 2009, 17:22
Hallo,

ich betreibe meine Focal Mini Utopia an einer audionet Kombi. Wie wärs denn mit einem audionet Sam V2 das sollte hervorragend funktionieren.

Gruß Highente
fabinho85
Stammgast
#3 erstellt: 12. Sep 2009, 18:49
Vollste Zustimmung. Ich betreibe meine Micro Utopia an einem SAM V2 und bin begeistert.

Wegen dem Supernait schonmal hier reingeschaut? Klick

Gruß
Fabian
suono
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 13. Sep 2009, 19:52
Danke für den audionet Tipp.

Ich glaube euch aufs Wort, das der Spitze ist, nur leider kenne ich in meiner Region ( und die ist eher ländlich ) keinen Händler.

Ausserdem habe ich eben den Supernait gehört und der ist ziemlich fein. Gebraucht würde er jedoch eher meinem Budget entsprechen - obwohl ich weiß, meine LS habe genug Geld gekostet, da soll man sich beim Verstärker nicht zu Tode sparen. Trotzdem suche ich noch jemanden der mir seinen SN zum fairen Preis überläßt.

Den audio-markt kenne ich natürlich, nur aus Ungarn mag ich auch keinen kaufen.
SG
Norbert
Dr.Who
Inventar
#5 erstellt: 13. Sep 2009, 21:05
Hallo,



McIntosh z.B. läuft auf allen Focals gut. Für mich die beste Kombination nach all den utopischen Jahren.
suono
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 17. Sep 2009, 19:10
Hi,

ja auch McIntosh habe ich schon gehört leider an keine Focals sondern an B&W, was mich nicht überzeugt hat. Dürfte aber an den Boxen liegen, Geschmäcker sind eben verschieden.

Ich probierte dort noch Rotel und NAIM aus, was aber mit den B&W ( ich glaube es waren 803er ? ) auch nicht passte, da war McIntosh noch bei weitem am Besten. Überzeugt hat mich der Klang des CD-Players MCD 201, leider schneidet der wegen der Verarbeitungsqualität bei vielen Usern sehr schlecht ab. Aber zuerst muss ohnedies ein neuer Verstärker her.

Hat noch jemand einen Tipp, wo ich einen SUPERNAIT erwerben kann ? Ich überlege nach London mit Ryanair zu fliegen und einzukaufen, wenn's hier nicht klappt. Gibt es dabei was zu bedenken ?

sg
Norbert
Highente
Inventar
#7 erstellt: 17. Sep 2009, 20:05
Hast du schon mal einen Linn Majik 2100 probiert? Linn hat die Euro Preise ja nach dem Verfall des Pfundes angepasst und ist jetzt auf dem "Kontinent" günstiger zu haben.

http://www.linn.co.uk/music_systems_majik_2100


Gruß

Highente


[Beitrag von Highente am 17. Sep 2009, 20:07 bearbeitet]
janneck
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Sep 2009, 20:30
Hallo,

ich habe den supernait aus einer Vorführung auch in sehr guter Erinnerung!
Jetzt schreibt der Cai Brockmann von image hifi, das der Nait XS klanglich fast gleich auf ist, halt mit etwas weniger Leistung und weniger Ausstattung. Wäre das auch eine Alternative?

Gruss
suono
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 20. Sep 2009, 18:03
den XS habe ich auch gehört im direkten Vergleich zum Supernait. Für meine Ohren war da ein haushoher Unterschied, sodass der XS überhaupt kein Thema für mich ist.

Die blumige Beschreibung a la Zeitschriften beherrsche ich nicht so, sodass ich hier keine exakte Unterschiedsbeschreibung liefern kann. Nur soviel vorweg: der Supernait ist exakter, tiefer, druckvoller und ach was weiß ich... besser eben.

Aber vielleicht höre ich mir nächste Woche doch nocheinmal 2 andere Verstärker an, nämlich den meines Nachbarn einen Lindemann ( Modell weiß ich noch nicht ) und evtl. noch einen Einstein "The absolute tune". Leider liegen die in einer anderen Preisklasse aber vielleicht sollte man sie gehört haben. Ich kaufe schließlich nicht jeden Tag einen neuen Verstärker, nur der jetzige ist bezüglich Lautstärkenregler und Sourcenschalter schon ziemlich am Ende. Also ein bißchen eilt es dann trotzdem.

lg
Norbert
Highente
Inventar
#10 erstellt: 20. Sep 2009, 18:16
Eine Einsteinkette habe ich auf den Norddeutschen Hifitagen mal gehört. Traumhafter Klang. Besonders der CD Player "The Source" hatte es mir angetan. Leider ein unbezahlbarer Traum.

Gruß Highente


[Beitrag von Highente am 20. Sep 2009, 18:16 bearbeitet]
suono
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 20. Sep 2009, 18:42
Ja stimmt, ich habe die Einsteins auch schon gehört, aber eben im Geschäft an ein paar Focal Utopias ( eine mittlere Utopie )

Der Preis ist eben auch über meinem Budget obwohl ich ein Angebot für die "Vorführer" ( The source + absolute tune ) von 8 300 € habe. Ich werde sie mir, denke ich, trotzdem noch für einen Tag ausleihen und zu Hause meinen Focals lauschen. Mal sehen ob sie mit meiner Musik auch noch so harmonieren. Auf die Gefahr hin, dass ich dann keinen Supernait mehr brauche/möchte.

Hat jemand von euch schon mal den D/A-Wandler vom Supernait gehört. Könnte der noch ein vernünftiges Signal aus meinem älteren Yamaha CD-Player kitzeln, bis ich das Kleingeld für einen "The Source" ausgeben möchte ?

lg
Norbert
Highente
Inventar
#12 erstellt: 21. Sep 2009, 09:02
Wenn du die Kombi Einstein/Focal gehört hast schreib mal was drüber, mich würde interessiern wie dein Eindruck ist.

Gruß Highente
Dr.Who
Inventar
#13 erstellt: 21. Sep 2009, 14:44
Hallo,


Einstein in Verbindung mit den Focalschen interessiert auch mich. Ein paar Zeilen wären demnach nett.
suono
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 25. Sep 2009, 19:17
na denn,
es ist soweit.

ich hatte in dieser Woche das Vergnügen ( Montag bis heute ) das Einstein'sche Doppelpack:
The Source als CD-Player und
The Absolute Tune als Röhrenvollverstärker
zu hören.

Darüberhinaus hatte ich mir noch einen AVM CD-Player Evolution CD3ng und AVM A3ng zum Vergleich ausgeborgt.

Meine bisherigen Oldies Yamaha AX-870 + CDX-870 musste ebenfalls mit zum Vergleich.

Die Lautsprecher wie erwähnt: Focal 1027 BE

Ich mußte natürlich gleich nachdem ich alle in mein Wohnzimmer geschleppt hatte, und die Einsteins sind wahre Schwergewichte, alles auspacken und anschließen, dabei hatte ich schon so meine ersten Problem
a) wohinstellen, sodass die Lautsprecherkabel reichen
b) genug Steckdosen sind ( ich wollte natürlich auch keine 0815-Baumarkt-Steckdosenleiste benutzen ).

Mein Wohnzimmer ist ca. 45 qm groß und hat, weil es relativ karg eingerichtet ist, einen leichten bis mitteleren Halleffekt.

So nun los dachte ich nachdem ich endlich alles angesteckt hatte. AVM waren die ersten. Als Musik verwendet ich alles quer durch:
1. Sony TestCD: Noughty Baby - von Maureen McGovern und
Muskrat Ramble von Canadian Brass
3. Friedemann - Memory lane
4. Zion - Söhne Mannheims
5. Tok Tok Tok - she and he
6. diverse Keith Jarrets, Rachmaninov-Konzerte
, Beethoven (Kissin) ,..
und viele andere auch noch.

soviel vorweg, meine Focalboxen und "Metallica" oder Hitparadenpop passen für meine Ohren nicht zusammen. Ich hab's probiert. Da hilft kein AVM und kein Einstein. Die hohen exakten Töne und der nicht vorhandene wumwum-bass machen es auf Dauer nicht angenehm, sodass ich diese Art nur kurz ausprobierte.

Zurück zu dem was AVM und Einstein können. AVM kann ich abkürzen. Es war nur Durchschnitt. Mag sein, dass auch hier Einspielzeit notwendig gewesen wäre. Sie waren NEU, vielleicht zu neu. Die Geräte sind massiv und wertig verarbeitet. Auch die CD-Lade war so massiv, dass sie aus und einfuhr wie ein Garagentor zumindest was den Lärm betrifft. Im Klang waren keine Akzente, die Kombi spielte wie ein perfekter Schüler am Klavier und nicht wie ein perfekter Musiker am Klavier. Die Trompeten und Saxophone waren so weit weg und gingen in der restlichen Musik unter. Die Stimmen waren präsent und durchaus genau in der Auflösung. Der Fuss-Wipp-effekt fehlte. Ich habe aber auch schon die AVM-Variante mit den Doppelmonos gehört, die waren viel viel besser.

Aber eigentlich wollt ihr ja wissen wie es um die Einsteins steht. Ich kann nur sagen wow. Eigentlich genau das wonach ich suchte. Für meine Ohren einfach perfekt. Ich saß da, mit offenem Mund ( vielleicht hört man dann auch noch besser ). Es war wie "Liebe auf den ersten Ton". Es klang so warm ( Verstärker und Cd-Player waren nicht nur warm sondern eher heiß ) und trotzdem so exakt, so genau, so berührend ach ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll. Ich glaube Keith Jarrett klingt in Wirklichkeit ( übrigens spielt er ein Konzert im Oktober in Berlin ) nicht so gut.

Was ich bisher nicht wußte, Röhrengeräte brauchen Zeit. Die spielen erst nach 1 Stunde richtig gut. In diesem Fall sind ja Verstärker und Cd-Player Röhrengeräte und das hört man.

Manchmal ertappte ich mich beim Hören dabei, dass ich dachte, es klingt nur so gut weil ich weiß, dass ich sie mir nicht leisten kann. Aber dann, ein paar Takte später, ... nein die sind ihr Geld wert. Einen Nachteil möchte ich jedoch auch nicht verschweigen. Nimmt man CDs her, die schlecht aufgenommen sind, dann klingen sie richtig schlecht . Aber die anderen klingen dafür viel zu gut, als dass das ein wirkliches Gegenargument wäre.

Leider übersteigt die Einstein-Kombination das diesjährige HIFI-Budget. 5000 € und ich hätte zugeschlagen, aber dafür gibt es sie nicht.

Ich habe natürlich alle Kombinationen ausprobiert AVM, Yamaha und Einstein. Offensichtlich war der "The source" CD-player, der Grund wieso alles so gut klang.

An meinem alter Yamaha-Verstärker machte sich auch dieser CD-player so bemerkbar wie wenn man in einen VW-Käfer einen Porschemotor eingebaut hätte. Hier hat sich bewahrheitet, was mir jedes HIFI-Geschäft bereits gesagt hatte, der CD-Player CDX-870 ist eine richtige Schwachstelle. Die Technik hat sich hier in den letzten 10 Jahren wesentlich geändert.

Das war aber auch die einzige Kombination die für mich vertretbar gewesen wäre. Nur, mein Verstärker macht ja schlapp und so brauche ich zuerst einen Verstärker. Den Einstein-CD-player merke ich mir vor. Vielleicht wird's nächstes Jahr was.

Fazit:
Einstein und Focal passen perfekt zusammen wenn man gerne Klassik und Jazz hört, klare messerscharfe Töne mag und einen angemessenen Bass benötigt aber keinen WUMWUM-Bass mag.

Schöne Grüße
Norbert
Highente
Inventar
#15 erstellt: 26. Sep 2009, 09:42
Seufz...vielen Dank für den Bericht. Leider muss für mich der Einsteinplayer ein "Traumgerät" bleiben und jetzt habe ich auch noch den Eindruck wirklich was zu verpassen...aber schön zu lesen was geht.

Wie gesagt als Verstärker würde ich den Sam V2 von Audionet empfehlen.

Gruß Highente
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Focal Electra 1027 BE
carfal am 14.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  13 Beiträge
Welcher Verstärker für eine Focal Electra 1027 Be bis 5000 ??
schlippi04 am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  106 Beiträge
Sub für Focal Electra 1027
uli1488 am 30.03.2007  –  Letzte Antwort am 30.03.2007  –  2 Beiträge
Focal Electra 1027 BE an Accuphase E408
lichtgestalt888 am 02.05.2008  –  Letzte Antwort am 08.05.2008  –  11 Beiträge
Welchen Verstärker zu Focal Electra 907 BE
cliersch am 30.11.2010  –  Letzte Antwort am 01.12.2010  –  8 Beiträge
Focal Electra 1027 be oder VIENNA-ACOUSTICS Baby Beethoven Grand
hifiologe am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  3 Beiträge
Suche Gegenstück zu Focal Electra 1027 BE
suono am 23.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  9 Beiträge
Kaufberatung Focal Electra 1038
Mandrilla am 21.03.2013  –  Letzte Antwort am 22.03.2013  –  2 Beiträge
Verstärker für Focal Onyx
Tobbel90 am 15.12.2011  –  Letzte Antwort am 23.12.2011  –  2 Beiträge
NAIM Supernait
stevlund208 am 18.04.2010  –  Letzte Antwort am 20.04.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Focal
  • Naim Audio
  • Einstein

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedwuselwolle
  • Gesamtzahl an Themen1.345.022
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.543