Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Highend Equalizer gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
H-net
Neuling
#1 erstellt: 20. Sep 2009, 20:25
hi...

viele der teuren surround vorverstärker haben offtmals keine einstellungsmöglichkeit für bass und höhen...

habe im moment einen Luxman C-02 als zwischenstufe (zwischen dem eigentlichen vorverstärker udn der endstufe) nur um den bass und höhen etwas stärker einzustellen.

ich suche einen equalizer der genau diesen platz einnimmt... er sollte eben qualtitativ hochwertig sein. (evtl. ein digitaler)

was würde sich dazu eignen? (wär schön wenn es nicht so ein dj-ding wäre)

gruß
Apalone
Inventar
#2 erstellt: 20. Sep 2009, 20:59

H-net schrieb:
wär schön wenn es nicht so ein dj-ding wäre...


Wieso? TOP-EQs kommen heutzutage ausschließlich aus dem Profibereich!
Wuhduh
Inventar
#3 erstellt: 20. Sep 2009, 21:37
Da gibt es aber ein Monsterding von der Firma Cello mit viiieeelen runden Reglern ! Neupreis im 4-stelligen Bereich, glaube ich. Einige Japaner stehen auf sowas.

Oder dieser klassische Technics mit parametrischem EQ und Einmeßmikrofon , für den so nette Sammlerpreise gezahlt werden !

MfG,
Erik
Das.Froeschle
Inventar
#4 erstellt: 21. Sep 2009, 17:01
Reicht ein 2-Kanal EQ (sprich: Stereo) ?
Ob es sowas (getrennt) für Surround gibt, entzieht sich meiner Kenntnis)

Vielleicht wirst Du bei Lyngdorf fündig


Lyngdorf RP-1


Lyngdorf DPA-1


Behringer DEQ2496


oder (wenn man den Lotto Jackpot geknackt hat)


Accuphase DG-38 / DG-48
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 21. Sep 2009, 20:47
Hallo,

das die Kollegen immer gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen müssen.

Ich habe einen Technics SH GE-90 abzugeben, der dürfte für deine Zwecke reichen.

Bei Interesse kannst Du mir ja eine PM schicken!
http://www.hifi-wiki.de/index.php/Technics_SH-GE_90

Gruß
Bärchen
Hüb'
Inventar
#6 erstellt: 22. Sep 2009, 06:47
Hi,

ohne den Technics madig machen zu wollen, aber das ist ein intern digital arbeitender EQ, der lediglich über analoge Anschlüsse verfügt, d. h., das Signal muss in beide Richtungen gewandelt werden. MAn rein qualitativ nicht unbedingt eine Optimallösung.

Ich würde mal eine Blick auf die Profi-Geräte von SPL (Vitalizer etc.) werfen. DAS ist (Profi-)High-End.

EQ:
http://www.thomann.d...alizer&bf=spl&sw=spl

Psychoakustische Effektgeräte (die aber für den Zweck sehr gut passen dürften):
http://www.thomann.d...ffekte&bf=spl&sw=spl

Grüße
Frank
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 22. Sep 2009, 09:22
Naja, der Technics ist eine Jugendsünde aus meiner Anfängerzeit. Der steht hier nur noch unbenutzt herum. Hab ihn gerade noch mal angeschlossen und getestet. Funktioniert tadellos. Einem hörbaren Qualitätsverlust des Musikgeschehens bei Benutzung kann ich an meiner nicht gerade minderwertigen Anlage nicht ausmachen.


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 22. Sep 2009, 09:23 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#8 erstellt: 22. Sep 2009, 09:28
Hi,

den Technics hatte ich auch mal (ebenfalls als Jugendsünde zu werten :D). Ich verstehe das Konzept dahinter nicht so wirklich. Warum keine digitale Durchschleifmöglichkeit, wenn das Ding schon so arbeitet? Erscheint mir sehr inkonsequent (und unsympathisch ), selbst wenn es den Klang nicht hörbar verschlechtert (damals hatte ich noch keine Anlage, mit der man das hätte verifizieren können ).

Ich habe aber in Erinnerung, dass die Bänder nur recht grob eingestellt werden können. Ein parametrischer EQ ist hier deutlich im Vorteil.

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 22. Sep 2009, 09:29 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 22. Sep 2009, 09:44
Richtig, für Goldohrenfeinarbeit ist er etwas grob. Aber um, wie hier gewünscht, Bass und Höhen etwas auf die Sprünge zu helfen und einen Bummbummzischelsound (den wir ja früher auch mal gerne hatten-nicht war- ) zu erzeugen, reicht es allemal und das Ganze für 50 Euro pluss Verpackung und Versand und nicht für 3000 Euro....

Da kann er 2950 Euro für Boxen sparen, die seinen Soundvorstellungen besser entsprechen..... was langfristig die bessere Lösung ist
Hüb'
Inventar
#10 erstellt: 22. Sep 2009, 09:48
Sehe ich ebenso.
aleister
Stammgast
#11 erstellt: 22. Sep 2009, 10:42

Aber um, wie hier gewünscht, Bass und Höhen etwas auf die Sprünge zu helfen und einen Bummbummzischelsound (den wir ja früher auch mal gerne hatten-nicht war- ) zu erzeugen, reicht es allemal und das Ganze für 50 Euro pluss Verpackung und Versand und nicht für 3000 Euro....
das hat gesessen! -deckt sich aber mit meiner meinung zu klangverbiegern im hifi bereich.
Wuhduh
Inventar
#12 erstellt: 22. Sep 2009, 20:57
Nabend !

Vom einem Wunsch nach " Bummbummzischelsound " hat der Threadersteller aber nix geschrieben. NETT, eine Gerätetipp kombiniert mit Vorurteilen.
aleister
Stammgast
#13 erstellt: 22. Sep 2009, 22:30

Vom einem Wunsch nach " Bummbummzischelsound " hat der Threadersteller aber nix geschrieben
bitte nochmal nachlesen:
nur um den bass und höhen etwas stärker einzustellen.
das ist in meinen augen(ohren) nichts anderes....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Equalizer
PhIL_28 am 29.03.2009  –  Letzte Antwort am 30.03.2009  –  22 Beiträge
Equalizer ?
Lord_Dabbes am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  5 Beiträge
Kaufberatung - Equalizer
Frankenheimer am 24.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  6 Beiträge
Vorverstärker gesucht
Kalle_Blomquist am 03.05.2011  –  Letzte Antwort am 03.05.2011  –  4 Beiträge
Kauftipp Vorverstärker
Cpt_Chaos1978 am 06.11.2006  –  Letzte Antwort am 09.11.2006  –  6 Beiträge
Vorverstärker für Luxman M-363
chris-chros85 am 03.02.2008  –  Letzte Antwort am 04.02.2008  –  4 Beiträge
Digitaler Vorverstärker gesucht
Stereophonie am 31.07.2008  –  Letzte Antwort am 01.08.2008  –  12 Beiträge
Digitaler Vorverstärker
hoerwas am 25.12.2008  –  Letzte Antwort am 03.02.2009  –  5 Beiträge
Equalizer
devilpatrick88 am 16.05.2004  –  Letzte Antwort am 20.05.2004  –  13 Beiträge
Vorverstärker gesucht
h3in3k3n am 01.08.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 113 )
  • Neuestes MitgliedDirhardy
  • Gesamtzahl an Themen1.345.912
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.835