Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


lowbudget verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
shibbrich
Neuling
#1 erstellt: 06. Okt 2009, 17:14
sers leute

ich suche einen verstärker so bis 200€ habe 2x mivoc 210 sb
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Okt 2009, 17:37
Hi

Hier kannst Du Dir unter den nahmhaften Herstellern einen Amp aussuchen, die Auswahl ist ja nicht so riesig!
Die klanglichen Unterschiede werden wohl marginal ausfallen, also kann nach Design und Ausstattung entschieden werden.

http://www.idealo.de...ist.sortKey=minPrice

zuyvox
Inventar
#3 erstellt: 06. Okt 2009, 23:01
Mein ganz heißer Tipp neben dem Auslaufmodell Denon PMA 500AE ist der Marantz PM4001.
Würde ich heute dem Denon vorziehen.
visir
Inventar
#4 erstellt: 07. Okt 2009, 08:37

zuyvox schrieb:
Mein ganz heißer Tipp neben dem Auslaufmodell Denon PMA 500AE ist der Marantz PM4001.
Würde ich heute dem Denon vorziehen.


die liegen beide drüber... wenn es auch sicher ordentliche Geräte sind.

Zum Orientieren finde ich diese Seite auch recht gut:
http://geizhals.at/?...20Endstufe%29&sort=p

Da fällt mir der Tangent Amp-100 auf... der einzige "Europäer" unter all den Japanern.

lg, visir
shibbrich
Neuling
#5 erstellt: 07. Okt 2009, 09:42
also ich hab boxen mit jeweils 4ohm, da ich nicht so bewandt bin:

zähl ich die ohm für den verstärker zusammen oder nicht?

ich brauch demnach also einen 4 (oder 8 Ohm, keine ahnung) verstärker...

wenn ich mit dem verstärker über den boxen bin geht mir ja nach ner zeit der amp an arsch...
andersrum hab ich ja qualitätsverlust...

HILFE
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 07. Okt 2009, 10:02

shibbrich schrieb:
also ich hab boxen mit jeweils 4ohm, da ich nicht so bewandt bin:

zähl ich die ohm für den verstärker zusammen oder nicht?

ich brauch demnach also einen 4 (oder 8 Ohm, keine ahnung) verstärker...

wenn ich mit dem verstärker über den boxen bin geht mir ja nach ner zeit der amp an arsch...
andersrum hab ich ja qualitätsverlust...

HILFE


1. Nein, der Wiederstand beider Boxen werden nicht zusammen gezählt, weil für jede Box eine Endstufe zur Verfügung steht.
Falls zwei Boxen mit je 4 Ohm von einer Endstufe betrieben würden, halbiert sich der Wiederstand sogar, das nur mal so zur Info.
Jeder vernünftige Verstärker hat aber kein Problem mit 4 Ohm Boxen, daher sollte es mit den o.g. Modellen keinerlei Probleme geben.

2. Nein, ein Verstärker sollte von der Leistung über den Boxen liegen, weil ein zu kleiner Verstärker "Clipping" erzeugt!
Dadurch kann eine Box (Hochtöner) leicht Schaden nehmen, die Leistung eines Verstärkers hat nichts mit der Qualität (Klang) zu tun.
Somit sollten die Fragen zur Verstärkerleistung geklärt sein, oder?

Hinzu kommt, das der Wirkungsgrad eines Lsp. viel wichtiger ist, als die Leistung die er verkraftet.
Also, wichtig für die zu erreichende Lautstärke sind folgende Angaben, Raumgröße und Wirkungsgrad der Boxen!

Falls ich noch was wichtiges vergessen haben sollte, kann visir ja aushelfen!




[Beitrag von GlennFresh am 07. Okt 2009, 10:03 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#7 erstellt: 07. Okt 2009, 10:41
Oh schade, jetzt gibt es irgendwie nur noch den Marantz 4001 Pro... dabei hab ich den "originalen" 4001er schon bei Saturn und MM für 179 Euro rumstehen sehen.
Und den Denon für 199 Euro....
Mir scheint, die Preise sind in den letzten Monaten etwas angestiegen...
hm, schade.
visir
Inventar
#8 erstellt: 07. Okt 2009, 12:09

Falls ich noch was wichtiges vergessen haben sollte, kann visir ja aushelfen!


aber gerne


GlennFresh schrieb:


1. Nein, der Wiederstand beider Boxen werden nicht zusammen gezählt, weil für jede Box eine Endstufe zur Verfügung steht.
Falls zwei Boxen mit je 4 Ohm von einer Endstufe betrieben würden, halbiert sich der Wiederstand sogar, das nur mal so zur Info.


ähem... da geht es nicht um Widerstand, sondern um Impedanz, weil ein LS eine "komplexe" Last ist. Mehr dazu im Physikunterricht...
Und die Impedanz halbiert sich dann, wenn man die LS parallel schaltet. Schaltet man sie in Serie, verdoppelt sich die Impedanz.



Jeder vernünftige Verstärker hat aber kein Problem mit 4 Ohm Boxen, daher sollte es mit den o.g. Modellen keinerlei Probleme geben.


absolut



2. Nein, ein Verstärker sollte von der Leistung über den Boxen liegen, weil ein zu kleiner Verstärker "Clipping" erzeugt!
Dadurch kann eine Box (Hochtöner) leicht Schaden nehmen, die Leistung eines Verstärkers hat nichts mit der Qualität (Klang) zu tun.
Somit sollten die Fragen zur Verstärkerleistung geklärt sein, oder?


Der TE hat m.E. immer noch von den Ohm geschrieben, aber was Du schreibst, ist trotzdem hilfreich.



Hinzu kommt, das der Wirkungsgrad eines Lsp. viel wichtiger ist, als die Leistung die er verkraftet.
Also, wichtig für die zu erreichende Lautstärke sind folgende Angaben, Raumgröße und Wirkungsgrad der Boxen!


Der Wirkungsgrad ist im Allgemeinen etwa so bedeutend wie die Impedanz, m.E. sogar weniger. Die Mivoc habe 93dB, das ist ordentlich - nächste Frage.

(von den technischen Daten, die bei Conrad zu finden sind, sind es insgesmat unproblematische LS)

lg, visir
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 07. Okt 2009, 12:40
Na dann lies mal bitte hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrischer_Widerstand

und hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Impedanz

Was sagt Dir das, Ohm ist ein Wiederstand, oder?

Wobei der meist verwendete Begriff bei Lsp. natürlich Impedanz ist.


visir
Inventar
#10 erstellt: 07. Okt 2009, 17:16

GlennFresh schrieb:
Na dann lies mal bitte hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrischer_Widerstand

und hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Impedanz

Was sagt Dir das, Ohm ist ein Wiederstand, oder?


[Besserwiss-Modus]
O.o, Wiki-Wissen... Wiki ist ja eh gut, aber richtig umgehen muss man auch damit.

Wenn jemand von "Widerstand" alleine (ohne langem i - geht ja nicht um etwas, das wieder steht, sondern etwas, das widersteht) spricht, spricht er im Allgemeinen von einem reinen "ohmschen Widerstand" ohne komplexe Anteile. Kommen letztere, also induktive bzw. kapazitive Widerstände dazu, spricht man dann gesamt von Impedanz. Natürlich wird auch die Impedanz in Ohm angegeben, aber eigentlich wäre es erst mit einer zweiten Angabe vollständig, nämlich mit der Phasenlage (das geht aus dem Wiki-Artikel auch hervor - dort "Phasenverschiebungswinkel" genannt). Beispielsweise gilt das oben beschriebene addieren bzw. halbieren der Impedanz ja auch nur unter der (hier gegebenen) Voraussetzung, dass die Impedanzen der beiden LS die gleiche Phasenlage haben. Bei zwei verschiedenen LS könnte ich das nicht voraussetzen.
Ist also nicht nur i-Tüpferlreiterei, wenn ich hier den Unterschied betone.

Jeder, der sich selbst LS baut, kämpft genau mit der Phasenlage, da Frequenzweichen (höherer Ordnung) eben die Phase drehen, und dann die Treiber bei der Übernahmefrequenz nicht unbedingt "in Phase" sind - was natürlich klanglich ungünstig ist.

Aber für hier genügt es, wenn man sich (auch durch Verwendung der entsprechenden Begriffe) im Bewusstsein hält, dass ein LS kein simpler ohmscher Widerstand ist.
[/Besserwiss-Modus]



lg, visir
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Geeigneter Verstärker für Mivoc SB 210 ?
-BlaZeR- am 01.10.2010  –  Letzte Antwort am 01.10.2010  –  3 Beiträge
welcher Verstärker an Mivoc 1500A & sb 210
spakken12 am 20.07.2010  –  Letzte Antwort am 28.07.2010  –  4 Beiträge
lowbudget -.-
DoMe65 am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 07.02.2010  –  2 Beiträge
Verstärker
tofferl am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 22.04.2005  –  10 Beiträge
Welcher Verstärker für Mivoc SB 210 ?
Hardcore_Master am 27.10.2010  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  132 Beiträge
Suche Verstärker bis 200?
littlebauchi am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2011  –  96 Beiträge
Verstärker bis 200 Euro
mauri` am 26.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  2 Beiträge
Mivoc SB 210 oder 208
schmappel am 27.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.03.2011  –  7 Beiträge
Suche Stero-Verstärker (Lowbudget; zu Quart 980s)
stefurbi am 29.01.2009  –  Letzte Antwort am 29.01.2009  –  4 Beiträge
Mivoc Sb 210
*Rick am 28.07.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Tangent
  • Eltax

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedspacefrog110
  • Gesamtzahl an Themen1.345.372
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.226