Kaufberatung für Stereoanlage

+A -A
Autor
Beitrag
jayaTHEcat
Stammgast
#1 erstellt: 07. Okt 2009, 09:06
Hallo!

Ich bräuchte bitte eure Hilfe beim Kauf einer Stereoanlage die rein nur Musik abspielen soll.

Bei den Boxen würden mir die Canton Chrono 502 gefallen.
reicht das aus oder muss ich auf die standlautsprecher Chrono 507 oder gar 509 ausweichen.
Welche komponenten würdet ihr mir noch empfehlen?(inkl. Verstärker)

meine Wohnküche ist ca. 55 m² groß

hoffe meine Angaben reichen aus.

mfg
esotec
Stammgast
#2 erstellt: 07. Okt 2009, 09:18
Hi,

hab grad mal auf der Canton HP geschaut wegen der 502. Von den Daten her und der Größe der Speaker ziehen sie mit meinen Vento 820 gleich. Mein Wohnzimmer ist ca. 20 m² groß. Ich denke, daß Du mit 55 m² schon einen anderen Speaker brauchst als den 502. Ich rate dir grundsätzlich zu einem Standlautsprecher, den du nach Vorauswahl zu Hause testen solltest.

Was willst Du alles haben an Elektronik? Wie sieht dein Budget insgesamt aus?

Gruß

esotec
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 07. Okt 2009, 09:38
Moin

Das kommt darauf an, ich vermute z.B., das die eigentliche Hörzone deutlich kleiner ist.
Außerdem stellt sich die Frage, wie deine Stellmöglichkeiten der Lsp. und die Raumakustik aussehen.
Ausserdem besteht die Möglichkeit, kompakte Lsp. mit einem oder auch zwei Subwoofer zu unterstützen.
Das hat meist den Vorteil, tiefere Bässe als mit in etwa gleich teuren Standlsp. zu erhalten.
Außerdem ist man flexibler in der Aufstellung und kann eventl. Akustikprobleme besser in den Griff bekommen.

Außerdem wären mehr Infos und eine Skizze/Fotos auf jeden Fall hilfreich um Dir besser helfen zu können.

Hier die wichtigsten:
- Budget
- was soll alles gekauft werden
- effektive Größe der Hörzone
- Stellmöglichkeiten
- Musikgeschmack
- Pegelwunsch
- vorhandene Akustik (hallig, normal, bedämpft)
- Ausstattung wie z.B. Fliessen, Teppiche, Vorhänge etc.
- Skizze/Fotos inkl. Einrichtung

jayaTHEcat
Stammgast
#4 erstellt: 07. Okt 2009, 09:40
hey!

Also ich hab mir ca. 1500 EUR gedacht. aber falls es ein bisserl mehr kostet macht es auch nix.

ich bräuchte bis auf den CD/DVD Player alles.
Ich denke mal wenn ich Standlautsprecher nehme (zB.:Chrono 507) kann ich mir den Sub sparen oder bin ich da falsch?


mfg
jayaTHEcat
Stammgast
#5 erstellt: 07. Okt 2009, 09:50
Ich hab mal meinen plan vom haus beigelegt.
Die Hörzone ergibt sich (Wohnzimmer)
Musikgeschack ist sehr unterschiedlich (alles außer Tecno hauptsächlich rock, metal, klassik)
buget wie oben beschrieben.

hoffe ich hab jetzt alles.

mfg
jayaTHEcat
Stammgast
#6 erstellt: 07. Okt 2009, 09:57
jetzt aber
esotec
Stammgast
#7 erstellt: 07. Okt 2009, 09:57
hi,

also ich sag mal so: wenn ich wählen müßte zwisch stand und regal+sub, so würde ich mich für stand entscheiden. zwar bist du flexibler bei der aufstellung was die regalboxen betrifft; allerdings brauch der sub ja auch einen extraplatz. manche sub sind sehr aufstellungskritisch, das kann dir gehörig einen strich durch die rechnung machen. dieses muß allerding nicht passieren. mußt halt genau prüfen zu hause. speaker, egal welche variante, daheim testen. ein sub bringt normalerweise schon mehr tiefgang. aber ob dir 20 bzw. 30 (ohne sub) genügen kommt auf dich persönlich an. du solltest auch wissen, daß ein sub bei deinem budet schwer zu buche schlägt.

also grob würde ich an deiner stelle 1000 € in speaker investieren und den rest in amp, tuner oder ein gescheiter receiver
jayaTHEcat
Stammgast
#8 erstellt: 07. Okt 2009, 09:59
wieso funzt das mit dem Bild nicht???javascript:insert('%20:|%20','')
visir
Inventar
#9 erstellt: 07. Okt 2009, 10:02

jayaTHEcat schrieb:

Ich denke mal wenn ich Standlautsprecher nehme (zB.:Chrono 507) kann ich mir den Sub sparen oder bin ich da falsch?


Du liegst richtig. Ein guter Sub kostet nämlich auch Geld, und bei einem Vollbereichs-LS ersparst Du Dir die Abstimmung zwischen Sub und LS, die auch nicht trivial ist.

"Hörbereich" ist bei der Raumgröße dann relevant, wenn Du beim Musik hören wirklich nahe sitzt (Nahfeld/ innerhalb des Hallradius). Dann könntest Du mit "kleineren" LS auskommen. Ansonsten würde ich bei dieser Raumgröße schon große LS nehmen.

1500€... mindestens 1000€ für die LS, den Rest in den Verstärker. Oder brauchst Du noch ein Gerät?

Verstärker: die allermeisten haben ausreichend Leistung, die allermeisten haben Transistor- oder IC-Endstufen, und sofern sie nicht vom Hersteller bewusst "gesoundet" worden sind, nehmen sie sich klanglich nichts (hörbares). Einen Accuphase kannst Du halt (ohne Musiksignal) aufdrehen bis zum Anschlag, und du wirst immer noch fast kein Rauschen hören, das ist bei einem "bezahlbaren" Gerät halt nicht so.
Der Markt ist da fast unüberschaubar groß, und es gibt bei jedem Gerät Befürworter und Gegner. Such Dir was aus!

zu weiteren Kriterien von Glennfresh: da gehts fast mehr um Empfehlungen
Stellmöglichkeit: wandnahe ist "pfui"
Pegelwunsch: wenn er nicht exotisch hoch ist, werden die üblichen Stand-LS ausreichen
Musikgeschmack: ein guter LS spielt alles... wenn die Canton Chrono im Gespräch sind, reden wir ja nicht von Discoboxen oder Auflösungsmonster.
Akustik: hallig ist immer schlecht, das kann die LS-Wahl nicht beeinflussen. Es sei denn, man sitzt mit extrem bündelnden LS im Nahfeld und hört leise...

Die Aufstellung/Situation sollte natürlich so symmetrisch wie möglich sein - gilt aber auch für alle Geräte gleichermaßen. Außer Nahfeld vielleicht...

lg, visir


[Beitrag von visir am 07. Okt 2009, 10:03 bearbeitet]
jayaTHEcat
Stammgast
#10 erstellt: 07. Okt 2009, 10:02
visir
Inventar
#11 erstellt: 07. Okt 2009, 10:09

jayaTHEcat schrieb:
http://s6.directupload.net/file/d/1940/himfag9n_jpg.htm


wie soll die Anlage stehen? Ich fürchte, an der durchgehenden Wand... an der Wand recht wäre günstiger, dann wird es symmetrischer, und Du hast nach "hinten" offen.
30m² hat das WZ schon alleine... große LS!

lg, visir
jayaTHEcat
Stammgast
#12 erstellt: 07. Okt 2009, 10:12
ich zeichne noch meine Einrichtung in den plan dann könnt Ihr genau sehen wie das meine.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 07. Okt 2009, 10:15
Hallo nochmal....

Da Du den Stellplatz (z.B. wandnah) und die Raumakustik noch nicht verraten hast, wird es schwer Dir ein paar Vorschläge zu machen.
Die Raumakustik und Aufstellung können bis zu 50% den Klang des Lsp. beeinflussen, daher ist dieser Punkt nicht zu unteschätzen.
Angaben zur Ausstattung und Einrichtung des Raumes lassen einen Rückschluß auf die Raumakustik zu, daher ein wichtiger Punkt.

Das Standlsp. linear bis 30Hz spielen, kannst Du in deiner Preisklasse eigentlich vergessen, hier sind um die 40Hz schon realistischer.
Ist ein Radio wichtig, ein Receiver schränkt die Auswahl deutlich ein, bei reinen Verstärkern gibt es erheblich mehr Alternativen.
Ob Standlsp. oder Kompakte mit Subwoofer, ist eine Frage des persönlichen Geschmacks, ich wollte Dir nur beide Möglichkeiten aufzeigen.
Hier musst Du durch Hörtests entscheiden, welche Lösung Dir besser gefällt, am besten natürlich in den eigenen 4 Wänden!

visir
Inventar
#14 erstellt: 07. Okt 2009, 10:25

GlennFresh schrieb:

Die Raumakustik und Aufstellung können bis zu 50% den Klang des Lsp. beeinflussen, daher ist dieser Punkt nicht zu unteschätzen.




Was für mich aber als Konsequenz hat, Raumakustik und Aufstellung zu optimieren, und nicht die LS den schlechten Bedingungen anzupassen...

lg, visir
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 07. Okt 2009, 10:53

visir schrieb:

GlennFresh schrieb:

Die Raumakustik und Aufstellung können bis zu 50% den Klang des Lsp. beeinflussen, daher ist dieser Punkt nicht zu unteschätzen.




Was für mich aber als Konsequenz hat, Raumakustik und Aufstellung zu optimieren, und nicht die LS den schlechten Bedingungen anzupassen...

lg, visir


Das wollte ich damit nicht sagen!

Leider wird aber meistens aus optischen (WAF) und finanziellen Gründen keine akustische Optimierung des Raumes durchgeführt.
Allerdings gibt es heute schon Möglichkeiten, akustische maßnahmen auch unauffällig oder mit angenehmen Design durchzuführen.
Trotzdem wird in den meisten Wohnräumen immer ein Kompromiss zum Einsatz kommen, mal mehr und mal weniger intensiv.
Deshalb sollten die Lsp. schon passend zum Raum und Stellplatz ausgesucht werden, nach dem Kauf ist es meist zu spät.
Hiermit erklärt sich auch, warum das testen in den eigenen 4 Wänden so wichtig ist, aber leider viel zu selten angewendet wird.


@TE
Der Link zur Zeichnung öffnet sich, aber das Bild selbst bleibt mir verborgen!

visir
Inventar
#16 erstellt: 07. Okt 2009, 11:03

GlennFresh schrieb:



Leider wird aber meistens aus optischen (WAF) und finanziellen Gründen keine akustische Optimierung des Raumes durchgeführt.


raumakustische Maßnahmen müssen nicht einmal teuer sein (im Vergleich zu Hifi), und häßlich schon gar nichr, wie Du eh auch geschrieben hast. Ist aber ein eigener Bereich in diesem Forum.



@TE
Der Link zur Zeichnung öffnet sich, aber das Bild selbst bleibt mir verborgen!
:prost


ätschbätsch, ich seh es!



lg, visir
jayaTHEcat
Stammgast
#17 erstellt: 07. Okt 2009, 11:40
so erstmal danke für eure beiträge!
hab mal meine rinrichtung eingezeichnet und die pos für die beiden LS.

http://s4.directupload.net/file/d/1940/iidn62wf_jpg.htm

vielleicht habt ihr ein paar andere ideen.
bekomme übrigens einen parkettboden, vorhänge sind nicht geplant.

mfg
jayaTHEcat
Stammgast
#18 erstellt: 07. Okt 2009, 11:54
hab ich vergessen.
mit der anlage sollen nur cd´s wiedergegeben werden und eventuell mp3´s über eine ipod schnittstelle.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 07. Okt 2009, 12:31
Hi

Nun kann ich den Link mit Bild öffnen und bin etwas schlauer!

Also, Raumakustik schätze ich durch die vielen Fensterflächen als nicht so einfach ein.
Ist ein Teppich zwischen Lsp. und Hörplatz geplant?
Der Einsatz von Vorhängen würde der Raumakustik sicher helfen.

Die Lsp. sollten nicht so dicht an der Wand stehen, ein Abstand von mind. 50cm wäre ratsam!
Die Couch bleibt direkt an der Rückwand stehen, oder wird noch etwas vorgezogen?

Die Einbindung des I-Pod geht über ein Dock problemlos, allerdings wird hier der Wandler des Players verwendet.
Neue CDP´s haben für solche Zwecke einen USB-Eingang (Verstärker weniger) über den MP3 Player und mehr angedockt werden können.
Das hat natürlich mehr Komfort und eine erheblich bessere Klangqualität zur Folge, weil hier der Wandler des CDP´s benutzt wird.

Auf den ersten Blick, würde ich mir mal folgende Lsp. näher ansehen (anhören):
Klipsch RF Serie
KEF iQ 9
Quadral Platinium Serie
Tannoy

Die genannten Marken/Modelle sollten für deinen Raum geeignet sein.
Ob sie auch Deinen Geschmack treffen, musst Du durch ein Probehören herausfinden.
Dieses sollte abschließend in deinen eigenen 4 Wänden stattfinden, da Aufstellung und Raumakustik viel zum guten Klang beitragen.

Die Auswahl der Lsp. ist für hallige oder unbedämpfte Räume sehr dünn, daher empfehle ich akustische Maßnahmen zu treffen.
Den Verstärker würde ich nach der Wahl des Lautsprechers in Angriff nehmen, hier wird die Auswahl deutlich größer sein!

visir
Inventar
#20 erstellt: 07. Okt 2009, 13:51

jayaTHEcat schrieb:
so erstmal danke für eure beiträge!
hab mal meine rinrichtung eingezeichnet und die pos für die beiden LS.

http://s4.directupload.net/file/d/1940/iidn62wf_jpg.htm

vielleicht habt ihr ein paar andere ideen.
bekomme übrigens einen parkettboden, vorhänge sind nicht geplant.

mfg


Lässt sich das Ganze noch 90° drehen, die LS also vor das andere Fenster? Wegen der Symmetrie... müsste die couch natürlich auch mitgedreht werden und macht dann ein bisschen den Raumteiler...
Dann wäre ein Wandabstand der LS vielleicht auch leichter zu realisieren.

Teppich würde ich auch empfehlen. Sogar Hochflorteppich. Vorhänge bringen nicht viel, es sei denn, es sind richtig schwere. Die würde ich aber aus reiner Wohnlichkeit schon reintun...

Zu "geeigneten" LS: Wenn Du sie frei aufstellen kannst, sehe ich von Deinem WZ keine Einschränkung der Auswahl. Wenn sie unbedingt nahe zur Wand müssen, sind eher LS mit schlankem Bass (oder solche, wo der Hersteller das Verschließen der BR-Rohre vorsieht) zu empfehlen. Absolute Spezial-LS (Flächen, Monitore,...) werden nichts bringen.

Nur gerade die Basswiedergabe ist selten gut zu beurteilen. Und vor allem beim Händler hundertprozentig anders als bei Dir. Da hülfe es nur, schon die Akustik des Händlers einschätzen zu können, und selbst das muss nicht reichen, weil die Platzierung auch noch entscheidet...
Naja, im Zweifelsfall auf jeden Fall nah rangehen, wenn es um die Klangfarbe geht. "Räumlichkeit" ist m.E. sowieso mehr eine Frage der Aufstellung und Akustik.

lg, visir
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 07. Okt 2009, 14:29
Ich sehe allerdings das Problem eines unbedämpften und somit halligen Raumes, wenn keine akustische Maßnahmen ergriffen werden.

Das stellst Du leicht fest, wenn Du einfach mal in die Hände klatschst!
Ich empfehle auf jeden Fall die ausgesuchten Lsp. in den eigenen 4 Wänden nochmals abschließend zu testen.

jayaTHEcat
Stammgast
#22 erstellt: 07. Okt 2009, 15:27
Danke!

Also die Akustik kann ich nicht wirklich testen da das Haus erst in 3 Monaten fertig ist.
Die Couch sollte auch so stehen bleiben, da ich meinen TV nicht mehr verschieben möchte. Will auch von der Küche vernsehen können.
Auf die Cantonboxen bin ich deshalb gestoßen da ich für meinen TV ein DM 90 System hab und die Boxen über einen Freund sehr günstig beziehen kann.

Vorhänge kommen für mich auf gar keien Fall in Frage. Macht es einen unterschied ob man 3 Scheiben Thermoglas oder nur 2 Scheiben hat oder ist ein Fenster generell schlechter für die Akustik?

Die Boxen könnte ich natürlich auch um 90 Grad drehen aber dann würde ich ja mit dem Rücken (oder zumindest mit der Seite zu den Boxen sitzen und das wäre auch nicht so toll.

Könnt Ihr mir noch sagen welches Zubhör ich nehemn kann falls es wirklich die Canton werden sollten.

Danke
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 07. Okt 2009, 15:48
Also, große Fensterflächen sind eines der akustischen Probleme und es ist dabei egal um welches Glas es sich handelt.
Ich kann mir nicht vorstellen, das Du mit dem typischen Cantonklang und deiner Raumakustik glücklich werden wirst.
Aber das ist halt auch eine Frage des persönlichen Geschmacks und wenn Du die Marke natürlich günstig bekommen kannst....!

Wenn Dein Wohnzimmer fertiggestellt und ausgestattet ist, hol Dir dein Wunschlsp. von Canton und teste ihn ausgiebig.
Vielleicht ist alles gar nicht so dramatisch für Dich und alles wird gut.

Was meinst Du mit Zubehör, den Verstärker?

Ich habe Cantonlsp. bisher hauptsächlich mit Elektronik von Marantz gehört und das hat meines Erachtens ganz gut harmoniert.
Es gibt natürlich noch jede Menge Alternativen, wie z.B. NAD, Yamaha, Onkyo, Creek usw.!
Für einen definitiven Vorschlag sollte aber erst der Lsp. bekannt sein, nur so macht das für mich Sinn.

jayaTHEcat
Stammgast
#24 erstellt: 07. Okt 2009, 15:53
Danke für eure Hilfe!

Werde warten bis mein Haus fertig ist und dann einfach probieren.

Melde mich auf jedenfall wieder wenn ich mich für die Boxen entschieden hab.

MFG
visir
Inventar
#25 erstellt: 07. Okt 2009, 19:23

GlennFresh schrieb:
Also, große Fensterflächen sind eines der akustischen Probleme


sehe ich nicht unbedingt so. Warum meinst Du?

Sie reflektieren Mitten und Höhen seht gut - so wie eine Wand auch. Höhen bedämpfen ist leicht, Mitten gehen auch noch. Klar, die Fensterflächen direkt kann man nicht bedämpfen, das muss man gegenüber oder so machen.
Sie dämpfen den Bass (bzw. lassen ihn durch) - und das ist sonst eh schwer genug zu erreichen. Also in diesem Punkt ein Vorteil.

lg, visir
jayaTHEcat
Stammgast
#26 erstellt: 09. Okt 2009, 09:21
grüß euch!

hab mir jetzt mal folgendes angehört was generell dem entspricht das suche. Ich weiß jedoch nicht ob das überhaupt zusammenpasst oder nicht.

LS: Canton Chrono 507 DC
Verstärker:Denon PMA 710AE
CD-Player: Denon DCD 710AE

für 1.300,--

Bitte um Feedback!!

mfg
visir
Inventar
#27 erstellt: 09. Okt 2009, 12:47

jayaTHEcat schrieb:

hab mir jetzt mal folgendes angehört was generell dem entspricht das suche. Ich weiß jedoch nicht ob das überhaupt zusammenpasst oder nicht.

LS: Canton Chrono 507 DC
Verstärker:Denon PMA 710AE
CD-Player: Denon DCD 710AE



sind alles ordentliche Geräte, und wenns Dir gefällt, passts.

lg, visir
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 09. Okt 2009, 14:44

visir schrieb:

jayaTHEcat schrieb:

hab mir jetzt mal folgendes angehört was generell dem entspricht das suche. Ich weiß jedoch nicht ob das überhaupt zusammenpasst oder nicht.

LS: Canton Chrono 507 DC
Verstärker:Denon PMA 710AE
CD-Player: Denon DCD 710AE



sind alles ordentliche Geräte, und wenns Dir gefällt, passts.

lg, visir


Sehe ich auch so und entscheidend ist, was Du und dein Raum dazu sagen!

Mfg
Glenn

jayaTHEcat
Stammgast
#29 erstellt: 09. Okt 2009, 15:04
Danke für eure Antworten!
Ich werd sowieso warten bis alles fertig ist im Haus und sie dann mal ausprobieren.
Hoffe alles klingt so wie ich es mir vorstelle.

mfg
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 09. Okt 2009, 15:17
Ich wünsche es Dir und berichte mal, wenn es soweit ist!

jayaTHEcat
Stammgast
#31 erstellt: 09. Okt 2009, 15:48
mach ich bestimmt. dauert aber noch ein bissi!

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Karat M80DC oder Chrono 509 DC
r4d0n am 02.08.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  5 Beiträge
Verstärker für Canton Chrono 509
Balu36 am 11.07.2011  –  Letzte Antwort am 11.07.2011  –  6 Beiträge
Canton Chrono 507 DC od. 509 DC 16qm
maxi9819 am 27.10.2013  –  Letzte Antwort am 31.10.2013  –  6 Beiträge
verstärker für chrono 509
marcusT am 24.10.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  11 Beiträge
Canton Chrono 509 DC oder Canton Chrono SL 590 DC ?
bert23467 am 21.07.2013  –  Letzte Antwort am 25.07.2013  –  57 Beiträge
Denon PMA 510 an Canton Chrono 509 ?
shadowman12 am 28.05.2012  –  Letzte Antwort am 31.05.2012  –  3 Beiträge
Canton Chrono 509 bei 22 m²
Malte_S am 08.07.2014  –  Letzte Antwort am 13.07.2014  –  35 Beiträge
Kaufberatung: Anlage zu Canton Chrono 509 dc
Decrayer am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  9 Beiträge
Canton Chrono 509 & Receiver + Android-App
Kappoggo am 03.11.2011  –  Letzte Antwort am 10.11.2011  –  4 Beiträge
Chrono 509 DC oder Ergo 902?
Freakspace am 02.05.2008  –  Letzte Antwort am 21.03.2009  –  37 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.965 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedjedermann1176
  • Gesamtzahl an Themen1.371.214
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.116.977