Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung zu Standlautsprechern für H/K AVR 245

+A -A
Autor
Beitrag
Halbgott1000
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 12. Okt 2009, 15:01
Erstmal hallo Community bin neu hier und ich konnte über die Suche grad nichts passendes finden deswegen mach ich mal ein neus Thema auf.

Und zwar habe ich ein Harman/Kardon 5.1 Surround System mit den originalen H/K Satelliten-LS.

Ich hätte gerne zwei schöne Standlautsprecher für vorne, der Center soll bleiben.

Die kleinen Satteliten haben im Stereomodus einen bescheidenen Klang und deswegen wollte ich ein paar bessere.

Allerdings habe ich von der Materie keine allzu große Ahnung weswegen ich einfach mal hier nachfragen wollte auf was zu achten ist.

Ausgeben wollte ich bis max.300Euro was könnt ihr mir den da empfehlen?

Danke schonmal und schöne Grüße!

Hier noch ein Link mit den technischen Daten: Klick
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 12. Okt 2009, 15:23
Hallo halbgott

Willkommen im Forum.

Also meinst du 300€ pro Paar oder fürs Stück.

Pro Paar wirds neu sehr, sehr eng bis fast unmöglich.

Ist Gebrauchtkauf oder Selbstbau eine Alternative?

Schöne Gruß
Georg
Halbgott1000
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 12. Okt 2009, 15:31
Hallo Georg also ich dachte eher an 300Euro für ein Paar, wär aber auch bereit etwas mehr auszugeben und es sollten schon neue LS sein.

Ich will nur nicht so viel investieren da der Verstärker im Stereobetrieb jetzt auch nicht so die tolle Leistung bringt, das Ziel ist einfach ein etwas vollerer Klang und evtl. etwas mehr Bass, da die Satteliten halt doch sehr schwachbrüstig sind.

Mehr als 400 Euro solltens dann doch nicht werden oder bin ich da etwa zu knauserich?

Gruß Patrick
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 12. Okt 2009, 15:47
Google mal nach den JBL Norhridge E 80.
Müßtest du für 300€ das Paar hinkommen.
Ich kann aber kein Urteil darüber abgeben, da ich sie noch nicht gehört habe. Besser als Brüllwürfel dürften die aber sein.
Wie groß ist übrigens dein Raum, welche Musikrichtung hörst du?

Gruß
Georg
Halbgott1000
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 12. Okt 2009, 16:50
Danke schonmal für den Tipp das ist schon mal die Richtung die ich Suche!
Ist ein kleiner Raum ca.18qm und meine Musikrichtung ist Electro/House/Minimal.

Worum's mir auch geht ist das die Leistung des Verstärkers mit dem Lautsprechern zusammenpasst, also was ich meine ist das der Verstärker genügend Saft bringt um solche Boxen einigermaßen vernünftig anzutreiben.

Kannst du dazu vielleicht noch was sagen, wäre sehr dankbar darüber ungefähr zu wissen welche LS man mit dem Verstärker kombinieren kann.
RocknRollCowboy
Inventar
#6 erstellt: 12. Okt 2009, 17:03
Der Verstärker hat, wenn ich richtig gelesen habe, 50W pro Kanal.
Das sollte für die JBL mit einem Wirkungsgrad von 91dB reichen, wenn nicht dauernd Discopegel gefahren werden sollen.

Gruß
Georg


Edit: Bestell dir die LS. Hör sie dir zu Hause an. Nur so kannst du entscheiden ob dir das Klangbild gefällt. Bei Nichtgefallen innerhalb von 14 Tagen wieder zurück.
PROBRHÖREN is beim LS Kauf PFLICHT.


[Beitrag von RocknRollCowboy am 12. Okt 2009, 17:07 bearbeitet]
-Haiopai-
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 12. Okt 2009, 17:17
Moin , ich werfe mal die hier noch ins Rennen.

Klipsch RF 52

Können laut mit wenig Verstärkerleistung und sind auch für Wand nahe Aufstellung geeignet , was bei deinen 18 qm wohl zwangsläufig der Fall sein wird .

Trotzdem gilt auf jeden Fall Probe hören , die Klipsch mag nicht jeder und auf Dauer solltest du den Center ebenfalls anpassen ,ein Center der tonal nicht zu den Frontspeakern passt , nervt auf Dauer ganz erheblich .

Gruß Haiopai
RocknRollCowboy
Inventar
#8 erstellt: 12. Okt 2009, 17:26
Servus Halbgott.

Wenn du die zusätzlichen 100€ aufbringen kannst, würde ich zur Klipsch greifen. Habe die schon gehört und für deinen Musikgeschmack (hab aber von House, Electro usw. nicht allzuviel Ahnung) könnte die recht gut passen.

Aber auch hier gilt: PROBEHÖREN.

Gruß
Georg

Edit: Rechtschreibung


[Beitrag von RocknRollCowboy am 12. Okt 2009, 17:28 bearbeitet]
Halbgott1000
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 12. Okt 2009, 17:27
Ist das die Sinusleistung die hier im Datenblatt beschrieben wird?
"Im Stereobetrieb bei Dauerlast (FTC) pro Kanal: 65 Watt pro Kanal"

Ich denke aber mal das da nicht soviel Sound rauskommen wird das man den Subwoofer weglassen kann, nicht wegen dem Boxen sondern wegen dem Verstärker, sind solche Boxen mehr für 2Kanal Verstärker ausgelegt? Ich komm darauf wegen den zwei Tieftönern.

Tut mir Leid wenn ich dumm fragen sollte bin grad noch dabei mich in die Thematik reinzuarbeiten!

Edit: Wow die Klipsch schauen ja mal edel aus also ich glaube mit sowas könnte ich mich anfreunden. Wenn die
für solche Bedingungen wie ich sie habe gut geeignet sind investiere ich gerne 100Euro mehr.


[Beitrag von Halbgott1000 am 12. Okt 2009, 17:31 bearbeitet]
-Haiopai-
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 12. Okt 2009, 17:43
Hi , auf den Subwoofer würde ich generell nicht verzichten ,denn um so einen Tiefgang zu erreichen bei Standboxen bräuchtest du erstens ein höheres Budget und zweitens wäre das auf 18qm kaum machbar , es sei denn du würdest unter Einbeziehung deiner Akustik selber bauen und selbst dann würde es schwierig , da die Lautsprecher einfach zu groß dimensioniert werden müssten .

Was du aber als Vorteil verbuchen kannst, ist das du mit den Klipsch(oder auch anderen passenden Lautsprechern) die Trennfrequenz zum Woofer nach unten korrigieren kannst , was akustisch deutlich hörbare Vorteile bringen kann.

Gruß Haiopai
Halbgott1000
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 12. Okt 2009, 17:50
Oke gut zu wissen.

Leider wüsste ich nicht dass man bei dem orignalen H/K Subwoofer die Trennfrequenz einstellen kann.
Werde mich aber nochmal damit beschäftigen.

Ich habe auch auf die schnelle keinen billigeren Anbieter der Boxen als den in deinem Link finden können. Hast du zufällig Erfahrungen mit dem Ebay'er weil du diese Seite verlinkt hast?

Kann man den mit den Klipsch Lautsprechern auch ein paar nette Kickbässe erwarten?

Ich glaube ich bin ein schwieriger Fall aber danke euch für die tolle Beratung!
-Haiopai-
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 12. Okt 2009, 18:05
Am Woofer brauchst du die Trennfrequenz nicht zu ändern , das sollte im Setup des Receivers möglich sein , der AVR 245 ist ja noch recht neu .

Wenn die Trennfrequenz am Woofer einstellbar ist (sollte eigentlich auf jeden Fall gegeben sein ) gehört sie auf den höchstmöglichen Wert (sollte bei 150-200 Hz liegen) eingestellt werden , damit sich die Receiver und Woofer Einstellungen nicht ins Gehege kommen .

Den Shop der die Klipsch anbietet den kenne ich tatsächlich , war aber Zufall ,der Link war nur als Beispiel gedacht .
Bei denen hab ich schon mal was gekauft und da gab es nichts zu beanstanden .

Gruß Haiopai

P.S. Mach dir mal keinen Kopf , so schwer bist du "Fall" nicht , du stellst die richtigen Fragen und angefangen haben wir alle mal .
Halbgott1000
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 13. Okt 2009, 13:39
Also was ich jetzt so über die Klipsch RF52 gelesen habe ist das der Hochton sehr präsent sein soll was mir aber gar nicht so gefällt.
Wie sieht's den mit anderen Herstellern wie z.B. Magnat aus die haben ja auch eine riesige Auswahl!?

Edit: Wie sieht's den mit denen aus? Klick


[Beitrag von Halbgott1000 am 13. Okt 2009, 15:18 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#14 erstellt: 14. Okt 2009, 18:31
Welcher LS dir am besten gefällt kannst nur DU entscheiden.
Also PROBEHÖREN. Da kommste nicht drum rum.

Mir persönlich gefallen die Klipsch besser als die Magnat. Die JBL hab ich noch nicht gehört. Aber das kann bei dir ganz anders ausgehen.

Schönen Gruß
Georg
Halbgott1000
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 15. Okt 2009, 13:44
Ich habe mich jetzt ganz anders entschieden und zwar habe ich zu den Canton Gle 470 gegriffen, da bei denen die Bassreflexöffnung vorne sitzt (Besser für die Wandnahe Aufstellung)und die mir auch so recht gut gefielen.

Die Tests waren soweit auch ok ich hoffe mir sagen sie auch zu.

Ich denke ich werde in naher Zukunft auch den Center mit nachrüsten und so rundrum gehen.

Aber vorerst bin ich mal auf mein Paket gespannt!

Gruß
moskito_91
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 15. Okt 2009, 13:54
Hi,
also ich persöhnlich habe die Heco Victa 500.
Und muss sagen sie sind der absolute hammer!
Halbgott1000
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 15. Okt 2009, 14:17
Heco hab ich mir auch angeschaut aber da gefiel mir das Design nicht so.

Zum Schluss gab das nach vornehin müdende Bassreflexrohr den Kaufausschlag.

Die Klipsch wären zwar super zur Wandaustellung geeignet gewesen hätten aber wenig zum Rest der Anlage gepasst (Optisch wie wahrscheinlich auch Klanglich).

Darf man den Verstärker erfahren?
moskito_91
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 15. Okt 2009, 15:52
Ich lasse die Hecos im Bi-Amp Mode laufen.
Also ich bin nicht der reichste deswegen habe ich als 1. Verstärker einen Harman Kardon AVR 10. Und als 2. Endstufe einen Nap. (sagt mir auch nicht sonderlich viel aber hat Dampf.) Das istn Stereo Verstärker.
Aber der Harman Kardon hat erstaunlich viel Leistung.
MFg Marcus
Halbgott1000
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 21. Okt 2009, 14:38
Also zur Vervollständigung gebe ich jetzt noch ein Feedback zu den Lautsprechern ab.
Heute sind meine Canton GLE 470 endlich angekommen, natürlich gleich ausgepackt und angeschlossen.
Und ich muss sagen der erste Eindruck war bombastisch, kein Vergleich zu den früheren Satellitenwürfeln.
Klanglich gefallen sie mir auch gut an den bemängelten zu spitzen Höhen der Canton-Box habe ich nichts auszusetzen.
Insgesamt ist der Klang jetzt wesentlich voller und satter. Die Verstärkerleistung ist ausreichend auch für höhere Pegel, aber Leistung kann man natürlich nie genug haben ;).
Ich werde mein System wahrscheinlich auf diese Serie ausbauen.
RocknRollCowboy
Inventar
#20 erstellt: 21. Okt 2009, 16:13
Freut mich das du mit deiner Wahl zufrieden bist.
Dann viel Spaß mit deinen neuen Lautsprechern.

Schönen Gruß
Georg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brauche Kaufberatung zu Standlautsprechern
iancurtis am 18.07.2012  –  Letzte Antwort am 18.07.2012  –  14 Beiträge
Neue Boxen für H/K AVR 135
Martin883 am 09.07.2014  –  Letzte Antwort am 10.07.2014  –  12 Beiträge
Kaufberatung AVR
Ande90 am 09.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  3 Beiträge
Tausch: H/K Avr 41 vs. 35
dafreak am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2005  –  2 Beiträge
H/K AVR 130 vs. PIO VSX814 ???
Mo23 am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 03.02.2005  –  9 Beiträge
Boxen für h/k PM645Vxi
Maracuja05 am 12.10.2010  –  Letzte Antwort am 18.10.2010  –  2 Beiträge
Subwoofer für H/K HK970
mb_stern92 am 29.10.2011  –  Letzte Antwort am 30.10.2011  –  6 Beiträge
Alternativen zu Nubox 311, 381 Teufel Ultima 20 ? (mit H/K AVR-142)
Bauchfleisch_´99 am 25.07.2011  –  Letzte Antwort am 26.07.2011  –  11 Beiträge
H/K DMC250
gmbertrand am 12.05.2009  –  Letzte Antwort am 12.05.2009  –  2 Beiträge
Was ist von dieser Einsteigerkombi zu halten? ( H&K AVR+
sychodan am 29.05.2005  –  Letzte Antwort am 29.05.2005  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Canton
  • Heco
  • Magnat
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 134 )
  • Neuestes Mitgliedaragon888
  • Gesamtzahl an Themen1.346.048
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.880