Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Musikserver über DAC an Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
mifet
Neuling
#1 erstellt: 12. Okt 2009, 23:56
Hallo Leute,

nachdem ich mich entschieden habe mein ersten Lautsprecher selber zu bauen ([Mission 2313) brauche ich nun die passende Elektronik.

Das ganze ist für mein Büro. Dadurch möchte ich meinen Computer als Musikserver verwenden. Momentan benutze ich mp3s mit Itunes. Da möchte ich aber auch noch mit wav oder einer anderen Kompression (verlustfrei) experimentieren. Der Lautsprecherstandort ist gegenüber dem Schreibtisch. Der Raum ist ca. 3,5x4,75m.

Ich stelle mir das nun so vor. Ich gehe mit einem Toslink unterputz vom Schreibtisch bis in die Nähe der Lautsprecher in einen DAC (Strecke somit ca. 12m). Von dem gehe ich mit einer kurzen Leitung in den Verstärker und von dort zu den Lautsprechern.

Ich hab mir das so überlegt um möglichst wenig Verluste durch die Verkabelung zu haben. Nachteil ist, dass ich den DAC nicht über USB ansteuern kann. Macht das Sinn? Oder sollte ich den DAC am Schreibtisch aufstellen und dann die Verbindung zum Verstärker unterputz gehen?

Wie schaut es mit den Digitalausgängen einer Wifi aus? Gibt die Soundkarte das Signal unbearbeitet weiter, odr macht es mehr Sinn den DAC die Dateien über USB direkt zu füttern?

Folgende DAC sehe ich momentan als Alternativen:

Cambridge (400€)

http://www.cambridgeaudio.com/summary.php?PID=320&Title=DacMagic

C.E.C (1200€)

http://www.hifi12a.d...7/Products/160001001

Welchen Verstärker würdet Ihr dazu verwenden?


[Beitrag von mifet am 13. Okt 2009, 00:01 bearbeitet]
DesisfeiHiFi
Stammgast
#2 erstellt: 13. Okt 2009, 01:09
Hi,

so stelle ich mir das bei mir vor:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-54-12816.html

Anlagen, in die Du das einstöpseln kannst gibt es genug, ich denke, da lässt sich schnell was finden.

Viel Erfolg,
Christian
Erik030474
Inventar
#3 erstellt: 13. Okt 2009, 06:13
Wenn die Preisklasse bis 1200 Euro drin ist, dann vielleicht noch ein paar Euro drauflegen und den hier in Betracht ziehen:

BENCHMARK DAC (PRE Vorverstärker ist eingebaut).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Musikserver
retter1977 am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  13 Beiträge
Vollverstärker und DAC
Zither am 11.10.2011  –  Letzte Antwort am 14.10.2011  –  10 Beiträge
Welchen DAC für Verstärker?
Freddy19911 am 05.03.2012  –  Letzte Antwort am 08.03.2012  –  10 Beiträge
DAC Verstärker Tips
Cabriolet am 20.07.2016  –  Letzte Antwort am 20.07.2016  –  2 Beiträge
DAC, KH Verstärker und Verstärker
Alechs am 23.03.2014  –  Letzte Antwort am 25.03.2014  –  3 Beiträge
Hilfe - einfacher Musikserver gesucht
itzenblitz am 05.06.2012  –  Letzte Antwort am 08.06.2012  –  8 Beiträge
Hochwertiger Streamer ohne integrierten DAC?
Niko147 am 05.05.2016  –  Letzte Antwort am 12.05.2016  –  23 Beiträge
Suche DAC für Android mit kräftigem KH Verstärker
DJ-Spacelab am 16.01.2015  –  Letzte Antwort am 24.02.2015  –  38 Beiträge
Stereoanlage an PC, welcher DAC?
Jo-L am 29.04.2008  –  Letzte Antwort am 03.05.2008  –  15 Beiträge
Nubox 681 + Yamaha AS 700 + Teac DAC
*Ritchey* am 26.10.2013  –  Letzte Antwort am 26.10.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 180 )
  • Neuestes MitgliedWinstonSmith85
  • Gesamtzahl an Themen1.344.979
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.906