Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Verstärker und Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
arab.
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Nov 2009, 11:42
ich möchte mir gerne einen vestärker und dazu ein plattenspieler kaufen. Da ich mich noch nicht so gut auskenne, wollte ich hier mal fragen was ihr so empfehlen könnt.

budget: ca. 200€

ich hab schon paar sachen rausgesucht..

Reloop RP-4000 M3D

Reloop RP-4000 MK 2

DENON PMA - 300V. Highend Vollverstärker.

was sagt ihr dazu?
LouisCyphre123
Inventar
#2 erstellt: 06. Nov 2009, 11:57
Der Verstärker ist grundsätzlich okay.
Aber den kaufste gebraucht, oder? Was soll der kosten? Woher?

Der Plattenspieler ist so eine Sache...kommt drauf an was Du willst, ist halt ein Technics-1200er-Klon, also ein DJ-Gerät...
Kostet neu ja alleine schon 200 EUR - also gehe ich davon aus, dass Du den auch gebraucht kaufen willst?
Für wieviel`?
arab.
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Nov 2009, 12:02
Der Vestärker und die 2 Plattenspieler sind zz. bei ebay drinnen..
was ich von den letzten auktionen so mitbekommen haben zahlt man für den verstärker 50euro und für den plattenspieler so ca. 100euro

kann das sein?

auf was muss ich beim verstärker achten?
LouisCyphre123
Inventar
#4 erstellt: 06. Nov 2009, 12:12

arab. schrieb:
Der Vestärker und die 2 Plattenspieler sind zz. bei ebay drinnen..
was ich von den letzten auktionen so mitbekommen haben zahlt man für den verstärker 50euro und für den plattenspieler so ca. 100euro

kann das sein?

auf was muss ich beim verstärker achten?


50 Euro wäre okay für den Verstärker.
Achten solltest drauf, dass er von einem gängigen Markenhersteller ist, was hier der Fall ist.
Außerdem muss er nen Phono-Eingang haben - was hier auch der Fall ist.
Und Du musst Dir bewusst sein, dass Du ein grbauchtes Gerät kaufst, wo man immer mal mit Macken wie Kontaktprobleme o.ä. rechnen muss.

Zum Plattenspieler:
Für 100 EUR gibts sicherlich auch andere "schöne Töchter", z.B. von Dual, Technics, Grundig....

Was ist Dir an einem Plattenspieler denn wichtig?
Muss er Automatik haben, oder reicht Halbautomatik/Manueller Betrieb?
Soll er nach nem DJ-Gerät aussehen wie der Reloop, oder lieber gediegen Wohnzimmer-mäßig wie die Duals, Yamahas, Denons etc. ???
Was haste jetzt für einen Plattenspieler?

Was haste denn für Lautsprecher?
arab.
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Nov 2009, 12:20
bis jetzt hab ich ja noch gar keine plattenspieler...
ich kenne mich ja noch nicht so gut aus aber was er eig haben sollte ist, dass die abschpielgeschwindigkeit z.b. veränderbar ist... dass heißt ja eig ich brauch nen dj-plattenspieler oder? die normalen haben das ja nicht

boxen hab ich momentan auch noch nicht, aber das is ja eig das kleinere problem oder? welche boxen könntest du empfehlen

(wie viel sind diese reloop, die ich vorher genannt habe wert?)
LouisCyphre123
Inventar
#6 erstellt: 06. Nov 2009, 12:38

arab. schrieb:
bis jetzt hab ich ja noch gar keine plattenspieler...
ich kenne mich ja noch nicht so gut aus aber was er eig haben sollte ist, dass die abschpielgeschwindigkeit z.b. veränderbar ist... dass heißt ja eig ich brauch nen dj-plattenspieler oder? die normalen haben das ja nicht

Pitch-Funktion (=Abspielgeschw. verändern) haben HiFi-Geräte auch, allerdings nur zum korrekten Justieren, d.h. in einem Bereich von +/-3%

Bei DJ-Geräten sinds eher so +/- 10% die man pitchen kann - weil da der Sinn halt eher im bewussten verändern des Sounds besteht...

Grundsätzlich:
Es gibt Direktantrieb und Riemenantrieb.
Nur der Direktanbtrieb eignet sich zum scratchen, außerdem ist entfällt der Riemenwechsel.
Riemengetriebene gibts auf dem Gebrauchtmarkt oft etwas günstiger, und man kann bezüglich des Sounds nicht sagen, dass sie grunsdätzlich besser/schlechter sind.

Es gibt manuelle, halbautomatische und automatische Plattenspieler.
Beim automatischen drückste nen Knopf und der Tonarm wird automatisch aufgelegt und zurückgefahren.
Hiervon würde ich bei Dir als Anfänger abraten, da hier bei Gebrauchtgeräten oftmals Macken auftreten.
Bei Halbautomatischen muss der Tonarm von HJand aufgelegt werden, sie schalten sich aber am Ende von selbst ab.
Wie ich finde, der passende Kompromiss zwischen Komfort und Robustheit.
Manuelle wie der Reloop haben keine Endabschaltung, hier muss auch am Ende der Tonarm von Hand zurückgenommen werden, sonst läuft er unendlich in der Auslaufrille der LP weiter.



boxen hab ich momentan auch noch nicht, aber das is ja eig das kleinere problem oder? welche boxen könntest du empfehlen

wie viel sind diese reloop, die ich vorher genannt habe wert?)

Zum Reloop:
Wenn ein Tonabnehmer dabei ist und die Nadel noch okay ist, biste mit 100 EUR sicherlich ganz gut dabei.
Von Dual oder Technics gibts schon Plattenspieler die deinen Ansprüchen genügen, für die Hälfte.
Dual 504
So einen z.B. müsstest Du für 20-40 Eur bekommen, dazu ein gerauchter Tonabnehmer fürn 10-20 EUR und evtl. ein Riemen für 10 EUR und Du bist bei ca. 60 EUR.
oder Du guckst bei Ebay nach Technics - die gibts auch schon für 20-50 EUR...

Zu den Lautsprechern:
Wenn die in den 200 EUR drin sein sollen, müssen wir uns ganz schön strecken, wegen der Kohle
arab.
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Nov 2009, 12:47
eiso schon mal vielen dank für die ganzen informationen

die 2 reloops sind beide direktantrieb oder?

ich hab hier noch einen verstärker bei ebay gefunden.

is der was?

Pioneer A-401 Verstärker Vollverstärker Amplifier
LouisCyphre123
Inventar
#8 erstellt: 06. Nov 2009, 13:06
Joa...der dürfte auch für deine Bedürfnisse passen...
LouisCyphre123
Inventar
#9 erstellt: 06. Nov 2009, 13:07
die Reloops sind Direkttriebler, ja...

Wofür willste denn den Plattenspieler nutzen?
arab.
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Nov 2009, 13:11
ich habe noch paar platten, ich hab gehört der sound soll besser sein und ich will evt ins dj-geschäft einsteigen..

welche boxen könntest du mir empfehlen?

weißt du ob der M3D oder der MK2 besser ist?
LouisCyphre123
Inventar
#11 erstellt: 06. Nov 2009, 13:14

arab. schrieb:

welche boxen könntest du mir empfehlen?

Wie viel dürfen sie denn kosten?
Wie groß ist der Raum wo Du hörst?



weißt du ob der M3D oder der MK2 besser ist?

Nö....kenn mich mit diesen DJ-Plattenspielern nicht sooo aus...aber Reloops wirken allgemein auf mich, als seien sie nicht die allerschlechtesten Technics-Nachbauten...also ganz brauchbar...
Welche Auktionen haste denn konkret im Blick?
arab.
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 06. Nov 2009, 13:19
Verstärker

http://cgi.ebay.de/w...geName=STRK:MEWAX:IT

M3D

http://cgi.ebay.de/w...geName=STRK:MEWAX:IT

MK2

http://cgi.ebay.de/w...geName=STRK:MEWAX:IT

ja das kommt jetzt drauf an wie viel ich für den verstärker und den plattenspieler ausgeben muss...
ichh glaub, ich kauf erstmal die 2 sachen und dann schau ich mich nach boxen um

auf was muss ich bei den boxen dann achten?
kann ich da alle nehmen oder müssen die irgendwas bestimmtes haben?
LouisCyphre123
Inventar
#13 erstellt: 06. Nov 2009, 13:25
Der Denon scheint okay zu sein...da würd ich bis evtl. 60 EUR mitbieten...

Bei den Drehern ists ja derselbe Verkäufer - frag den mal, welche Tonabnahmer GENAU dabei sind, und wie alt/in welchem Zustand die Nadeln sind...

Plattenspieler sind übrigens versandkritische, empfindliche Geräte, nach Möglichkeit würd eich an deiner Stelle, falls Du ein Auto hast, nach Selbstabholung im Umkreis Ausschau halten.

Zu den LS:
Raumgröße und Musikgeschmack und Budget sind das mindeste was Du erstmal nennen solltest.

Die Lautsprecher wirken sich wesentlich deutlicher als der Plattenspieler oder der Verstärker auf den Klang aus!
arab.
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 06. Nov 2009, 13:32
wenn die nadel jetzt kaputt ist, wie viel würde das dann kosten ne neue zu kaufen?

zimmer: ca.20qm
genre: electro, punk rock, rock, jazz

ca. 50-80€ (weiß ich ja noch nicht genau)
arab.
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 06. Nov 2009, 13:38
für was is ein tonabnehmer gut?
LouisCyphre123
Inventar
#16 erstellt: 06. Nov 2009, 13:47
Die Kosten der Nadel hängen vom Tonabnehmer ab, zu dem die Nadel gehört. Liegen zwischen 20 und 2000 EUR
Der Tonabnehmer ist das Kästchen, was vorne am Tonarm sitzt und an dem wiederum die Nadel befestigt ist.
Der Tonabnehmer ist das hauptsächliche Kriterium für den Klang eines Plattenspielers.

Lautsprecher kommen also auch nur gebrauchte in Frage...
Ich hab noch Quadral Dauphin da, sind größere Regallautsprecher, machen nen ordentlichen Bass, die Höhen sind zumindest erträglich ;-)
Vielleicht wäre das ja was? Ich würd die eh bald in Ebay verticken wollen, da ich einfach zu viele LS hab...
Dauphin
(das sind nicht meine, aber so sehen sie aus...der da geforderte Preis ist heillos übertrieben)
arab.
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 06. Nov 2009, 18:52
ja muss ich mir mal überlegen..
wie viel würden die denn kosten?
LouisCyphre123
Inventar
#18 erstellt: 07. Nov 2009, 09:09
muss mal gucken....gaaanz grob irgendwo zwischen 50 und 100 EUR...
LouisCyphre123
Inventar
#19 erstellt: 07. Nov 2009, 09:10
Wo wohnst denn Du?
Haste ein Auto?
Man könnte in Ebay mal ne Umkreissuche nach Plattenspielern machen...
arab.
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 07. Nov 2009, 13:03
ich hab jetzt den denon verstärker gekauft..

zu den 2 plattenspielern:

bei beiden ist ein reloop headshell mit einer ortofon pro s nadel drauf. die nadeln sind nach 2 jahren zwar nicht wie neu und müssen sicherlich irgendwann mal ausgetauscht werden, aber momentan funktionieren sie noch einwandfrei.

damit kann ich nicht so viel anfangen..
LouisCyphre123
Inventar
#21 erstellt: 07. Nov 2009, 16:47

arab. schrieb:
ich hab jetzt den denon verstärker gekauft..

Für wieviel denn?



zu den 2 plattenspielern:

bei beiden ist ein reloop headshell mit einer ortofon pro s nadel drauf. die nadeln sind nach 2 jahren zwar nicht wie neu und müssen sicherlich irgendwann mal ausgetauscht werden, aber momentan funktionieren sie noch einwandfrei.

damit kann ich nicht so viel anfangen..


Das sind DJ - Nadeln. D.h. die haben ein stärkeres Auflagegewicht, damit sie im Clubeinsatz spurrillensicherer sind.
So ein System klingt nicht ganz so gut wie ein Hifi - System, und es "stresst" die Platten auch etwas mehr durch den höheren Druck.

Trotzdem sollte im Normalfall für dich so ein Tonab nehmersystem zu Anfang okay sein.
Ortofon ist nix schlechtes, und zwei Jahre eigentlich auch noch okay.

Ich würde sagen, dass ist jetzt ein System wie ichs bei den Reloops erwartet habe, d.h. für dich erstma okay, und diese Info des Verkäufers wird den Wert des PLattenspielers weder spürbar steigern noch ihn mindern.

Also wenn Du echt so ein DJ-Gerät wie den Reloop haben willst, biste mit dem System fürn Anfang ganz gut bedient
arab.
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 07. Nov 2009, 16:55
Verstärker: 36 Euro mit versand

der M3D steht auf 70 euro mit versand.. wie viel is der so ca. wert?

der andere auf 35 euro mit versand

weißt du vllt wie viel die ungefähr wert sind?
arab.
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 07. Nov 2009, 16:56
was sind die unterschiede der beiden plattenspieler?
LouisCyphre123
Inventar
#24 erstellt: 07. Nov 2009, 17:08

arab. schrieb:
Verstärker: 36 Euro mit versand

UI....das ist ein Schnäppchen, wenn alles funktioniert und er heil ankommt bei dir.
LouisCyphre123
Inventar
#25 erstellt: 07. Nov 2009, 17:14
die unterschiede ??
Weiss nicht genau, dürften nur minimal sein...bin kein Reloop - Kenner.

Die Preise f+ür abgelaufene private Auktionen bei Ebay sind sehr stabil zwischen 70 und 120, 130 Euro + Versand.

Also kann man sagen, 100 EUR sind gerechtfertigt...

Aber bedenke: Bei nem Plattenspieler ist das beste immer selbst Abholen!!
arab.
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 07. Nov 2009, 17:18
ich glaub der m3D is mehr wert als der andere..
kann das sein?

ich weiß, dass selbstabholung besser wäre aber
1. ich hab kein auto
2. distanz ist meistens zu groß, wie in diesem fall(plattenspieler)
LouisCyphre123
Inventar
#27 erstellt: 07. Nov 2009, 18:11

arab. schrieb:
ich glaub der m3D is mehr wert als der andere..
kann das sein?

ich weiß, dass selbstabholung besser wäre aber
1. ich hab kein auto
2. distanz ist meistens zu groß, wie in diesem fall(plattenspieler)


Na, viel dürften die sich aber nicht tun... ein mkII istr bei ebay auch letztens für 100 EUR weggegangen.

Du kannst übrigens noch dem Verkäfuer eine "Plattenspieler-Verpackungsleitung" zukommen lassen - sowas finest Du über die Suchfunktion hir im Forum...irgendwo hier schwirren solche allgemeinen Tipps herum...
LouisCyphre123
Inventar
#28 erstellt: 07. Nov 2009, 18:13
arab.
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 07. Nov 2009, 18:18
eiso vieln dank schon mal für die ganzen infos

ich versuch mal so einen zu bekommen

der M3D steht aber schon fast auf 80 Euro un läuft noch naja, irgendwann werde ich ja einen bekommen...
arab.
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 07. Nov 2009, 21:04
weißt du welche kabel ich dazu noch brauche?
eiso von plattenspieler zu verstärker -> boxen
LouisCyphre123
Inventar
#31 erstellt: 08. Nov 2009, 14:07
vom plattenspieler zum verstärker ein cinch-kabel
cinch

und als boxenkabel einfache meterware aus dem baumarkt oder internet mit nem durchmesser von mindestens 1,5 mm
lskabel
arab.
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 08. Nov 2009, 14:13
ist das normalerweise dabei oder muss man das dazu kaufen?
LouisCyphre123
Inventar
#33 erstellt: 08. Nov 2009, 14:38
cinchkabel ist glückssache...wenn der verkäufer es über hat schickt ers vielleicht mit...oder es ist am Reloop sowieso fest verlötet...einfach mal abwarten, wenn nicht, dann gibts das billig im mediamarkt oder so...
ein solides einfaches dürfte so bei 5 EUR liegen.

Boxenkabel musste dazukaufen, es sei denn du kaufst Dir ganz alte (>25 Jahre), da sind die Kabel oft fest dran.
Kostet max 1 Eur je Meter...
arab.
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 08. Nov 2009, 14:43
ok, in 5 h wird sich rausstellen ob ich den plattenspieler bekomme :), ich hoffe er verpackt das dann so (wenn ich es kauf), dass nichts kaputt wird, ich schick ihm dann noch diese anleitung
LouisCyphre123
Inventar
#35 erstellt: 09. Nov 2009, 08:49
Und? haste einen bekommen?
arab.
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 09. Nov 2009, 16:18
ne, leider nicht, ich hoffe jetzt erstmal, dass der verstärker bald gut heil ankommt...
jetzt laufen erst wieder welche in 5-7tagen ab..
ich hätte noch ne frage...
wenn ich mir einen plattenspieler kaufe, muss ich da noch was dazu kaufen? (auch wenn nichts dasteht)
system oder so
LouisCyphre123
Inventar
#37 erstellt: 09. Nov 2009, 16:37
manchmal ist das tonabnehmersystem dabei, manchmal nicht.
Sieht man dann ja auf dem Foto.
Womit man bei ebay immer rechnen sollte, ist, dass ium übelsten Fall die Nadel defekt sein könnte.
Das kann dann je nach Nadel und der Entscheidung ein Original oder einen nchbau zu kaufen nochmals mit 20 bis 100 EUR zu Buche schlagen.
arab.
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 09. Nov 2009, 16:47
was und wo ist das tonabnehmersystem? ist dass das an dem die nadel angebracht ist`?
LouisCyphre123
Inventar
#39 erstellt: 09. Nov 2009, 16:51
Ja, am Tonarm sitzt meist eine so genannte "Headshell" mit SME-Bajonettverschluss, und an diese Headshell ist der Tonabnehmer festgeschraubt.
und am Tonabnehmer sitzt wiederum austauschbar der Nadelträger nebst Nadel
arab.
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 09. Nov 2009, 18:21
wie weiß man ob das abei ist oder nicht? (da steht ja meistens nichts dabei, heißt das, dass es mit dabei is?
wie teuer wäre das wenn man ein nachkaufen müsste?
LouisCyphre123
Inventar
#41 erstellt: 10. Nov 2009, 08:34
musst halt fragen oder auf dem foto gucken, ob ein Tonabnehmer dran sitzt am Arm.
Nur den Zustand der Nadel wirste per Foto natürlich nicht erkennen, da musste eh fragen.

Also wenns nicht dran steht, immer die Standardfrage an den Verkäufer: Welches Tonabnehmersystem ist verbaut und wie alt bzw. in welchem Zustand ist die Nadel?
arab.
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 10. Nov 2009, 16:50
ok mach ich..
ich hoffe ich bekomm bald einen=)
arab.
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 11. Nov 2009, 19:07
LouisCyphre123
Inventar
#44 erstellt: 11. Nov 2009, 20:28
der typ hat nur drei bewertungen bis jetzt und stellt kein originales produktfoto ein.
wenn dir ein hunni nicht weh tut, biete, wenn du geduld hast, wate auf ein anderes angebot.

muss es denn unbedingt ein reloop sein?
was wäre mit dual?
ich hab gute erfahungen gemach mit angeboten aus www.dual-board.de , da musste angemeldet sein,um angebote zu sehen, aber das sind echte liebahber die im normalfall wissen, wie man verpackt und verkaufen keinen scheiss....

was ist mit eigentlich meinen boxen?
Hast du interesse?
Ich stell die nämlich ab morgen abend bei ebay ein...aber ich will dich nicht drängen...
LouisCyphre123
Inventar
#45 erstellt: 11. Nov 2009, 20:35
ich bekomm übrigens wahrscheinlich in einer woche nen yamaha aus den 80ern rein, auch direkttriebler, yamaha p-500
http://www.hifi-wiki.de/index.php/Yamaha_P-500

wenn der in ordnung sein sollte, könnte ich dir denn für deutlich unter den 100 EUR die en reloop kosten soll, überlassen...ist natürlich was zum hören, nicht zum scratchen...kannste dir ja mal anschauen...

Gruß
Ulli
LouisCyphre123
Inventar
#46 erstellt: 12. Nov 2009, 11:22
Wenns unbedingt ein DJ-Dreher sein soll, wie wärs hiermit:

Omnitronic DD-2250
Testbericht
Hat im Test nicht so übel abgeschnitten...

oder Numark TT 500 ?
Testbericht

oder Stanton ST-150?
Test
LouisCyphre123
Inventar
#47 erstellt: 12. Nov 2009, 11:26
die omnitronics gingen zuletzt zwischen 50 und 70 EUR weg...
ein numark für 95...
arab.
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 12. Nov 2009, 14:41
eiso mit den boxen muss ich es mir nochmal überlegen, ich kann ja dann mit bieten

danke für die vielen informationen, aber ich kenn mich da eig nicht aus, ich weiß nur, dass die reloops nicht schlecht sind.

ich warte jetzt noch bis zum wochenende und schau ob ich einen reloop bekomme, wenn nicht dann muss ich wahrscheinlich doch einen anderen kaufen.

noch zu einem anderen reloop:
ich hab gefragt welches system und welche nadel da dabei ist...

die antwort von ihm:
hallo weiss nicht ob es das ist was du wissen
wolltest.
* quarzgesteuerter DJ-Plattenspieler mit HIGH
TORQUE-Direktantrieb
* Schalter für Vorwärts- und Rückwärtslauf

was
anderes hab ich nicht in der gebrauchsanweisung gefunden.

die nadel ist
neu dazu gekauft, da die nicht im paket enthalten war.

das ist er
http://cgi.ebay.de/w...geName=STRK:MEWAX:IT
LouisCyphre123
Inventar
#49 erstellt: 12. Nov 2009, 16:39
Die Antwort zeugt zwar von gepflegtem unwissen

aber:
Der Verkäufer hat gute Bewertungen, es ist immerhin ein Tonabnehmersystem dabei, mit einer nicht allzu alten Nadel, und: GROSSER VORTEIL - Der Verkäufer hat die Originalverpackung, weshalb ich guter Hoffnung bin, dass Du das Teil auch HEILE bekommst...

Bei dem würde ich mitbieten!
arab.
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 12. Nov 2009, 18:04
tja, is schon wieder auf 100 €
ist schon ziemlich viel...
mehr als 100 is der ja nicht wert oder?
LouisCyphre123
Inventar
#51 erstellt: 12. Nov 2009, 20:54
na ja...das ist wohl so der übliche preis...

was hältste von dual oder dem yamaha den ich erwähnt hatte?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Reloop Plattenspieler
arab. am 07.11.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2009  –  4 Beiträge
Denon PMA-300V als Basis .
CocoaTea am 14.01.2008  –  Letzte Antwort am 17.01.2008  –  4 Beiträge
Wer hat einen Reloop RP-2000 MK2 ?
Copter am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 23.09.2004  –  5 Beiträge
Dual621 oder Reloop RP-2000 MK3
aiag86 am 26.06.2013  –  Letzte Antwort am 27.06.2013  –  6 Beiträge
Denon PMA-500AE vs. Reloop HA-210
ubaza am 11.12.2007  –  Letzte Antwort am 11.12.2007  –  2 Beiträge
Plattenspieler?!
thhorsten am 08.09.2005  –  Letzte Antwort am 19.09.2005  –  14 Beiträge
Plattenspieler kaufen
Domina am 10.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.02.2005  –  17 Beiträge
Plattenspieler
alex0289 am 10.05.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  2 Beiträge
Plattenspieler
tr-luigi am 30.07.2010  –  Letzte Antwort am 30.07.2010  –  5 Beiträge
Plattenspieler gesucht - nicht highend!
voltandrache am 30.05.2010  –  Letzte Antwort am 30.05.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Unison Research
  • Reloop
  • Concord
  • Denon
  • Omnitronic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedTrandong
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.548