Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welches LS-Kabel für die Canton Ergo DC 122???

+A -A
Autor
Beitrag
Reengade
Neuling
#1 erstellt: 24. Apr 2003, 23:47
Hallo Leute ,

habe mir die Canton Ergo DC 122 zugelegt und möchte sie nun optimal verkabeln!!!
Die LS werden von einer Sony STR-DB 940QS betrieben.

Welches LS-Kabel (Marke,Querschnitt) könnt ihr mir empfehlen???
Was haltet Ihr von Kimber 4PR oder Kimber 8PR?

Danke schon mal im Voraus....
wn
Inventar
#2 erstellt: 25. Apr 2003, 00:07
Hallo Reengade,
die Frage lässt sich so global nicht beantworten.
Ich habe zum Beispiel meinen Arcam A85 und meine Kef Q7 mit Kimber 8TC verkabelt, weil sich diese Kombination nach langen Tests als optimal erwiesen hat. Diese Aussage ist aber nur gültig für MEINE Kombination, das kann bei Dir völlig anders aussehen.
Der einzige Weg herauszufinden was zu Deiner Anlage passt kann nur durch persönliche Tests erfolgen. Daher kann ich Dir nur empfehlen bei Deinem Händler ein Bündel verschiedener Kabel auszuleihen und mit Einsatz und Geduld das Optimum zu ermitteln. Nur so ist auch sicher, dass Du kein Geld in irgendwelche Dinge investierst, die am Ende nichts bringen. Wenn Du Dich entschieden hast, empfehle ich Dir darüber hinaus, ein besonderes Augenmerk auf die perfekte Konfektionierung der Kabel zu achten (wenn Du es selbst machst).
- Gruss und viel Erfolg, Wilfried
rasch
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Apr 2003, 05:13
Hallo Reengade,
ich kann mich der Meinung von wn nur anschliessen. Ich habe mir vor ca. 4 Wochen eine neue Vor-und End-Kombi (Rotel) geleistet. Als ich die das erste Mal an meine Kimber 4PR (an Infinity Kappa 8.2i) angeschlossen habe, kam der große Schock. Alles zu hell, kaum noch Bass etc. Mit der Zeit stellte sich heraus, daß die 4PR für den vorherigen Amp gut waren, um noch ein paar Nuancen herauszuholen, aber bei der Rotel-Kombi verdoppelte sich der Effekt.
Ich habe letztendlich Kabel aus allen 3 Bereichen (warm, neutral und analytisch=kalt klingend) besorgt. Teilweise geliehen, teilweise gekauft mit der Option die Kabel bei Nichtgefallen innerhalb einer Woche zurück zu bringen.
Ich habe dabei das Kimber 8PR, T+A Speaker Six, Straight Wire Stage, Monitor Black&White LS 1000 aus der Reihe der hochwertigeren (und teuren) LS-Kabel getestet, sowie noch zwei Eagle Kabel (einfaches 2x4qmm Kupferkabel).
Letztendlich kann Dir niemand Dein Hörempfinden ersetzen, so daß es wirklich am besten ist, die Kabel zu Hause in Deinem "Hörraum" und mit Deinen Geräten zu testen. Am schönsten wäre es, wenn Dir jemand helfen kann, so daß Du nicht weißt welches Kabel gerade angeschlossen ist. Du kannst Dich dann im Blindtest für ein Kabel entscheiden. Ich habe das mit meinem ältesten Sohn durchgeführt, und es war ziemlich erstaunlich, denn nicht immer sind die teuersten Kabel auch die (in meinen Ohren) Besten
Alle Kabel wurden 3x gehört, ich habe auf einem Zettel die laufenden Nummern und meinen Höreindruck notiert und das Ganze nachher mit der Liste meines Sohnes verglichen. Seit dieser Aktion bedient das Straight Wire Stage meine LS.
Den Blindtest finde ich deshalb wichtig, weil man ansonsten durch die Höhe des Preises eventuell beeinflusst wird - getreu dem Motto "dieses Kabel ist soooo teuer, daß muß auch gut klingen!"
Wenn Du es so machen solltest, wünsche ich Dir jedenfalls viel Spaß...
Viele Grüße
rasch
P.S.: Ich habe das ganze Verfahren nachdem das LS-Kabel gefunden war auch mit Cinch-Kabeln durchgeführt...
folkmusic
Stammgast
#4 erstellt: 26. Apr 2003, 14:42
Hallo,
Die beiden anderen Vorschreiber haben eigentlich schon alles gesagt.
Das Kimber 8PR Kabel z.Bsp. das sich bei rasch nicht durchsetzen konnte, klingt zwischen meinem Musical Fidelity und den Klipsch RF-3 richtig schön ausgewogen.
Hab´s übrigens von rasch gekauft (Schöne Grüße).
Ich hatte noch drei andere und das ist dann geblieben.
Außer probieren gibt´s nix, zumal der eine vielleicht begeistert ist und du selbst sagen würdest das es klanglich nicht dein Fall ist.
Gruß,
Folkmusic


[Beitrag von folkmusic am 27. Apr 2003, 00:52 bearbeitet]
rasch
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Apr 2003, 16:09
Hallo folkmusic,
schön, daß sich das Kabel bezahlt macht. Bei mir war (in meinen Ohren!) der Ton einfach zu analytisch, und bei einigen Stücken nervten die Höhen schon fast.
Ebenfalls viele Grüße und vielleicht bis bald ´mal
rasch
thephaser
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Okt 2003, 12:34
hi!

also eigentlich ist schon alles wichtige gesagt...

wollte nur ergänzen, dass ich die tage auch das straight wire stage hören durfte und es mir sehr gut gefallen hat. aber wie gesagt... das muß man je nach kombination selbst ausprobieren. bei mir stieß das kabel auf jedenfall positiv auf, weil es viel wärme und bässe brachte und keine scharfen ätzhöhen mehr lieferte. die höhen waren schön cremig warm.

grüsse...

marius
Herbert
Inventar
#7 erstellt: 01. Okt 2003, 18:45
Hallo Reengade,

kauf Dir Litze mit 2,5 oder 4,0 qmm. Die besten Preise hierfür gibts bei www.reichelt.de

Gruss
Herbert

Ansonsten wird Dir die Suche nach "Kabelklang" o.Ä. in jedem Forum zeigen, dass es hier zwei Fraktionen gibt:
Eine technisch orientierte, die sich an den den physikalischen Grundlagen und an Messungen orientiert, und eine Fraktion, die den "Tests" in der einschlägigen "Fachpresse" blind vertraut.


[Beitrag von Herbert am 01. Okt 2003, 18:45 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 01. Okt 2003, 19:42

Hallo Reengade,

kauf Dir Litze mit 2,5 oder 4,0 qmm. Die besten Preise hierfür gibts bei www.reichelt.de

Gruss
Herbert

Ansonsten wird Dir die Suche nach "Kabelklang" o.Ä. in jedem Forum zeigen, dass es hier zwei Fraktionen gibt:
Eine technisch orientierte, die sich an den den physikalischen Grundlagen und an Messungen orientiert, und eine Fraktion, die den "Tests" in der einschlägigen "Fachpresse" blind vertraut.


Wow...dann gibt es doch noch eine dritte: Die Hört...(Warum muss die Technofraktion oft so polemisch werden?)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Ergo RC-L oder Dynaudio 122
dubbels am 21.12.2006  –  Letzte Antwort am 23.12.2006  –  35 Beiträge
Neuer AMP für meine Canton Ergo 122 DC, nur welcher?
HiFi-Lehrling_:) am 07.04.2011  –  Letzte Antwort am 22.06.2011  –  5 Beiträge
Verstärker für Canton Ergo 100 DC gesucht
Monsterfahrer am 13.05.2013  –  Letzte Antwort am 15.05.2013  –  7 Beiträge
Canton Ergo (72 DC)
headbang0r am 02.10.2011  –  Letzte Antwort am 02.10.2011  –  6 Beiträge
Verstärker für Canton Ergo 695 DC
Müllerslieschen am 27.03.2010  –  Letzte Antwort am 27.03.2010  –  10 Beiträge
Kaufberatung Verstärker für Canton Ergo 91 DC
DorianC am 24.08.2015  –  Letzte Antwort am 18.09.2015  –  9 Beiträge
Verstärker für Canton Ergo 91 DC
Lazlow91 am 17.03.2016  –  Letzte Antwort am 08.04.2016  –  5 Beiträge
Canton ergo 690 dc
hitboy am 15.05.2012  –  Letzte Antwort am 20.06.2015  –  58 Beiträge
Verstärker für Ergo 607 DC
Funcruiser1 am 05.12.2013  –  Letzte Antwort am 06.12.2013  –  4 Beiträge
Passender Verstärker für Canton Ergo 82 DC gesucht
DasPonyJenny am 13.07.2015  –  Letzte Antwort am 14.07.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • KEF
  • Infinity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 62 )
  • Neuestes MitgliedLocke1312
  • Gesamtzahl an Themen1.345.739
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.180