Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welches Toslink-Kabel?

+A -A
Autor
Beitrag
dexxtrose
Stammgast
#1 erstellt: 08. Apr 2004, 20:13
Hallo,

analoge Verbindungskabel, keine Frage, da komm ich mit Kabeln klar, aber was muss ich im optischen Digitalbereich beachten? Was lohnt sich?

Was für mich Sinn macht:
Glasfaser ist besser als Kunststofffaser,
mehr Einzelfasern bringen weniger Störungen.
Stimmt das?

Beispiele zur Diskussion:
Monitor Shining S-1 ("280 Fasern, Glasfaser")
Soundmagix Glass-Light ("100% Glasfaser")
Straight Wire T-1 ("High-Flex Glasfiber")
Oehlbach XXL 80-W ("100 einzelne Leiter")
Kimber Kable OPT-1 ("Glasfiber")
van den Hul Optocoupler ("convex shaped fiber ends")
Audioquest Optilink 5 ("65 Quartz (Glass) Fibers")
Audioquest Optilink 3 ("217 Polymer Fibers")

Und was soll beim optischen Digitalkabel die Goldauflage auf den Steckern?

Fragen über Fragen, wer hat hier denn eine zusammenfassende und aufklärende Ahnung?

Danke Stefan
dexxtrose
Stammgast
#2 erstellt: 09. Apr 2004, 21:00
Huch, niemand eine Idee oder sind alle im Urlaub?
sprutzle
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Apr 2004, 22:30
Hallo Stefan,

probier doch mal folgendes:

1. Kauf dir bei einem Laden deiner Wahl (vielleicht hat ja Conrad oder Reichelt was im Angebot) ein "billiges" Toslink-Kabel (dürfte bei 0.5m-1m Länge um die 5 EUR kosten).
2. Leih dir bei deinem HiFi-Händler ein teures Kabel.
3. Vergleiche die beiden Kabel bei Dir zu hause.

Würde mich interessieren ob du einen Unterschied hörst.

Die Goldauflage auf den Steckeren ist meiner Meinung nach reine Geldmache (Showeffekt).
Warum sollte Glasfaser besser sein als Kunststoff, verstehe ich nicht. Aber vielleicht ist ja jemand hier der das aufklären kann.

Gruß,

sprutzle
cr
Moderator
#4 erstellt: 09. Apr 2004, 22:39
Glasfaser hat eine geringere Licht-Dämpfung als Plastik. Plastikkabel reichen 10 Meter (spezifiziert sind 5), mit Glasfasern kann man mehrere Kilometer überwinden (>> Telekommunikation!).
Vergoldete Stecker bei Lichtleitern dienen alleine dem Wohlgefallen des Betrachters.
Dickere Kabel sind nur dicker ummantelt, der Lichtleiter ist derselbe. Aber man knickt sie nicht so leicht, was ein Vorteil sein mag.
sprutzle
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Apr 2004, 23:23
Hallo cr,



Glasfaser hat eine geringere Licht-Dämpfung als Plastik. Plastikkabel reichen 10 Meter (spezifiziert sind 5), mit Glasfasern kann man mehrere Kilometer überwinden (>> Telekommunikation!).


das heißt für mich, das Glasfaser bei kurzen Längen unterhalb 5m keine Vorteile bietet. Außerdem möchte ich noch anmerken, das im Telekommunikationsbereich deutlich größere Bandbreiten (Dürfte im GBit/s Bereich liegen) erzielt werden als bei SPDIF (im unteren MHz Bereich, bei Stereo 44.1kHz z.b. bei ca. 5Mbit/s), so das man das nicht unbedingt vergleichen kann.

Gruß,

sprutzle
cr
Moderator
#6 erstellt: 10. Apr 2004, 01:52
Die zu übertragende Bandbreite ist für den Lichtleiter egal, interessant ist nur die Frequenz des Lichtes (wixhtig für Material und Dicke). Die maximal übertragene Bandbreite ist theoretisch durch die halbe Lichtfrequenz* begrenzt (diese ist, wenn ich mich nicht verrechnet habe, bei rund 375 TeraHz = 375.000 GHz für 800 nm**).

*) ohne Gewähr , bin kein Nachrichtentechniker.
**) UKW mit 100 MHz hat zB 3m Wellenlänge, somit haben 800 nm = ?)


Für 5m sollte ein Glasfaserkabel gegenüber einem Plastikkabel wohl keine Vorteile bringen.


[Beitrag von cr am 10. Apr 2004, 02:25 bearbeitet]
kiloherz
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Apr 2004, 09:21

Soundmagix Glass-Light ("100% Glasfaser")


Hallo Stefan.
Auch ich habe verschiedene Verbindungen für unterschiedliche Komponenten getestet.
Mein TIPP: das Soundmagix Glass-Light, wenn´s nicht
zu teuer sein sollte. Hier passt der Preis.

Gruß kiloherz
dexxtrose
Stammgast
#8 erstellt: 10. Apr 2004, 09:27
Hallo kiloherz,

inwiefern äußern sich die Unterschiede?

Wäre 58EUR ein fairer Preis für 1 Meter?

Danke
Stefan
Cyberbernd
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Apr 2004, 09:51
Hi

Laut Audio und Stereoplay ist jede Coax Beipackstrippe besser als das teuerste optische Kabel !

Liegt weniger am Kabel selber sondern die Sender und Empfänger verursachen meist Fehler.
Im Voodoo Thread gibs da was drüber.

Das war im 2001 Test schon so und in der letzten Audio ebenfalls.

Ich habe auch keinen Unterschied zwischen Reichelt 8 Euro und Van der Hul 80 Euro Strippe bemerkt.

Jetzt benutze ich wieder ein altes Oehbach NF 13 ? Coaxkabel.

Gruß Cyberbernd
dexxtrose
Stammgast
#10 erstellt: 10. Apr 2004, 09:55
@Cyberbernd:
Coax hat (leider) der als Laufwerk fungierende Player (Sony CDP-X 303 ES) nicht. Der kann nur optisch.
Den Gedanken brauche ich also nicht verfolgen.
Danke trotzdem
Stefan
cr
Moderator
#11 erstellt: 10. Apr 2004, 15:05
Die Übertragung von 5 MHz per Optokabel samt Wandlung ist so ziemlich das kleinste Problem, das es im HiFi-Bereich gibt. Die Wandlung ist extrem simpel und daher auch ausreichend genau (5MHz ist einfach unbedeutend für eine Photodiode)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Toslink Kabel von Oehlbach?
stukkl am 17.07.2004  –  Letzte Antwort am 08.08.2004  –  7 Beiträge
Was ist besser?Kimber PBJ oder Oehlbach NF 214?
hififreak1204 am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 02.02.2004  –  11 Beiträge
1. Stereoanlage was muss ich beachten?
eld19 am 23.10.2015  –  Letzte Antwort am 23.10.2015  –  12 Beiträge
Toslink Kabel Hilfe
Superbaum am 02.04.2009  –  Letzte Antwort am 04.04.2009  –  14 Beiträge
Chinchkabel - Muss ich was beachten beim Kauf?
-daniel- am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 01.06.2006  –  15 Beiträge
VOR-, END-, VOLLverstärker - was macht Sinn?
OC.Conny am 27.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.04.2010  –  11 Beiträge
Habe keine analoge Quellen. lohnt sich da NAD 390DD
woga am 08.03.2016  –  Letzte Antwort am 09.03.2016  –  9 Beiträge
Kabel zu Kette? Was lohnt?
Mr.Antz am 22.10.2005  –  Letzte Antwort am 27.10.2005  –  14 Beiträge
Bi-Wire!!! ABER WAS FÜR KABEL?
NomenEstOmen am 04.12.2003  –  Letzte Antwort am 05.12.2003  –  6 Beiträge
Ersatz für einen Yamaha A720 - Was macht Sinn?
Nichtderschonwieder am 25.11.2016  –  Letzte Antwort am 25.11.2016  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bachmann

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 128 )
  • Neuestes MitgliedIp0de
  • Gesamtzahl an Themen1.344.927
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.180