Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher für Electrocompaniet ECI 3?

+A -A
Autor
Beitrag
hollywood2
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Dez 2009, 21:23
Guten Abend,

nun hab ich mich schon so lange hier nicht mehr zu Wort gemeldet , und nun habe ich mal wieder eine Frage, bei der ich mit der Suche nicht so richtig weiterkomme, ich hatte biher eine Kombination aus Stereo und Heimkino Anlage, Lautsprecher 5.1 B&W 6er Serie, und Mehrkanal Elektronik von Rotel , Stereoamp den Electrocompaniet mir QED Umschalter betrieben, ging nicht anders, weil nur ein Raum zur Verfügung stand, das hat sich nun mit dem Umzug geändert, und ich kann nun Stereo und HK räumlich trennen , Die B&W wandern samt Rotel in den Keller, und ins Wohnzimmer ( ca. 26 qm , Fliesenboden, wenig Möbel) kommt der Stereopart.

Musik ist hauptsächlich POP, meist 80er, 90er, etwas Schlager, kein Jazz/Klassik, ich liebe satte Bässe, und ausgewogenen Klang, die Rotelkombi (RSP1068/RMB1075) ist zwar schön druckvoll an der 604, dennoch hatte ich lieber den ECi-3 im Stereo Betrieb, allerdings war mein altes Zimmer auch recht klein.
So, nun habe ich mir einiges angesehen, aber noch keine rechte Meinung, was so richtig zum EC passt, ich möchte gerne Standlautsprecher verwenden, die in etwa die Charakteristik der604 haben, sollten etwas feiner auflösen, auch gegen etwas mehr tiefen Bass hätte ich nix, neue werde ich mir wohl nicht leisten können, probehören ist auch recht schwierig, da ich irgendwie vonfrüh bis spät auf der Arbeit bin, nen Händler will ich nicht nerven und dann ja doch wo anders kaufen, sowas finde ich nicht fair, gefallen rein optisch tun mir die Focal 1027/1037 oder die Nautilus 8er von B&W , obere Budgetgrenze habe ich mir bei 3000...4000 Euro gesetzt, wie gesagt, neue müssen es nicht unbedingt sein.

Zuspielung erfolgt nur von CD-Player, nen gemotzten ;-) Yamaha cdr 1300 und nen RCD991AE von Rotel hab ich dafür schon da.

sorry für den langen Text, hoffe er beschreibt die Situation etwas objektiv.
Würde mich sehr über ein paar gute Tips freuen.

Gruß Ronny


[Beitrag von hollywood2 am 07. Dez 2009, 21:25 bearbeitet]
Najo
Stammgast
#2 erstellt: 07. Jan 2010, 22:00
Hi Ronny,

tja das hat mich bis vor kurzem auch beschäftigt !
Ich kenne EC,die sind schnell also quirlig und sanft,farbenfroh und sehr leichtfüssig irgendwie.

Focal habe ich 2 mal gehört immer diva utopia leider mit Spectral Vor und endstufe,kein vergleich aber der Hochton war dominant,aber feine Box das kann ich dir sagen ja ?
Das wir uns da richtig verstehen.

Nun ja wenn Focal generell so ist dann müssts klappen,
weil der EC nicht scharf ist sondern sanft,
weil EC runterkommt bis 1 ohm es gibt leute die betreiben Apogee`s mit EC.
Und EC nimmt Focal bestimmt die "schärfe".
Die tech. daten passen auch weil lastsabil sollten die amps schon sein bei ner Focal,so denke ich so hört man,obs dazu pers. gefällt ist was anderes.
So dacht ich mir und hätt beinah ein Blindkauf gestartet.
Auch weil es die Diva 10 % günstiger gab als die Box die ich eigentlich haben wollte.

Jetzt bin ich back to the roots und hol mir doch die ursprüngliche,auch aus bammel,weil anhören ist schlecht zu selten die Kombo in den studios.

Ich bin der meinung es passt aber eine Focal spielt völlig anders als ne B&w IMO.

Ansonsten viel spass bei der suche,wenns auch du der meinung bist der weg ist das ziel

Ciao
hollywood2
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 08. Jan 2010, 09:18
Morsche,

Dank an Dich, Najo, für deine Einschätzung, so in etwa liest man es ja auch in den Foren, ich denke schon, daß ne Kombi aus Focal und EC passen könnte, wobei mir Diva und Alto von der Optik her einfach nicht so recht zusagen wollen , mittlerweile habe ich mich auch vom Zeitdruck etwas "befreit" und werde mein Heimkino im Keller erst mal in aller Ruhe zurechtbasteln werde, solange habe ich ja noch die 604 und kann mich noch etwas in Ruhe umsehen, ich glaube, der EC muß auch mal in den Service, der Lautstärkeregler macht bei sehr leisen Pegeln Sorgen, kennt jemand dieses Problem??

Hat schon mal jemand hier Audio Physik an EC Probiert???

Gruß Ronny

@ Najo - was heißt denn bei Dir "back to the Roots" ??
Erik030474
Inventar
#4 erstellt: 08. Jan 2010, 10:52

hollywood2 schrieb:
... nen Händler will ich nicht nerven und dann ja doch wo anders kaufen, sowas finde ich nicht fair ...


Das musst du ja auch nicht machen, du kannst es ja einfach beim Händler kaufen, jeder Preis ist verhandelbar!!!

Ich gönne es dir, dass du mit deinem Blindkauf schön auf die Nase fällst und dann das nächste Mal den richtigen Weg gehst: bei verschiedenen Händlern ausgiebig probehören, verhandeln, zu Hause testen und glücklich werden.

Gute Arbeit und Service gibt es nicht kostenlos!
hollywood2
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 08. Jan 2010, 11:30
Morsche,

hehe - ich habe selbst seit 13Jahren ein Ladengeschäft für Auto-Tuningartikel, und kämpfe täglich mit meinem gewissen, Kunden objektiv zu beraten, wo ich eigentlich vorher schon weiß, daß die nie bei mir kaufen, und alles, was ich bei mir zu Hause steht, ist bis auf den EC beim Händler meines Vertauens neu gekauft!!

Nur leider hat der sich etwas vom hochwertigen Hifi verabschiedet, er war mal Nautilushändler und hat das aber vor 2 Jahren abgegeben, es gibt hier im Raum fast niemanden, wo man vernünftig!! probehören kann, von daher meine Idee des gebrauchtkaufs, ich bin bestimmt einer der letzten, der Ebay und Konsorten was abgewinnen kann.

Service kostet- das ist mir klar, und ich bezahle ihnauch gerne, wenn er geleistet wird, aber ein schönes Ladenlokal und tolle Schriftzüge an der Tür sind mir reichen mir halt nicht, ich möchte mich einfach gut beraten fühlen, wie das bisher bei meinem Händler war, und selbst da hatte ich vor jedem Kauf im Netz recherchiert, und bin noch heute happy mit den Sachen.

Gruß Ronny


[Beitrag von hollywood2 am 08. Jan 2010, 11:35 bearbeitet]
Erik030474
Inventar
#6 erstellt: 08. Jan 2010, 11:42
Stimme dir dann weitgehend zu, dein Statement hatte sich nur etwas anders angehört.

Vielleicht kann dir hier ja jemand einen Händler in deiner Nähe empfehlen?
hollywood2
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 08. Jan 2010, 13:39

Erik030474 schrieb:

Vielleicht kann dir hier ja jemand einen Händler in deiner Nähe empfehlen?


na das wäre sehr schön, stamme aus der Ecke von Zwickau in Sachsen, die Fa. Röhlig in Planitz hat nur B&W , kein Focal, wüßte nicht, wer da in der Gegend in Frage käme

Gruß Ronny
fabinho85
Stammgast
#8 erstellt: 08. Jan 2010, 17:23
Hallo Ronny,

wenn dir deine B&W wirklich gefallen kann ich mir eigentlich nicht vorstellen dass du mit einer Focal viel anfangen kannst. Da hat Najo schon Recht dass beide komplett verschieden klingen (kenne von B&W allerdings nur die 800er Serie).

Wenn dir der Klang von B&W zusagt könnte Sonus Faber noch etwas für dich sein. Für deine angepeilten 4k€ sollte eine gebrauchte Cremona (evtl. auch eine Cremona M) drin sein. Mir hat Sonus Faber an EC überhaupt nicht gefallen, aber das ist ja alles Geschmackssache. Mir wären Spectral Amps an Utopias auch nicht zu aggressiv im Hochton. Geschmäcker sind halt verschieden. Auf jeden Fall finde ich die Cremonas optisch und von der Verarbeitung her wirklich toll (oder auch der Preisklasse entsprechend).

Der ECI 3 ist m.M.n. auf jeden Fall ein feiner Amp, da wirst du mit den richigen LS sicher viel Spass dran haben Wenn mal wieder Geld in der Kasse ist noch einen EMC 1UP dranhängen und geniessen


Gruß
Fabian
Najo
Stammgast
#9 erstellt: 08. Jan 2010, 23:15
Hallo leute,

@hollywood mit back to the roots meinte ich das ich meinen lautsprecher schon gefunden habe ABER ich mir trotzdem über andere gedanken gemacht habe.

Jetzt tu ich das nicht mehr ich hab sie mir nochmal angehört deswegen

Der teufel redet halt.

"Kauf dir den der MÜSSTE besser sein haste mehr gegenwert fürs geld" etc etc.

Weisst du ich gib dirn ratschlag ist wirklich aufrichtig gemeint.
Geh mit deinem ECI3 innen shop der Triangle führt,höre dir mit ECI3 die Triangle Lyrr an.

Sparste auch noch bischen kohle,der ECI packt die Lyrr dein raum aber auch ?
Wenn nicht die quartett,1 modell kleiner, ansonsten versuch soviel Box wie möglich zu kriegen.

Das passt ich weiss es


Schönes Wochenede an die gemeinde
Laser12
Stammgast
#10 erstellt: 09. Jan 2010, 00:34
Moin,

hollywood2 schrieb:

Musik ist hauptsächlich POP, meist 80er, 90er, etwas Schlager, kein Jazz/Klassik, ich liebe satte Bässe, und ausgewogenen Klang,

[...]

gefallen rein optisch tun mir die Focal 1027/1037 oder die Nautilus 8er von B&W , obere Budgetgrenze habe ich mir bei 3000...4000 Euro gesetzt, wie gesagt, neue müssen es nicht unbedingt sein.

für satte Bässe sind die 1027er Focals nicht gebaut.

Das habe ich selber gehört und fand die Focal Chorus 836 V sehr viel besser, bei nur 1.000,- das Stück.

Mal ein paar Links:
http://www.areadvd.de/hardware/2006/focal_chorus_836_v_1.shtml
http://www.big-scree...lab-Chorus-836-V.php
http://www.focal-aud...andlautsprecher.html

http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-404.html
hollywood2
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 09. Jan 2010, 09:41
Hallo Laser,

vielen Dank für die Links, sehr interessant, besonders der von AREA , den Test hatte ich noch gar nicht gesehen, scheint so, daß ich evtl. sogar noch etwas Budget sparen kann , nächste Woche werde ich mich doch mal hier im Umkreis umschauen, ich habe noch eine Option gefunden, daß ich evtl. bei einem Kunden meines "alten" Händlers die 804S anhören kann, mit etwas Überredungskunst darf ich ja da evtl. auch mal den EC anstöpseln ;-))

schöne WE schon mal und vielen Dank für alle Hinweise und Tips.

Gruß Ronny
hollywood2
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 09. Jan 2010, 10:34
@ Najo,

vielen Dank, Du bringst ein ganz neue Marke für mich ins Spiel, ich habe schon hier und da von röhrenähnlichem Klang des EC gelesen, und der leistungsstärkste ist der 3er nun auch nicht gerade, klingt ja fast nach einem Geheimtip vielen Dank.

Gruß Ronny
Najo
Stammgast
#13 erstellt: 09. Jan 2010, 16:26
no prob @ronny.

Ich hatts mir zu anfang verkniffen dir davon zu erzählen ;
wollte dir nicht weiter verwirren.
Zumal sowieso alles subjektiv....

Ich habe bloss rausgelesen das du noch keinen richtigen Favoriten für deinen EC hast.

Und ich und andere Leute kennen diese Kombo,n paar haben diese Kombo.
Nach langem hören/testen haben sie sie.

Die Lautsprecher passen auch technisch und auch zu deinem Budget also dacht ich ,sagste es jetzt.

Überlege aber gut falls sie dir gefallen.
Schlag nicht zu und gib sie wieder weg weils dus noch extremer haben willst,das "glück" meine ich.
Also ein lautsprecher-"upgrade".

Machste miese sag ich dir gleich spars dir.

Das ist allen passiert die ich kenne inkl mir

Spare lieber noch ne runde,wennsde kannst/möchtest und kauf dir gleich soviel Box wie du kriegen kannst.
GLEICH das max was dein raum/EC/budget zulässt so meinte ich das eher.

Das gilt übrigens nicht nur für Triangle.


Bis denne


P.S: Notfalls kannst du sie ja denn für Surround nehmen
Najo
Stammgast
#14 erstellt: 05. Feb 2010, 16:52
betrifft : berichtigung.


Hi,
also ich habe mir nachdem grossen ratschlag(von mir an "euch") glatt den ECI5+ ECC1 gekauft.

Alles kam,dann konnt ich irgendwann anschliessen,leider erstmal nur über DVD-ausgang vom player(cinch) da ich kein xlr hatte. Und der player hat kein NF-ausganf für CD,nur dvd etc. CD ist fachgerecht wohl nur über xlr zu verbinden,dann arbeiten andere kreise.
Klang daneben-bekam panik,dachte neeeein was ist denn dasss ??!?
kenne doch EC !

Naja,dann besorgte ich mir ein Xlr heimdall(kabel-firma ist eig. EGAL,sags aber dazu),
schloss es an-und siehe da-vom feiiinsten !
Nicht mehr verschnupft irgendwie,klarer,musste nicht mehr so angestrengt hinhören-vom feinsten ! Auch freier,viel freier.

ABER : Zu goldig,zuu warm,sehr klangfarbenstark,sehr lebendig und schnell,aber auflösung nicht das beste(etwas unpräzise,übertüncht,geht weiter ohne auf die töne SO richtig einzuegehen,daher wahrscheinlich die lebendigkeit=schnelligkeit,keine ahnung).

-UND,ich musste aber deutlich über zimmerlautstärke gehen um wirklich spass zu haben.
Dann war er nicht mehr so goldig so warm,so kams mir vor,aber das geht halt auf dauer nicht innem mietshaus leider.


Von daher musste ich mich leider wieder trennen.

HEUTE habe ich gehört/erfahren,das der amp mit dem player ausm gleichen haus so sein könnte.
Also anderer player hätte mein problem wahrscheinlich gelöst !
ICH hingegen wollte den player behalten und mich eig. vom amp trennen.
Habe den nur schweren herzens wieder retour gesandt weil der nur über xlr so gut funktioniert,so schöpft er wohl voller aus.
da ich nicht wusste ob mein nächster amp ein xlr eingang hat,trennet ich mich auch von dem.

Jetzt stehe ich wieder voll am anfang !


Ich wollte dies noch mithierher zufügen,jetzt ist vervollständigter.


Also,wer warmen klang sucht,und kein apotheker oder uhrmacher ist(präzision),farbe mag und keine "ruhe im klangbild",der dürfte dann mit dieser zusammenstellung am ziel sein.
Ein anderer Hifi-verseuchter kumpel meinte ich solle behalten und die wärme mit kabellage und tuning und silbersicherung etc versuchen rauszukriegen !
Naja....


Also,so ists gewesen.
Für die leute die drüber nachdenken,das kommt auf sie zu,in der kombination.
Wenn kabel etc wirklich soviel bringen,vielleicht denn nicht WENN sie andere kabel haben...wissen tu ichs immer noch nicht.
Ich füge hier nochmal zu,zuerst hatte ich nur mit 8€ NF über dvd verbunden.
Dann mit dem Heimdall über xlr,
DAS WARS !
Aber nicht das kabel oder die güte,sondern das ich die xlr-option genommen habe-DAS wars !
Habe leider kein günstiges xlr hier gehabt,sonst hätt ich das mal verglichen,auch wenig zeit wegen ackern und family usw.

Ciao
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
electrocompaniet + audience 82
keiner am 07.02.2006  –  Letzte Antwort am 09.02.2006  –  4 Beiträge
Electrocompaniet ECI-5
nowayz am 17.07.2012  –  Letzte Antwort am 22.07.2012  –  3 Beiträge
Electrocompaniet Prelude Serie
listen2music am 10.10.2006  –  Letzte Antwort am 10.10.2006  –  5 Beiträge
Electrocompaniet Verstärker
nadeto am 13.08.2015  –  Letzte Antwort am 15.08.2015  –  27 Beiträge
Standlautsprecher
Viper3500 am 12.11.2009  –  Letzte Antwort am 12.11.2009  –  5 Beiträge
Electrocompaniet Röhre oder Accuphase
capullus am 22.03.2005  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  7 Beiträge
Alternativen zu Electrocompaniet?
vgapsycho am 24.09.2004  –  Letzte Antwort am 05.10.2004  –  6 Beiträge
Suche 3-Wege Standlautsprecher für Elektro/Techno
Hag2bard am 17.04.2011  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  4 Beiträge
Standlautsprecher für 45qm Raum
zamorano am 19.05.2012  –  Letzte Antwort am 19.05.2012  –  2 Beiträge
Standlautsprecher für Marantz PM68
T-Willy am 25.08.2008  –  Letzte Antwort am 30.08.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2009
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Electrocompaniet
  • Focal
  • Sonus Faber
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitglieddantis
  • Gesamtzahl an Themen1.345.700
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.242