Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alten oder neuen cd Player kaufen?

+A -A
Autor
Beitrag
Oliver_Twist
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Jan 2010, 14:40
Hallo liebe Gemeinde,
bin nach langer Abstinenz wieder ins HiFi Geschäft eingestiegen.
Habe mir nach vielem Probehören (Heco Victa 700, Quantum 555 usw.) die Magnat Quantum 605 gekauft. 179 Euro das Stück. Habe einen altem yamaha ax 840 als Verstärker und höre momentan noch mit einem Panasonic bd 35 (blu Ray) meine Musik. (überwiegend Gitarre). Das ganze hört sich schon sehr gut an, hoffe aber durch den Erwerb eines cd Players noch eine Steigerung erreichen zu können. Hier meine Auswahl:
Denon dcd 510 ae (195 Euro)
Yamaha cdx 397 (162 Euro)
oder lieber gebraucht zB
Marantz cd 67 se (mit neuen Laser ca.140)
Technics sl-ps 770 a (ca. 65).

Oder gibt es jemanden unter euch, der meint das ich mit dem blu Ray weiter gut versorgt bin?

Wäre sehr dankbar für den einen oder anderen Ratschlag.
Alex-Hawk
Inventar
#2 erstellt: 31. Jan 2010, 14:59
Hallo

Ich habe auch den Panasonic und hatte einen DCD-700AE.

Meine Meinung: Bleib beim Panasonic.

Wenn überhaupt, dann kauf Dir dazu einen separaten DAC. So habe ich es gemacht und daran hängen jetzt gleich mehrere Geräte. Ich nutze den DAC neben dem Panasonic noch am Festplattenrecorder und als Soundkarte am Notebook. So hat eine Investition gleich mehrfachen Nutzen.

Oliver_Twist
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 31. Jan 2010, 15:15
Hi,
danke für die schnelle Antwort.
Wäre ein sepperater Wandler zB. eine Logitech Squeezebox. Oder liege ich da falsch?
Hast du sonst noch einen Vorschlag für ein gutes Gerät?

Bin auf diesem Gebiet nicht sonderlich bewandert

Gruß aus Frankfurt/ Main
Alex-Hawk
Inventar
#4 erstellt: 31. Jan 2010, 15:25
Sehr beliebt sind der Musical Fidelity V-Dac und der Cambridge Audio DacMagic.

http://www.hifi-foru...m_id=54&thread=10903

Ich habe den DacMagic, denn der hat mehr Eingänge und gefällt mir besser von der Optik.

Problem: Beide Geräte sind in Deutschland deutlich teurer als in England. Ideal wäre also ein Import.

Ich möchte Dich aber warnen vor zu hohen Erwartungen. Hauptgrund für den Kauf war bei mir die Nutzung als Soundkarte am Notebook. Für CD und BluRay bin ich dann zusätzlich auf der sicheren Seite.

Oliver_Twist
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 31. Jan 2010, 15:49
Ja der Preis bei uns liegt bei ca. 400 euro für den vorgeschlagenen Cambridge.
Aber da ich auch ne Menge musik auf dem iPod und dem Laptop habe und diese auch gerne in guter Qualität genießen möchte wäre so eine Anschaffung schon sinnvoll. Werde mich in diese Richtung jetzt mal schlau machen. Danke für den guten Tip.
Alex-Hawk
Inventar
#6 erstellt: 31. Jan 2010, 15:55

Oliver_Twist schrieb:
Aber da ich auch ne Menge Musik auf dem iPod und dem Laptop habe und diese auch gerne in guter Qualität genießen möchte wäre so eine Anschaffung schon sinnvoll.


Dann wäre das fürs Notebook auf jeden Fall sehr sinnvoll mit nem DAC. Dann schlägst Du so wie ich mehrere Fliegen mit einer Klappe. Notebook, CD, BluRay.

lorric
Inventar
#7 erstellt: 31. Jan 2010, 16:01
Hi,

was fehlt Dir denn jetzt am Klang?

Der Beresford Caiman wäre eine DAC-Alternative.
Link

Marantz CD67SE ist imo immer noch ein exzellenter CDP.
Sherwood CD772 kann auch MP3 falls das eine Rolle spielt.
Yamaha CD-S700 hätte noch zusätzlichen USB-Anschluss.

Oder zwar teuer dafür aber als externer DAC zusätzlich zu verwenden -> C.E.C CD 3800

Gruß
lorric
Oliver_Twist
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Jan 2010, 19:15
Die Variante mit dem Beresford hört sich sehr spannend an.
Ich glaube das werde ich probieren.

Was mich stutzig macht: direkt in England bestellt kostet er ca. 270 Euro

Hier: Hifi-Shop-Nunsdorf.de kostet er nur 215 Euro.

Gibt es dazu eine Erklärung?
Alex-Hawk
Inventar
#9 erstellt: 31. Jan 2010, 19:20
Vielleicht einfach günstiger dank höherer Stückzahlen oder einfach geringerer Gewinnspanne.

Beim V-Dac und beim DacMagic ist es ja andersrum dank der komischen Preispolitik.
lorric
Inventar
#10 erstellt: 31. Jan 2010, 19:28

Oliver_Twist schrieb:
Die Variante mit dem Beresford hört sich sehr spannend an.
Ich glaube das werde ich probieren.

Was mich stutzig macht: direkt in England bestellt kostet er ca. 270 Euro

Hier: Hifi-Shop-Nunsdorf.de kostet er nur 215 Euro.

Gibt es dazu eine Erklärung?


Aufpassen - es gibt 2 Varianten. Den "normalen" TC-7520 oder den Caiman, also die "getunte" Variante. Wenn ich richtig informiert bin, dann ist das Teil aus England günstiger als wenn Du den hier kaufst.

Beresford.

Gruß
lorric
Oliver_Twist
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 31. Jan 2010, 21:12
Ja auf der Seite von Beresford war ich schon.
Bin dann aber auf besagten Hifi-Shop-Nunsdorf gestoßen. Dort gibt es "nur" den normalen 7520.
Kannst ihr etwas zu den Unterschieden dieser drei Gerätschaften sagen.
TC 7510 (ohne USB) 170 Euro
TC 7520 (mit USB, sonst identisch)215 Euro
TC 7520 Caiman (getunte Version)275 Euro
Liege ich da richtig?
Würdet ihr auf jeden Fall zur getunten Version raten?
ta
Inventar
#12 erstellt: 01. Feb 2010, 00:42
Wenn der Yamaha-Verstärker eine Systemfernbedienung hat, wär das ein Argument für einen Yamaha-Player, der sich so fernbedienen lassen sollte. Allerdings gefallen mir die aktuellen CDx nicht wirklich gut, sie wirklen IMHO etwas sehr klapprig.
Erik030474
Inventar
#13 erstellt: 01. Feb 2010, 10:04

Oliver_Twist schrieb:
Ja auf der Seite von Beresford war ich schon.
Bin dann aber auf besagten Hifi-Shop-Nunsdorf gestoßen. Dort gibt es "nur" den normalen 7520.
Kannst ihr etwas zu den Unterschieden dieser drei Gerätschaften sagen.
TC 7510 (ohne USB) 170 Euro
TC 7520 (mit USB, sonst identisch)215 Euro
TC 7520 Caiman (getunte Version)275 Euro
Liege ich da richtig?
Würdet ihr auf jeden Fall zur getunten Version raten?


Der Caiman oder 7520 SE, beinhaltet sämtliche vom Entwickler "freigegebenen" Modifikationen, einschließlich dem neueren Wolfson-DAC, der 64-faches und nicht nur 8-faches Oversampling bietet.

Im Hifi-Shop-Nunsdorf gibt es nur den Standard-7520 und das (je nach Wechselkurs) zu einem deutlich höheren Preis, mein Caiman hat inkl. Versand aus GB 245 € gekostet.

Kommunikation mit Stan Beresford ist problemlos, alle sinnvollen Fragen werden in der Regel bis zum nächsten Tag beantwortet, Lieferung erfolgt innerhalb von 4 Werktagen (bei mir zumindest) und Rückgabe soll auch möglich sein (gibt dazu Berichte hier im Forum).

Ich hoffe, das hilft schon mal weiter.
Oliver_Twist
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 01. Feb 2010, 21:44
So danke an alle für ihre Hilfe.
Habe eben den Caiman bei Stan bestellt, bin schon gespannt wie ein Flitzebogen.
Erik030474
Inventar
#15 erstellt: 02. Feb 2010, 09:51
Der arme Stan, der kommt doch eh kaum noch nach mit den ganzen Leuten aus dem Hifi-Forum ... leider hat er so auch weniger Zeit, an dem "erweiterten" DAC mit analogem Line-In zu arbeiten ...


[Beitrag von Erik030474 am 02. Feb 2010, 09:51 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche neuen CD Player
RicRom am 06.02.2004  –  Letzte Antwort am 07.02.2004  –  2 Beiträge
Welchen CD-Player kaufen?
a-way-of-life am 01.06.2005  –  Letzte Antwort am 15.06.2005  –  8 Beiträge
Neuer CD-Player oder DAC
grapp am 02.09.2005  –  Letzte Antwort am 04.09.2005  –  4 Beiträge
CD-Player oder SACD Player
Wilke am 04.11.2005  –  Letzte Antwort am 05.11.2005  –  2 Beiträge
Yamaha & Cambridge CD-Player
Schok~Riegelchen am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  8 Beiträge
Brauche einen neuen Cd-Player
SlayerX am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  15 Beiträge
CD Player / Laufwerk Entscheidungshilfe
breuns am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  12 Beiträge
Suche neuen guten Cd-Player
iruyas am 30.05.2004  –  Letzte Antwort am 30.05.2004  –  2 Beiträge
Älteren Marantz CD Player kaufen
Heinerich am 07.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  2 Beiträge
CD oder DVD-Player
FranzWeilburg am 09.07.2005  –  Letzte Antwort am 12.07.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Denon
  • Yamaha
  • Logitech
  • Magnat
  • Marantz
  • Daewoo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedLostJohnny
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.841