Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passender Verstärker für Onkyo Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
der_ossi1988
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Feb 2010, 14:18
Hallo liebe Freunde des guten Klanges,

ich bin ganz neu in dem Gebiet und merke schon wenn ich mich in die Materie einlese das es ein Fass ohne Boden ist.

Zur Ausgangssituation:


2 Onky SC-760 Boxen die nun ein Verstärker/AV-Reciever benötigen. Zusätzlich höre ich viel Musik vom Pc aus, also sollte der Pc neben DVD Player und TV auch noch anschließbar sein.

Ausgeben möchte ich um die 200Euro wobei ich nicht weiß ob neu oder gebraucht besser ist!?

-Sollte ich nun lieber zu einem guten Stereoverstärker tendieren oder lieber für ein eventuel erweiterbaren multichannelverstärker?

-Bekommt man in der Preisklasse 200 Euro gute Quallität und lohnt sich so viel Geld überhaupt für die Onkyo Boxen ?

-Empfielt sich Ein Onkyoverstärker wenn die Boxen auch von Onkyo sind?


Vielen Dank schonmal an alle Helfenden!

Gruß Benni
sakly
Inventar
#2 erstellt: 11. Feb 2010, 17:35
Hi Benni,

ja, das Thema kann sehr komplex gestaltet werden, muss es aber nicht.

Aus meiner Sicht lohnt eine Mehrkanalverstärker-Anschaffung in dem Preisbereich nicht, da gibt es keine vernünftigen Geräte, wenn man nicht gebraucht kauft. Da Du aber bisher sowieso nur Stereo hören willst, nimm einen gebrauchten Marken-Stereoverstärker. Da bekommst Du schon deutlich unter 200€ wirklich gute Geräte. Da muss es auch nicht zwingend einer von Onkyo sein, da kann man praktisch nach Optik gehen.

Gruß
der_ossi1988
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 11. Feb 2010, 20:01
Hallo und Danke sakly,

das ist doch schonmal gut zu wissen.
Generell würde ich schon ein gebrauchten Verstärker kaufen wollen allerdings habe ich angst das er dann durchgebrannt sein könnte oder sonst welche Macken haben könnte. Und Garantie hat man dann ja auch nicht mehr? Ich habe leider auch noch keine Erfahrung hinsichtlich dessen gemacht.

So wie ich das jetzt verstanden habe kann man eigentlich beim kauf eines Verstärkers in der Preisliega 200Euro nicht so viel falsch machen ? Ist das Richtig?
Hdmi und genug Eingänge haben warscheinlich inzwichen alle oder?

Anschluss von Pc und anderen Komponenten sollte auch alle Arten von Av-Reciever unterstützen nehme ich an.

Gibts es nochwas was ich beachten sollte ?

Vielleicht könnt Ihr mir ja ein bestimmten Verstärker empfehlen?
anymouse
Inventar
#4 erstellt: 11. Feb 2010, 20:46

der_ossi1988 schrieb:
So wie ich das jetzt verstanden habe kann man eigentlich beim kauf eines Verstärkers in der Preisliega 200Euro nicht so viel falsch machen ? Ist das Richtig?


Bis auf eine Sache -- siehe unten -- eigentlich kaum, es sei denn man schielt auf Kundenfänger wie "2000Watt!" oder ähnliches

Was man verkehrt machen kann, sind Stereo-Verstärker bzw. -Receiver einerseits und AV-Verstärker/Recevier andererseits zu vermischen -- tust Du gerade


der_ossi1988 schrieb:

Hdmi und genug Eingänge haben warscheinlich inzwichen alle oder?

HDMI dürfte von den Stereo-Verstärkern (fast) keiner haben - die sind nur für Audio-Signale und haben daher merh oder weniger viele rot-weiße (oder schwarz-rote oder schwarz-weiße) Cinch-Analog-Eingänge.


der_ossi1988 schrieb:

Anschluss von Pc und anderen Komponenten sollte auch alle Arten von Av-Reciever unterstützen nehme ich an.


AV-Receiver ja. Stereo-Receiver meist nur, sofern es sich um analoge Anschlüsse handelt. Einige moderne Stereoverstärker haben auch Digitaleingänge, da könnte es mit 200,- etwas knapp werden, sollten aber glaube ich immer noch unter 500,- zu haben sein. (hier kann ich aber auch voll daneben liegen )
Erik030474
Inventar
#5 erstellt: 11. Feb 2010, 21:01
Für "nur" 40 € mehr bekomst du ein echtes Spitzengerät mit Digitaleingängen. Damit sollte dir eine deutliche Aufwertung deines PC-Sounds gelingen sofern deine Soundkarte einen digitalen Ausgang hat. Einen USB-Eingang gibt es erst beim Pioneer A-AJ 9 Mk II für etwa 500 €.

http://www.csmusiksy...63b1f4270cd2282a978c

Natürlich hat jeder AVR-Receiver zig digitale Eingänge, aber sowohl die Wandler als auch die Analogstrecke sind meist nicht so hochwertig ... vielleicht auch aufgrund der geringeren Stückzahlen sind die Geräte relativ teuer.

Je nach LAutsprecher dürfte es aber vielleicht auch gar nicht auffallen, welchen Verstärker du nutzt: Stereo oder 5.1.
der_ossi1988
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 11. Feb 2010, 22:00
Ah ok danke so wie es aussieht hatte ich da was noch nicht ganz verstanden.
Also brauche ich ehr ein AV-Reciever anstatt ein Verstärker.

Jetzt ist die Frage welche AV Reciever passt am besten zu mein 2 Analog Onkyo Boxen?

So es gibt 1000 Modelle von Av-Recievern. Wie finde ich den best passenden für mich?

Preisklasse 200-250 Euro.

Kann mir jemand ein guten empfehlen?
( Am besten 3x HDMI IN und so)

@Erik: Der hat ja jetzt kein HDMI Eingang wie soll ich dann mein DVD/Blueray anschließen? Trotzdem danke!


[Beitrag von der_ossi1988 am 11. Feb 2010, 22:04 bearbeitet]
Erik030474
Inventar
#7 erstellt: 12. Feb 2010, 06:44

der_ossi1988 schrieb:
@Erik: Der hat ja jetzt kein HDMI Eingang wie soll ich dann mein DVD/Blueray anschließen? Trotzdem danke!


DVD-Player -> HDMI -> TV

In deiner Preislage bleiben fast nur 4 Hersteller übrig:
ONKYO:
http://shop.strato.d...bProducts/12700-0001
YAMAHA:
http://shop.strato.d...bProducts/12693-0001
DENON:
http://www.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=798949
SHERWOOD:
http://www.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=387523

Leicht drüber:
http://www.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=426262

Würde am ehesten zum ONKYO tendieren, deine Auswahl ist letztlich Geschmackssache.
sakly
Inventar
#8 erstellt: 12. Feb 2010, 09:10
Hi,

nochmal in deutlichen Worten:
Du brauchst keinen AV-Receiver. Der bietet 100 Funktionen, die Du nicht brauchst, dafür aber keine vernünftigen Endstufen und ein schwaches Netzteil, was sich bei der Musikwiedergabe unter Umständen deutlich bemerkbar macht. Gerade bei den billigen Geräten merkt man das doch schon deutlicher.
Nimm doch einfach einen Stereoverstärker, der genau das macht, was Du brauchst. Er verstärkt die Signale für Deine Lautsprecher. Ob die vom Rechner, von ndem DVD-Player oder sonstwo herkommen, ist dem Verstärker egal. Sie müssen nur analog kommen und das kann jedes Wiedergabegerät.

Falls Dir die Gefahr bei ebay zu groß ist, ich habe hier auch noch Geräte stehen, die ich kürzlich durch Mehrkanalendstufen ersetzt habe und veräußern würde. Dazu dann aber mehr in PM, wenn Du Interesse hast. Mir geht es hier nicht um den Abverkauf meiner Geräte.

Ein AVR würde aus meiner Sicht eine eher unbefriedigende Lösung für Dich darstellen, wenn Du den nur für Stereo nutzt. In dem vorgeschlagenen Preissegment ist die Qualität IMHO auch zu schwach, was bei dem Budget aber absolut verständlich ist.

Gruß
der_ossi1988
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 16. Feb 2010, 10:32
Vielen Dank aber so richtig schlau bin ich nun immer noch nicht. Kann ich denn bei einem Stereoverstärker auch zusätzlich mein tv/DVD/blueray signal einspeißen und darüber laufen lassen.

Ich möchte das Gerät quasi als zentrale aller meiner Medienhardware ( PC/TV/DVD;BLUERAY) nutzen!

Ist dies mit einem Stereoverstärker möglich ?

Danke für die Auskunft !
Erik030474
Inventar
#10 erstellt: 16. Feb 2010, 10:33
Nein, ein Stereoverstärker macht nur Ton.

Ein AVR macht Bild und Ton.
anymouse
Inventar
#11 erstellt: 16. Feb 2010, 11:41

Erik030474 schrieb:
Nein, ein Stereoverstärker macht nur Ton.


Korrektur:

Nein, ein Stereoverstärker macht meist nur Ton.


Es gibt einige Stereo-Verstärker, die gleichzeitig auch das Video-Signal umschalten -- z.B. einige Onyko-Verstärker. Hier kenne ich aber nur Cinch-(Composite)-Ein-/-Ausgänge. Ob es da schon fortschrittlichere Versionen mit HDMI-Switsches gibt, weiß ich nicht, würde ich aber nicht vermuten...
Erik030474
Inventar
#12 erstellt: 16. Feb 2010, 11:47

anymouse schrieb:

Erik030474 schrieb:
Nein, ein Stereoverstärker macht nur Ton.


Korrektur:

Nein, ein Stereoverstärker macht meist nur Ton.


Es gibt einige Stereo-Verstärker, die gleichzeitig auch das Video-Signal umschalten -- z.B. einige Onyko-Verstärker. Hier kenne ich aber nur Cinch-(Composite)-Ein-/-Ausgänge. Ob es da schon fortschrittlichere Versionen mit HDMI-Switsches gibt, weiß ich nicht, würde ich aber nicht vermuten... :(


Man lernt nie aus ... Onkyo TX 8555
sakly
Inventar
#13 erstellt: 16. Feb 2010, 16:43
Hi,

wenn man den Verstärker auch als Umschaltzentrale und Scaler für das Bildsignal nutzen will, dann wird man mit einem AVR besser fahren. Das können teurere Geräte teils richtig gut.
ICH persönlich stecke die Bildanschlüsse immer direkt in den Fernseher und schalte den dann um, auf das, was ich sehen will. Ein Stereoverstärker kann alle analogen Quellen in Stereo wiedergeben, was für Dich reicht, da Du ja nur zwei Lautsprecher betreiben möchtest.
Wenn es Dir nur um das gleichzeitige Umschalten der Quellen in Bild und Ton geht, dann nimmst Du eine Harmony mit Makro-Funktion und gut ist.

Gruß
anymouse
Inventar
#14 erstellt: 16. Feb 2010, 18:02

sakly schrieb:
Das können teurere Geräte teils richtig gut.


Es geht dem TE aber um die Preisklasse um 200-300 Eur. Da sieht das ganze schon anders aus, oder ?!
sakly
Inventar
#15 erstellt: 16. Feb 2010, 21:43

anymouse schrieb:

sakly schrieb:
Das können teurere Geräte teils richtig gut.


Es geht dem TE aber um die Preisklasse um 200-300 Eur. Da sieht das ganze schon anders aus, oder ?!


Sehr richtig, deshalb der kleine Wink und danach die Beschreibung, wie man es machen sollte
der_ossi1988
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 18. Feb 2010, 13:19
hallo liebe leute,hallo sakly

ich war gestern im saturn ( ich weiß nicht wirklich der beste ort um sich beraten zulassen) dennoch schien der mann ganz sympatisch und kompetent zu sein.

er empfielt mir nach einiger zeit den pioneer 919 (den hier!
zu kaufen da er alles hätte was ich angeblich benötige.
gibt es eurer seits was ein zu wenden? 400 euro ist zwar recht viel aber währe schon ok wenn ihr sagt das es ein sehr gutes gerät ist?!

Der meinte auch er hätte eine funktion um mp3 in niedriger quallität (128kbs) hoch zu puschen / verbessern was nach meinem verständniss nicht möglich ist da es ja an information fehlt. Allerdings hat er mir diesen effekt zugegeben ziemlich eindrucksvoll demonstriert. Wie heißt diese funktion kann man da was drüber lesen irgendwo?

Danke schonmal für eure hilfe !
Erik030474
Inventar
#17 erstellt: 18. Feb 2010, 13:24
Ein ordentliches Gerät, aber im Preis ist noch Luft, dieser Preis sollte auch für Saturn möglich sein:

http://www.elektrora...HS&et_cid=1&et_lid=7

Das "Upsampling" beherrschen die meisten AVRs, manche besser andere schlechter. ALLE sind aber einem echten DAC unterlegen.
der_ossi1988
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 18. Feb 2010, 13:50
Das war nur gegooglet. Im saturn hätte er 430 euro gekostet!
Mein kumpel meint ich solle nicht unbedingt pioneer kaufen er vertraut ehr auf unternehmen die ausschließlich verstärker und boxen bauen (marantz, onkyo oder nonamelabels).
Ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll. Gibt es bei den labels quallitative unterschiede oder muss ich mich mit einem pioneer AVR "schämen"?

Was ist eigentlich DAC ?
Erik030474
Inventar
#19 erstellt: 18. Feb 2010, 15:01

der_ossi1988 schrieb:
Das war nur gegooglet. Im saturn hätte er 430 euro gekostet!
Mein kumpel meint ich solle nicht unbedingt pioneer kaufen er vertraut ehr auf unternehmen die ausschließlich verstärker und boxen bauen (marantz, onkyo oder nonamelabels).
Ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll. Gibt es bei den labels quallitative unterschiede oder muss ich mich mit einem pioneer AVR "schämen"?

Was ist eigentlich DAC ?


Genau, Onkyo und Marantz bauen weder Tuner, noch CD-Player, DVD-Player, BluRay-Player ...

DAC = Digital-Analog-Compiler = Digital-Analog-Wandler:
Wandelt die digitalen Signale, z. B. von einer CD, in analoge um, die ein Verstärker verstärken kann.

Und nein, für den AVR von Pioneer muss man sich nciht schämen, der ist wohl ganz gut.


[Beitrag von Erik030474 am 18. Feb 2010, 15:02 bearbeitet]
sakly
Inventar
#20 erstellt: 18. Feb 2010, 17:19
Hi,

ich kann zu dem AVR im speziellen nichts sagen, da ich mich seit bestimmt 5 Jahren nicht mehr mit dem Thema AVR auseinander setze. Aber ich kann sagen, dass ich früher auch einen Pioneer besessen habe und sehr zufrieden war. Das Gerät war damals aus der 1000€-Klasse, hatte aber auch nur noch 570€ gekostet (VSX-D1011). Da war nix mit Video drin, das ist also alles in die Audio-Abteilung geflossen. Das hat man auch gemerkt.

Brauchst Du diesen HDMI-Umschaltquatsch wirklich?

Gruß
der_ossi1988
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 23. Feb 2010, 20:03
Naja HDMI ist mir schon wichtig da ich mir bald noch ein Mediacenter hinstellen möchte und darüber dann auch Hochauflösende Inhalte übertragen möchte. Auserdem möchte ich mittelfristig auch auf Blueray umsteigen.

Was genau ist denn an dem Pioneer 919 nicht so gut ?

Ich mein Die Onkyoboxen sind ja auch schon 10 jahre alt da brauch ich wohl auch nicht den neusten stereoverstärker oder?
sakly
Inventar
#22 erstellt: 24. Feb 2010, 06:06
Hi,

aber wieso ist Dir so wichtig diesen HDMI-Kram über den AVR zu schleifen? Steck die Kabel doch einfach in den Fernseher rein.

Einzig LipSync kann interessant sein, das kann dann wieder nur der AVR oder ein Digital-Controller.

Gruß
der_ossi1988
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 24. Feb 2010, 09:26
Hi Sakly,
Hm ist natürlich auch nicht verkehrt und dafür dann ein ganz normalen Vollverstärker kaufen? Was schlägst du mit vor? Welche Vorteile hätte ich dann denn gegenüber eines AVRs ?
sakly
Inventar
#24 erstellt: 24. Feb 2010, 16:37
Hi,

hab ich doch zuvor schon mehrfach geschrieben?! Gelesen hast Du die Postings aber schon, oder?

Gruß
der_ossi1988
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 24. Feb 2010, 17:05
Ja sorry habs schon gelesen, ich habe auch nochmal in anderen foren das für und wieder eines AVRs nachgelesen. Letztendlich werd ich mir aber trotzdem ein AVR kaufen da viele schreiben das ein AVR inzwischen ebenso gute leistung bringt wie ein normaler Verstärker, so jedenfalls mein Eindruck.
Erik030474
Inventar
#26 erstellt: 24. Feb 2010, 17:09

der_ossi1988 schrieb:
Ja sorry habs schon gelesen, ich habe auch nochmal in anderen foren das für und wieder eines AVRs nachgelesen. Letztendlich werd ich mir aber trotzdem ein AVR kaufen da viele schreiben das ein AVR inzwischen ebenso gute leistung bringt wie ein normaler Verstärker, so jedenfalls mein Eindruck.


Das kommt auf die Preislage an. Bei mir hat ein 1.600 € AVR einen 600 DM Verstärker ersetzen können.
der_ossi1988
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 24. Feb 2010, 17:48
Bleibt die frage ob ein 400€ AVR auch sein job getan hätte!?

Dazu muss ich sagen ich bin einsteiger ich höre seit 7 jahren musik über eine 80euro billig 5.1 anlage. Ich werde wahrscheinlich den unterschied von 400euro AVR zu 400euro verstärker garnicht wahrnehmen ?
Erik030474
Inventar
#28 erstellt: 24. Feb 2010, 17:51

der_ossi1988 schrieb:
Bleibt die frage ob ein 400€ AVR auch sein job getan hätte!?


UVP 1.600 €, der Kaufpreis lag deutlich (50 %) darunter!

So dicke habe ich es auch nicht, hatte übrigens Yamaha, Onkyo und Marantz zum Testen hier.
sakly
Inventar
#29 erstellt: 24. Feb 2010, 18:01

der_ossi1988 schrieb:
Bleibt die frage ob ein 400€ AVR auch sein job getan hätte!?

Dazu muss ich sagen ich bin einsteiger ich höre seit 7 jahren musik über eine 80euro billig 5.1 anlage. Ich werde wahrscheinlich den unterschied von 400euro AVR zu 400euro verstärker garnicht wahrnehmen ?


Du, wenn Du so daran glaubst, dass Du einen AVR brauchst und der viel besser für Dich ist, warum kaufst Du dann nicht einfach einen? Spätestens dann wirst Du doch merken, ob er Dir reicht oder nicht.
Ich verstehe aber immer noch nicht, warum Du da drauf rumreitest. Du brauchst nicht eine einzige Funktion des AVRs, außer möglicherweise Lipsync, wobei mir die 80ms Verzögerung bei meinem Fernseher in Verbindung mit Audio noch nie aufgefallen sind.

Gruß
Erik030474
Inventar
#30 erstellt: 24. Feb 2010, 18:04

sakly schrieb:

der_ossi1988 schrieb:
Bleibt die frage ob ein 400€ AVR auch sein job getan hätte!?

Dazu muss ich sagen ich bin einsteiger ich höre seit 7 jahren musik über eine 80euro billig 5.1 anlage. Ich werde wahrscheinlich den unterschied von 400euro AVR zu 400euro verstärker garnicht wahrnehmen ?


Du, wenn Du so daran glaubst, dass Du einen AVR brauchst und der viel besser für Dich ist, warum kaufst Du dann nicht einfach einen? Spätestens dann wirst Du doch merken, ob er Dir reicht oder nicht.
Ich verstehe aber immer noch nicht, warum Du da drauf rumreitest. Du brauchst nicht eine einzige Funktion des AVRs, außer möglicherweise Lipsync, wobei mir die 80ms Verzögerung bei meinem Fernseher in Verbindung mit Audio noch nie aufgefallen sind.

Gruß


Und wenn man die spanische Synchronisation nimmt, dann ist die Szene oft schon vorbei und der Dialog läuft immernoch ...
sakly
Inventar
#31 erstellt: 24. Feb 2010, 18:11

Erik030474 schrieb:

sakly schrieb:

der_ossi1988 schrieb:
Bleibt die frage ob ein 400€ AVR auch sein job getan hätte!?

Dazu muss ich sagen ich bin einsteiger ich höre seit 7 jahren musik über eine 80euro billig 5.1 anlage. Ich werde wahrscheinlich den unterschied von 400euro AVR zu 400euro verstärker garnicht wahrnehmen ?


Du, wenn Du so daran glaubst, dass Du einen AVR brauchst und der viel besser für Dich ist, warum kaufst Du dann nicht einfach einen? Spätestens dann wirst Du doch merken, ob er Dir reicht oder nicht.
Ich verstehe aber immer noch nicht, warum Du da drauf rumreitest. Du brauchst nicht eine einzige Funktion des AVRs, außer möglicherweise Lipsync, wobei mir die 80ms Verzögerung bei meinem Fernseher in Verbindung mit Audio noch nie aufgefallen sind.

Gruß


Und wenn man die spanische Synchronisation nimmt, dann ist die Szene oft schon vorbei und der Dialog läuft immernoch ... :D


Naja, das ist dann aber eher ein Qualitätsproblem der Synchronisation der Sprecher/Tonspur zum Film
Erik030474
Inventar
#32 erstellt: 24. Feb 2010, 18:20
[quote][quote][quote="sakly"]Du, wenn Du so daran glaubst, dass Du einen AVR brauchst und der viel besser für Dich ist, warum kaufst Du dann nicht einfach einen? Spätestens dann wirst Du doch merken, ob er Dir reicht oder nicht.
Ich verstehe aber immer noch nicht, warum Du da drauf rumreitest. Du brauchst nicht eine einzige Funktion des AVRs, außer möglicherweise Lipsync, wobei mir die 80ms Verzögerung bei meinem Fernseher in Verbindung mit Audio noch nie aufgefallen sind.

Gruß[/quote]

Und wenn man die spanische Synchronisation nimmt, dann ist die Szene oft schon vorbei und der Dialog läuft immernoch ... [/quote]

Naja, das ist dann aber eher ein Qualitätsproblem der Synchronisation der Sprecher/Tonspur zum Film [/quote]

Das ist eher ein Problem dieser umglaublich umschweifenden Sprache ...


[Beitrag von Erik030474 am 24. Feb 2010, 18:26 bearbeitet]
sakly
Inventar
#33 erstellt: 24. Feb 2010, 18:25
Oder so, aber das kommt dem ja fast gleich
der_ossi1988
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 28. Feb 2010, 20:48
Danke aufjedenfall für eure Hilfe. Ich habe mich jetzt für den
Onkyo TX SR 607 entschieden, mal sehen wie er mit den beiden Onkyoboxen umgeht, ansonsten kauf ich mir eben doch ein surroundsystem.
Ich bin gespannt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passender Verstärker für Canton GLE496
Rabats am 02.06.2013  –  Letzte Antwort am 03.06.2013  –  9 Beiträge
Passender Verstärker
guntag am 27.09.2015  –  Letzte Antwort am 02.10.2015  –  15 Beiträge
Passender Verstärker?
odbherbert am 22.11.2016  –  Letzte Antwort am 24.11.2016  –  10 Beiträge
Welche Boxen/passender Verstärker
Zeroni am 31.05.2008  –  Letzte Antwort am 01.06.2008  –  4 Beiträge
Passender Verstärker für Infinity Boxen
sebi am 05.02.2003  –  Letzte Antwort am 06.02.2003  –  4 Beiträge
passender Verstärker zu Boxen gesucht, 750 Euro
Fenne am 08.06.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2008  –  2 Beiträge
Passender Verstärker und Boxen gesucht
olivert am 23.08.2004  –  Letzte Antwort am 24.08.2004  –  7 Beiträge
Passender Verstärker für Klipsch RB-25 Boxen!
Barney_Geröllheimer am 18.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  5 Beiträge
Passender Verstärker für meine Boxen und Sub
Sc4rface am 30.05.2008  –  Letzte Antwort am 03.06.2008  –  13 Beiträge
Passender Verstärker für Teufel Ultima 40 Boxen!
maikzz am 10.12.2012  –  Letzte Antwort am 10.12.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedTimmeah1
  • Gesamtzahl an Themen1.345.960
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.563