Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passender Verstärker zu Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
DavidHauser
Stammgast
#1 erstellt: 08. Dez 2007, 17:17
Hi,

ich bin absoluter Neulign, sowohl hier als auch im Elektro/HiFi-bereich. Ich hab eine Frage bzw. mehrere:

also ich werde mir nach weihnachten folgende Boxen (2 Stück) kaufen:
Nubert NuLine32
die kosten zusammen 570€. Ich hab ein gesamtbudget von max. 1200€ (muss aber net unbedingt ausgereizt werden). Mein Zimmer ist ca. 4x3x2,5m (lxbxh) groß und "normal" möbeliert. ich weiß net ob solche angaben wichtig sind, aber ich schreibse halt mal hier rein. als Fußboden hab ich Parkett.
Sodale jetzt zu meiner eigentlichen Frage:

Welchen Verstäker könnt ihr mir empfehlen? welche Marke? was muss er leisten?(er muss einen Phono-Eingang haben, hab nämlich einen Plattenspieler) wenn im Preislichen Rahmen auch nochn guter cd-spieler drin wär, wärs au net schlecht. Mein jetztiger ist von ner Yamaha-Komplett-Anlage(er heisst cdx-e200) ist der gut genug? ist was anderes empfehlenswert? was ist mit Kabelnß reichen normale 2,5 mm² oder müssens dickere sein? wie/wo stelle ich die Boxen am besten auf? oder sind vllt standboxen empfehlenswerter? ich weiß sind ne menge Fragen aber ich wäre über eine schnelle Beantwortung echt dankbar.

Danke im Voraus


[Beitrag von DavidHauser am 08. Dez 2007, 17:19 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 08. Dez 2007, 18:32
Hallo & willkommen im Forum!


DavidHauser schrieb:
Nubert NuLine32 die kosten zusammen 570€.

Werden hier häufig empfohlen, ich kenne sie nicht. Hast du sie mal gehört? Verschiedene Boxen klingen sehr unterschiedlich, ob DIR die Nuberts gefallen, kannst nur DU entscheiden. Vorheriges Probehören (auch anderer Fabrikate der Preisklasse) wäre m.E. sinnvoll, dann kannst du mit den zugeschickten Nuberts vergleichen.


DavidHauser schrieb:
Welchen Verstäker könnt ihr mir empfehlen? welche Marke? was muss er leisten?(er muss einen Phono-Eingang haben, hab nämlich einen Plattenspieler) wenn im Preislichen Rahmen auch nochn guter cd-spieler drin wär, wärs au net schlecht.

Also ca. 500 bis max 600 Euro für Verstärker ggf. mit CDP.
Eine Möglichkeit (von vielen) wäre Denon; entweder der 'kleine' PMA-500, um 230 Euro, oder der etwas größere PMA-700, um 360 Euro. Antreiben kann auch der kleine die Nuberts, etwas mehr Reserven hat der größere; Phono-Eingänge haben beide.

Der kleine Denon CDP DCD-500 kostet um die 200 Euro und passt dann natürlich optisch zum Verstärker. Große Klangunterschiede wirst du in der 200-Euro-Klasse m.E. nicht feststellen (es gibt hier natürlich Menschen die auch hören, ob im Nebenhaus gerade die Wohnzimmerbeleuchtung im dritten Stock Hinterhaus brennt oder nicht), da kann man guten Gewissens nach Design etc. gehen.

Etwas teurer und m.E. nicht wirklich besser: Cambridge Audio. Auch NAD wird mit Nubert gerne kombiniert, ist auch eher teurer und m.W. haben die inzwischen auch keine Phono-Eingänge mehr; die Cambridge Audio Sachen auch nicht. Da bräuchtest du dann einen zusätzlichen Phono-Vorverstärker.


DavidHauser schrieb:
Mein jetztiger ist von ner Yamaha-Komplett-Anlage(er heisst cdx-e200) ist der gut genug? ist was anderes empfehlenswert?

Auch hier glaube ich nicht, dass du großartige Klangunterschiede wahrnehmen wirst (jedenfalls nicht im Blindtest; einbilden kann man sich da sehr viel). Es sei denn, der Yamaha ist kaputt...


DavidHauser schrieb:
was ist mit Kabelnß reichen normale 2,5 mm² oder müssens dickere sein?

Für Kabellängen um 5 m tun es auch 1,5 qmm, 2,5 sind völlig ausreichend. Auch das ist natürlich Glaubenssache. Es gibt Menschen, die geben für den Meter Kabel mehr aus als du für die ganze Anlage. Von irgend was (oder wem) müssen ja auch die Händler leben...


DavidHauser schrieb:
wie/wo stelle ich die Boxen am besten auf?

Am besten auf Ständern relativ frei im Raum, also mit etwas 'Luft' nach hinten und zu den Seiten.

Am schlechtesten eingezwängt zwischen Büchern im Regal und/oder direkt in den Zimmerecken.

Versuch macht kluch -- etwas Rücken kann den Klang gewaltig verändern. Boxen und Raum sind für den Großteil des Klanges verantwortlich.


DavidHauser schrieb:
oder sind vllt standboxen empfehlenswerter?

Bei deiner Raumgröße und deinem Budget m.E. eindeutig: nein!

Kompakte lösen in dieser Preisklasse meist deutlich besser auf, gehen dafür im Bass nicht ganz so tief runter. Aber dein Raum ist ja nicht sonderlich groß, da sollten es Kompakte auf jeden Fall 'tun'. Aber auch hier gilt: was dir klanglich am besten gefällt, kannst nur du entscheiden.


Jochen
armindercherusker
Inventar
#3 erstellt: 08. Dez 2007, 18:35
Hallo DavidHauser ... und Willkommen im Forum !

In der Wartezeit auf Antworten kannst Du ja mal die Suchfunktion bemühen :

http://www.google.de....hifi-forum.de&meta=

Ansonsten noch ein paar Stichworte zu Deinen Fragen :

Der Klang eird in erster Linie von den LS und dem Raum bestimmt.
Bei 12qm sollten Kompakte LS die bessere Wahl sein.
Sie sollten nicht zu dicht an der Wand oder Möbelflächen stehen.
Der Verstärker sollte schon 2*50 Watt oder etwas mehr haben ( dennoch niemals voll aufdrehen ! )
2,5qmm Kabel reichen aus

Und ein möglicher Verstärker :

http://www.hirschill...Denon-PMA-700AE.html

Gruß

edit :

@ Jochen : da haben wir ja fast Alles doppelt gemoppelt ...


[Beitrag von armindercherusker am 08. Dez 2007, 18:37 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#4 erstellt: 08. Dez 2007, 19:04

armindercherusker schrieb:
@ Jochen : da haben wir ja fast Alles doppelt gemoppelt ... :prost

Da sind wir uns wirklich sehr einig.


Jochen
armindercherusker
Inventar
#5 erstellt: 08. Dez 2007, 19:11

jopetz schrieb:
...
Da sind wir uns wirklich sehr einig.
...

Und das garantiert ohne Absprache

Übrigens : Glückwunsch zum 1000.

DavidHauser
Stammgast
#6 erstellt: 08. Dez 2007, 20:03
an dieser stelle erstmal herzlichen dank...werde mir dann den denon-dingens da wahrscheinlich kaufen.. nur ne frage: ein bekannter von mir meinte dass denon net sooo der hammer sei und dass ich mir wennschon dennschon lieber einen Marantz oder NAD verstärker holen soll...was is an dieser aussage dran? gibts für rund 500€ da was gscheites? und noch ne frage (sorry aber ich bin nunmal wirklich blutiger anfänger): rentiert es sich zu den zwei boxen nochn subwoofer zu kaufen? oder kann ich eventuell sogar mein subwoofer des Teufel CEM an nen verstärker anschließen? hätte das klangliche vorteile?


Und noch was: die boxen haben folgende werte:

Technische Daten:

Nennbelastbarkeit: 150 Watt (nach DIN EN 60268-5, 300 Std.-Test)
Musikbelastbarkeit: 210 Watt
Absicherung: Hoch-, Tieftöner und Weiche gegen Überlastung geschützt
(selbstrückstellende Sicherungen)
Impedanz: 4 Ohm (mehr...mehr zum Thema Impedanz)
Frequenzgang: 53-22.000 Hz + 2 / - 3 dB
Mit ATM-/ABL-35 Modul 41-22.000 Hz + 2 / - 3 dB
Wirkungsgrad: 85 dB (1 Watt / 1 m)
Abmessungen: 34 x 22 x 33/34 cm H x B x T (ohne/mit Gitter)
Brutto-Volumen Korpus: 23 Liter
Gewicht: 9,5 kg



heisst das mein verstärker muss PRO box 150 watt bringen??? (also 2x150?)


[Beitrag von DavidHauser am 08. Dez 2007, 20:23 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#7 erstellt: 08. Dez 2007, 22:12

DavidHauser schrieb:
...heisst das mein verstärker muss PRO box 150 watt bringen??? (also 2x150?)

Nein - Du willst ja ( denke ich jedenfalls ) nur normale Heim-Anwendung.
Da reichen 2* 50 Watt in Bezug auf Lautstärke dicke aus.

Wie jopetz schon schrieb :
Verschiedene Boxen klingen sehr unterschiedlich, ob DIR die Nuberts gefallen, kannst nur DU entscheiden. Vorheriges Probehören (auch anderer Fabrikate der Preisklasse) wäre m.E. sinnvoll


Und dann weißt Du auch, ob Dir das Baßfundament reicht oder ein Sub benötigt wird.

Marantz : klingt in meinen Ohren eher flach / undynamisch / zu spitz

NAD : gute Allround-Geräte ( ebenso wie Denon )

Wenn Du
soooo den Hammer
suchst :
umso wichtiger ist das ProbeHören
DavidHauser
Stammgast
#8 erstellt: 08. Dez 2007, 22:44
gut die letzte frage die mir so einfällt (hatts sie im vorherigen post scho gestellt) ist:

sofern sich jemand damit auskennt: kann ich den Subwoofer vom Teufel Concept E Magnum (vollaktiver subwoofer) an nen normalen stereoverstärker anschließen?



aiiiii da fällt mir noch was ein: die yamaha anlage die ich bisher hab (is so ne minianlage), hat (jeweils getrennt/Einzelteil) Kassettendeck, Cd-Spieler, und nen Verstärker samt Receiver....kann ich das komplette ding an nen Stereoverstärker anschließen?


Daten: RX-E100 Receiver
High Power Output: 60W + 60W (Max)
Linear Damping
Discrete Configuration Amplifier
Subwoofer Output Terminal
Versatile Timer Functions
40-Station Preset Tuning
217 x 108 x 312 mm (W x H x D); 4.5 kg


CDX-E100 CD Player
CD Text Display: Title, Artist and Message
Optical Digital Out
217 x 108 x 290 mm (W x H x D); 3 kg





wenn man so drüber nachdenkt kommen einem immer mehr fragen:

also kann ich neben den nubert boxen auch noch die yamahaboxen anshcließen? oder gibts da großé einbußen was sound angeht? wie kann ich die boxen anschließen? ich hab da z.b. noch son splitter der das signal von 2 auf vier boxen splitten kann un man dann sich aussuchen kann ob man boxenpaar 1 oder 2 oder beide hören will...der nennt sich Vivanco SBX 2 L


[Beitrag von DavidHauser am 08. Dez 2007, 23:06 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#9 erstellt: 09. Dez 2007, 11:38

DavidHauser schrieb:
sofern sich jemand damit auskennt: kann ich den Subwoofer vom Teufel Concept E Magnum (vollaktiver subwoofer) an nen normalen stereoverstärker anschließen?

Subwoofer sind nicht meine Spezialität. Wenn der Verstärker einen Vorverstärkerausgang hat, geht es auf jeden Fall; wenn nicht, kommt es wohl auf den Sub an, ob der das Signal an die LS annehmen und gewissermaßen weiterleiten kann.


DavidHauser schrieb:
aiiiii da fällt mir noch was ein: die yamaha anlage die ich bisher hab (is so ne minianlage), hat (jeweils getrennt/Einzelteil) Kassettendeck, Cd-Spieler, und nen Verstärker samt Receiver....kann ich das komplette ding an nen Stereoverstärker anschließen?

CDP und Kassettendeck kannst du problemlos anschließen, den Radio im Receiver nur über einen Umweg: vom Record-Ausgang (für das Kassettendeck) des Yamaha zu einem freien Eingang des neuen Verstärkers; am Yamah muss dann der Aufnahmewahlschalter (falls es einen solchen gibt) auf Tuner stehen.

Was auf jeden Fall auch (zumindest erst mal) geht: die Nuberts an deine alte Anlage hängen (statt der alten Boxen, nicht gleichzeitig!). Keine Angst, die löst sich nicht gleich in Rauch auf. 1-2 W Leistung reichen bei den allermeisten Boxen schon für mehr als nur Zimmerlautstärke.


DavidHauser schrieb:
also kann ich neben den nubert boxen auch noch die yamahaboxen anshcließen? oder gibts da großé einbußen was sound angeht? wie kann ich die boxen anschließen? ich hab da z.b. noch son splitter der das signal von 2 auf vier boxen splitten kann un man dann sich aussuchen kann ob man boxenpaar 1 oder 2 oder beide hören will...

Bei vielen Verstärkern kannst du von Hause aus 2 Boxenpaare anschließen. Beide gleichzeitig zu betreiben kann aber problematisch sein -- es kommt auf die Impedanz der Boxen und die Spezifikation des Verstärkers an (zwei Boxenpaare parallel geschaltet halbiert den Widerstand, d.h. es fließt mehr Strom was die Endstufe überlasten kann). Bei den angegebenen 4 Ohm der Nuberts halte ich es für ausgeschlossen, dass du sie mit den angedachten Verstärkern gleichzeitig mit anderen Boxen betreiben 'darfst'. (Gehen tut das vermutlich schon, aber du betreibst den Verstärker dann außerhalb seiner Spezifikation und er wird zumindest tendenziell überlastet.) Benutze dazu am besten mal die Suchfunktion im Verstärker-Bereich. Das wurde schon oft diskutiert.

In einem Raum beide Boxenpaare zu betreiben halte ich ohnehin für unsinnig, das gibt eher Klangbrei.

Denon/NAD -- nun, es gibt viele Menschen mit vielen Vorlieben, sowie mehr oder minder fundierten Einschätzungen zu einzelnen Marken. M.E. sind die Unterschiede in diesem Preissegment nicht riesig und eher eine Frage der Vorliebe. Dass der 350 Euro NAD wesentlich besser sein soll als der 350 Euro Denon halte ich für wenig wahrscheinlich (unfreundlicher formuliert: Unsinn); dass ein 500-Euro-Verstärker manche Dinge etwas besser machen kann, wäre zumindest nicht verwunderlich. Ich persönlich würde bei deinem Budget und den geplanten Boxen eher nicht 500 Euro in den Verstärker investieren, aber die Entscheidung ist die deine...


Jochen


[Beitrag von jopetz am 09. Dez 2007, 11:46 bearbeitet]
DavidHauser
Stammgast
#10 erstellt: 09. Dez 2007, 12:28
vielen dank für die antwort. freu mich schon auf meine boxen nach weihnachten hehe.... noch ne ganz andere frage:

auf der Denon-HP wird der preis des PMA-700AE mit 369€ angegeben, hier aber gibts den für 74 euro weniger (295€ inkl. Versand). wodurhc kommt das?


[Beitrag von DavidHauser am 09. Dez 2007, 12:28 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#11 erstellt: 09. Dez 2007, 12:33
1. stetiger Preisverfall

2. kaufen einige Händler günstiger ein

3. genügt manchem Händler eine kleinere Gewinnspanne

4. ...

Allerdings kenne ich den TSN-Versand nicht.

Ein anderes Gerät wird´s sicher nicht sein.

Gruß
DavidHauser
Stammgast
#12 erstellt: 10. Dez 2007, 12:09
hab mich jetzt für denon entschieden... ich hätt da mal ne frage: ich brauch zusätzlich zum verstärker auch nen tuner...soll ich da nen stärker und nen tuner jeweils einzeln kaufen oder gleich ein Stereo-Receiver? was ist der unterschied? also ich hab mir bisher mal den Denon PMA-700AE, TU-1500AE und DCD 500AE (falls ich Tuner und Verstärker getrennt nehme) ausgesucht? ist das soweit ne gute wahl?
Stereosound
Inventar
#13 erstellt: 10. Dez 2007, 16:45
Die Auswahl ist aufjednefall OK für dein Budget.

Ich würde TUner und Verstärker getrennt nehmen.
Da ich finde das es bei Tunern keine wirklich großen Klang unterschiede gibt würde ich an deiner stelle nen gebracuhten über Ebay kaufen.

Wenn du aber auf das design wert legst würde ich den TU-1500AE nehmen.

MfG
Stereosound
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passender Verstärker zu Boxen
DavidHauser am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2008  –  4 Beiträge
Passender Verstärker
guntag am 27.09.2015  –  Letzte Antwort am 02.10.2015  –  15 Beiträge
passender verstärker
jumpdafuckup am 23.06.2004  –  Letzte Antwort am 24.06.2004  –  7 Beiträge
passender verstärker
hosofolo am 22.09.2003  –  Letzte Antwort am 25.09.2003  –  5 Beiträge
Passender Verstärker?
odbherbert am 22.11.2016  –  Letzte Antwort am 24.11.2016  –  10 Beiträge
Passender Verstärker zu meinen Boxen?
rhonan_paldur am 18.10.2003  –  Letzte Antwort am 28.10.2003  –  10 Beiträge
Passender VERSTÄRKER zu meinen Boxen
Vanthas am 15.06.2016  –  Letzte Antwort am 17.06.2016  –  21 Beiträge
Passender Verstärker gesucht | verschiedene Boxen!
vaents am 10.07.2016  –  Letzte Antwort am 11.07.2016  –  23 Beiträge
Passender Verstärker für Onkyo Boxen
der_ossi1988 am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2010  –  34 Beiträge
Passender Verstärker zu Elac Boxen BS 203.2
Hilow am 07.07.2005  –  Letzte Antwort am 07.07.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 98 )
  • Neuestes MitgliedSilvia111
  • Gesamtzahl an Themen1.345.787
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.961