Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


vollverstärker für hifiprojekt gesucht!

+A -A
Autor
Beitrag
zepa
Inventar
#1 erstellt: 24. Feb 2010, 00:00
hallo leute,
mal eine frage "am rande"8)

leider bin ich vom jahrgang her nicht mit den alten
sahnestücken vertraut. jedoch suche ich für ein hifiprojekt
mit carhifichassis in standLS mit eigenbauweiche eine
möglichst sehr audiophile vollverstärkerstufe.
mein max budget ist ~300€. ich sags mal so, für ein
wirkliches sahnestück geb ich dann auch mal 400€ aus,
dann muss es aber ein top angebot sein. brauch ja noch geld
für dich chasis!

was such ich genau? eigentlich so klangneutral wie möglich,
damit die eigenschaften der LS wirken. im prinzip brauch
ich wirklich nur einen chincheingang, lautstärkeregler und
1 paar LSausgang. an leistung sollte es auch nicht mangeln.
alter egal, bei der erscheinung nehm ich auch mangel in
kauf, hauptsache die inneren werte stimmen!
sowas in der art: rotel ra-980BX
nur günstiger!

dachte bisher an rotel, aber lass mich 1. gern eines
bessern belehren, 2. kenn ich mich eben gerade bei den
älteren geräten nicht aus.

gehäuseberechnung und baun steht auch an, also hat es
keine eile, echte schnäppchen brauchen zeit. aber würde
gerne wissen, was ihr mir prinzipiell empfehlt und wonach
ich umbedingt ausschau halten sollte...

achja: zuspieler ist ein pio pd-s601 wenn es nicht doch noch mit dem 9700er klappt!

EDIT: ist der Rotel eig. 2 ohm stabil? nicetohave, kein muss, aber gut zu wissen sofern zu verfügung!


[Beitrag von zepa am 24. Feb 2010, 00:03 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Feb 2010, 09:10
Moin

Zu deinem DIY Projekt der Lsp. sag ich nur, Autochassis gehören prinzipiell nicht ins Wohnzimmer, da gibt es bessere Lösungen!

Zum Verstärker, Rotel zähle ich eigentlich nicht zur "Oldi" Bolidenklasse, hier solltest Du nach folgenden Amps Ausschau halten.

Mir fallen da sofort folgende Modelle ein

Akai AM95
Yamaha AX 1090

Aber auch verschiedene Sansui, Luxman und Marantz Modelle sind sicherlich nicht zu verachten!

Saludos
Glenn
zepa
Inventar
#3 erstellt: 24. Feb 2010, 12:19
hey
danke schonmal für deine antwort.
ja gelesen hab ich das auch schon, aber mir konnte noch
keiner genau erklären warum?! geht haptsächlich auch um die
TMTchassis als HT kommen andere zum einsatz, evtl auch
Bändchen (je nach preisklasse).
naja ich will halt vorallem testen. zudem muss ich sagen, das
ich schon den HV165 aus dem carhifibereich in einer regalbox
gehöhrt habe (HT unbekannt ) und die haben sich sehr gut
geschlagen in ihrer preisklasse.

hier mal die technischen daten zum TMT, nur mal zu vergleich:
http://www.elettromedia.de/media/pdf/hertz/hienergy/hv165.pdf

geht halt auch um den spaß beim projekt!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Feb 2010, 12:46
Was Deine Fragen zum DIY Projekt betrifft, solltest Du vielleicht mal bei den Spezis im entsprechenden HF-Bereich posten.

Ich könnte mir vorstellen, das die Car-Hifi Lsp. Parameter haben, die auf die erschwerten Bedinnungen im Auto abgestimmt sind!
Somit ist die Gehäuse und Lautsprecherabstimmung für den Heimbereich mit Sicherheit nicht optimal, so ist zumindest meine Meinung.

Alternativ kannst Du auch hier mal nachfragen:
http://www.acoustic-design-magazin.de/shop/
http://www.lautsprecher-shop.de/

Ich selbst habe bisher nur praktische Erfahrung mit DIY Subwoofern gesammelt!

zepa
Inventar
#5 erstellt: 24. Feb 2010, 21:26
nunja mir sind die schwierigkeiten der berechnungen schon
bekannt! aber darum gehts ja auch garnich...8)

vielmehr such ich eben einen wirklich "highendigen" verstärker.

da dies meine preisklasse nicht zulässt, eben was gebrauchtes,
evtl mit macken, um so eben mehr fürs geld zu bekommen. und
älter, um ein wirkliches schnäppchen zu schlagen!

werd mich aufjedenfall nach den beiden genannten umschaun.
gibts sonst noch tipps?
danke schonmal.
Jeremy
Inventar
#6 erstellt: 24. Feb 2010, 23:55
Hallo Zepa,

schau mal - hier gibt's einen absolut vergleichbaren Thread mit im Prinzip der gleichen Anfrage: http://www.hifi-foru...ack=3&sort=lpost&z=2

Ihr könntet euch eigentl. zusammentun und zusammen suchen.
Ich hatte da auch schon was geschrieben.

Mein Herz schlägt ja für die großen Receivermonster - siehe meine Vorschläge: Marantz 2325, Kenwood KR-9600 etc.
Leider ist Dein Budget dann doch'n bisschen begrenzt.

Ich kann Dir aber auch sagen, daß schon ein Marantz 2270, selbst der kleinere 2245, wenn er v. Profi wie Helmut Thomas 'ruesselschorf' oder Armin Kahn überholt wurde, schon saugut klingt.

Im noch bezahlbaren Klassikerbereich tendiere ich bei Marantz eher zu den Receivern (ein Marantz Model 1200B-Vollverstärker, wie ich ihn habe, ist leider schwer zu finden - und teuer!).

Natürl. könntest Du vollverstärkerseitig auch einen größeren Pioneer, Sansui oder Luxman nehmen.

Wichtig ist, die Teile überholen zu lassen.

Gut sind, um wieder zu den Receivern zurückzukehren, wohl auch die großen Tandberg wie der TR-2075.

Ebenso käme natürl. ist auch ein Sansui 9090, Pioneer SX-1050 etc. in Frage.

Du hast schon viele Optionen - man kann sie gar nicht alle aufzählen!
Käme denn ein großer Receiver aus den 70ern auch für Dich in Betracht?

BG
Bernhard


[Beitrag von Jeremy am 24. Feb 2010, 23:57 bearbeitet]
onkel_böckes
Inventar
#7 erstellt: 25. Feb 2010, 00:12
Also, High Endige Vollverstärker wäre dann wohl eher ein emitter!
Alles andere sind halt normal gute.
Meine empfehlung, Pioneer a 858 oder den kleineren A 757 mk2!
Rotel hat einen richtigen Brocken in den 70ern gemacht, schau mal unter hifi classics im www nach.
Der hat fast alles was mal rang und namen hatte aufgelistet!
Die Sony ES sind die die leistung haben zu teuer für das was sie bringen.
Die alten Yamahas sind auch gut, aber nicht Laststabiel, auch die meisten endstufen von denen und die großen sprengen dein buget.

Grüße!
zepa
Inventar
#8 erstellt: 25. Feb 2010, 01:17
danke jeremy, der link hat mir schonmal super geholfen! auch
wenn ich ihn glaub eher als kontrahenten ansehe auf der
suche!

2245

das könnte sich als schnäppchen erweisen, da karlsruhe grad
ums eck liegt.
allerdings hab ich so einen alten klangboliden noch nich
selber gehöhrt, werde wohl vor dem kauf auch nicht höhren und
muss mich da etwas auf euer urteilsvermögen verlassen, bzw
auf vorhandene testberichte. den marantz wird nachgesagt,
eher "warm" fast röhrenartig zu klingen? da es um selbstbauLS
geht, wären recht neutrale stufen bevorzugt. zudem weiß ich
nicht, ob mir die 50w an 8ohm wirklich ausreichen. watt
sind schall und rauch schon klar! aber halt auch nicht
ganz, wenn es mal zu 16 ohm gehn würde, oder tests von
pegelfestigkeit von 16er TMTs fullrange etc.
wenn diese aussage zu vernachlässigen ist, wie ist denn die
"reihenfolge" bei marantz? wäre dashier dann ein gutes angebot?
marantz 4300
achja: ist es zufall oder gewollt, dass dies alles eher
receiver und nicht verstärker sind?
ansich ist die größe, alter, ja sogar das aussehn egal!
funktionieren und gut klingen muss er, bzw nich groß selber klingen!

@onkel böckes
es sind ja grad 2 a858er in der bucht. was wäre denn ein
vertretbarer preis, was schnäppchen was maximal wert?
die seite hilft mir ebenso weiter, da bekomm ich mal einen groben "überblick". danke dafür.
onkel_böckes
Inventar
#9 erstellt: 25. Feb 2010, 07:06
Naja, das mit dem Preiß ist immer so ne Sache!
Ich hab für meinen dahmals 360,- bekommen.
Habe die auch schon für über 400,- weg gehen sehen.
Ich persöhnlich würde nicht mehr als 350,- zahlen, liegt aber eher an meiner mentalität.
Ich halte über 400,- für zu teuer!
Grüße!
galler_klaus
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Feb 2010, 15:35
Ich werf noch nen kenwood KA-7010 ins rennen, der ist bei mir auch mit vier lautsprechern von denen jeder einen 30cm tieftöner hatte nicht annähernd an die 12 uhr stellung vom lautstärkenregler gekommen. also ordentlich druck und dabei sehr neutral. ausserdem schon für unter 200 € bei ebay zu haben.
zepa
Inventar
#11 erstellt: 27. Feb 2010, 15:34
sooooooo, will euch mal auf den neusten stand bringen!
also erstmal danke für eure hilfe, denn durch die links und
anregungen hab ich mal nen groben überblick bekommen was es
so gibt und was brauchbar ist.

letzlich hat sich für mich etwas ergeben, was ziemlich günstig war!
hab nen sansui 9090DB geschenkt bekommen!
der hacken ist, dass er defekt ist. es hat wohl beim
anschließen mal nen kurzen gegeben und die endstufe hätte
gekogelt. ansonsten ist sie äußerlich noch top in schuss
und auch innen wurde sie weiterhin gepflegt, da man sie
immer mal reparieren lassen wolle. nun hab ich sie und werd
mit dem geld das ich eig für ne endstufe ausgeben wollte,
den sansui reparieren lassen. ich denke voll funktionsfähig
und evtl. sogar etwas optimiert, bin ich weit über dem, was
ich für 300€ bekommen hätte.

werd am montag mal den Helmut Thomas anrufen und fragen,
wie es zeitlich und preislich ausschaut!
werd dann vom firsch reparierten sansui ein paar bilder
uploaden.

ich muss zugeben: anfangs suchte ich ja nur nen guten
reciver/verstärker, um die test mit dem selbstbauLS
durchzuführen. aber mittlerweile könnte das spannender
werden als, carhif!

PS: ich durfte gestern abend noch einen sansui 7070 an
sansui sp-7100 monitoren höhren. (google sagt mir garnix
über diese LS). wenn der 9090 wirklich noch 2klassen besser
spielt...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker gesucht
tbvegas am 19.11.2016  –  Letzte Antwort am 26.11.2016  –  34 Beiträge
Vollverstärker gesucht!
GOAT am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  11 Beiträge
Vollverstärker gesucht
Fanboi am 24.10.2016  –  Letzte Antwort am 25.10.2016  –  4 Beiträge
Vollverstärker gesucht
trebun am 20.10.2010  –  Letzte Antwort am 20.10.2010  –  2 Beiträge
Vollverstärker für Subwoofer gesucht!
peryair am 22.08.2009  –  Letzte Antwort am 23.08.2009  –  10 Beiträge
Vollverstärker für TA25 jubilee gesucht!
guzzi-adler am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  40 Beiträge
Vollverstärker für Jamo S606 gesucht
Veterano19 am 10.12.2007  –  Letzte Antwort am 13.12.2007  –  10 Beiträge
Vollverstärker gesucht für Elac Lautsprecher
Kappesskopp am 31.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  4 Beiträge
Vollverstärker für Panaconic-Boxen gesucht
schneida46 am 02.01.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  10 Beiträge
Vollverstärker für KEF IQ50 gesucht
trick17 am 27.06.2011  –  Letzte Antwort am 27.06.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedescu
  • Gesamtzahl an Themen1.345.223
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.497