Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Heimanlage mit richtig druck.

+A -A
Autor
Beitrag
Kiko328
Neuling
#1 erstellt: 25. Mrz 2010, 21:11
Bin neu hier und hab praktisch uberhaupt keine Ahnung... ;-p

Ich suche eine Heimanlage die schon richtig druck bringt...
Ich will sie hauptsächlich vom Computer aus betreiben aber möglichst auch TV/Playstation usw. mit anschließen!

Wichtig ist dass der Bass nicht vernachlässigt wird...

Ich geh mal davon aus dass ich einen Verstärker, 2 vernünftige Boxen, einen CD-Player und einen Tuner brauch...

Ich wäre euch wirklich dankbar wenn ihr mir ein paar Tips geben würdet auch wenn dieses Thema bestimmt schon mindestens 2 Mio. mal durchgekaut wurde...

Ich will was vernünftiges und würde auch etwas dafür ausgeben... Bis jetzt rechne ich so mit ca. 1000€


Mfg Kiko328
skinner@vrisom
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 26. Mrz 2010, 21:22
Bisschen mehr Input...

Raumgröße? Stellmöglichkeiten (nahe an der Wand, oder können die Lautsprecher auch mit Wandabstand aufgestellt werden)?

Der Bass scheint dir sehr wichtig zu sein. Wenn du den hast, willst du wiederum bestimmt klare Mitten und Höhen. So wars zumindest bei mir. Vielleicht nicht schlecht, auf einen ausgewogenen Lautsprecher zu schauen.

Du solltest aber in jedem Falle Probehören gehen, am Besten zu einem Hifi Händler in deiner Nähe, der Auswahl und Service bietet.
MadeinGermany1989
Inventar
#3 erstellt: 26. Mrz 2010, 22:06
Wie Wäre es mit Tuner und Verstärker in einem? ALso ein Stereo-Receiver, da hättest du dir ein Gerät gespaart. Ansonsten fehlen noch paar Infos für eine gute Beratung, aber Vorschläge helfen alle nichts wenns dir dann zuhause nicht gefällt.
Kiko328
Neuling
#4 erstellt: 28. Mrz 2010, 20:37
Es ist ein relativ kleiner Raum (2,80m x 4,70m)
Die Wände sind Leichtbau d.h. Holzständerwerk mit Gipskarton
Die Boxen müssten aus Platzgründen schon an der Wand stehen...

Hab so das Gefühl dass das Akustisch ein Alptraum ist
ichundich
Inventar
#5 erstellt: 28. Mrz 2010, 20:46
skinner@vrisom
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Mrz 2010, 20:58
Ist ohne Anpassung der Boxen akustisch wirklich ein Alptraum, daher wäre Selbstbau genau das richtige. Es wurde schon ein gutes Projekt vorgeschlagen!
SonicSL
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 28. Mrz 2010, 21:08
Allerdings gilt bei so einem Raum der altbackene Grundsatz, die LS lieber nicht zu basspotent zu wählen nicht. Trockenbauwände schlucken da so einiges, und Raummoden sind nicht ganz so problematisch, wie zwischen Betonwänden.

Die LS sollten, wenn möglich auf der langen Seite mit einem halben bis 1 m Seitenabstand stehen. BR-Kanal nach hinten raus ist bei wandnaher Aufstellung nicht so der Hit, kann man aber ggf. mit nem Schaumstoffstopfen anpassen.
Ich würde generell zu einem Stand-LS mit 2,,5 oder 3 Wegen raten, wenn´s Fertig-LS sein sollen. Selbstbauten sind um einiges flexibler, da die Massenhersteller immer nur recht trivial konstruieren, so dass es in vielen Zimmern einigermaßen klingt. Beim DIY kann man da einiges raus holen.


Gruß

Sascha aka. SonicSL


[Beitrag von SonicSL am 28. Mrz 2010, 21:09 bearbeitet]
skinner@vrisom
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 28. Mrz 2010, 21:17

BR-Kanal nach hinten raus ist bei wandnaher Aufstellung nicht so der Hit, kann man aber ggf. mit nem Schaumstoffstopfen anpassen.


Ist egal, wo das BR Rohr ist. Die betreffenden Schallwellen breiten sich kugelförmig aus, daher ist es egal, ob die Schallquelle vorne oder hinten ist.
SonicSL
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 28. Mrz 2010, 21:44

skinner@vrisom schrieb:

BR-Kanal nach hinten raus ist bei wandnaher Aufstellung nicht so der Hit, kann man aber ggf. mit nem Schaumstoffstopfen anpassen.


Ist egal, wo das BR Rohr ist. Die betreffenden Schallwellen breiten sich kugelförmig aus, daher ist es egal, ob die Schallquelle vorne oder hinten ist.

Jedoch nicht, wenn die LS sehr nahe an der Rückwand, oder gar in einer Raumecke stehen, denn dann tritt ein Effekt ähnlich eins Horns auf, was zu massiven Überhöhungen im Bass führen kann.

Am besten misst der TE mal aus, wo er die LS aufstellen kann, und wieviel Platz dann ist.

Generell plädiere ich bei akustisch fragwürdigen Räumlichkeiten für DIY, denn da ist man wesentlich flexibler in der Anpassung/Abstimmung.

Gruß

Sascha aka. SonicSL
skinner@vrisom
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 29. Mrz 2010, 06:59

Jedoch nicht, wenn die LS sehr nahe an der Rückwand, oder gar in einer Raumecke stehen, denn dann tritt ein Effekt ähnlich eins Horns auf, was zu massiven Überhöhungen im Bass führen kann.


Vollkommen richtig. Sorry, ich habe die nötigen 10 cm Mindestabstand vorausgesetzt.


Am besten misst der TE mal aus, wo er die LS aufstellen kann, und wieviel Platz dann ist.

Generell plädiere ich bei akustisch fragwürdigen Räumlichkeiten für DIY, denn da ist man wesentlich flexibler in der Anpassung/Abstimmung.


Das ist das Einzig vernünftige.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heimanlage
----maik am 18.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.01.2010  –  2 Beiträge
Schallwandler mit richtig Druck
Saico am 25.08.2010  –  Letzte Antwort am 28.08.2010  –  10 Beiträge
suche gute bassbox mit RICHTIG Druck
torrrge am 19.01.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2007  –  12 Beiträge
Heimanlage mit viel bass
Zares693 am 23.10.2013  –  Letzte Antwort am 24.10.2013  –  7 Beiträge
Sub-Unterstützung für Heimanlage
CYberMasteR am 20.10.2009  –  Letzte Antwort am 28.10.2009  –  19 Beiträge
Heimanlage Elac 161 HVK 1972
Phill666 am 03.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.11.2009  –  2 Beiträge
Heimanlage Kaufberatung
leogri am 11.09.2015  –  Letzte Antwort am 11.09.2015  –  13 Beiträge
Suche Anlage mit viel Druck...
sebone am 11.11.2005  –  Letzte Antwort am 12.11.2005  –  11 Beiträge
Party und Heimanlage bis 1000? gesucht
MaximilianW am 28.02.2015  –  Letzte Antwort am 28.02.2015  –  2 Beiträge
suche CD-Wechsler für Heimanlage
MaxxDD am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitgliedsobbi89
  • Gesamtzahl an Themen1.345.365
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.027