Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha AX-750 vs. AX-870

+A -A
Autor
Beitrag
Kings.Singer
Inventar
#1 erstellt: 10. Mai 2004, 17:04
Hi.

Sind beides nicht mehr die Neuesten, aber Verstärker nutzen sich nach den Erfahrungswerten vieler Leute nur bei rüdem Umgang ab.
Der Yamaha Sound im Allgemeinen gefällt mir (hab neuere Verstärker beim Fachhändler gehört, waren mir preislich aber zu abgehoben - z.B. den AX 596 und den AX 1070).

Jetzt hab ich zwei Versteigerungen im Auge, die mir preislich mit passenden Produkten das bieten können, was ich will. Vom Innenleben sind sich beide her ähnlich (nur, dass der ältere bei niedrigohmigen LS etwas schlapp macht, für mich aber eher irrelevant).

Jetzt steht für mich die Entscheidung an, auf welchen ich setzen/bieten soll. Außerdem, ab welcher Preislage ich aussteigen sollte.

Lautsprecher sind bei mir im Moment billige ausgelutschte Partyboxen. Vielleicht könntet ihr mir für den jeweiligen Verstärker eine kleine Empfehlung geben (höchstens EUR200).

Danke für die (erfahrungsgemäß gute) Beratung im Voraus.


[Beitrag von Kings.Singer am 10. Mai 2004, 20:29 bearbeitet]
Schulmeister_O
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 10. Mai 2004, 21:33
Vorsicht!!

Die Amps sind im Prinzip gut, aber diese Serie hat die unsäglichen mechanischen Eingangswähler - die verschleissen und verstauben recht früh, nach ein paar Jahren haste lustiges knacksen in der Musik-----kalkulier schon mal den Preis für nen neuen Eingangswähler ein oder zumindest ne ausgiebige Reinigung und Kontaktspray-Kur....
Kings.Singer
Inventar
#3 erstellt: 11. Mai 2004, 05:47
Damit hätte ich kein Problem. Bin sowieso ein Bastler. Und da die Geräte keine Garantie mehr haben und außerdem (so denke ich mal) nicht so filigran verarbeitet sind wie ganze aktuelle, dürfte ich daran sogar meinen Spaß haben.
Für den 750 wurde mir per Mail übrigens zugesichert, dass er in der Werkstatt zum Check war.
Albus
Inventar
#4 erstellt: 11. Mai 2004, 07:50
Tag,

es gibt wohl für Deinen Fall zu subtile Unterschiede zwischen den Geräten, also fällt die Wahl, da es um's ganz kleine Geld geht, auf den AX 750 (zu den Subtilitäten zu Gunsten des AX 750 rechnete ich das niedrigere Restrauschen, den niedrigeren Ausgangswiderstand bei RecOut). Für den zahlte einer mit kleiner Münze maximal 80 Euro, nicht mehr, weil ... . Dann hätte derjenige noch etwas Geld übrig für brauchbare LS, vom Hersteller Mordaunt-Short, woanders gibt's fast nichts vergleichbar Ordentliches (Modelle so mit einer 900er Nummer, 914 oder 906 - schau mal in die Runde), zwei oder drei Produkte von dem haben niedrigste VKPs.

Wollte einer für einen schon größeren Verstärker mehr als die 80 Euro hergeben, dann könnte er erwägen, doch etwa einen AX 492 haben zu wollen, max. 105 Euro, so. Für 180 Euro gibt's dann wohl schon einen AX 396 neu.

Tja.

MfG
Albus
Kings.Singer
Inventar
#5 erstellt: 11. Mai 2004, 12:02
Das Thema 750 hat sich erstmal. Wurde überboten. Für 1EUR mehr rausgegangen Und nur weil ich dem Chemieunterricht gelauscht habe.
Ist inzwischen der dritte Verstärker, bei dem ich an Beträgen von nicht mehr als 10EUR gescheitert bin. Seit Sonntag. Naja. Abwarten und Tee trinken.
Im Moment beobachte ich noch einen 590, einen 870 (mit erkennbaren Gebrauchsspuren und einem von drei defekten Outputs) und einen 1070 (bei dem ich aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch überboten werde, weil er niemals für nur 200EUR rausgeht).

Vielleicht muss ich auch noch einen Monat warten, bis ich einen erneuten Anlauf starte.

Oder gibt es noch Alternativen? Habe mich ja jetzt erstmal auf Yamaha beschränkt...


[Beitrag von Kings.Singer am 11. Mai 2004, 12:06 bearbeitet]
Danzig
Inventar
#6 erstellt: 11. Mai 2004, 12:18
würde dir den ax-892 empfehlen, bekommste bei ebay für 150-200EUR
Kings.Singer
Inventar
#7 erstellt: 11. Mai 2004, 12:37
Technics Gerät kenn ich aus dem Musikunterricht an der Schule. Schlecht klingt es nicht, finde es sogar sehr ausgeglichen von hoch nach tief. Man hat ein gutes Gefühl beim Hören.
Ich hab den SU A 800 voll in meinem preislichen Rahmen gefunden. Wäre der außerdem auch was? Wo finde ich technische Daten dazu?

Der 892 entspricht zwar dem was ich will (hab mit jetzt mal die Bed.-Anl. vom 890 durchgelsen, weil ich die vom 892 nicht gefunden hab), ist aber etwas teuer (200EUR - bei 5 Tagen Laufzeit wird das mit Sicherheit an die 300EUR - Startpreis und 350EUR Sofort-Kaufen), da muss halt wieder gewartet werden. Aber das bin ich ja auch inzwischen gewohnt.


[Beitrag von Kings.Singer am 11. Mai 2004, 12:39 bearbeitet]
Albus
Inventar
#8 erstellt: 11. Mai 2004, 12:43
Tag,

denk' bitte an die LS, behalte Mordaunt-Short 902 im Kopf, die sind ordentlich, Preis pro Paar 250 Euro (schwierig zu übertreffen im Preis/Leistungs-Verhältnis).

MfG
Albus
Kings.Singer
Inventar
#9 erstellt: 11. Mai 2004, 12:53
An die Lautsprecher denke ich. Nur solange ich welche hab, die sich auch von einem von diesen Verstärkern befeuern lassen, stelle ich dies erst einmal zurück.

Wie gesagt, eure Meinung zum Technics SU A 800 würde mich interessieren... Ebenfalls wo ich genauere technische Daten finde. Das, was in ebay beschrieben ist, ist zwar okay, aber mich würde noch mehr interessieren.


[Beitrag von Kings.Singer am 11. Mai 2004, 12:54 bearbeitet]
Kings.Singer
Inventar
#10 erstellt: 11. Mai 2004, 19:19
Hab jetzt nochmal ausführlich die Verstärker-Sektion beschäftigt und festgestellt, dass es noch ein oder zwei Verstärker gibt, die ich momentan ersteigern könnte. Also muss ich anscheinend ein bisschen auf neue Angebote warten.

Habt ihr irgendwelche Geheimtipps, auf die ich achten sollte (höchstens ca. 230EUR) ??



Zum Thema Lautsprecher:
Auch dort hab ich nachgeschaut und mich lachen die Wharfedale Zaldek Z-2000 an. Obwohl die etwas unterfordert sein werden (mit 250W RMS max.).
Die Mordaunt Short lachen mich beim lesen auch an, jedoch sind sie etwas teurer. Aber warten kann ich ja inzwischen.
Ich muss aber definitiv Standlautsprecher nehmen, da wir im Altbau wohnen und ich so (schätzungsweise) von vorneherein "größere" Boxen brauche.


[Beitrag von Kings.Singer am 11. Mai 2004, 19:21 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha ax-750 vs. Kenwood ka-7010
kuck-ei am 22.04.2007  –  Letzte Antwort am 25.04.2007  –  12 Beiträge
Yamaha ax-870
RiSkSiX am 05.11.2007  –  Letzte Antwort am 05.11.2007  –  2 Beiträge
Yamaha AX-890 oder AX-870 ?
olou am 29.02.2012  –  Letzte Antwort am 01.03.2012  –  3 Beiträge
Yamaha AX 870 zu empfehlen?
alkaline_24 am 25.05.2009  –  Letzte Antwort am 25.05.2009  –  4 Beiträge
YAMAHA AX 870 gutes Teil?
StonedImmaculate am 04.12.2009  –  Letzte Antwort am 05.12.2009  –  7 Beiträge
Yamaha AX-750 oder AX-496
hot-chilli am 13.07.2006  –  Letzte Antwort am 13.07.2006  –  2 Beiträge
Yamaha M65+C65 od. AX 870
slband am 21.10.2004  –  Letzte Antwort am 21.10.2004  –  5 Beiträge
Yamaha Verstärker AX 870 - Leistungssteigerung > Klangverbesserung?
derunentschlossene am 05.02.2011  –  Letzte Antwort am 06.02.2011  –  5 Beiträge
Ersatz für Vollverstärker YAMAHA AX-870
casibo69 am 31.08.2014  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  12 Beiträge
Yamaha ax-496 vs. ax-596
kniepfeil am 08.02.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedannabell2016
  • Gesamtzahl an Themen1.345.862
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.502