Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha ax-750 vs. Kenwood ka-7010

+A -A
Autor
Beitrag
kuck-ei
Stammgast
#1 erstellt: 22. Apr 2007, 08:59
Hallo auf der Suche nach einem neuen Verstärker bin ich bei ebay auf den ka-7010 von Kenwood und den ax-750 aus dem Hause Yamaha gestoßen.

Ich Suche einen (gebrauchten) gut klingenden Verstärker, der für die eine oder andere Party auch mal etwas lauter kann!

Kann man diese Verstärker empfehlen? Wenn ja, welcher ist besser?
Und weiß vlt jmd. wie alt die Modelle sind?

mfg Marcel
kuck-ei
Stammgast
#2 erstellt: 22. Apr 2007, 09:19
achja und was dürfen die beiden kosten (in gutem Zustand) :)?
kuck-ei
Stammgast
#3 erstellt: 22. Apr 2007, 11:27
kennt keiner diese Verstärker?
Totenlicht
Stammgast
#4 erstellt: 22. Apr 2007, 11:33
Ich hatte den AX 750 für einige Jahre bei mir und kann dir zumindest versichern daß diesem Gerät so schnell nicht die Puste ausgeht. Klanglich ist auch nichts daran auszusetzen, wenn auch Verstärker aus höheren Ligen deutlich besser (vor allem: differenzierer) klingen können.

Vorsicht beim Yamaha: der Eingangswahlschalter macht gern einmal Probleme, wenn seit "Geburt" nichts daran gemacht wurde kannst du mit 99%er Sicherheit davon ausgehen daß mindestens ein Kanal zeitweise ausfällt und du bei der Quellenumschaltung Störgeräusche zu ertragen hast. Ein Austausch kostet um die 100 Euro.
kuck-ei
Stammgast
#5 erstellt: 22. Apr 2007, 11:48
Hi totenlicht!

Also hat der Verstärker einen guten Bass? Weißt du vlt von wann bis wann er gebaut wurde? Sind 200 € für einen gut erhaltenen mit Umtauschrecht ok?

Ja das mit dem Schalter habe ich auch schon gehört! Aber da ich eh nur eine Quelle betreibe, ist dies ehr nebensächlich. Aber danke für den Hinweis
mfg marcel
CarstenO
Inventar
#6 erstellt: 22. Apr 2007, 11:56
Hi,

die sattere, wenn auch nicht präzisere, Baßwiedergabe dürfte der Kenwood haben. Der Kenwood ist etwas älter als der Yamaha.

Beide Geräte spielen etwa auf gleichem Level. Ausschlag geben sollten die Boxen.

Welche Boxen betreibst Du?

Der Yamaha dürfte die bessere Phonostufe eingebaut haben. So war es zumindest beim Vergleich AX 550 vs. KA 5020.

Carsten
kuck-ei
Stammgast
#7 erstellt: 22. Apr 2007, 12:05
Hallo carsten!

Ich habe ein paar jbl e 80 !

gruß marcel
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 22. Apr 2007, 12:09
Hi,

bei wandnaher Aufstellung der Boxen, bzw. Raum ist kleiner als 20 qm, dann eher Yamaha. Ansonsten befürchte ich, wird´s im Baßbereich zu viel des Guten.

Carsten
Totenlicht
Stammgast
#9 erstellt: 23. Apr 2007, 21:08
Servus,


was den Baßdruck angeht: das hängt zu 99 Prozent von den Boxen ab. Den nötigen Strom für ein Baßgewitter kann der Yamaha jedenfalls liefern. Allerdings wird er in neutraler Reglerstellung nicht mehr und nicht weniger Baß erzeugen als auf einer Aufnahme drauf ist. Da muß dann der Klangregler ran.

Ich halte 200 Euro für einen guten Preis - wenn der Eingangswahlschalter getauscht wurde. Andernfalls sind es 100 Euro zuviel.
kuck-ei
Stammgast
#10 erstellt: 24. Apr 2007, 15:01
Hallo!

Ich habe mir den Kenwood in gutem Zustand, mit 1 Monat Umtauschrecht und 1 Jahr Garantie gekauft und das für 149 €...Ich finds super

hoffentlich kommt er bald an

danke nochmal für alles!
Franz_Stecher
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 24. Apr 2007, 15:05
Also an meinem Yamaha AX-396 habe ich das Problem, das der Wahlschalter nicht immer reagiert, dass heißt dass ich manchmal öfter drehen muss, um in den anderen Kanal zu kommen. Aber irgendwelche Ausfälle oder Störgeräusche hatte ich bisher noch nie. Ihr macht mir Angst.
Totenlicht
Stammgast
#12 erstellt: 25. Apr 2007, 15:27

Franz_Stecher schrieb:
Also an meinem Yamaha AX-396 habe ich das Problem, das der Wahlschalter nicht immer reagiert, dass heißt dass ich manchmal öfter drehen muss, um in den anderen Kanal zu kommen. Aber irgendwelche Ausfälle oder Störgeräusche hatte ich bisher noch nie. Ihr macht mir Angst.


Hat der AX-396 nicht eine digitale Umschaltung? Wenn ja leuchtet ein warum du zwar Probleme aber keine Störgeräusche hast. Die Umschaltung der Quellen läuft dann nicht über mechanische Kontakte sondern über eine eigene Schaltung. Wie die aussieht weiß ich nicht da ich mit Elektronik nicht viel am Hut habe. Ich vermute aber daß dein Problem im Vergleich zu den älteren Yamahas mit mechanischem Schalter quasi "eine Ebene höher" liegt, nämlich beim Erkennen des digitalen Umschaltimpulses selbst. Wenn er schaltet, schaltet er korrekt und sauber durch (was einen Vorteil gegenüber der alten Technik darstellt), aber wie es aussieht hat der Schalter ein Problem und läßt sich daher ein wenig bitten. Auch das kann im Endeffekt (leider) wieder ein Kontaktproblem sein, eine Reparatur sollte aber billiger zu berwerkstelligen sein als im Fall des komplexen, analogen Umschalters der x50er, x70er und x90er.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha AX-750 vs. AX-870
Kings.Singer am 10.05.2004  –  Letzte Antwort am 11.05.2004  –  10 Beiträge
Lohnt der Tausch Kennwood KA 7090 vs. Yamaha AX 1070??
ChrisClio am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2005  –  6 Beiträge
KENWOOD KA-4020 oder Yamaha AX-596
-MasterYoda- am 14.06.2010  –  Letzte Antwort am 15.06.2010  –  6 Beiträge
Kenwood KA-5010 oder Yamaha AX-470 ?
Rüm_Hart am 14.04.2015  –  Letzte Antwort am 15.04.2015  –  6 Beiträge
Kenwood KA 7010 & Celestion SL 6
fi3b3r am 13.11.2009  –  Letzte Antwort am 13.11.2009  –  2 Beiträge
Suche LS für meinen Kenwood KA-7010
lindemeyer am 26.10.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  22 Beiträge
Yamaha AX-750 oder AX-496
hot-chilli am 13.07.2006  –  Letzte Antwort am 13.07.2006  –  2 Beiträge
Suche Lautsprecher für Kenwood KA-990
-BoB- am 04.01.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  2 Beiträge
Technics su-v460 vs. Kenwood Ka 770
lolking am 14.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  7 Beiträge
Denon PMA-980 oder Yamaha AX-750
sdz am 17.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.659 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedtupperauris
  • Gesamtzahl an Themen1.352.795
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.794.035