Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


4-Wege Boxen, Welche Anlage?

+A -A
Autor
Beitrag
Derrolle
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Apr 2010, 17:51
Hallo zusammen,

im Prinzip hab ich eine recht bescheidene Frage, auf die ich aber leider keine Antwort weiß. Ich hab 2 4-Wege Boxen die im Moment an einer Sony MHC-BX7 Anlage hängen. Leider kann sie Anlage nicht die volle Power der Boxen ausnutzen .
Da ich der absolute Technohörer bin oder auf fetten Bass deshalb nicht verzichten kann, wollte ich fragen ob ich dort theoretisch einen Vollverstärker dazwischen schalten KÖNNTE oder, was wahrscheinlicher sinnvoller wäre, eine komplett neue Anlage ohne Boxen.

Im Internet hab ich auch schon ewig recherchiert, jedoch ohne Ergebnis. Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Vielen Dank im vorraus

Derrolle
Altgerätesamler
Inventar
#2 erstellt: 12. Apr 2010, 18:36
Hallo Derrolle

Damit wir dir helfen können, solltest du ein paar Daten deiner Boxen bekannt geben.

- Impedanz
- Dauerbelastbarkeit in RMS oder Sinus.

Wichtig ist, dass du dir einen Verstärker beschaffst, welcher ein wenig mehr Leistung abgibt, als deine Boxen ertragen.
Marsupilami72
Inventar
#3 erstellt: 12. Apr 2010, 18:45
Hersteller und Typenbezeichnung der Lautsprecher bitte - bei dem Begriff "4-Wege" schwant mir schon schreckliches...
Derrolle
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Apr 2010, 19:19
Also was für genaue RMS/Sinus vorgaben die haben weiß ich nicht genau. Ich Liste jetzt einfach mal die Modellnamen auf.

1. Visaton WS 17 E (8 Ohm) (Links oben)

2. Visaton W 250 (8 Ohm) (Bassbox, unten)

3. Summit HT38-1/4 am Rand steht noch 6D6 (rechts, mitte)

4. RFT L9801 (4 Ohm) (rechts oben)

Hier mal en Bild von dem ganzen:



[Beitrag von Derrolle am 12. Apr 2010, 19:29 bearbeitet]
Altgerätesamler
Inventar
#5 erstellt: 12. Apr 2010, 19:29
Hallo Derolle

Da der Tieftöner die meiste Leistung des Verstärkers abbekommt und der Tieftöner 90 Watt RMS erträgt, sollten 150 Watt pro Kanal ausreichen.

Die Anlage die du momentan in Betrieb hast, hat 80 Watt Sinus pro Kanal.

Da man für die doppelte Lautstärke die 10fache Leistung benötigt, bräuchtest du 800 Watt, und das ertragen deine Boxen wahrscheinlich nicht.

Aber ein wenig lauter wird es sicher.
Derrolle
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Apr 2010, 19:30
Ah, okay danke.
Weißt du ob ich an die Anlage en Verstärker hinbauen kann oder ned? Oder soll ich mir ne neue Anlage mit 800 W kaufen??? Bin echt ratlos
Altgerätesamler
Inventar
#7 erstellt: 12. Apr 2010, 19:39
Hallo Derolle

Die 800 Watt werden dir bei den Boxen nichts nützen, denn die Boxen werden dabei überlastet. Es wäre nur THEORETISCH doppelt so laut.

Hatte eigentlich nicht vor, dich zu verwirren.

Was du brauchst ist ein Vollverstärker (am besten gebraucht) mit etwa 2*150 Watt.

z.B ein Yamaha AX-700 oder ein Technics SU-V85A, Technics SU-VX800, usw

All diese Verstärker waren oder sind zum Teil in meinem Besitzt.

Wenn es dir trotzdem zu leise ist, brauchst du andere Boxen mit einem höheren Wirkungsgrad.

Der Wirkungsgrad einer Box sagt dir aus, wie laut der Lautsprecher in einem Meter Abstand ist, wenn man ihn mit 1 Watt belastet.

Ich habe mir die Viecher gebaut: Klick mich

Die hängen an einem 2*40 Watt Verstärker und die gehen daran mörderisch laut. Ohrenschaden kannst du damit leicht holen.

Wirkungsgrad von diesen ist 96dB/1W/1M.

Das bedeutet, dass sie bereits bei 1W 96dB laut spielen.

4dB lauter und du hast schon die MAX. erlaubte Lautstärke in Discos erreicht.
Derrolle
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Apr 2010, 19:45
Naja, bräuchte schon ne verdammt laute Anlage...

Zum einen is mein Abi in ner Woche rum, d.h Nachbarschaft muss mitfeiern ;P und zum anderen bauen wir uns hier grad en großen Partykeller!
Was für Boxen würdest du empfehlen?
Und wie komme ich preislich damit weg? Im Prinzip kann ich des Gehäuse ja behalten,oder? Einfach andere Boxen reinschrauben und fertig oder muss ich die Schaltplatte auch noch verändern? Gott ist das alles kompliziert....
Altgerätesamler
Inventar
#9 erstellt: 12. Apr 2010, 19:53
Hallo Derolle

Warum baust du denn dir nicht die Viecher?

Wenn ihr ja sowieso ein Partykeller baut.

Die Frage ist halt nur, ob du das zusammenbauen kannst, oder ob du jemand kennst, der es kann.

Pläne gibt es auf dieser Seite die ich dir vorher gegeben habe: Viech

Lautsprecher kostet pro Stück 35€

Bestellen kann man ihn hier: Beyma 8Ag/N

Traust du dir das zu?
Es lohnt sich auf alle Fälle

Kommt auf alle Fälle billiger, als wenn du dir Boxen kaufen gehst, welche was taugen.


Bei mir sieht das so aus: http://s5.directupload.net/file/d/2127/parol7bv_jpg.htm

Und ich bin kein Schreiner!!


[Beitrag von Altgerätesamler am 12. Apr 2010, 19:54 bearbeitet]
Derrolle
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Apr 2010, 20:03
Hab mir deine Viecher schon angeschaut.
Sehen schon ganz cool aus.
Was das handwerkliche angeht dürfte das sicher kein Problem sein, eher die elektronische Angelegenheit (Schaltplatte usw.).
Und 1 bzw. 2 dieser Boxen gehen echt so ab? Kann mir des iwie kaum vorstellen. Hast dann noch en Subwoofer o.ä. dranhängen? Und kann ich die 4-Wege Boxen hier dann trotzdem noch benutzen? Was hast du dann noch für deinen Verstärker gezahlt?
Sorry für die vielen Fragen aber ich kenn mich mit Thema Elektronik 0 aus!


[Beitrag von Derrolle am 13. Apr 2010, 09:19 bearbeitet]
Altgerätesamler
Inventar
#11 erstellt: 13. Apr 2010, 15:36
Hallo Derolle


Was das handwerkliche angeht dürfte das sicher kein Problem sein, eher die elektronische Angelegenheit (Schaltplatte usw.).


Das ist bei den Viechern kein Problem. Du musst nur pro Lautsprecher ein Boxenkabel anlöten. Frequenzweiche hat das Viech nicht, denn der Beyma 8Ag/N ist ein Fullrangelautsprecher.


Und 1 bzw. 2 dieser Boxen gehen echt so ab? Kann mir des iwie kaum vorstellen. Hast dann noch en Subwoofer o.ä. dranhängen? Und kann ich die 4-Wege Boxen hier dann trotzdem noch benutzen?


Ja die gehen ziemlich ab.
Der Fehler welcher die meisten machen ist, sie schauen bei den Lautsprechern auf die Erträglichkeit, aber auf diese kommt es nicht immer an. Der Wirkungsgrad sagt mehr aus als Watt.

Was Wirkungagrad bedeutet, habe ich dir ja oben bereits erklärt.

Die Viecher laufen ohne Subwoofer. Trotzdem würde es nicht schaden, wenn du die Viecher mit einem Subwoofer unterstützen würdest.

Das werde ich in der nächsten Zeit auch tun.

Deine 4-Wege-Boxen kannst du trotzdem weiterhin gebrauchen.

Sie werden aber mit ziemlicher Sicherheit leiser sein, als die Viecher, da die Viecher einen höheren Wirkungsgrad haben als deine Visaton-4-Wege Boxen.

Wenn du alle 4 Boxen an den gleichen Verstärker hängst, sollten alle Lautsprecher eine Impedanz von 8Ohm haben.

Die Viecher haben 8Ohm, deine 4-Wege Boxen bei den meisten Frequenzen auch.


hast du dann noch für deinen Verstärker gezahlt?


Die Viecher laufen bei mir an einem Lenco A50 Verstärker mit 2*40 Watt @ 8Ohm. Ja richtig gelesen, mein Verstärker hat weniger Leistung als deine Kompaktanlage.

Für den Verstärker habe ich danzumal 50 Schweizerfranken bezahlt.

Aber ich kann mit ziemlicher Sicherheit lauter hören mit den Viechern, als du, obwohl du mehr Leistung hast.
Und ich schmeisse sogar Partys mit denen. Das ist genug laut. Über 100 dB!!


Sorry für die vielen Fragen aber ich kenn mich mit Thema Elektronik 0 aus!


Das ist kein Problem. Ich versuche es ja dir zu erklären.

Hier nochmals die Erklärung von Wirkungsgrad von Lautsprecher.

Der Wirkungsgrad von Lautsprechern wird meistens so angegeben:

96db/1w/1m Was auseinandergenommen folgendes Bedeutet:

Der Lautsprecher gibt bei 1W Verstärkerleistung 96db Lautstärke ab. Gemessen wurde dieser Wert in 1m entfernung des Lautsprechers.

Verstehst du etwa was ich meine?

Es gibt auch Lautsprecher welche einen Wirkungsgrad von über 100dB haben bei einem Watt.

Das würde heißen, du bräuchtest in der Disco einen 1W Verstärker, lauter dürftest du vom Gesetzt her eh nicht hören.


[Beitrag von Altgerätesamler am 13. Apr 2010, 15:37 bearbeitet]
Derrolle
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 13. Apr 2010, 16:56
Ja, das mit dem Wirkungsgrad hab ich soweit verstanden.

Also wenn ich jetzt nochmal zusammenfasse, brauche ich für meine ''neue Anlage'' die Viecher, einen Verstärker und eventuell en Woofer.

Zu den Viechern:
Achso, das ist ja dann praktisch, dass ich da keine Schaltplatte o.ä. zusammenlöten muss.


Zum Verstärker:
Mit deinem Verstärker könnte ich ja meine Visatonboxen + Woofer nicht benutzen, oder? Welchen Verstärker würdest du mir raten zu kaufen, um ihn eventuell später mit nem Woofer auszurüsten? Und wie viel würde dann noch en durchschnittlicher Woofer kosten?


deine 4-Wege Boxen bei den meisten Frequenzen auch.


Was meinste mit bei den meisten Frequenzen? Die haben doch alle 8 Ohm außer die Hochtöner und die könnte ich ja ersetzen. Oder meinst du mit den verschieden Höhen und Tiefen die Frequenz?
Altgerätesamler
Inventar
#13 erstellt: 13. Apr 2010, 17:13
Du hast geschrieben:


1. Visaton WS 17 E (8 Ohm) (Links oben)

2. Visaton W 250 (8 Ohm) (Bassbox, unten)

3. Summit HT38-1/4 am Rand steht noch 6D6 (rechts, mitte)

4. RFT L9801 (4 Ohm) (rechts oben)



Der RFT L9801 hat ja 4Ohm, alle anderen Lautsprecher haben 8Ohm.

Das heisst dass deine Boxen bei den Frequenzen, welche der Visaton W 250 und der Visaton W 250 wiedergeben, die Impedanz 8Ohm ist, und bei den Frequenzen welcher der RFT L9801 übernimmt hast du 4OHm.

Aber das spielt keine Rolle, denn hauptsächlich hast du 8OHm.

Verwirren will ich dich ja nicht.


Also mal Klaartext

Die Viecher + 4-Wegeboxen + Subwoofer wirst du nicht an einem Verstärker betreiben können.


Du brachst mindestens 2 Verstärker

Einen für die Viecher + 4-Wege Boxen und einen für den Woofer.


Den Woofer würde ich vielleicht am Anfang mal weglassen.
Denn Bass haben die Viecher auch ohne Woofer völlig genug. Einfach Tiefbass nicht. Sie spielen nur bis 50/60 HZ herunter.

Das Problem ist einfach, wenn du alle 4 Lautsprecher an einem Verstärker anschlisst, werden die Viecher (bei gleicher Leistung) lauter spielen als deine 4-Wege-Boxen.

Das ist bei mir auch passiert, daher habe ich für 4 Boxen auch 2 Verstärker, damit ich die leiseren Boxen den lauteren Boxen anpassen kann.
Derrolle
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 13. Apr 2010, 17:26
Gut, wenn du meinst die haben genügend Bass dann glaub ich dir mal
Also ich würde dann auch 2 Verstärker nehmen, da ich meine Boxen hier schon noch gern benutzen würde

Was für Verstärker könntest mir empfehlen?

Und die Verstärker schließe ich dann einfach an meine Sony Anlage an, oder? Und 2 Verstärker kann ich da auch anschließen oder muss ich die irgendwie noch koppeln?

Preislich gesehen bin ich ja jetzt bei ca. 150€ , wenn ich mir die Viecher bau.
Was würden dann nochmal die Verstärker ca. kosten?
MadeinGermany1989
Inventar
#15 erstellt: 13. Apr 2010, 17:38
gebrauchte würden sich da anbieten, die gibts schon für 50€ oder weniger bei ebay. Neue Stereoverstärker die vernünftig sind, fangen bei ca 150€ an, wenn sie mehr als 5 watt leisten und kein Schrott sein sollen.
Derrolle
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 13. Apr 2010, 18:26
Also z.B. son Onkyo A-8270 Integra High End Vollverstärker würde schon reichen? Gibts bei ebay für ~ 40€. Wenn ich mir davon 2 bestellen würde wäre das voll in meim Budget...
MadeinGermany1989
Inventar
#17 erstellt: 13. Apr 2010, 18:41
dürfte locker reichen. allerdings sind Hifi-Verstärker nicht auf Dauerbelastung ausgelegt, also wenn du längere Zeit aufdrehst mal drauf achten, wie warm die Verstärker werden, da könnte was kaputtgehen oder ein Schutzmechanismus greift ein und der Verstärker schaltet sich ab.
Altgerätesamler
Inventar
#18 erstellt: 13. Apr 2010, 18:42
Hallo Derolle

Da gibt es aber ein Problem.

Damit man nicht an allen Verstärkern die Lautstärke selbst regeln muss, sollte man einen Verstärker kaufen, welche eine auftrennbare Vor/Endstufe hat!!

Könntest du mir mal den Link geben von deinem Onkyo?

Mit Onkyo kenne ich mich leider nicht aus.

Oder du kaufst dir noch ein Mischpult dazu, dann kannst du die Lautstärke über das Mischpult regeln.


Und die Verstärker schließe ich dann einfach an meine Sony Anlage an


Das geht nur, wenn diene Sony Anlage einen Tapeout hat. Im schlimmsten Fall könnte man auch den Kopfhörerausgang nehmen, obwohl das nicht gerade die beste Lösung wäre.

Hörst du CD's, oder hast du dein Laptop/Pc an der Sony Anlage angeschlossen?

Sonst könntest du natürlich die Boxen direkt an den/die Verstärker anschliessen, welche du kaufen möchtest.
Altgerätesamler
Inventar
#19 erstellt: 13. Apr 2010, 18:45
Hallo zusammen


allerdings sind Hifi-Verstärker nicht auf Dauerbelastung ausgelegt, also wenn du längere Zeit aufdrehst mal drauf achten, wie warm die Verstärker werden, da könnte was kaputtgehen oder ein Schutzmechanismus greift ein und der Verstärker schaltet sich ab


Das trift nicht bei allen Verstärkern zu.

Es kommt immer auf die Impedanz der Lautsprecher an. Und da die Impedanz bei ihm 8Ohm ist, wird das eher unproblematisch.

Ich habe auch schon stundenlang zu hause laut Musik gehört und die Verstärker sind von 1979.

Ich hatte noch nie Probleme damit seit dem kauf.
Derrolle
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 13. Apr 2010, 18:53

Könntest du mir mal den Link geben von deinem Onkyo?

Mit Onkyo kenne ich mich leider nicht aus.


Ich hab da einfach mal en bissl auf ebay geguckt wegen den Preisen. Da wäre mal einer der mich ansprechen würde http://cgi.ebay.de/A...?hash=item2a061966d8

Und ja, ich höre eig. nie über cd's. Hab meine Anlage per Aux Kabel an meim Labby. Ändert das was?

Woher sehe ich ob der eine auftrennbare Vor/Endstufe hat?
Altgerätesamler
Inventar
#21 erstellt: 13. Apr 2010, 19:02
Hallo

Und ja, ich höre eig. nie über cd's. Hab meine Anlage per Aux Kabel an meim Labby. Ändert das was?


Das ändert nichts..

Also willst du dir jetzt 2 Verstärker kaufen, oder willst du 2 Boxen an der Sony Anlage betreiben und 2 am gebraucht gekauften Verstärker?



Woher sehe ich ob der eine auftrennbare Vor/Endstufe hat?


Wenn sich auf der Rückseite des Gerätes 2 Anschlüsse befinden bei welchem der eine mit PRE OUT und der andere mit PRE IN (manchmal auch Main in) angeschrieben sind.

Das hätte dein Onkyo nicht.
Falls aber der 2. gebraucht gekaufte dies hätte, wäre es kein Problem.

Oder du regelst die Lautstärke wie schon erwähnt über ein Mischpult, dann kannst du dir auch Verstärker kaufen, welche keine auf trennbare Endstufe haben.


[Beitrag von Altgerätesamler am 13. Apr 2010, 19:04 bearbeitet]
Derrolle
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 13. Apr 2010, 19:18

Also willst du dir jetzt 2 Verstärker kaufen, oder willst du 2 Boxen an der Sony Anlage betreiben und 2 am gebraucht gekauften Verstärker?



Ich werde mir erstmal einen zulegen und auf jeden Fall die Viecher bauen. Je nachdem entscheid ich dann ob ich mir einen zweiten zulegen werden

Also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe und nur über den Lap Top hör, kann ich den Verstärker direkt an den Lap Top anschließen und die boxen an den Verstärker?

Wenn ich jetzt nur einen Verstärker hol braucht dieser aber nicht diese auftrennbare Vor/Endstufe, da ich ja nur einen Verstärker hab,ne?

Also hab ebend nochmal geguckt, die Anlage hat kein tapeout Ist das wirklich so schlimm? Oder verschlechtert sich die Qualität so sehr über den Kopfhörer ausgang? Also falls ich den Verstärker ja überhaupt an die Anlage schließen muss


[Beitrag von Derrolle am 13. Apr 2010, 19:23 bearbeitet]
Altgerätesamler
Inventar
#23 erstellt: 13. Apr 2010, 19:39
Hallo Derolle


Ich werde mir erstmal einen zulegen und auf jeden Fall die Viecher bauen. Je nachdem entscheid ich dann ob ich mir einen zweiten zulegen werden


Finde ich einen guten Entscheid.


lso wenn ich das jetzt richtig verstanden habe und nur über den Lap Top hör, kann ich den Verstärker direkt an den Lap Top anschließen und die boxen an den Verstärker?


Jap das ist so korrekt.


Wenn ich jetzt nur einen Verstärker hol braucht dieser aber nicht diese auftrennbare Vor/Endstufe, da ich ja nur einen Verstärker hab,ne?


Ebenfalls korrekt.


Also hab ebend nochmal geguckt, die Anlage hat kein tapeout Ist das wirklich so schlimm? Oder verschlechtert sich die Qualität so sehr über den Kopfhörer ausgang? Also falls ich den Verstärker ja überhaupt an die Anlage schließen muss


Also wenn du den Laptop ja direkt an den Verstärker an schlisst, brauchst du ja die Sony Anlage gar nicht.

Aber wenn du CD oder Radio hören willst, müsstest du den Verstärker mit der Sony Anlage verbinden. Und da deine Sony Anlage kein Tape out hat, müsstest du ihn halt am Kopfhörerausgang an schlissen.

Qualität bleibt die Gleiche.
Derrolle
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 13. Apr 2010, 19:45
Okay, soweit hab ich ja alles verstanden
Was ich jetzt nur nicht verstehe: Meine Anlage hat ja 80 Watt Leistung. Wenn ich jetzt stattdessen einen Verstärker mit 2*75 Watt anschließe hab ich doch Leistungsverlust, da meine Anlage ja mehr Watt hätte?
Das versteh ich im Moment irgendwie noch nicht so...
Und was für ne Verstärker LEistung würdest du mir empfehlen?
Marsupilami72
Inventar
#25 erstellt: 13. Apr 2010, 19:51
Der Unterschied zwischen 80 und 75 Watt ist absolut unhörbar!

Ein hörbarer Lautstärkeunterschied entsteht bei ca. der doppelten bzw. halben Leistung - also vergiss erst mal die ganzen Leistungsangaben...
Derrolle
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 13. Apr 2010, 19:59
Ja deswegen ja meine was Frage, ob es überhaupt was bringt einen Verstärker mit ca. 80Watt zu kaufen...
Altgerätesamler
Inventar
#27 erstellt: 14. Apr 2010, 15:11
Hallo Derolle


Ja deswegen ja meine was Frage, ob es überhaupt was bringt einen Verstärker mit ca. 80Watt zu kaufen...


Wenn du deine 4-Wege Boxen und die Viecher an gleichzeitig an der Sony-Anlage an-schlisst, werden die Viecher bei gleicher Lautstärke lauter sein, als deine 4-Wege Boxen.

Wenn du also nur die Viecher betreiben willst, dann reicht auch deine Sony Anlage. Falls du aber alle 4 Boxen betreiben willst, solltest du dir noch einen Verstärker kaufen, damit du die leiseren Boxen den lauteren Boxen anpassen kannst.

Am besten kaufst du dir ein Verstärker, welcher für deine 4 Wege Boxen genug Leistung hat, denn den Viechern reichen 80 Watt völlig aus.
Derrolle
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 14. Apr 2010, 16:03
Okay, gut.
Vielen Dank auf jeden Fall mal
Nachm Abi werd ich mich sofort an die Viecher dransetzen!!
Altgerätesamler
Inventar
#29 erstellt: 14. Apr 2010, 18:13
Hallo Derolle

Noch ein kleiner Tipp wenn du die Viecher zusammenbaust.

Ich habe Sie nicht nur geileimt, sondern auch noch verschraubt.

Dazu habe ich die Löcher vorgebohrt und angesenkt. Als ich alles verschraubt hatte, habe ich mit Holz aus der Tube (tönt noch lustig aber das gibt es) die Löcher wider gefüllt, damit man beim streichen der Boxen, keine löcher mehr sieht.

Damit kannst du viel schneller Arbeiten. Ich hatte die Boxen (ohne Anstrich) in 2 Tagen zusammen.

Danach habe ich die Boxen weiss Grundiert und 3 mal mit roter Farbe gestrichen.

Das ganz gut trocknen lassen. Danach sofort in mein Zimmer gestellt.

Da die Lautsprecher neu sind, werden sie ein paar Monate brauchen um sich einzuspielen. Es könnte sein, das dir der Klang ein wenig dumpf vorkommt. Aber das wird sich mit der zeit ändern. Am Anfang kann da der Threble-Regler des Verstärkers nachhelfen. Meiner steht inzwischen wider auf Normalstellung.

Viel Spass beim bauen.

- Dämmwatte hinter dem Lautsprecher nicht vergessen, sonst klingen die scheußlich.
darkstar23
Stammgast
#30 erstellt: 14. Apr 2010, 20:32
Bei all der Begeisterung über das unschlagbare db/Money Verhältnis des kleinen Horns, sollte man aber nicht vergessen, dass echter Tiefbass von so einem Horn nicht erzeugt wird. Und die Höhen mit einem 8" Lautsprecher ... Naja das wenigste ist da die Bündelung.

Aber Spass macht der Bau und das ausprobieren bestimmt.
Altgerätesamler
Inventar
#31 erstellt: 15. Apr 2010, 10:51
Hallo zusammen

an Bass hat es mir bis jetzt bei den Viechern
nicht gefehlt.

Das mit der Bündelung im Hochtonbereich, hast du recht.

Aber da er ja noch 2 weitere Boxen hat, wird dies
nicht gross auffallen.

Ich habe auch noch 2 weitere Boxen im Zimmer.

Mit den Viechern zusammen klingt das einfach nur geil.

Und ich höre auch oft House oder Techno.

Im schlimmsten Fall könnte man immer noch ein
Subwoofer dazu stellen.

Und für das Geld, kriegst du keine brauchbaren
Boxen.


[Beitrag von Altgerätesamler am 15. Apr 2010, 15:54 bearbeitet]
Derrolle
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 28. Apr 2010, 10:29
Wollt mich an alle bedanken, die mir die Viecher geraten haben! Echt der Hammer! Muss nur noch bissl abdichten ;P KOmmt an en paar Stellen Luft raus
Altgerätesamler
Inventar
#33 erstellt: 28. Apr 2010, 12:32
Hallo derolle

Schön das dir die Viecher gefallen.

Hast du genug Bass ;)?
Derrolle
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 28. Apr 2010, 16:21
Jop, wenn ich Anlage voll aufdreh auf jeden. Kumpel war auch erstaunt^^
Nur bei der Dämmung hackts noch. Mehr oder weniger Dämmwatte? O_o
Altgerätesamler
Inventar
#35 erstellt: 28. Apr 2010, 16:25
Hallo Derolle

Ich wahr auch erstaunt. Als ich Sie das erste mal gehört habe.

Ich habe oberhalb, auf den Seiten und hinter dem Lautsprecher soviel Dämmwatte rein gestopft, wie nur ging.
Derrolle
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 28. Apr 2010, 16:34
Okay, dann hau ich da Morgen nochmal ne Ladung rein, danke soweit
Derrolle
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 08. Jun 2010, 14:10
So, hallöchen nochmal.

Wie ich bereits sagte, hab ich die Viecher fertiggebaut und die sind einfach der HAMMER.
Hba mir heute jetzt von nem Kumpel nen Denon Pma-320 Vollverstärker für 20€ abgekauft.
Jetzt gehen die Viecher ja erst richtig ab mit dem Ding :D. Naja, wie auch immer. Wie ich ja oben geschrieben hab, würd ich gern meine alten Boxen weiterbenutzen.
Leider bekomm ich die Anlage mit dem Verstärker nicht verbunden.

Ihr meintet ja, dass ich die beiden Geräte über den ''Phone'' eingang verchließen sollte?

Hab jetzt nur das Problem, dass die beiden Eingänge unterschiedlich groß/klein sind. Oder gibts dafür en spezielles Kabel? Bin leicht verwirrt um ehrlich zu sein :D.
Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen

Liebe Grüße!
Altgerätesamler
Inventar
#38 erstellt: 08. Jun 2010, 18:44
Hallo Derolle

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, deine Verstärker miteinander zu verbinden.


Die frage ist nur, welche Anschlüsse deine Verstärker besitzen.

Am besten machst du mal von beiden Verstärker (von der Rückseite mit den Anschlussmöglichkeiten) ein Bild.

Suche mal nach Anschlüsse, welche mit PRE OUT / MAIN IN oder PRE OUT / PRE IN oder SEND / RETURN angeschrieben sind.

Falls du welche findest, kann man dein Verstärker in VOR/ENDSTUFE auftrennen. Wie man dann die Verstärker verbindet, erkläre ich dir, wenn du die Anschlüsse findest, sonst bringt es ja jetzt nichts.


Die Möglichkeit mit dem (Kopfhörerausgang) würde ich nur in Betracht ziehen, wenn es anders nicht geht.

Sonst könntest du beim (Verstärker 1) beim Tape out raus und beim (Verstärker 2) bei einem beliebigen Eingang wieder rein, ausser PHONO). Das kann CD,TUNER,TAPE,AUX,usw sein.

Nachteil bei dieser Variante ist aber, dass die Lautstärke bei beiden Verstärker geregelt werden muss. Du müsstest also beim verstellen der Lautstärke immer an 2 Lautstärkereglern drehen. Außer du gehst zuerst auf einen Mixer und regelst die Lautstärke dort.


[Beitrag von Altgerätesamler am 08. Jun 2010, 18:45 bearbeitet]
Derrolle
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 09. Jun 2010, 06:42
Ah, danke. Die Information hat mir gefehlt Wusste nicht, dass der ´''Tape'' Eingang zum verbinden mit anderen Geräten gebraucht wird!
Habs jetzt, wie du gesagt hast, die beiden Verstärker mit dem Tape out Eingang und beim anderen mit dem MD Video Eingang verbunden.
Klappt soweit alles super und danke Dir nochmal!
Altgerätesamler
Inventar
#40 erstellt: 09. Jun 2010, 15:03
Hallo Derolle

Gern geschehen. Aber damit wir uns richtig verstehen "TAPE OUT" ist kein Eingang sondern ein Ausgang.

Man spricht von TAPE IN (Eingang) und TAPE OUT (Ausgang)

Aber du hast es trotzdem richtig angeschlossen, sonst würde es ja nicht funktionieren.

Viel Spass beim Musik hören.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Boxen für meine Denon-Anlage?
kosmonaut_75 am 14.08.2009  –  Letzte Antwort am 15.08.2009  –  3 Beiträge
Suche Verstärker für 4 Boxen (mit jeweils 4 Ohm) !
Tanker_2005 am 18.10.2010  –  Letzte Antwort am 19.10.2010  –  3 Beiträge
2-wege + 3-wege boxen?
Hustl0r am 27.03.2008  –  Letzte Antwort am 27.03.2008  –  5 Beiträge
Anlage+Boxen für Essenslokal
ANGELRIPPER1982 am 04.06.2007  –  Letzte Antwort am 04.06.2007  –  2 Beiträge
Welche Anlage!!!
hubihead am 28.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2005  –  8 Beiträge
welche Anlage ???
KaBo78 am 03.02.2006  –  Letzte Antwort am 03.02.2006  –  3 Beiträge
Stereo Verstärker / 3-Wege Boxen, aber welche??
quickndirty am 16.11.2004  –  Letzte Antwort am 17.11.2004  –  8 Beiträge
Welche Boxen?
Hifonics-Zeus am 17.06.2004  –  Letzte Antwort am 18.06.2004  –  5 Beiträge
>> 4 Wege- Klopfer durch schlanke Boxen ersetzen <<
*HRK* am 26.09.2008  –  Letzte Antwort am 27.09.2008  –  7 Beiträge
Welche Boxen
FRichter am 22.02.2005  –  Letzte Antwort am 25.02.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Sony
  • Visaton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 78 )
  • Neuestes MitgliedAdl0r
  • Gesamtzahl an Themen1.345.880
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.083