Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passender Verstärker zu Monitor Audio PL300

+A -A
Autor
Beitrag
spiritus_rector
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Jul 2010, 10:17
Hallo,

Da hab ich mal ne Frage, an alle, die die Monitor Audio PL300 und ein paar der folgenden Verstärker kennen.

Situation:

Ich habe die PL300. Die läuft momentan mit einem Marantz PM14 MK2 KI. Geht auch ganz gut. Dennoch soll der Marantz demnächst in ein größeres Kaliber getauscht werden, um noch etwas mehr aus der PL300 rauszukitzeln.

Folgende große Kaliber stehen gerade zur Diskussion (alle gebraucht, alle top erhalten):

-Mark Levinson No. 383
-Classé CAP-2100
-Accuphase E-308

Der Accuphase scheidet gefühlt fast schon aus, da ich mich an das altbackene Champagner-Farbene nicht gewöhnen kann und dann diese Plastik-LS-Klemmen bei nem 5000 Euro Verstärker. Aber er ist noch in der Verlosung, da der Klang ja dann doch das wichtigste ist…

Am meisten höre ich Klassik und am liebsten (sehr) laut, also nahe am Originalpegel. Ausgewogen soll es sein und fein aufgelöst und dennoch nicht zu hell in den Höhen wg. des Bändchens der PL300. Straffer, knackiger, gut kontrollierter Bass ist auch ein Wunsch.

Am meisten stört mich beim Marantz dessen aufdickende, undiffenzierte, relativ schwerfällige Basswiedergabe und der etwas beiige Grundton. Leistung ist eigentlich genug vorhanden, wobei er ei ganz hohen Pegeln dann schon auch oben herum etwas nervig und nervös wird…

Würde mich über Erfahrungen von Leuten freuen, die über die genannten Kobinationen etwas sagen können.

Die 2te Option wäre die Vorverstärkerausänge des Marantz zu nutzen und eine kräftige Stereo-Endstufe zu kaufen, was aber wegen des sich dann weiter verschlimmernden Farb-Misch-Maschs der Geräte und der steigenden Anzahl der schwerer Kästen nicht die favorisierte Lösung ist. Außerdem könnte ich hier den Marantz eben nicht verkaufen und auf den Kaufpreis der anderen Elektronik anrechnen…

Ich freue mich auf Antworten!
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 15. Jul 2010, 10:46

spiritus_rector schrieb:
Am meisten höre ich Klassik und am liebsten (sehr) laut, also nahe am Originalpegel. Ausgewogen soll es sein und fein aufgelöst und dennoch nicht zu hell in den Höhen wg. des Bändchens der PL300. Straffer, knackiger, gut kontrollierter Bass ist auch ein Wunsch.


Da würde ich doch den NAD Masters M3 in die Liste der Kandidaten aufnehmen
spiritus_rector
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Jul 2010, 11:12
Naja die anderen sind ja alle gebrauchte aus deutlich höheren Preisklassen...

1. komm ich grade keinen M3 gebraucht ran und
2. will ich ja ne deutliche Verbesserung nicht einen 3000€ Verstärker gegen den nächsten austauschen...

Weiß jemand was über die Kombi PL300 mit den genannten Verstärkern.
andre11
Inventar
#4 erstellt: 15. Jul 2010, 11:21

spiritus_rector schrieb:
Die läuft momentan mit einem Marantz PM14 MK2 KI....
...will ich ja ne deutliche Verbesserung......

Ich denke das wird schwer.
In diesen Regionen wird es vielleicht etwas anders, aber deutlich besser?
Da solltest Du Dir viel Zeit nehmen und die Objekte der Begiergde zu Hause testen.
Anders geht es meiner Meinung nach nicht.
Nur nach Empfehlungen wird ganz schnell dies
....einen 3000€ Verstärker gegen den nächsten austauschen...
draus.


Gruß

André
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 15. Jul 2010, 11:36

spiritus_rector schrieb:
Naja die anderen sind ja alle gebrauchte aus deutlich höheren Preisklassen...

1. komm ich grade keinen M3 gebraucht ran und
2. will ich ja ne deutliche Verbesserung nicht einen 3000€ Verstärker gegen den nächsten austauschen...

Weiß jemand was über die Kombi PL300 mit den genannten Verstärkern.


Nun, da könnte man bei www.audiomarkt.de eine entsprechende Anzeige schalten

Und wie mein Vorgänger schon sagte, wird es in den Preisregionen imho kaum noch eine klangliche Verbesserung geben. Höchstens nur eine Veränderung (die in deinen Ohren dann eine Verbesserung sein kann) und wenn die Veränderung schon ein 3000 Euro Amp bringt, warum dann mehr ausgeben? Nur wegen des Statussysmbols?


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 15. Jul 2010, 11:38 bearbeitet]
spiritus_rector
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Jul 2010, 12:53
statussymbol??? solches denken ist mir völlig fremd. wer -ausser uns freaks - erkennt denn überhaupt nen g_ilen verstärker wenn er ihn sieht.... ist ja kein ferrari mit dem ich runden durch die stadt drehe.

aber dass es in der klasse keine deutlichen verbesserungen gibt sehe ich ganz anders. sonst würde ich nix ändern in meiner kette...

gerade in punkto präzision, feinauflösung und räumlicher staffelung gibt es deutlich besseres als meinen marantz. nur muss man dafür eben auch meist mehr in die tasche greifen...

den nad m3 kenne ich... hätte es aber gern etwas feiner aufgelöst
laut-macht-spass
Inventar
#7 erstellt: 15. Jul 2010, 13:01
schöne LS hast du da, also den Accu. kannst du meiner Meinung nach streichen, der klingt nicht viel Anders als die Marantz-Modelle, konnte mal den Vergl. zwischen einem PM-11 und dem Accuphase machen.

Zum Classé kann ich soviel nicht sagen, hab davon mal nen Vor-End-Kette an großen B+W´s gehört, ging sehr gut, obwohl ich kein Freund von B+W-LS bin.

Die M.L. (ich kenn auch nur Vor-End-Kombi) klang für mich anders als z.B. Denon, Marantz und auch Accu., aber auch stark abhängig von den verwendeten LS.

Was mir persönlich sehr gut an einer Monitor Audio PL100 gefallen hat, war ein Verstärker von Pass, hab aber die Bezeihnung nicht mehr im Kopf, könnte dieser gewesen sein...

http://www.stereoplay.de/Produktdaten/Pass-INT-150_3796510.html


Weiter Alternativen wären noch "Brinkman" und "Musical Fidelity" wobei letztere zur Zeit recht günstig als Neugeräte angeboten werden.
Schluderbacher hat da ein paar sehr gute Angebote und vergleichen mußt du bei dir, in deinen Räumen, an deinen LS und mit deiner Musik, alles andere ist "Kaffeesatz-Lesen".

Bei Neugeräte, die du übers Internet bestellst, hast du den Vorteil, dass du ein mind. 14-tägiges Rückgaberecht hast.

Beim Kauf im Fachhandel kann man sowas aber auch vereinbaren.
Bei Gebrauchtkauf von Privat ist das schwer...

Gruß Marc

P.S. hier noch ein Link:

http://www.audio.de/...y-kW-550_566520.html


[Beitrag von laut-macht-spass am 15. Jul 2010, 13:05 bearbeitet]
Jeremy
Inventar
#8 erstellt: 15. Jul 2010, 14:01
Hallo Spiritus Rector,

eine weitere interessante Option wäre der Luxman L-507u ( http://www.onahighernote.com/luxman/?c=8&id=52 ), der kürzlich in der Stereo einen ganz ausgezeichneten Test erhalten hat. Ich beabsichtige selbst, ihn mir zu kaufen.

Den NAD-Master M3 hatte ich übrigens schon bei mir zuhause -sehr kraftvoll aber doch etwas dunkel abgestimmt - obenrum fehlt's ihm an Luftigeit.
Zum Stereo-Test des Luxman L-507u schreib' ich dir noch 'ne PM.

Beste Grüße

Bernhard
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 15. Jul 2010, 14:03

spiritus_rector schrieb:

aber dass es in der klasse keine deutlichen verbesserungen gibt sehe ich ganz anders. sonst würde ich nix ändern in meiner kette...


Nun, es kommt darauf an, was man unter deutlich versteht. Und wenn dir minimalste Änderungen im Klangbild eine Investition von mehreren 1000 Euro wert sind bitte schön...

Ein Tipp wäre noch PS Audio
weimaraner
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 15. Jul 2010, 18:24
Hallo,

vermutlich zu exotisch,
ausserdem kann ich in Verbindung mit den MA nichts dazu berichten.

Vllt kommt der Verkäufer ja aus der Nähe??

http://kleinanzeigen...monobloecken/7395102

Gruss
spiritus_rector
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Jul 2010, 06:02
@ luxmann und accuphase...

es geht ja um klang... aber wenn man 5000 euro oder mehr für nen amp ausgibt, will man doch trotzdem net, dass der aussieht wie jeder 2te 600 € verstärker...
andre11
Inventar
#12 erstellt: 16. Jul 2010, 08:38

spiritus_rector schrieb:
...es geht ja um klang...

Weise Worte - deswegen standen meine Apparate schon immer so, dass man sie nicht sieht

Aber mal im Ernst - in diesen Regionen ist es mehr anders als besser.
Besser ist immer subjektiv zu werten und genau deswegen ist ausgiebiges Probieren zu Hause angesagt.
Zu groß sind Einflüsse von Quellen, Lautsprechern und Raum.

Du hast zwar explizit nach dem Zusammenspiel mit einem bestimmten Ls-Typ gefragt,
aber auch hier kommt der persönliche Geschmack zu stark zum Tragen.
Das, was Du als genialen Zuwachs empfindest, löst beim Anderen vielleicht nur Kopfschütteln aus.
Ich war selber mal in einer ähnlichen Phase, habe dann aber DIE Lösung für mich gefunden - mehr Software!
Hier hast Du die größten klanglichen Fortschritte zu erwarten.
Klar hab' ich auch meine zwei, drei Scheiben, die ich in- und auswendig kenne, aber Neue machen deutlich mehr Spaß.

@ baerchen:

Wie war das mit dem Probehören dieser SB 36?
Jeremy
Inventar
#13 erstellt: 16. Jul 2010, 11:39

andre11 schrieb:

schrieb:

Besser ist immer subjektiv zu werten und genau deswegen ist ausgiebiges Probieren zu Hause angesagt.
Zu groß sind Einflüsse von Quellen, Lautsprechern und Raum.



Absolute Zustimmung. Und da (u.a.) Luxman und Accuphase in die engere Wahl kämen, hier ein Vorschlag: Einen Accuphase, also z. B. einen E-350, kann man sich aufgrund des riesigen Händlernetzes bestimmt relativ leicht bei einem nahegelegenen Accuphase-Fachhändler ausleihen: http://www.pia-hifi.de/haendler/indexhaen.html

Schwieriger würde es mit Luxman. Aber auch das geht!
Und zwar bei: http://www.puls-hifi.de/produkte/digital/luxman/
Am besten mal mit Herrn Schlotterer telefonieren.
Er verleiht gegen Kaution - natürl. mit Geld zurück Garantie - Luxman-Amps. Ich weis es - habe erst letzte Woche mit ihm telefoniert.

Ein Vergleich zuhause zw. L-507u und E-350 wäre also durchaus machbar! Sofern man in der Klasse (5K) kaufbereit ist, sollte man diesen Hörvergleich mal durchführen.

BG
Bernhard


[Beitrag von Jeremy am 16. Jul 2010, 11:51 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 16. Jul 2010, 20:19

andre11 schrieb:

@ baerchen:

Wie war das mit dem Probehören dieser SB 36?


Nun, die steht jetzt bei mir zu Hause und macht einfach nur Spaß. Wer sie hören will, kann sich bei mir melden....
andre11
Inventar
#15 erstellt: 19. Jul 2010, 10:59

Wer sie hören will, kann sich bei mir melden....

Bescheid!

Ich schreib Dir die Tage mal 'ne PM.


Gruß

André


[Beitrag von andre11 am 19. Jul 2010, 11:00 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#16 erstellt: 19. Jul 2010, 11:12
...mach das....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passender Verstärker für Monitor Audio RX6?
powderhausen am 24.03.2011  –  Letzte Antwort am 24.03.2011  –  3 Beiträge
Passender Surround-Receiver zu Monitor Audio Silver 8
Websurfer78 am 19.05.2004  –  Letzte Antwort am 20.05.2004  –  2 Beiträge
Monitor Audio Rx8 oder Rx6 passender Verstärker
Fabian.M am 01.07.2012  –  Letzte Antwort am 20.08.2014  –  87 Beiträge
Verstärker für Monitor Audio RS8
nickname12 am 20.08.2010  –  Letzte Antwort am 28.08.2010  –  9 Beiträge
passender verstärker
hosofolo am 22.09.2003  –  Letzte Antwort am 25.09.2003  –  5 Beiträge
Passender Verstärker zu Magnat Monitor Supreme 200
jg4bockel am 25.12.2014  –  Letzte Antwort am 26.12.2014  –  2 Beiträge
verstärker zu monitor audio s8
livE am 20.09.2004  –  Letzte Antwort am 31.10.2004  –  10 Beiträge
Passender Amp zu MonitorAudio S10
funny001 am 16.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  15 Beiträge
Verstärker für Monitor Audio RX8
heu-beats am 18.05.2011  –  Letzte Antwort am 18.05.2011  –  3 Beiträge
Passender Verstärker
guntag am 27.09.2015  –  Letzte Antwort am 02.10.2015  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Monitor Audio
  • Luxman
  • Accuphase
  • NAD
  • Classé Audio
  • LG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedSchmuff87
  • Gesamtzahl an Themen1.344.846
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.021