Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


guter Endstufen-Kauf ?

+A -A
Autor
Beitrag
cali2004
Neuling
#1 erstellt: 27. Mai 2004, 08:31
Hallo zusammen,

ich habe mir bei eBay folgende Endstufe gekauft:

http://cgi.ebay.de/w...TRK%3AMEWA%3AIT&rd=1

Was haltet Ihr von dem Gerät? Da es recht neu zu sein scheint, findet man nicht viel darüber. Dummerweise bin ich eher Laie auf dem Gebiet und wenn ich schlau gewesen wäre, hätte ich dieses Posting VOR dem Kauf geschrieben
Aber vielleicht ist das Ding ja gar nicht so schlecht (auch für den Preis) und würde gerne mal so ein paar Meinungen hören (bzw. lesen).

Viele Grüße
Cali
Turbolutz
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Mai 2004, 10:54
Hi!

Ich finde diesen Amp nicht so toll, weil diese
Produkte alle aus China kommen und alle gleich sind.
Egal, was da drauf steht.
Die funkionieren schon, aber wenn du volle Leistung haben willst, dann können sie schnell durchbrennen, oder deine Speaker kaputt machen.
Die so super tolle Glättung, von 40000uF kostet nur ca 15€.
cali2004
Neuling
#3 erstellt: 27. Mai 2004, 13:50
Na ja gut. Ich bin natürlich realistisch und weiß, dass man für den Preis nicht das Non-Plus-Ultra bekommt. Aber ich denke, für den Preis bekomme ich doch nicht zu wenig. Und nur, weil es in China gefertigt wird, muss es nicht zwingend schlecht sein, oder liege ich da falsch?

(Ich darf gar nicht erzählen, welche Boxen ich mir dazu geholt hab , hätte ich dieses Forum doch nur früher gefunden . . .)

Cali
Turbolutz
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Mai 2004, 14:03
Ich habe ja gesagt, dass nicht alle diese Amps durchbrennen müssen.
Ausserdem habe ich nur meine Meinung gesagt.

Probier es aus und schreib mir, wenn du lust hast.

Was für Speaker hast du denn???
vinyard1
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Mai 2004, 14:07
bestimmt welche von omnitronic
ne bessere "porfessionelle" endstufe mit dem preis bekommt man nicht
da gibts noch die boost und t.amp sind alle ziemlich baugleich wie mei vorredner schon bemerkte

gruß
cali2004
Neuling
#6 erstellt: 27. Mai 2004, 14:16
Ne, zu den Speakern (keine Omnitronic) sag ich lieber mal nix sonst werd ich noch gesteinigt. Ich sag nur, ich wollte nicht so viel Geld ausgeben . . .
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 27. Mai 2004, 15:08
jetzt hast du aber zuviel geld ausgegeben. Genau 160 Euro + die summe für die Boxen.
Wer billig kauft, kauft zweimal. Und was da alles im Text steht, ist der absolute Blödsinn, mit dem man "Unwissende" beeindrucken will. Allein der spruch, umso mehr Leistung umso besser der Klang. Was dümmeres ist denen wohl nicht eingefallen.

Wenn du vernünftig Musik hören willst, und nicht viel Geld ausgeben willst, dann hättest du z.B. eine Yamaha Pianocraft 400 für 360 Euro gekauft (CD, Radio, Verstärker und Boxen in guter Qualität + Verarbeitung). Ein Seriöser einstiegs-Volverstärker ist z.B. der Yamaha AX 396 für knapp unter 200 Euro zu haben. Seriöse Boxen fangen bei 250 Euro für das Paar an (von Marken wie Nubert, Canton, B&W, Elac, Triangle, Jamo etc.) Darunter werden Billigbauteile aus Taiwan verwendet, die nach 1 Jahr den Geist aufgeben und überhaupt billig sind.....
vinyard1
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Mai 2004, 15:17
er will aber vermutlich ne billig pa krach anlage und kein hifi
micha_D.
Inventar
#9 erstellt: 27. Mai 2004, 15:28
Hallo

Ich steigere z.Zt auch auf 2 Endstufen bei Ebay.

Sind zwar gebrauchte aber nicht kleinzukriegende RICHTIGE ProfiAmps.Hab sie selbst in Betrieb..

Mit diesen Endstufen habe ich nur positive Erfahrungen und sind ausserdem was doch extrem selten ist für eine PA-Endstufe...hochwertiger als die meisten Hifi-Endstufen.......Die Geräte haben ein ähnliches Klangbild
wie die NAD 218...nur erheblich kräftiger im Bassbereich..... kosten unter 200 Euro .. einfach mal
BGW eingeben.Sollte jemand eine von den Angebotenen Endstufen kaufen und ist damit unzufrieden würde ich sie zu dem Kaufpreis gerne übernehmen.Nur dran denken..eingebauter Lüfter,Klinke/XLR Eingänge/Ansteuerung 1,4V/Studiopegel..und sind nichts für klapprige Boxen...die Dinger haben echte Power!!(Absicherung=16A B-Automat)

Gruß Micha


[Beitrag von micha_D. am 27. Mai 2004, 15:40 bearbeitet]
vinyard1
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 27. Mai 2004, 15:50
herrgott
wer stellt sich denn solche dinger ins zimmer
3he vermutlich 30kg aufwärts
da reißt einem ja die decke durch
so ein brocken
und dazu noch ziemlich hässlich
flowie
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 27. Mai 2004, 15:57

Hallo

Ich steigere z.Zt auch auf 2 Endstufen bei Ebay.

Sind zwar gebrauchte aber nicht kleinzukriegende RICHTIGE ProfiAmps.Hab sie selbst in Betrieb..

Mit diesen Endstufen habe ich nur positive Erfahrungen und sind ausserdem was doch extrem selten ist für eine PA-Endstufe...hochwertiger als die meisten Hifi-Endstufen.......Die Geräte haben ein ähnliches Klangbild
wie die NAD 218...nur erheblich kräftiger im Bassbereich..... kosten unter 200 Euro .. einfach mal
BGW eingeben.Sollte jemand eine von den Angebotenen Endstufen kaufen und ist damit unzufrieden würde ich sie zu dem Kaufpreis gerne übernehmen.Nur dran denken..eingebauter Lüfter,Klinke/XLR Eingänge/Ansteuerung 1,4V/Studiopegel..und sind nichts für klapprige Boxen...die Dinger haben echte Power!!(Absicherung=16A B-Automat)

Gruß Micha


Aber Deinen Marantz 2275 behälst Du oder? An dem Design können sich die heutigen Hersteller echt mal was abschauen!
micha_D.
Inventar
#12 erstellt: 27. Mai 2004, 16:37
Hab die Endstufe doch im BI-Amping am Marantz dran!!

Siehste im Profil..

Micha
micha_D.
Inventar
#13 erstellt: 27. Mai 2004, 16:40

herrgott
wer stellt sich denn solche dinger ins zimmer
3he vermutlich 30kg aufwärts
da reißt einem ja die decke durch
so ein brocken
und dazu noch ziemlich hässlich



...Ich höre mit den Ohren und trampel durch die Saat.......trallala..

Micha

Für das was die Endstufe drauf hat darf sie auch hässlich und schwer sein..


[Beitrag von micha_D. am 27. Mai 2004, 16:41 bearbeitet]
Patrick
Stammgast
#14 erstellt: 27. Mai 2004, 16:55
Das Ebay-Angebot halte ich für nicht so gut. Die T.Amps von Thomann sind eine Revision neuer (aber wahrscheinlich von den gleichen Chinesen produziert), sehen IMO besser aus und sind 10 Euro günstiger:
http://www.netzmarkt.de/thomann/artikel-163846.html

Trotzdem, totaler Müll ist es nicht und auch nicht viel draufgezahlt. Man kann bei Ebay auch schlimmer danebengreifen.
micha_D.
Inventar
#15 erstellt: 27. Mai 2004, 20:57
Hallo

Die Endstufe würde ich nicht über 30Minuten voll aufdrehen..Besser immer ne gute Ecke weniger als sie bringen könnte...Die meisten Geräte haben probleme mit dem Netzteil und ein kaputter Amp nützt dir nichts,,,,

Aber wie gesagt sie kann auch halten wenn du Mutig genug bist...ist immer ein Glücksspiel...Vom Klang ist die nicht toll aber zum Partymachen reichts immer...ich drück dir aber mal die Daumen das du keinen Ärger damit hast!

Gruß Micha
cali2004
Neuling
#16 erstellt: 28. Mai 2004, 10:25
Hi,


. Allein der spruch, umso mehr Leistung umso besser der Klang. Was dümmeres ist denen wohl nicht eingefallen.


Das steht doch da überhaupt nicht (?)

Aber generell hast Du schon recht (bzw Ihr habt alle recht), da steht schon viel Schwachsinn drin (bin ja auch nicht so ganz blöd). Aber ich dachte (evtl ein Fehler) mir, wenn man von diesen ganzen Selbst-Lobes-Hymnen so 60% abzieht, bleibt doch noch genug übrig (für den Preis!)



Wenn du vernünftig Musik hören willst, und nicht viel Geld ausgeben willst, dann hättest du z.B. eine Yamaha Pianocraft 400 für 360 Euro gekauft (CD, Radio, Verstärker und Boxen in guter Qualität + Verarbeitung).


CD, Radio usw brauch ich alles nicht und würde das ja alles mitbezahlen, das fände ich auch Verschwendung.
Im Prinzip war es eher ein Notkauf, da meine alte Anlage den Geist aufgegeben hat. Das war eine 15 Jahre alte Sony-Kompaktanlage, damals um die 1200 DM. Die hat voll und ganz ausgereicht und eigentlich hätte mir das gleiche wieder gereicht. Und mein Limit war nun 200 Euro, mehr war leider nicht drin, weil der Tod meiner Anlage total ungelegen kam. Mein Limit habe ich ja nun eh schon kräftig überschritten, deshalb wären die ganzen Vorschläge, die man hier so liest, eh nicht drin gewesen.

Zu meiner Schande muss ich auch noch gestehen, dass ich Musiker (Keyboards usw.) bin und man mir da etwas mehr Niveau zutrauen sollte. Ich hatte meine Anlage immer für alles genutzt (TV, PC, Keyboards, Gitarre, Radio usw. - alles über Mischpult). Im prinzip brauchte ich halt wieder was allround-mäßiges. Und ich dachte mir bei der Endstufe, dass ich die vielleicht mal bei dem ein oder anderen kleinen Auftritt mit nutzen könnte (und wenn es für die Monitore ist). Und die Magnat Motion 1000 (jetzt ist es raus) sind wohl nicht schlechter als meine bisherigen Sony-Kisten.

Außerdem war es mir wichtig, eine Endstufe zu bekommen, die XLR-Eingänge hat und das ist in dem Preissegment gar nicht so leicht . . . Letztendlich musste ich für sehr sehr wenig Geld das Optimum bekommen. Und großartig warten (wegen mehr geld usw.) konnte ich nicht und hätte finanziell auch nix gebracht.
Das es keine Anschaffung für die Ewigkeit ist, war mir von Anfang an klar. Ich hoffe, dass ich mir in ein/zwei Jahren mal was besseres gönnen kann.

Und normalerweise werde ich die Endstufe wohl eh nie über halb (wenn überhaupt) aufdrehen (können).

So long . . . und sorry für den ganzen Frevel


[Beitrag von cali2004 am 28. Mai 2004, 10:32 bearbeitet]
funny1968
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 28. Mai 2004, 11:00
Wollt Ihr Musik hören, oder Krach machen?

Die China Geräte sind wirklich nicht schlecht, nur Klang und Qualität ist nicht das, was NAIM, CYRUS oder CAMBRIDGE AUDIO bietet (preislich und in der Qualität auch in der Reihenfolge).

Diese o.a. Geräte halten im Normalfall immer 15, meist sogar 20 Jahre ohne Service. Da hat manN länger was von.

Teuer kaufen oder zweimal kaufen

Lieber eine gebrauchten Naim für rund 400 EUR, als son Sch...
micha_D.
Inventar
#18 erstellt: 28. Mai 2004, 11:30

Wollt Ihr Musik hören, oder Krach machen?

Die China Geräte sind wirklich nicht schlecht, nur Klang und Qualität ist nicht das, was NAIM, CYRUS oder CAMBRIDGE AUDIO bietet (preislich und in der Qualität auch in der Reihenfolge).

Diese o.a. Geräte halten im Normalfall immer 15, meist sogar 20 Jahre ohne Service. Da hat manN länger was von.

Teuer kaufen oder zweimal kaufen

Lieber eine gebrauchten Naim für rund 400 EUR, als son Sch...



Hallo

Eine Naim würd ich nicht unbedingt zu Beschallungsaufgaben
Verwenden...Das Teil Vergammelst du nur damit!Ich weiss auch nicht ob die eine Partynacht ohne Abschalten durchmachen würde...Da wärs eher Lästig wenn öfters mal der Sound weg ist.

Gruß Micha

Gruß Micha
_axel_
Inventar
#19 erstellt: 28. Mai 2004, 12:34
was mich an so einem ding (zu hause) am meisten stören würde, wären die lüfter. laufen die immer mit (1. stufe)? wenn im normalen heimbetrieb (mangels leistungsabforderung) nicht, wäre es auch ok.
wie es klingt (zumal im rahmen deiner bisherigen anlage) kann ich nicht beurteilen.
gruß
cali2004
Neuling
#20 erstellt: 28. Mai 2004, 14:43
Ja wegen den Lüftern mache ich mir auch noch etwas Sorgen. Da ich noch andere Geräte mit Lüftern in Betrieb und somit nicht wirklich Ruhe habe, hoffe ich, dass es nicht sonderlich auffällt.
Mal ganz naiv gefragt . . . was wäre denn, wenn ich die Endstufe tatsächlich bis maximal 20% der Leistung betreibe . . . könnte man dann nicht die Lüfter auch ausstöpseln?
Bitte nicht direkt Schlagen aber so heiß kann die Kiste ja dann nicht werden. (?)
micha_D.
Inventar
#21 erstellt: 28. Mai 2004, 15:16

Ja wegen den Lüftern mache ich mir auch noch etwas Sorgen. Da ich noch andere Geräte mit Lüftern in Betrieb und somit nicht wirklich Ruhe habe, hoffe ich, dass es nicht sonderlich auffällt.
Mal ganz naiv gefragt . . . was wäre denn, wenn ich die Endstufe tatsächlich bis maximal 20% der Leistung betreibe . . . könnte man dann nicht die Lüfter auch ausstöpseln?
Bitte nicht direkt Schlagen aber so heiß kann die Kiste ja dann nicht werden. (?)


Tja..meine BGW betreib ich Zuhause ohne Lüfter wird nur lauwarm im Normalbetrieb..hab ein Schalter drangebaut........Es gibt da auch noch Lüftersteuerungen für Computer..die sind dann sogar einstellbar...wird auch erheblich leiser dadurch....kommt halt auf die Abwärme vom Amp an..

Micha
cali2004
Neuling
#22 erstellt: 01. Jun 2004, 06:32
Die Magnat Motion 1000 sind am Samstag gekommen (Endstufe noch nicht) und habe sie schonmal vorsichtig an meinem bisherigen Verstärker getestet. Und was soll ich sagen . . . Ihr hattet Recht, die klingen wirklich nicht sehr berauschend, zumindest nicht besser als meine bisherigen. Vielleicht buche ich auf´s Konto "Lebenserfahrung" und hoffe, dass die Endstufe vielleicht nochwas rausreißen kann......
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 01. Jun 2004, 09:47
zum glück hast du kein vermögen für sie bezahlt
micha_D.
Inventar
#24 erstellt: 01. Jun 2004, 12:29

Die Magnat Motion 1000 sind am Samstag gekommen (Endstufe noch nicht) und habe sie schonmal vorsichtig an meinem bisherigen Verstärker getestet. Und was soll ich sagen . . . Ihr hattet Recht, die klingen wirklich nicht sehr berauschend, zumindest nicht besser als meine bisherigen. Vielleicht buche ich auf´s Konto "Lebenserfahrung" und hoffe, dass die Endstufe vielleicht nochwas rausreißen kann......



Hallo

Die Endstufe bringt da wohl kaum noch was..


Gruß Micha
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neu-Kauf !
theRings am 03.12.2013  –  Letzte Antwort am 03.12.2013  –  10 Beiträge
Brauche Hilfe bei dem Kauf einer Anlage
emsländer am 18.03.2008  –  Letzte Antwort am 18.03.2008  –  12 Beiträge
Kauf eines Verstärkers
skythediver am 15.03.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  44 Beiträge
kauf von "autoequipment" ;)
maTzeLein am 14.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  2 Beiträge
Hilfe für Kauf von Subwoofer bis 3000 ?
Heiopei2111 am 13.05.2013  –  Letzte Antwort am 27.05.2013  –  25 Beiträge
Kauf einer neuen Anlage
Tobster am 14.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  8 Beiträge
Was haltet ihr von Ebay DVD Autoradios?
Thommy270591 am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 15.01.2010  –  4 Beiträge
Bitte um Beratung zwecks Kauf von Boxen
bestwin am 08.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  4 Beiträge
lautsprecher-kauf ¿
lugburz am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  3 Beiträge
Vor- und Endstufe
edoras am 05.03.2007  –  Letzte Antwort am 06.03.2007  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedJo4Motion
  • Gesamtzahl an Themen1.345.874
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.822