Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer Verstärker muss her - Welcher denn nur?

+A -A
Autor
Beitrag
Maekki
Inventar
#1 erstellt: 27. Sep 2010, 17:08
Hi zusammen

Ich benötige jetzt mal Eure Verbraucherhilfe bzw. Tipps weil ich es leid bin von dem ganzen "Fachmarkt-Verkäufer-Gequassel".
Es gibt tolle Amps die ich bestimmt noch gar nicht kenne oder andere Möglichkeiten.
Dazu brauche ich Euch.

Mein Anliegen ist es mir einen neuen Verstärker zu zu legen.
Bis jetzt habe ich mit meinem Kenwood KA-5020 richtig Freude, jedoch gibts nach 15 Jahren doch bestimmt etwas besseres - oder?

Ich habe nun mit den Kenwood 7020 geliebäugelt, bin mir aber nicht ganz so sicher.
Ist vielleicht eine Vor- und separate Endstufe doch besser vom Klangverhältnis und der Bassdynamik? Habe sowas noch nie live gehört.
Welche sind gut, welche sind besser und welche brauche ich? Fragen über Fragen.

Der Einsatzzweck des AMP´s ist eigendlich simple:
Klangfetischist liebt Musik von H.Metal über Pop bis zu ruhigen Balladen über CD und Vinyl mit ELAC FS 207.2 Speakern im WoZi.

Also sollte der Amps reserven in allen 3 Tönern (Mittel, Tiefton und Hochton) haben, so dass ich auch mal doppelte Zimmerlautstärke für meine lieben Nachbarn bieten kann, ohne dass er schlapp macht.

Grüße Markus
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 28. Sep 2010, 00:02

Maekki schrieb:
Bis jetzt habe ich mit meinem Kenwood KA-5020 richtig Freude, jedoch gibts nach 15 Jahren doch bestimmt etwas besseres - oder?

Wenn das Gerät keine Defekt hat, gibt es keinen Grund für einen Austausch. Die Technik hat sich in dieser Zeit kaum mehr verändert.



Ist vielleicht eine Vor- und separate Endstufe doch besser vom Klangverhältnis und der Bassdynamik? Habe sowas noch nie live gehört.

Nein, eine Trennung dieser Einheiten bringt allenfalls mehr Flexibilität, aber keine hörbaren Unterschiede.


[Beitrag von Amperlite am 28. Sep 2010, 00:04 bearbeitet]
dawn
Inventar
#3 erstellt: 28. Sep 2010, 11:29
Besser geht natürlich immer. Ist die Frage, wieviel Klang-Potential mit einem besserem Amp noch da ist und ob es Dir den Aufpreis von ein paar Hundert Euro wert ist. Aber das kannst Du im Prinzip auch nur selbst beurteilen, indem Du den Amp gegen einen anderen probehörst.

Mal sehen, welche Kandidaten da in Frage kommen. Wieviel kannst/willst Du denn investieren? Auf jeden Fall neu oder ggf. auch nen jungen Gebrauchten?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Sep 2010, 14:43
Hallo,

ich sehe das ähnlich wie amperlite,

wenn der Kenwood noch will.....????

Du kannst ja versuchen dir was zum Vergleich auszuleihen,
einen NAD C 375 BEE z.B..

Solche Aktionen beruhigen entweder das Gewissen,

oder machen dir klar daß du was anderes haben möchtest.

Gruss
dawn
Inventar
#5 erstellt: 28. Sep 2010, 15:05
Ein 355 würde es auch schon tun.
chris65187
Stammgast
#6 erstellt: 28. Sep 2010, 15:11

weimaraner schrieb:
Hallo,

ich sehe das ähnlich wie amperlite,

wenn der Kenwood noch will.....????

Du kannst ja versuchen dir was zum Vergleich auszuleihen,
einen NAD C 375 BEE z.B..

Solche Aktionen beruhigen entweder das Gewissen,

oder machen dir klar daß du was anderes haben möchtest.

Gruss

Sagt im Prinzip echt alles. Sehe ich genauso.

Nun noch mal die Frage an Dich; warum willst Du was anderes?
Qualitativ hat sich echt nicht viel getan. Wenn Du in eine andere Qualitätsklasse wechseln möchtest, dann kostet das.
Alternative vieleicht: Schau nach was wertig gebrauchtem!
Maekki
Inventar
#7 erstellt: 28. Sep 2010, 16:54
Hi

Danke erst einmal für Eure Antworten.

Mein vorhandener Kenwood KA-5020 Amp ist OK und soll jetzt mit an den PC, wo sich schon zwei Vinyl-Dreher über einen Vorverstärker tummeln.
Da ich 70% Musik am PC genieße wollte ich den Kenwood dabei haben. Der "drückt" ja schon ordentlich.

Für´s WoZi an die "normale" Hifi Anlage wollte ich jetzt eine Nummer besser oder zumindest gleichwertig bleiben.
Der Hersteller ist mir eigendlich egal - hauptsache da kommt was
Wenn kaufen (neu oder gebraucht ist egal) dann wollte ich gleich etwas für die nächsten Jahre haben.

Da ich einen Yamaha Vollverstärker beim Medina Markt gesehen hatte (Leistung @4Ohm = 2x 125 Watt) und die Kiste erheblich leichter ist als der Kenwood, drängte sich mir die Frage auf, ob das Netzteil und Endstufen wohl was taugen??
Ich weiß es nicht.

Heutzutage gibt es zu 90% leider nur noch Receiver und fast keine Vollverstärker mehr zu einem Vergleich in solchen Fachgeschäften.

Da ich mich mit dieser Materie (AMP) nur Grundwissendlich auskenne, wollte ich hier mal nach guten Amps fragen.

Gruß Markus
Amperlite
Inventar
#8 erstellt: 28. Sep 2010, 16:58

Maekki schrieb:
Da ich mich mit dieser Materie (AMP) nur Grundwissendlich auskenne, wollte ich hier mal nach guten Amps fragen.

Ansich machst du bei keinem der bekannten Markenhersteller (sei es Yamaha, Marantz, NAD, ...) einen Fehlkauf. Du kannst also frei nach Aussattung, Optik, Leistung, Bedienbarkeit und Preis auswählen.
dawn
Inventar
#9 erstellt: 28. Sep 2010, 17:34

Da ich einen Yamaha Vollverstärker beim Medina Markt gesehen hatte...

...Heutzutage gibt es zu 90% leider nur noch Receiver und fast keine Vollverstärker mehr zu einem Vergleich in solchen Fachgeschäften.


Der Mediamarkt ist ja auch kein Fachgeschäft. Woher kommst Du denn? Vielleicht kann man Dir hier ein Geschäft empfehlen, wo Du mal was probehören kannst.
Shaker
Stammgast
#10 erstellt: 28. Sep 2010, 17:49
Bezieh auch mal den Sherwood Newcastle RX 772 in deine Überlegungen imt ein, der ist nämlich in allen Belangen echt top!!!
distain
Inventar
#11 erstellt: 29. Sep 2010, 06:47
Klarer Tipp: Sherwood RX772!

Aber nur, wenn du Dich verändern willst, sonst behalte den Kenwood.

Hat Dich der Virus gepackt???


[Beitrag von distain am 29. Sep 2010, 06:48 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Verstärker aber welcher ?
Cryssys32 am 10.11.2016  –  Letzte Antwort am 10.11.2016  –  5 Beiträge
Neuer Verstärker muss her
Mustermu am 27.10.2014  –  Letzte Antwort am 13.01.2015  –  39 Beiträge
Neuer Verstärker muss her ^^
Guardians am 16.11.2007  –  Letzte Antwort am 17.11.2007  –  9 Beiträge
Neuer Verstärker muss her
Chainzo am 09.10.2008  –  Letzte Antwort am 11.10.2008  –  23 Beiträge
Neuer Verstärker muss her?
soeincooler am 21.03.2009  –  Letzte Antwort am 23.03.2009  –  5 Beiträge
Neuer verstärker muss her
@Schlotte@ am 23.01.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2010  –  6 Beiträge
Neuer Verstärker muss her!
MR._Spexx am 19.05.2014  –  Letzte Antwort am 20.05.2014  –  3 Beiträge
Neuer verstärker nur welcher?
Imm0 am 10.12.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2009  –  22 Beiträge
Verstärker kaputt, jetzt muss nen neuer her...
valus am 15.06.2005  –  Letzte Antwort am 19.06.2005  –  21 Beiträge
Ein neuer Verstärker muss her !!
Idol am 17.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.10.2004  –  34 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sherwood
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 110 )
  • Neuestes MitgliedAlfred3146
  • Gesamtzahl an Themen1.345.316
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.100