Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ein neuer Verstärker muss her !!

+A -A
Autor
Beitrag
Idol
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Okt 2004, 12:31
Also ich bin neu und habe eigentlich keine ahnung von HIFI-Systemen aber desswegen bin ich ja hier.

Ich habe mir vor einiger zeit ein CD-Deck gekauft, (ONKYO DX-7333 (falls das euch was sagt))mit dem ich auch sehr sehr zufrieden bin.
Ich habe bin jetzt immer den Verstärker meiner Eltern ausgeliehen gehabt, (Technics SU-V470 PXS cap.(falls das euch was sagt))mit dem ich nicht so zufrieden war.
Also über kurz oder lang brauch ich einen eigenen Verstärker der nach möglichkein gut zu meinem CD-Spieler passt.
Ich weiß nicht was man dafür wissen muss aber ich schreibe einfach mal ein paar der bekannteren Bands auf damit ihr wisst welche richtung ich höre. (Metallica, White Stribes, Incubus, DIe Ärzte, Sportfreunde Stiller, Wir sind Helden, The Fugees, Blumentopf, Placebo, Muse, Millencollen, The Weakerthans, Weezer, System of a Down usw.) hoffe ihr könnt euch nen Eindruck verschaffen.
Bin überigens bereit bis zu 400 ? für das ding aus zu geben und ich bruache kein Dolbie Suround, wobei das auch nicht schlecht wäre. AUßerdem wäre es cool wenn ihr mir auch direckt ein paar Lutsprecher sagen könntet die da dran passen.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 17. Okt 2004, 13:19
von yamaha gibts einen mit namen
ax 596
jeder den ich kenne hat mir bisher gesagt, "mit yamaha kannst du nix falsch machen" und alle die das ding aus meinem Bekanntenkreis und dem Forum hier hatten (und mit mir gesprochen haben) waren bisher ganz zufrieden.
Die Teile von Maranz und Harmon Kardon sind um die 400 euronen auch ganz nett...

ach ja
richtig ballern tut das ganze erst wenn du die richtigen boxen hast.. bei billig boxen lohnt sich der aufpreis für nen guten verstärker nicht...

Die Stereoteile sind für Stereo viel besser als die Dolby dinger. Wenn du nur musik höhren willst heißt das...
Idol
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Okt 2004, 15:21
kannste mir da irgentwie einen Link schicken wo man sich den mal begucken kann?
Und die Lautsprecher müssen auch nicht in die 400 ? rein passen also die sind schon für den verstärker vorgesehen.
Was gibt es denn so von Harmon Kardon ? Die haben finde ich auch noch immer ein sehr schönes Disighn.(wobei mir das relativ egal ist)
funny001
Stammgast
#4 erstellt: 17. Okt 2004, 22:14
Hallo,

als erstes mal , ich bräuchte die Abmessungen des Raums in dem die Boxen stehen sollen , bzw die qm des Raums , es würde ja kaum Sinn machen dir Boxen zu empfehlen die nicht in den Raum passen , als Verstärker in der 400 Euro Liga gibt es einge Highligts zb: Vincent SV 121 oder Cambridge C 340 , Denon PMA 1055 , Korsun oder der bei Hirsch und ille sehr günstig angebotene Marantz PM 6010 (200 Euro ) , noch mehr kann man erreichen wenn es sich um ein gebraucht Gerät handelt da bekommt man schon richtige Spitzenverstärker zu diesem Preis , ich habe z.b einen Marantz PM 8200 für 270 Euro mit Restgarantie ersteigert , bei den Boxen kann ich eine Empfehlung nach angaben der Raumgrösse abgeben.

tschüss

funny001
Idol
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Okt 2004, 22:26
Also erstmal danke für die Antwort.
Also der raum ist:
Länge: ca. 10 m
Breite:ca. 4 m
Höhe: ca. 2,40m
Ist ein Dachzimmer und die Anlage steht an der einen Seite die 4 m lang ist.
Die Boxen sind aber auch noch nicht so wichtig ich möchte erstmal einen guten Verstärker als Boxen hab ich auch noch welche von Mama und Papa ^^ JAMO steht drauf keine ahnung sind aber glaub ich ganz in ordnung auch wenn man manchmal schon denkt "man im mediamarkt letztens, das hörte sich schon besser an"
Also mach halt einfach mal weiter vorschläge und was das Verstärker Kaufen angeht. Am bessten wäre natürlich e-bay
also fals du lust und zeit hast mal für mich zu schauen oder mir zu sagen wo nach ich schauen soll wäre echt klasse danke schonmal
funny001
Stammgast
#6 erstellt: 17. Okt 2004, 22:42
Hallo noch mal ,

bei der grösse des Raums empfehle ich einen doch etwas stärkeres Modell , hier sind ein paa Vorschläge :
Artikelnummer: 3846620729 Korsun KS99 Neu ,
Artikelnummer: 3846320489 Marantz PM 68
Artikelnummer: 3845372702 Denon PMA 1560 sollte nicht über 300 Euro gehen alle hier genanten Verstärker sind Klanglich in der Oberklasse und auf jeden fall über den hier genannten Yamaha angesiedelt , zudem sind diese Verstärker relativ gutmütig und kommen mit vielen Boxen gut zurecht , mehr habe ich auf die schnelle nicht gefunden ,

Tschüss

funny001
ntfs
Stammgast
#7 erstellt: 17. Okt 2004, 22:48
Moin Moin,,

Cambridge, Rotel, Arcam und als Tip NAD

Mit freundlichen Grüßen
Idol
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Okt 2004, 22:50
AH ja klar ich hab noch was vergessen.
Also es gibt noch 2 sachen die mir wichtig sind nämlich 1. Der Kasten soll ne Fehrnbedienung haben (fürs bedienen von Sessel oder Bett aus(also Lautstärkereglung pern Fehrnbedienung))
2. SOllte er Schwarz sein und wäre cool wenn er optische eingänge hätte.

Aber danke auf jeden fall schon mal für die schnelle Antwort man.
Außerdem sollte ehr nach möglichkeit nicht höhr als 12,5 cm sein da er noch in mein Regal muss


[Beitrag von Idol am 17. Okt 2004, 22:52 bearbeitet]
ntfs
Stammgast
#9 erstellt: 17. Okt 2004, 23:00
Moin Moin,

das kann ja eiter werden....
man sollte Verstärker grundsätzlich nicht im
Regal verbauen wenn nicht genügend Platz nach
oben besteht.
Optische Eingänge und damit verbundenen D/A Wandler
werden bei Stereo Verstärkern nicht mehr alzu häufig
verbaut. Der Trend geht da (leider) zu den AV-Recievern.

Die Dinger verursachen Wärme!

Mit freundlichen Grüßen


[Beitrag von ntfs am 17. Okt 2004, 23:03 bearbeitet]
Idol
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Okt 2004, 09:31
naja sagen wir es so wenn da jetzt ein super angebot ist und der Versärker größer ist ist das auch kein Problem dann lass ich mir da halt was einfallen.
Und was ist bzw. was macht ein "D/A Wandler" ?
ntfs
Stammgast
#11 erstellt: 18. Okt 2004, 10:16
Moin Moin,
D/A Wandler (Digital/Analog Wandler).
Ein D/A Wandler wandelt digitale Signale (wie sie z.B.
aus dem CD-Player und der Soundkarte über den digitalen
Ausgang ausgegeben werden) in analoge Signale um, die
dann über die Endstufen an die Lautsprecher weiterge-
leitet werden.
D.h. Der CD-Player/PC liest lediglich die Daten von
CD oder gibt MP3 Daten im digitalen Format unverändert
(je nach Soundkarte gesampelt oder nicht) an den
Digitalausgang.
Je besser der D/A Wandler, desto besser ist die
Qualität des analogen Signals.

Mit freundlichen Grüßen
Idol
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Okt 2004, 12:06
ah super genau das brauch ich.
Hat jemand jetzt einen Konkreten eifall und kann mir kenau sagen dder Verstärker XYZ von XYZ ist meiner meinung nach genau der den du suchst?
marantz-fan
Stammgast
#13 erstellt: 18. Okt 2004, 12:42
Hallo Idol,

darf ich fragen, wofür Du den D/A-Wandler im Verstärker brauchst? Jeder übliche CD-Player hat einen D/A-Wandler eingebaut, und auch die Soundkarte des PCs verfügt normalerweise über einen Analog-Ausgang. Ein eingebauter D/A-Wandler in einem 400-Euro-Verstärker wird da sicher nicht besser sein.

Die von ntfs vorgeschlagenen Verstärker-Hersteller sind klanglich eine hervorragende Wahl! Hole Dir am besten einen guten gebrauchten Rotel oder NAD, zumindest die neueren Modelle von Rotel sind auch fernbedienbar. Wenn es Dir mehr auf Leistung ankommt, bekommst Du aber möglicherweise woanders mehr fürs Geld.

Gruß, Dirk
ntfs
Stammgast
#14 erstellt: 18. Okt 2004, 14:24
Moin Moin,

bei www.audio-markt.de
gibt es einen gebrauchten Rotel RA-1060
mit Fernbedienung (gehört normalerweise zu
DIESEM Gerät dazu) für 450,- Teuro.
Hat aber keinen Digitaleingang.
Gutes Gerät, was den Preis angeht musst Du
mal "googlen".
Bei Deinem Wohnraum würde ich übrigends nicht
die kleinsten Serien der o.g. Verstärker nehmen,
sondern lieber einen Nummer größer (ab 60 Watt),
wobei auch die kleineren bei geringeren Pegeln
Deine Jamos treiben können.
Der D/A Wandler Deines Onkyo ist übrigens
schon auf einem recht hohen Level anzusiedeln,
da würde ein zusätzlicher D/A Wandler im
Verstärker keinen Sinn machen. Sinn würde er
dann machen wenn man den Rechner anschliessen
würde, da die D/A Wandler von Soundkarten im
unteren/mittleren Preisbereich nicht so prickelnd
sind...

Mit freundlichen Grüßen


[Beitrag von ntfs am 18. Okt 2004, 14:25 bearbeitet]
Idol
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 18. Okt 2004, 15:52
ach so ja dann brauch ich keinen D/A Wandler ich wusste nicht das der CD-Player das schon hat.
Aber könnt ihr mir so in etwa sagen w drauf ich achten sollte damit ich mir keinen scheiß anschaffe?
ntfs
Stammgast
#16 erstellt: 18. Okt 2004, 16:53
Moin Moin,
im Bereich HiFi auf jeden Fall ein Markengerät.
Keine Mediamarkt Beratung...

Guck mal hier unter "Biete" nach...

Mit freundlichen Grüßen
Idol
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 18. Okt 2004, 19:13
ntfs
Stammgast
#18 erstellt: 18. Okt 2004, 21:50
Moin Moin,
der Marantz ist sicherlich ein gutes Gerät
mit genügend Leistung: 2 x 155 Watt/4 Ohm
2 x 95 Watt/8 Ohm. Soweit ich weiss
treibt er bis 25 Watt im Class A Modus.
Bei den Marantz vermisse ich allerdings
immer etwas hochauflösendes, aber das wird
Dir bei den Jamo Boxen sowieso nicht auffallen.
Ansonsten ein gutes und solides Gerät mit
unzweifelhaftem highendigen Charakter.
Neupreis lag bei 500,- Teuros.
Nimm ihn für 200 mit, der steht schon etwas
länger da

Mit freundlichen Grüßen
Idol
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 18. Okt 2004, 22:46
Nochmal einen kurzen einwand.
Also die Jamo Boxen bleiben auf keinen Fall da kommen in 4-5 Monaten noch richtig gute mit ordentlichem Bums und so dran also falls der bei guten Boxen nicht so gut ist will ich ihn nicht haben.
ntfs
Stammgast
#20 erstellt: 18. Okt 2004, 23:24
Moin Moin,
das ist eine absolute Geschmacksfrage wie bei allen
HiFi Geräten. Mir fällt das bei den Marantz halt nur
deshalb auf weil ich viel Klassik mit entsprechenden
Hochtönen höre. Für mich wäre ein Marantz nichts, aber
ein Yamaha, der aber wahrscheinlich für Dich nichts wäre.
Ich würd mir auch keinen Harman kaufen, der für Dich
aber auch (tonal!) ok wäre, weil wir andere Musik
hören. Mit dem Marantz bist Du aber eigentlich auf der
sicheren Seite. Auch bei Tests hat er gut sbgeschnitten,
(Stereoplay: überragend, Highlight; Stereo: aufwendig mit Relais bestückt - meßtechnisch und klanglich erste Sahne;
Audio = 70 Punke, 3 Ohren etc.), obwohl ich mich lieber
auf meine Ohren verlasse.
Eine gute Mittellösung wären die weiter oben genannten
englisch abgestimmten Verstärker oder halt der gebrauchte
Rotel bei Audio-Markt.
Ansonsten kannst Du ja nochmal hier mitspielen:
http://cgi.ebay.de/w...item=3845175891&rd=1,
aber 200 ist er eigentlich allemal wert und wird es
wahrscheinlich auch noch etwas länger bleiben.

Mit freundlichen Grüßen


[Beitrag von ntfs am 18. Okt 2004, 23:30 bearbeitet]
marantz-fan
Stammgast
#21 erstellt: 19. Okt 2004, 08:13
Hallo Idol,

ich meine auch, nimm den Marantz ruhig. Ist ein guter und kräftiger (bei Deiner Raumgröße auch ein Argument!) Verstärker. Außerdem bist Du damit recht flexibel bei der Boxenwahl, der wird auch größere LS problemlos bedienen. Also wenn der technisch+optisch ok ist, wirst Du für das Geld kaum was besseres bekommen.

Gruß, Dirk
Idol
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 19. Okt 2004, 13:56
Also bin jetzt echt am schwanken ob ich den hier:
http://cgi.ebay.de/w...1&fromMakeTrack=true
Oder ob ich den hier:
http://www.hifi-foru...um_id=39&thread=2696
nehmen soll. SInd zwar die gleichen aber was meint ihr?
ntfs
Stammgast
#23 erstellt: 19. Okt 2004, 14:45
Moin Moin,
geh bei dem ebay Gerät bis 200 mit,
sonst nimm den anderen.
Hast Du schon Fotos gekriegt?
Nicht das es dasselbe Gerät ist

Mit freundlichen Grüßen
Idol
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 19. Okt 2004, 23:05
Ach mist der bei e-bay ist zu hoch gegangen und der andere ist Silber und das sieht bei dem SChwarten gerät doof aus.
Aber ich wollte mal fragen ob Onkyo eigentlich keinen Verstärker gebaut hat der so das gegebstück zu dem CD-Player ist und der genau das Disighn hat und mit dessen fehrnbedinung auch der CD-P zu bedienen geht.
Falls ja wie ist der denn so?
ntfs
Stammgast
#25 erstellt: 19. Okt 2004, 23:50
Moin Moin,
Die Onkyo Verstärker sind eigentlich auch mehr
auf Klassik abgestimmt.
Wenn Onkyo dann höchstens ein A-9711, die neueren
Modelle kenne ich nicht.
Liegt/Lag mit Neupreis bei ca. 500,- Teuros.
Verarbeitungstechnisch kommt er aber an den
Marantz und die Engländer lange nicht ran.
Bei Springair gibt es noch einen Marantz PM-80 SE
für 299,- Teuros, (Anbieter ist mit Vorsicht zu
geniesen, hat nicht den besten Ruf) der wäre für
Dich auch ok. 6 Monate Garantie, schwarz.
Das Gerät ist aber schon älter.
Ansosnten kann ich Dir nach wie vor nur
1060'er Rotel empfehlen...

Mit freundlichen Grüssen
ntfs
Stammgast
#26 erstellt: 20. Okt 2004, 00:26
Moin Moin,

hier nochmal ein Link auf anderes:
wenn Du Ihn kriegst ist er TOP, die meisten
kennen den gar nicht mehr: Sansui
http://cgi.ebay.de/w...item=3845634651&rd=1
NAD, weis aber nicht wie teuer der derzeit neu ist:
http://cgi.ebay.de/w...item=3846647933&rd=1
ein Yamaha, DAS Kraftpacket, auf jeden Fall besser als Onkyo:
http://cgi.ebay.de/w...item=3847260177&rd=1
Ansonsten müsstest Du mal ein Risko eingehen:
Vorverstärker und Aktivboxen (14 Tage probehören)

Mit freundlichen Grüßen
marantz-fan
Stammgast
#27 erstellt: 20. Okt 2004, 08:04

NAD, weis aber nicht wie teuer der derzeit neu ist:

Das Nachfolgemodell, der C372 hat eine aktuelle Preisempfehlung von 895,- Euro, ich denke man wird ihn sicher auch 100 Euro billiger bekommen. Insofern finde ich die 480,- Euro für einen gebrauchten C370 deutlich zu viel. Für das Geld würde ich dann eher einen neuen C352 kaufen, 2x80 Watt sinus reichen auch. Der Yamaha erscheint mir übrigens auch recht teuer...

Gruß, Dirk
ntfs
Stammgast
#28 erstellt: 20. Okt 2004, 08:42
Moin Moin,
der Yamaha ist nicht unbedingt ein Schnäppchen,
aber (guter Zustand vorausgesetzt) ein sehr
gutes Gerät.
Die Links sind in erster Linie dazu gedacht
um zu zeigen welche Geräte so in Frage kommen.
dabei hab ich mich (mit Ausnahme des Sansui, den
konnte ich mir nicht verkneifen ;)) in erster
Linie mal auf "Sofortkauf" konzentriert.
Wenn man den Sansui unter 250,- Teuros kriegen
könnte wäre das ein durchaus adäquates Gerät,
obwohl er wahrscheinlich schon 20 Jahre auf dem
Buckel hat und er ÜBER KEINE Fernbedienung
verfügt.
Auch der PM-80 MK II SE bei Springair ist nicht
unbedingt ein Schnäppchen, aber er ist es wert.

Mit freundlichen Grüßen


[Beitrag von ntfs am 20. Okt 2004, 08:52 bearbeitet]
ntfs
Stammgast
#29 erstellt: 20. Okt 2004, 09:26
Moin Moin,

aber hier ist noch ein Tip:
http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW
und hier:
http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW
Die Vorstufe ist ohne Fernbedienung, da kann man aber
eigentlich auch eine kleine Rotel Vorstufe mit FB
dranhängen.
Die Endstufe ist zwar alt, aber ist ein absolutes Kampftier.
Zur Erklärung: Artech war der erste (und einzige) Versuch
von Blaupunkt ins Highend Level vorzustossen.
Sind aber am Preis gescheitert.
Klanglich würde ich sie eher als leicht bassorientiert,
aber weich, einstufen.
Die Dinger sind richtig gut und haben Leistung ohne Ende,
die Wattangaben sind real! Aber sie sind halt älter.
Reparaturen würde ich auf längere Zeit nicht ausschliessen.
Ich würde den Verkäufer anschreiben und ihm 250,- Teuros
sofort bieten.

Mit freundlichen Grüßen
Idol
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 20. Okt 2004, 10:18
Hab auch nochmal selber gesucht und wollte mal wissen was ihr davon haltet.
Also:
1. http://cgi.ebay.de/w...item=3846814299&rd=1
der Marantz macht auch mich nen guten eindruck.
2. http://cgi.ebay.de/w...item=3845978574&rd=1
der Sherwood sieht auch ordentlich aus oder?
3. http://cgi.ebay.de/w...item=3845984954&rd=1
der DENON PMA 535R scheint ein sehr schickes teil zu sein.
4. http://cgi.ebay.de/w...item=3845641079&rd=1
Harman/Kardon gefällt mir auch sehr gut
5. http://cgi.ebay.de/w...item=3846823507&rd=1
und desswegen hab ich den auch gleich rausgesucht.

Das waren halt die die mir ein bischen ins AUge gesprungen sind aber wenn sie murks sind dann lassen wir das doch.
Schreibt bitte auch bis zu welchem Preis man mitgehen sollte.
ukw
Inventar
#31 erstellt: 20. Okt 2004, 10:32
Ich würd' den Harman Kardon oder den Sherwood nehmen.

Wegen der Raumgröße: Keine Panik - Du hast einen langen Schlauch. So viel Verstärkerleistung wie in einem Rechteckigen Raum mit 6 x 7 Meter brauchst Du gar nicht.
Das Aufstellen der Lautsprecher wird zun Kunststück.
Vermutlich hast Du an einer Gibelseite Deine Anlage aufgebaut.

Viel Glück!

ukw
ntfs
Stammgast
#32 erstellt: 20. Okt 2004, 10:41
Moin Moin,

1. http://cgi.ebay.de/w...item=3846814299&rd=1
der Marantz macht auch mich nen guten eindruck.
2. http://cgi.ebay.de/w...item=3845978574&rd=1
der Sherwood sieht auch ordentlich aus oder?
3. http://cgi.ebay.de/w...item=3845984954&rd=1
der DENON PMA 535R scheint ein sehr schickes teil zu sein.
4. http://cgi.ebay.de/w...item=3845641079&rd=1
Harman/Kardon gefällt mir auch sehr gut
5. [url]http://cgi.ebay.de/w...item=3846823507&rd=1
[/url]

zu 1.
2 x 50 Watt, Neupreis 250,- Teuros
würde ich nicht nehmen, für Deinen Wohnraum etwas
zu schwach
zu 2.
2 x 100 Watt, Neupreis ca. 250,- Teuros
Sherwood können gut sein, müssen es aber nicht.
Leistung könnte ausreichen, könnte man probieren.
zu 3.
2 x 80 Watt, Neupreis 280 Teuros
könnte man auch probieren, Klangbild eher neutral
zu 4.
2 x 85 Watt, Neupreis ca. 800 Teuros.
eigentlich ein gutes Gerät, vielleicht etwas zuviel Bass,
zu 5.
würde ich eher nicht nehmen, 50Watt sind für Dich
etwas wenig und im DS/AC-3 Betrieb dann auf jeden Fall
zu wenig.

Ich würde sagen entweder den Sherwood (auf Glück) oder
den HK 680 (gehören übrigens beide zur Harman Group, in
Harman steckt Sherwood und umgekehrt).

Mit freundlichen Grüßen

P.S.: Der HK 3000 ist nur für Österreich verfügbar,
würde ich aber ignorieren wenn Du Ihn haben wllst.
Versand kommt dann allerdings auf +/- 25,- Teuros.


[Beitrag von ntfs am 20. Okt 2004, 11:01 bearbeitet]
Idol
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 20. Okt 2004, 14:00
is denn einer der fünf der den ich suche oder sind die alle nicht so ganz der und habt ihr einen besser vorschlag?
ntfs
Stammgast
#34 erstellt: 20. Okt 2004, 14:51
Moin Moin,

das kannst nur Du sagen wenn Du die Geräte
bei Dir zuhause gehört hast. Dann kannst Du
sagen "gefällt" oder "gefällt nicht".
Das hält solange an bis man dann irgendwo
irgendwie was besseres hört oder die Hörge-
wohnheiten sich ändern oder irgendjemand erzählt
er hätte ein "viiieeelll besseres System für viel
Geld" und man dann versucht da aus überzogenem
Prestigedenken mitzuhalten obwohl es Scheiße klingt
(z.B. Bose).
Ab einer gewissen Grenze kostet dann eine Steigerung
des Hörvergnügens um 0,1% jeweils 8-10% Geld mehr,
wenn man mal das Sounding dieser Branche vergisst.
Mit dem Rotel liegst Du (meiner Meinung nach dann
ungefähr bei 90% des möglich Ereichbaren, bei HK
bei vielleicht 88%).
Selten ist's wenn man lange mit seinen
Komponenten zufrieden ist.
Hir kann Dir ein Tip gegeben werden in
welche Richtung Du dich anhand Deiner Höhr-
gewohnheiten, Raumabmessungen, Preisvorstellung
etc. ungefähr bewegen solltest, aber mehr auch nicht.

Mein Tip wäre nach wie vor:

1. Der Rotel für 450,- Teuros
2. Der HK 680 für xxx,- Teuros

Mit freundlichen Grüßen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Verstärker muss her
Mustermu am 27.10.2014  –  Letzte Antwort am 13.01.2015  –  39 Beiträge
Neuer Verstärker muss her!
MR._Spexx am 19.05.2014  –  Letzte Antwort am 20.05.2014  –  3 Beiträge
Neuer Verstärker muss her ^^
Guardians am 16.11.2007  –  Letzte Antwort am 17.11.2007  –  9 Beiträge
Neuer Verstärker muss her
Chainzo am 09.10.2008  –  Letzte Antwort am 11.10.2008  –  23 Beiträge
Neuer Verstärker muss her?
soeincooler am 21.03.2009  –  Letzte Antwort am 23.03.2009  –  5 Beiträge
Neuer verstärker muss her
@Schlotte@ am 23.01.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2010  –  6 Beiträge
Neuer Verstärker muss her! empfehlungen?
waffnmann am 22.12.2010  –  Letzte Antwort am 22.12.2010  –  2 Beiträge
Ein neuer Verstärker muss her - bitte um Tipps
kanos am 30.10.2006  –  Letzte Antwort am 01.11.2006  –  14 Beiträge
Neuer Vollverstärker muss her
maris_mortis am 05.10.2012  –  Letzte Antwort am 09.10.2012  –  9 Beiträge
Neuer Verstärker muß her!
Soundcheck am 30.11.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Yamaha
  • NAD
  • Marantz
  • Harman-Kardon
  • Vincent
  • Denon
  • Rotel
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 80 )
  • Neuestes Mitgliedveronika4
  • Gesamtzahl an Themen1.345.425
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.286