Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pioneer Stereopaket von Hifi-Regler - gutes Angebot?

+A -A
Autor
Beitrag
Vale_
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Okt 2010, 13:40
Hallo, ich suche momentan eine Vollverstärker/CDPlayerkombi und bin auf dieses Angebot gestoßen:

http://www.hifi-regler.de/shop/pioneer/pioneer_stereopaket_2.php

Was haltet ihr davon?

Ausgeben wollte ich so bis max 1500, da passt das ganz gut.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Okt 2010, 14:01
Hi

Zu teuer, den Pio AA9J bekommt man schon für um die 430€, das wären dann sage und schreibe 670€ für den CDP.

Brauchst Du SACD?
Benötigst Du einen USB Anschluss?
Welche Lsp. sollen damit betrieben werden?

Saludos
Glenn
Vale_
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Okt 2010, 14:44
Hallo,

ich betreibe momentan ADW MiDu an Destiny EL34 Classic. Bin aber nicht 100% zufrieden. Besonders bei mittelmäßig aufgenommen, schnellem Rock (wie ich ihn viel höre) fehlts bei geringeren lautstärken noch etwas an Druck. Weswegen ich gerne eine Transe mit Bassregler haben möchte (so blöd sich das anhört^^).


Gut aufgenommene Musik, inbesondere jazzige Sachen bei jeder Lautstärke ein Traum. Aber so fehlts halt bissel.

(Als Zuspieler dient momentan noch ein billiger Bluerayplaer, den ich halt gleich mit wechseln möchte)
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 02. Okt 2010, 14:49
Nichts gegen Pio, aber ich glaube kaum, dass Du dich mit dem A6 oder A9 gegenüber den Destiny verbesserst. Wenn du den röhrigen Sound, der ja absolut zur Midu passt, beibehalten und trotzdem etwas mehr Druck haben möchtest, dann guck dir mal die neuen Hybriden von Destiny an
http://www.destiny-a...aerker/dc-211se.html


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 02. Okt 2010, 14:58 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 02. Okt 2010, 15:11
Da ich den Lsp. nicht kenne, kann ich Dir jetzt keinen speziellen Tipp geben.
Ein Verstärker mit stabilen Leistungswerten steht dem Lsp. sicher gut zu Gesicht.

Der Tipp von baerchen wäre sicherlich ein Versuch Wert und passende CDP`s gibt es auch.
Die Destiny Produkte sind preislich sehr intressant, das Angebot ist vielfältig und die Qualität stimmt.

Alternativ könntest Du dir den XTZ Vollverstärker und CDP mal ansehen, ein fetter Bolide zum kleinen Preis.

http://www.mindaudio...tegory_id=2&Itemid=1

http://www.mindaudio...tegory_id=3&Itemid=1

In wie fern das klanglich für Dich etwas bringt, musst Du einfach testen, da können wir nicht weiterhelfen.

Saludos
Glenn
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 02. Okt 2010, 15:21

GlennFresh schrieb:
Da ich den Lsp. nicht kenne,


http://www.acoustic-...64015efc7a82993add22
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 02. Okt 2010, 15:28

baerchen.aus.hl schrieb:


GlennFresh schrieb:
Da ich den Lsp. nicht kenne,


http://www.acoustic-...64015efc7a82993add22



Soweit habe ich mich schon über den Lsp. informiert, mit nicht kennen, meinte ich gehört!

Trotzdem Danke für den Link!

Saludos
Glenn
Vale_
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Okt 2010, 10:02
Ich hör hier grad die neue Platte von Korn und muss sagen, dass es mir einfach zu dünne klingt. Sicher trägt auch die Raumakustik dazu bei aber ich bräuchte schon gern was mit Bassregler. Gut aufgenomme Musik pure direct..kein ding aber 75% meiner Musiksammlung sind nunmal nicht so dolle gemastert^^

Aufdrehen bis zum Anschlag kann ich auch nicht, da Mietwohnung. Dat muss auch bei normaler Lautstärke schon gut klingen. Genug qualität bringen die Midus ja eigentlich mit.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 03. Okt 2010, 10:13
Hi

Also ich habe noch nie einen Bassregler gebraucht, aber wenn Du damit glücklich wirst, solltest Du dir mal die Yamaha Amps ansehen/anhören.
Die bieten nicht nur einen Bass/Treble Regler an, sondern auch ein variables Loudness, was in Deinem Fall sicher hilfreich sein könnte.

Saludos
Glenn
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 03. Okt 2010, 10:27

Vale_ schrieb:
Gut aufgenomme Musik pure direct..kein ding aber 75% meiner Musiksammlung sind nunmal nicht so dolle gemastert^^


Nun, Lautsprecher von der Qualität der Midu zerren aufnahmetechnischen Pfusch völlig unverblümt ans Licht. Das wird sich vom Grundsatz her auch durch einen Elektroniktausch nicht ändern.

Die von Glenn genannten Yamahas können zwar durch ihre Klangregelmöglichkeiten den berühmten Badewannensound ermöglichen, was aber auf Dauer, wenn man weiß wie gut die Musik aus der Anlage klingen kann, auch nicht wirklich zufriedenstellt.

Imho hast du nur zwei Möglichkeiten. Kauf dir schlechtere Lautsprecher, was einigermaßen schwachsinnig wäre. Oder spar dir das Geld für die Hardware und kaufe dir anständige Aufnahmen. Letzteres wäre das Sinnvollere....

Ich bin z.B. letztes Jahr umgezogen. Bei der Gelegenheit habe ich 90% meiner Tonträgersammlung entsorgt, weil die Aufnahmen halt auch nur Müll waren und ich die eh nicht mehr hörte...


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 03. Okt 2010, 10:29 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 03. Okt 2010, 10:40

baerchen.aus.hl schrieb:

Nun, Lautsprecher von der Qualität der Midu zerren aufnahmetechnischen Pfusch völlig unverblümt ans Licht. Das wird sich vom Grundsatz her auch durch einen Elektroniktausch nicht ändern.


Das kann ich glauben.

Aber Elektronik mit den entsprechenden Regelmöglichkeiten und Klanganpassungen ändert das Vorhandene schon.
Ob es einem dann noch gefällt oder ob man lieber den puristischen Weg geht, muss jeder für sich selbst entscheiden.


baerchen.aus.hl schrieb:

Die von Glenn genannten Yamahas können zwar durch ihre Klangregelmöglichkeiten den berühmten Badewannensound ermöglichen, was aber auf Dauer, wenn man weiß wie gut die Musik aus der Anlage klingen kann, auch nicht wirklich zufriedenstellt.


Na ja, man muss die Regler nicht bei jeder Musik benutzen, neutral eingestellt spielt der Yamaha ebenfalls auf hohem Niveau.
Da Geschmäcker aber nun mal verschiedenen sind, käme es auf einen Versuch an, vielleicht bringt es die Erlösung, wenn nicht....


baerchen.aus.hl schrieb:

Imho hast du nur zwei Möglichkeiten. Kauf dir schlechtere Lautsprecher, was einigermaßen schwachsinnig wäre. Oder spar dir das Geld für die Hardware und kaufe dir anständige Aufnahmen. Letzteres wäre das Sinnvollere....


Na ja, das müssen ja nicht unbedingt schlechtere sein nur anders abgestimmte, hier zählt der persönliche Geschmack und Anspruch.


baerchen.aus.hl schrieb:

Ich bin z.B. letztes Jahr umgezogen. Bei der Gelegenheit habe ich 90% meiner Tonträgersammlung entsorgt, weil die Aufnahmen halt auch nur Müll waren und ich die eh nicht mehr hörte...


Ob das die Lösung ist, wenn einem die dargebotene Musik trotzdem gefällt.

Aber ich muss zugeben, das ich die gut abgemischten Tonträger viel öfters höre als die schlechten....


Saludos
Glenn
anymouse
Inventar
#12 erstellt: 03. Okt 2010, 10:50

Vale_ schrieb:
fehlts bei geringeren lautstärken noch etwas an Druck. Weswegen ich gerne eine Transe mit Bassregler haben möchte


... klingt eher nach fehlender Loudness

Hm, die 430,- habe ich für den A-A9 MKnix gefunden, Preise zum MK2 eher Mangelware aber durchaus so im 700-800er Bereich, daher wäre das Paket preislich durchaus interessant.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 03. Okt 2010, 10:57

anymouse schrieb:

Hm, die 430,- habe ich für den A-A9 MKnix gefunden....


http://www.elektrowe...9-J.html&refID=42345

Saludos
Glenn
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 03. Okt 2010, 11:04
Nun, was meinen Geschmack angeht, so fehlt es der Midu mit Sicherheit an einem nicht. An Bassdruck. Wie der TE schrieb ist er mit seinem LS/AMP Duo sehr zufrieden nur die Software passt nicht. Da die Hardware zu ändern wäre imho vergebene liebesmüh und rausgeworfenes Geld.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 03. Okt 2010, 11:12
Wie so oft haben wir eine unterschiedliche Meinung, was aber kein Problem sein sollte.
Mein Statement dazu, wer es nicht ausprobiert (nicht blind kaufen) wird es nie erfahren.

Saludos
Glenn
firephoenix28
Inventar
#16 erstellt: 03. Okt 2010, 11:16
Dafür gibt es das Rückgaberecht
anymouse
Inventar
#17 erstellt: 03. Okt 2010, 11:25

GlennFresh schrieb:

http://www.elektrowe...9-J.html&refID=42345


... ist der MKnix.

zum
MK2 sagen die nichts.
baerchen.aus.hl
Inventar
#18 erstellt: 03. Okt 2010, 11:25

GlennFresh schrieb:
wer es nicht ausprobiert (nicht blind kaufen) wird es nie erfahren.


Richtig. Nur hattest Du zunächst empfohlen den Yamaha zu kaufen. Was ja nicht richtig ist. Wenn man zunächst nur mal austesten will, ob ein anderer Amp was bringt (was ich in diesem Fall nicht glaube), reicht es z.B. aus, sich irgendwo einen anderen Amp zu leihen oder sich die Lautsprecher unter den Arm klemmen und die Händler abzuklappern. Nur wie schon gesagt, ist das imho in diesem Fall vergebene liebesmüh, weil der TE schon sagte, dass er mit seinem Duo sehr zufrieden ist und nur die Software nicht passt.

Es ist immer sinnvoll das zu ändern was nicht passt. Das ist in diesem Fall die Software, die bekanntlich der alles limitierende Faktor ist. Aufnahme schlecht=Klang schlecht da nützt die beste Anlage nichts und andere Hardware bringt meist auch nichts. Das Verbiegen von schlechten Aufnahmen mit Hilfe von Klangreglern oder Equalizern macht schlechte Aufnahmen nicht besser. Schlechte Aufnahmen sind und bleiben schlecht. Da hilft nur dies zu akzeptieren oder sich bessere zu kaufen.....


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 03. Okt 2010, 11:32 bearbeitet]
Vale_
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 03. Okt 2010, 11:32
Danke für die rege Beteligung^^

Mein Musikgeschmack ist inzwischen recht breit gefächert. Ich habe mir tolle Lautsprecher gebaut, damit ich jede Art von Musik gut hören kann und nicht um meinem Musikgeschmack vollkommen zu ändern

Wie schön erwähnt spricht ja nichts dagegen gut aufgenomme Musik im direct Modus wiederzugeben, bei meinen wenigen Jazz-Scheiben habe ich auch nie das Bedürfnis nach mehr Bass wahrgenommen.

Bei dem Pioneer A-A9-J muss man anscheinend stark zwischen der alten Version (weißes Display) und der neuen MKII Version (blaues Display) unterscheiden.

http://www.amazon.de...hrazit/dp/B000VIFGAA

Hier gibts den sogar für 359,- o_O (UVP 1000,- xD)

Währenddessen anscheinend die MKII Dinger teilweise bis knapp 900 € gelistet sind o_O

Yamaha habe ich bisher immer weniger beachtet, da muss ich immer an Motorräder und Keyboards denken^^ Welche sind dort zu empfehlen? Ich kaufe auch gerne ältere gebrauchte bei Ebay


edit:

[thumb]http://www.grahamshifi.co.nz/AS2000S.jpg[/thumb]

O_O


[Beitrag von Vale_ am 03. Okt 2010, 11:35 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 03. Okt 2010, 11:35

anymouse schrieb:


GlennFresh schrieb:

http://www.elektrowe...9-J.html&refID=42345


... ist der MKnix.

zum
MK2 sagen die nichts.


Das Angebot von Hifi-Regler sagt auch nix vom MK2....


baerchen.aus.hl schrieb:

Richtig. Nur hattest Du zunächst empfohlen den Yamaha zu kaufen.


Die Stelle musst Du mir mal zeigen...

Außerdem fällt mir schon wieder auf, das Du Jemanden Deine Meinung als allgemein gültig verkaufen willst.
Warum lässt Du den TE nicht selbst entscheiden, ob er auf seine Lieblingsmusik verzichten will, weil mies aufgenommen.
Oder er vielleicht doch die Mühe auf sich nimmt, einen anderen Amp (zu Hause!!) auszuprobieren, um zu wissen was es bringt.

Saludos
Glenn
firephoenix28
Inventar
#21 erstellt: 03. Okt 2010, 11:47
Hallo Glenn,

der Treadersteller muss das entscheiden und nicht du.

Vllt. schreibt er auch mal wieder


kannst mir auch ruhig die PN zurückschreiben xD


Grüße René
baerchen.aus.hl
Inventar
#22 erstellt: 03. Okt 2010, 11:49

GlennFresh schrieb:

Außerdem fällt mir schon wieder auf, das Du Jemanden Deine Meinung als allgemein gültig verkaufen willst.


Das ist Quatsch. Ich sehe nur eine andere Stelle der Kette als Änderungswürdig an.

Mit einen anderen Verstärker ist dem TE imho nicht gedient. Wenn es ihm bei manchen Aufnahmen von der schwarzen Scheibe an Wumms fehlt sollte er, wenn er an der Hardware etwas änder will, sich eher nach einem alternativen Tonabnehmer umsehen. Nicht weniger Vinylfreunde haben 3-5 TAs im einsatz, weil halt ein TA nicht für alle Scheiben das optimale ist. Das bringt am ende mehr
anymouse
Inventar
#23 erstellt: 03. Okt 2010, 11:50

GlennFresh schrieb:
Das Angebot von Hifi-Regler sagt auch nix vom MK2....


Nicht? ... (kontrollier) Hast recht

Okay, also Abverkauf der alten Komponenten..

Obwohl, der alte Player scheint auch bei Elektro-Welt nicht soo billig zu sein .. die 670,- kämen also ungefähr hin...

http://www.elektrowe...Pioneer-PD-D9-J.html

(Ist die MKnix-Version)
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 03. Okt 2010, 11:51

firephoenix28 schrieb:



Hallo Glenn,

der Treadersteller muss das entscheiden und nicht du.

Vllt. schreibt er auch mal wieder




Bevor Du schreibst und falsche Behauptungen aufstellst, solltest Du richtig lesen, gell......

Saludos
Glenn
Vale_
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 03. Okt 2010, 11:52
Ich hab grad schon vor Glenn geschrieben :p

hat sich aber quasi überschnitten denke ich mal!

Jedenfalls möchte ich meine Musikauswahl nicht von der Aufnahmequalität abhängig machen. Ich weiß gute Aufnahmen durchaus zu schätzen aber deswegen möchte ich trotzdem das hören, was mir gefällt

Was sagt ihr denn zu den 359 € für den Pioneer? Klasse find ich natürlich den AS2000 von Yamaha. Rein optisch ist der voll Klasse. Is natürlich ne andere Preisliga aber mein Budget war ja eh höher angesiedelt^^
Vale_
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 03. Okt 2010, 11:54

baerchen.aus.hl schrieb:

GlennFresh schrieb:

Außerdem fällt mir schon wieder auf, das Du Jemanden Deine Meinung als allgemein gültig verkaufen willst.


Das ist Quatsch. Ich sehe nur eine andere Stelle der Kette als Änderungswürdig an.

Mit einen anderen Verstärker ist dem TE imho nicht gedient. Wenn es ihm bei manchen Aufnahmen von der schwarzen Scheibe an Wumms fehlt sollte er, wenn er an der Hardware etwas änder will, sich eher nach einem alternativen Tonabnehmer umsehen. Nicht weniger Vinylfreunde haben 3-5 TAs im einsatz, weil halt ein TA nicht für alle Scheiben das optimale ist. Das bringt am ende mehr


Mit "Scheibe" hab ich ausschließlich CDs gemeint, sorry für die Verwirrung. Mit Schallplatten habe ich nix am Hut.

Mein ursprüngliche Frage drehte sich ja auch um ein AMP/CDplayer angebot.
firephoenix28
Inventar
#27 erstellt: 03. Okt 2010, 11:58

Bevor Du schreibst und falsche Behauptungen aufstellst, solltest Du richtig lesen, gell......


überfliegen reicht mir in Treads


Mein ursprüngliche Frage drehte sich ja auch um ein AMP/CDplayer angebot.


Testen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 03. Okt 2010, 12:01

baerchen.aus.hl schrieb:

Mit einen anderen Verstärker ist dem TE imho nicht gedient.


Was Du alles so weisst....


baerchen.aus.hl schrieb:

Das ist Quatsch. Ich sehe nur eine andere Stelle der Kette als Änderungswürdig an.

Wenn es ihm bei manchen Aufnahmen von der schwarzen Scheibe an Wumms fehlt sollte er, wenn er an der Hardware etwas änder will, sich eher nach einem alternativen Tonabnehmer umsehen. Nicht weniger Vinylfreunde haben 3-5 TAs im einsatz, weil halt ein TA nicht für alle Scheiben das optimale ist. Das bringt am ende mehr


Wo schreibt der TE etwas von Vinyl, ich habe nur von einem BD gelesen?

Ich bin jetzt raus, gegen Wände reden bringt nix....

Saludos
Glenn
firephoenix28
Inventar
#29 erstellt: 03. Okt 2010, 12:03


Wo schreibt der TE etwas von Vinyl, ich habe nur von einem BD gelesen?


er hat von Scheibe geredet was sehr allgemein ist.
Vale_
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 03. Okt 2010, 12:04
[thumb]http://www.yamaha-online.de/prodfotos/p1462_2.jpg[/thumb]

Der A-S1000 in Dunkel wäre schon was. Rein optisch. Würde mich reizen den mal zu testen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#31 erstellt: 03. Okt 2010, 12:11
Nun wie schon gesagt mit anderer Elektronik ändert sich nur etwas im marginalen Bereich. Gegen schlechte oder weniger gute Aufnahmen helfen nur bessere Aufnahmen....
firephoenix28
Inventar
#32 erstellt: 03. Okt 2010, 12:11

Der A-S1000 in Dunkel wäre schon was. Rein optisch. Würde mich reizen den mal zu testen.


Es spricht nichts dagegen
anymouse
Inventar
#33 erstellt: 03. Okt 2010, 12:28
Wenn Du vom Frauenkrieger auch den SACD-DJ9-beziehen möchtest, kommst Du neu auch auf die ~1000E.

Insgesamt ist halt der SACD-Player das teure.

Egal was Du nimmst, ich würde an Deiner Stelle mindestens auf eine Möglichkeit zur Einstellung der Gehörrichtigen Lautstärke achten, hilfsweise auf Bass/Höhenregler.

Alternativ könntest Du Dich auch mal nach einem Vorverstärker umsehen, dann könntest Du den Destiny weiter betreiben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gutes Angebot?
Gunnar#1 am 24.03.2012  –  Letzte Antwort am 24.03.2012  –  11 Beiträge
gutes angebot?!
zwittius am 23.03.2005  –  Letzte Antwort am 26.03.2005  –  21 Beiträge
Onkyo Anlage gutes Angebot?
Tomusz87 am 17.01.2014  –  Letzte Antwort am 17.01.2014  –  5 Beiträge
gutes ebay angebot?
Flex06 am 18.09.2011  –  Letzte Antwort am 18.09.2011  –  2 Beiträge
H/K CDP gutes Angebot?
kani am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  4 Beiträge
Harman Kardon HK670+ HD750 für 250 Euro. Gutes Angebot?
Ne am 07.11.2006  –  Letzte Antwort am 07.11.2006  –  6 Beiträge
Gutes Angebot/Gute Einsteigerboxen ? B&W 684 für 780?
StonedImmaculate am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 22.11.2010  –  17 Beiträge
Gutes Angebot
Fabbel am 10.07.2004  –  Letzte Antwort am 11.07.2004  –  8 Beiträge
Gutes Angebot?
carismafreund am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2005  –  7 Beiträge
Gutes Angebot?????
BIG_M am 26.03.2005  –  Letzte Antwort am 27.03.2005  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • MTX Audio
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 128 )
  • Neuestes Mitglied_/dossi/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.172
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.424