Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gutes Angebot

+A -A
Autor
Beitrag
Fabbel
Neuling
#1 erstellt: 10. Jul 2004, 11:22
Hallo Leute,

ich habe mir vor kurzem einen Yamaha RX-V540RDS Verstärker und einen yamaha yst-sw320 Subwoofer zugelegt.

Mir wurde ein sehr schönes Angebot für 850€ zusammengestellt und ich weis nicht ob ich es wahr nehmen soll. Daher frage ich euch,ob die "B&W 602.5" als Frontboxen, "B&W DM303" als Rearboxen und ein "B&W LCR60 S3" Center zu meinem Bestand passen. Ich frage dies, weil ich überall lese das die "B&W 602.5" Lautsprecher eine sehr starke Endstufe benötigen.
Meint ihr mein Verstärker hat ausreichend Leistung um die Boxen zu betreiben?


Gruß,
Fabian
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Jul 2004, 12:31
von der leistung her passt es. Der yamaha wird die B&W auf jeden Fall zum Leben erwecken - recht hohe Lautstärken sind sicher auch drin. Aber ob das ganze klanglich passt? Wer weis..... Schließlich kennt keiner deinen Hörgeschmack. Wenn ich ca. 1500 Euro für eine Heimkinoanlage zur Verfügung hätte und nciht grad im Geld schwimme, dann würde ich die Anlage beim kompetenten Fachhändler nach meinem Hörgeschmack zusammenstellen und nciht nach irgendwelche Tests bzw. "Sonderangebote" im Internet....

Stell dir mal vor, du gehst zu einem Freund. Der hat eine Heimkinoanlage für 1000 Euro (also günstiger). Du hörst sie dir an, und wunderst dich, dass die viel besser klingt, als deine teurere....das liegt dann daran, dass die komponenten klanglich super zusammenpassen (ob sie das tun, findet man durch hörproben beim Fachhändler heraus - nicht bei Mediamarkt). Dabei gibt es kein Rezept, das komponente x mit y super harmoniert. Für jeden Menschen hört es sich immer wieder anders an.....
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 10. Jul 2004, 15:32
Hallo,

Hifi-Man hat ja schon alles richtig gesagt. Wenn du alternative Fachhändler genannt bekommen möchtest, solltest du uns sagen, woher du kommst!

Markus
Fabbel
Neuling
#4 erstellt: 10. Jul 2004, 17:04
Danke Hifi-man & Markus_P. für eure schnelle Antwort.

Ich war ja bei einem Fachhändler und nicht Mediamarkt oder so nen zeugs...
Die Boxen habe ich mir alle mehrere male angehört (aber an einem PA Verstärker)und bin vom klang her sehr überzeugt, wie das ganze dann bei mir klingt muss ich wohl testen.
Was wäre denn in der Preisklasse 800-900€ sonst noch zu empfehlen?


Nun zum nächsten Problem ;( , ich habe einen gerademal 20m² großen Raum 5m*4m und Laminatboden. Der Schall ist bei höheren Lautstärken schon ziemlich übel, woher bekomme ich denn eine Akustikdämmung (oder wie man das nennt) für die Decke oder besser wie kann ich möglichst günstig die akustik verbessern ohne das ich den Raum mit vielen Polstermöbeln und Teppichen ausstatte.

Ich befasse mich erst seit kurzem mit der Materie "Sound" und habe noch nicht die große Ahnung, daher wende ich mich ja auch an euch.

--->@Markus P. , ich komme aus NRW - Siegen
Delta8
Stammgast
#5 erstellt: 10. Jul 2004, 17:08
Welcher FACHhändler lässt die B&W an einem PA Amp laufen ? Was soll das denn bitte sein ?
Fabbel
Neuling
#6 erstellt: 10. Jul 2004, 18:49
ich meinte stereo verstärker...
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 10. Jul 2004, 23:45


--->@Markus P. , ich komme aus NRW - Siegen


Hallo,

würde mir noch in Wenden bei Audio Plus
www.audio-plus.de Dali und Monitor Audio anhorchen (Tel. 02762-490161)!

Markus
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 11. Jul 2004, 01:05
die raumakustik ist natürlich ein wesentlicher faktor. Wie ist denn dein raum noch ausgestattet ausser mit laminat? Du meintest, du willst nciht noch extra teppiche usw. reinlegen. Also geh ich mal davon aus, dass er eher hallig ist?
Da steuerst du dagegen, indem du dafür sorgst, dass keine kahlen / nackten Wände vorhanden sind. Neben Teppich sind auch Regale an der Wand hilfreich (am besten aus Holz - nicht Metall oder Glas). Bevor ich mit absorbern arbeite, würd ich lieber so die raumakustik ausgleichen. Aber bevor ich hier einen Roman schreibe, gibs zu diesem Thema nicht einen Beitrag im Hifi-Wissen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kef iq30 oder B&W DM 602.5 s3
Sven_Keule am 17.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  20 Beiträge
Nubox310 vs. B&W dm303
jazoo am 30.10.2003  –  Letzte Antwort am 30.10.2003  –  3 Beiträge
Passender Verstärker zu B&W 602.5 S3 Paar
Moe^ am 26.02.2009  –  Letzte Antwort am 14.03.2009  –  8 Beiträge
NAD und B&W
gismi am 09.12.2003  –  Letzte Antwort am 09.12.2003  –  4 Beiträge
Verstärker zu B&W 683
buutinie am 13.08.2009  –  Letzte Antwort am 06.10.2009  –  10 Beiträge
B&W CM8 - Verstärker?
lixe am 13.08.2013  –  Letzte Antwort am 19.02.2015  –  10 Beiträge
Passt Marantz PM 5003 zu B&W 602.5 S3?
Suncoffee am 24.02.2011  –  Letzte Antwort am 26.02.2011  –  6 Beiträge
Verstärker für B&W 604S2
am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.01.2006  –  2 Beiträge
Pioneer A-209 R ? + B&W DM303?
onkelz am 22.09.2007  –  Letzte Antwort am 26.09.2007  –  18 Beiträge
B&W DM 330
nepumuk12 am 06.04.2009  –  Letzte Antwort am 26.05.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedChrisIgel
  • Gesamtzahl an Themen1.344.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.472