Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung für ein Einsteiger Set

+A -A
Autor
Beitrag
s1l3nt
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Nov 2010, 20:24
Hallo,
Ich habe zurzeit ein JVC UX-G 37 System, welches ich gerne ersetzen möchte.
Am Pc hängt ein Teufel CEM-PE, von dem Ich allerdings nicht so überzeugt bin (besonders bei den Rears könnte etwas "mehr" kommen.

Also, ich möchte eine halbwegs kompakte Anlage (also Kompaktboxen) für die Beschallung meines Zimmers kaufen. Optisch sollten sie schon in Schwarz sein.
Preislich möchte ich mich auf 400€ Festlegen.

Musik höre ich meißtens von:
Kabel-Radio
Vom PC (ließe sich eventuell verbinden(?)
Ab und zu auch von einer CD

Einen Wunschreceiver habe ich mir auch schon ausgesucht, welcher allerdings etwas über meinem Preisniveu liegt.
Gibt es Alternativen zum Cambridge Audio One?
firephoenix28
Inventar
#2 erstellt: 03. Nov 2010, 20:48
ich denke mal so passt es schon:

Lautsprecher: Magnat Quantum 603 (Kompakt 200€/Paar)
Verstärker: Onkyo A9155 (150-160€)
(CD-Player):(Onkyo DX7355) (um 150€)

CD Player in Klammern da du auch über Laptop nutzen kannst.

Wäre normale Zusammensetzung mit Verstärker

Bei Kompaktanlagen wären die Yamaha Pianocraft zu empfehlen.

Am wichtigsten ist das Probehören!
s1l3nt
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 05. Nov 2010, 17:49
Sind die "All in One" Lösungen zu empfehlen oder ists wie bei den Computern
http://www.amazon.co...S0ZXW/ref=pd_cp_ce_1
firephoenix28
Inventar
#4 erstellt: 05. Nov 2010, 18:27

Sind die "All in One" Lösungen zu empfehlen oder ists wie bei den Computern


Wenn bei kompakten sind Yamaha Pianocraft zu empfehlen, die würden gut im budget liegen, richtig gute "CDP+AMP-in-1" wirst ab 1000€ bekommen, die Yamahas bekommst um 300€ schon^^

bei 1000€ wäre dann Magnat MC1 oder Arcam Mini Solo sowie auch Philips MCi 900.

aber sonst um 300 nur Yamaha



Grüße René

Probehören nicht vergessen!
Ingo_H.
Inventar
#5 erstellt: 05. Nov 2010, 19:47

firephoenix28 schrieb:
ich denke mal so passt es schon:

Lautsprecher: Magnat Quantum 603 (Kompakt 200€/Paar)
Verstärker: Onkyo A9155 (150-160€)
(CD-Player):(Onkyo DX7355) (um 150€)

CD Player in Klammern da du auch über Laptop nutzen kannst.

Wäre normale Zusammensetzung mit Verstärker

Bei Kompaktanlagen wären die Yamaha Pianocraft zu empfehlen.

Am wichtigsten ist das Probehören!


Da Du auch viel Radio hörst, würde ich statt des Onkyo-Verstärkers den Onkyo Receiver TX-8255 (ab 209€) wählen! Als Lausprecher hätte ich Dir auch die Magnat Quantum 603 empfohlen und an Deiner Stelle würde ich mir wenn irgendwie möglich auch noch den oben empfohlenen CD-Player zulegen!
firephoenix28
Inventar
#6 erstellt: 05. Nov 2010, 20:17

Da Du auch viel Radio hörst, würde ich statt des Onkyo-Verstärkers den Onkyo Receiver TX-8255 (ab 209€) wählen!


Daran hab ich garnicht gedacht, danke für den Beitrag

Tipp für das 400€ Budget

Erst Lautsprecher und Verstärker kaufen und dann auf CDP sparen, da du vorher den Laptop nutzen kannst


Grüße René
Ingo_H.
Inventar
#7 erstellt: 05. Nov 2010, 22:24

s1l3nt schrieb:
Sind die "All in One" Lösungen zu empfehlen oder ists wie bei den Computern
http://www.amazon.co...S0ZXW/ref=pd_cp_ce_1

Sicherlich auch ein sehr gutes All in one Gerät der Denon DM38 und als UK-Import zusätzlich zum deutschen Modell noch mit DAB. Klingt mit den Magnat Quantum 603 sicherlich hervorragend. Ob das für Dich was ist, hängt aber auch davon ab wie laut Du Musik hörst und wie groß Dein Raum ist. Ich würde die Denon bei AV-Bristol bestellen, da die sehr seriös und schnell sind und zudem gerne und auch günstig nach Deutschland liefern (machen nicht viele Händler und so weit ich weiß geht das auf Amazon gar nicht in UK).
http://www.avbristol.co.uk/product_info.php?products_id=334

Auch sehr interessant ist die Denon F-107DAB, die AV Bristol ohne Lautsprecher anbietet. Die würde sich sogar für größere Lautstärken und/oder größere Räume eignen und ist sehr wertig verarbeitet. Im Garntiefall musst Du allerdings die Sachen zu dem UK-Händler senden, da Denon, wie die meisten Hersteller auch, keine weltweite Garantie anbietet. Das wäre mir aber der günstigere Preis und der DAB Tuner auf alle Fälle wert.
http://www.avbristol...=15&products_id=308#

Bei Kompaktanlagen ebenfalls zu empfehlen sind TEAC-Anlagen, die ich persönlich sogar noch besser als die Yamaha-Pianocrafts verarbeitet finde. Insbesondere die CD-Schubladen aber auch die Fernbedienungen und Regler sind meines Erachtens nochmal deutlich besser als bei den Yamaha Pianocrafts.
s1l3nt
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 06. Nov 2010, 18:55
Ich möchte gerne von den Fertig-Kompaktanlangen wegkommen.

Denke ein "richtiger" Receiver hat mehr Leistung als so eine "All in One" Lösung oder?

Spricht was gegen Nubert? Der Hersteller wurde noch garnicht genannt.
firephoenix28
Inventar
#9 erstellt: 06. Nov 2010, 19:04

Spricht was gegen Nubert? Der Hersteller wurde noch garnicht genannt.


ab 60€ mehr bekommst Nuberts, sind sehr zu empfehlen, aber kommt dann nit mit 400€ hin

Receiver 200€ ca Boxen 200€ bist bei 400€, kannst ale erstmal gerne probehören.

noch für einsteiger sind Wharfedales, bekommt man viel fürs Geld
Ingo_H.
Inventar
#10 erstellt: 06. Nov 2010, 19:07
Die Denon F107 ist ja auch kein All in one-Gerät sondern ein separater Receiver und CD-Player und 2x65Watt sind mehr als genügend Leistung wenn Du nicht gerade eine Sporhalle beschallen willst! Wie groß ist denn Dein Raum?
s1l3nt
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 06. Nov 2010, 19:26
Von der Lautstärke her wirds eh nur selten die Zimmerlautstärke übertreffen.
Meinte nur von der "Qualität"... oder Woher erkennt man dies
firephoenix28
Inventar
#12 erstellt: 06. Nov 2010, 19:37
Probehören
Ingo_H.
Inventar
#13 erstellt: 06. Nov 2010, 20:14
Also bei der Denon F107 hast Du zwei separate Bausteine die sowohl in Haptik als auch Optik "großen" Einzelbausteinen in nichts nachstehen. Ganz im Gegenteil: Der Denon Reciever und CD-Player ist 1A verarbeitet und mit guten Boxen kombiniert hast Du eine feine Stereoanlage zusammen mit der Du lange Freude haben wirst und die auch gehobenen Ansprüchen gerecht werden wird.

Hier mal ein Test (allerdings mit Lautsprechern). Ich würde allerdings die von mir vorgeschlagene UK-Variante vorziehen, da die zusätzlich den DAB-Tuner enthält und es immer besser ist sich selbst die passenden Lautsprecher auszusuchen, da die im Regelfall immer besser sind als die mitgelieferten, bei denen halt oft der Rotstift angesetzt wird und somit das Potential einer Anlage meist nicht ausgeschöpft wird. Außerdem ist das UK-Angebot (345€ + ca. 30€ Versand).

Edit: http://www.hifitest.de/test/minianlagen/denon-d-f107_1996.php

Aber nochmal: Wie groß ist denn Dein Raum, denn das spielt eine entscheidende Rolle ob du eher Regallautsprecher oder doch lieber Standlautsprecher kaufen solltest!


[Beitrag von Ingo_H. am 06. Nov 2010, 20:27 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#14 erstellt: 06. Nov 2010, 20:21
Aber wie gesagt: Auch oben vorgeschlagene Kombination von "normalem" Receiver + CD-Player von Onkyo sowie zum Beispiel von Yamaha oder Denon kombiniert mit guten Lautsprechern, wird Dir eine hervorragend kliungende Anlage bescheren, die in keinster Weise mit Deiner jetzigen JVC zu vergleichen ist!
Ingo_H.
Inventar
#15 erstellt: 06. Nov 2010, 20:26
Hier ist übrigends der Test den ich vorhin gefunden habe (oben ganz vergessen, sorry):

http://www.hifitest.de/test/minianlagen/denon-d-f107_1996.php
s1l3nt
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 07. Nov 2010, 11:00
Da ich keine Ahnung habe, inwiefern man Dachschrägen berechnet, sage ich einfach mal ungefähr 15m²

Lautstärke ist aber generell nicht so wichtig, da ich hier keine Partys feiere

Was muss ich bei einem Gebrauchtkauf beachten?
firephoenix28
Inventar
#17 erstellt: 07. Nov 2010, 11:30

Was muss ich bei einem Gebrauchtkauf beachten?


Das das Gerät welches du kaufst noch voll funktioniert und möglichst wenige optische Makel
Ingo_H.
Inventar
#18 erstellt: 07. Nov 2010, 13:11

firephoenix28 schrieb:

Was muss ich bei einem Gebrauchtkauf beachten?


Das das Gerät welches du kaufst noch voll funktioniert und möglichst wenige optische Makel :)

Toller Tip! Dann kann ja nichts mehr schiefgehen!
s1l3nt
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 08. Nov 2010, 16:47
Soo, habe mir heute die Heco Victa 200 sowie die Canton GLE 420 angehört, und muss sagen: Die Cantons hören sich GEIL an

Gibts was bei denen auszusetzen?
Würden 90€ pro Stück kosten.
MfG,
firephoenix28
Inventar
#20 erstellt: 08. Nov 2010, 16:52

Soo, habe mir heute die Heco Victa 200 sowie die Canton GLE 420 angehört,


Das ist auch kein richtiger Vergleich. Die Victas passen mMn nicht wirklich zu HECO.


und muss sagen: Die Cantons hören sich GEIL an


Das ist doch gut


Gibts was bei denen auszusetzen?


Wenn sie dir gefallen nichts


Würden 90€ pro Stück kosten.


Vllt kannst du sonst noch die Magnats probieren, kosten fast gleich viel. Das wäre ein besserer Vergleich zu den Cantons



Viel Glück bei der Suche


Grüße René
s1l3nt
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 08. Nov 2010, 16:54
Das Problem ist, dass mein "Fachhändler" nicht viele Lautsprecher da hat und hier nicht wirklich was anderes außer nen Bose-Fanboy in der Nähe habe
Ingo_H.
Inventar
#22 erstellt: 08. Nov 2010, 17:07
Wie gessagt: Wenn Dir die Lautsprecher gefallen gibt es daran nichts auszusetzen. Mir wären sie zu schrill in den Höhen, denn wenn man länger Musik hört kann sehr heller Klang (wie bei den Cantons) auch schnell nervtötend werden (zumindest bei mir). Besonders bei Gitarrenmusik würde mich das stören! Aber wie gesagt: Ohren sind verschieden!

Versuch echt mal die Magnat Quantum 603 dagegen irgendwo zu hören! Die Victa 200 ist da kein wirklicher Vergleich, da die für ernsthaftes Musikhören eh nicht geeignet sind!
firephoenix28
Inventar
#23 erstellt: 08. Nov 2010, 17:19

Versuch echt mal die Magnat Quantum 603 dagegen irgendwo zu hören! Die Victa 200 ist da kein wirklicher Vergleich, da die für ernsthaftes Musikhören eh nicht geeignet sind!


Du brauchst mich nicht zu wiederholen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einsteiger-Kaufberatung
serious_black am 06.05.2013  –  Letzte Antwort am 07.05.2013  –  8 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher für Einsteiger
eitopomar am 02.11.2013  –  Letzte Antwort am 14.11.2013  –  14 Beiträge
Kaufberatung für Einsteiger
Julezz am 13.08.2004  –  Letzte Antwort am 16.08.2004  –  4 Beiträge
Kaufberatung für einen Einsteiger
bastard782 am 21.07.2010  –  Letzte Antwort am 05.08.2010  –  20 Beiträge
Kaufberatung Einsteiger PA System
handyraver am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 14.12.2004  –  10 Beiträge
Kaufberatung für einen Einsteiger + Bild
stalkii am 05.09.2012  –  Letzte Antwort am 06.09.2012  –  16 Beiträge
Einsteiger Kaufberatung
Mr_Funk_Docta am 11.06.2015  –  Letzte Antwort am 11.06.2015  –  4 Beiträge
Kaufberatung Stereolautsprecher Set
Maxe93 am 05.06.2013  –  Letzte Antwort am 06.06.2013  –  8 Beiträge
Kaufberatung Vollverstärker+LS für 20 m² Einsteiger
knip3 am 23.03.2014  –  Letzte Antwort am 23.03.2014  –  11 Beiträge
Kaufberatung Verstärker für Einsteiger
Crustes am 19.06.2009  –  Letzte Antwort am 23.06.2009  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Onkyo
  • Cambridge Audio
  • Heco
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedunwissend97
  • Gesamtzahl an Themen1.345.270
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.250