Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung für einen Einsteiger

+A -A
Autor
Beitrag
bastard782
Neuling
#1 erstellt: 21. Jul 2010, 13:38
Hallo liebe gemeinde,

ich bin 19 Jahre jung und möchte mir den grossen wunsch nach toller musik erfüllen. mein wohnzimmer ist ca. 20qm groß und rechteckig . es giebt keinen teppich, da holzfussboden. ich höre gerne electronisch angehauchte bands wie: infected mushroom, krama.. aber auch sehr gerne rammstein, iron maiden, portishead, opeth... also hauptsächlich electro und metal/rock.

ich habe mir 1200 euro zusammengespart, welche ich jetzt auch ausgeben möchte. ein freund von mir hat irgendeinen nad verstärker mit irgendwelchen b&w sterelautsprechern kombiniert. er hat weniger als 1000 euro daführ ausgegeben.
ich bin von klang und verarbeitung sehr begeistert. auch das design spricht mich sehr an.

Bitte helft mir doch ein wenig auf die sprünge möglichst viel für mein geld zu bekommen:) auch wäre ich nicht abgeneigt gute gebrauchte geräte zu kaufen, da ich immer gute erfahrungen damit gemacht habe - vllt bekomme ich dann ja noch etwas bessers fürs gleiche geld.

schon jetzt einmal vielen vielen dank für eure hilfe.


p.s.: ich besitze bereits einen yamaha ax-492 verstärker, jedoch weiss ich nicht ob ich ihn unbedingt behalten sollte.
bastard782
Neuling
#2 erstellt: 21. Jul 2010, 13:51
was ich vergessen habe. wenn es irgendwie geht, möchte ich darum herumkommen, die boxen vorher aufwendig probe zu hören.-
mir ist bewusst, das dass schon irrwitz bei einer solchen summe ist, jedoch bin ich zeitlich leider sehr im stress, wohne auf dem land und habe kein auto um zum fachhändler des vertrauens zu fahren. ich bin also auf eure subjektiven meinungen angewiesen... danke noch einmal.
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 21. Jul 2010, 14:07
Hallo,

dein Yamaha ist ein guter, solider Einstiegsamp etwas Anderes bekommst du bei deinem Budget auch nicht. So lange er noch fit ist, besteht kein Grund ihn zu tauschen und du kannst das gesparte Geld dem Budget für die Lautsprecher aufschlagen....

Auf zwanzig Quadartmeter solltest du entweder gute große Kompaktboxen oder zierliche Standboxen nehmen. Bei deiner Musik sind da eher Boxen aus dem Hause Monitor Audio, Klipsch evtl Dali gefragt als die eher etwas dumpfen B&Ws
z.B. http://www.hifisound...-STAND-LAUTSPRECHER/
oder auch
http://www.audiovisi...udio_silver_rx_6.htm
dazu einen Yamaha CD-Player wie den CDX397 MKII und die Analge steht http://www.hifi-regl...7_mkii-172002-sw.php

Mit beiden Lautsprechern hat dein Yamaha leistungsmäßig keine Probleme


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 21. Jul 2010, 15:16 bearbeitet]
spawnsen
Inventar
#4 erstellt: 21. Jul 2010, 14:39
Hallo TE,

bei Deinem (unserem) Musikgeschmack solltest Du Klipsch in jedem Fall probehören, insbesondere dann, wenn Du ein "Dynamikfreund" bist. Ich persönlich finde für Metal auch Lautsprecher von Nubert oder Heco ganz passend, sind deutlich neutraler - ganz anders - passen imo aber auch gut. Um's Probehören kommst Du natürlich nicht herum. Von B&W halte ich für Metal/Elektronik auch nicht viel (ausgenommen vlt. die CM-Serie welche leider nicht in Deinem Budget liegt). Aber auch das ist Geschmackssache.
FloGatt
Inventar
#5 erstellt: 21. Jul 2010, 14:42
Hi,

auf dem Gebrauchtmarkt gibt es ab und zu auch gute Schnäppchen. Ansonsten Kann ich Yamaha und NAD auch empfehlen...

Falls du Interesse hast, ich hätte da gerade etwas zu verkaufen...

Grüße,
Florian
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 21. Jul 2010, 14:56
Nubert? Naja.... Heco OK wenn dann aber bitte gleich ein Modell aus der Celan Reihe....
lorric
Inventar
#7 erstellt: 21. Jul 2010, 15:02

baerchen.aus.hl schrieb:
Nubert? Naja.... Heco OK wenn dann aber bitte gleich ein Modell aus der Celan Reihe....


Hmm - Heco mochte ich fast sosehr wie Nubert, nämlich gar nicht. Konnte aber neulich die Celan 700 hören. Ist schon ein feiner LS. Auch sehen die in Klavierlack richtig gut aus.

Spielten im Saturn an einer Denon 710er-Kette. Gefiel richtig gut.

Gruß
lorric


[Beitrag von lorric am 21. Jul 2010, 15:05 bearbeitet]
ch
Inventar
#8 erstellt: 21. Jul 2010, 15:03
Guck mal in meinen Thread:
http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=5386

Die WLM spielen mit ihrem hohen Wirkungsgrad schon super an kleinen Verstärkern, bei mir an einer 2x10Watt Röhre. Sie bieten eine enorme Räumlichkeit und bei Bedarf unglaubliche Pegel.
Die Tannoy und Newtronics sprengen leider dein Budget...

Gruß ch
spawnsen
Inventar
#9 erstellt: 21. Jul 2010, 15:33
Hatte damals genau die besagte Celan 700 in Klavierlack neben meinen RF-5 zuhause stehen. Natürlich ein Unterschied wie Tag und Nacht, aber: Die Heco hat mir ebenfalls sehr gut für meine Musik gefallen. Aufgrund ihrem neutralen Klangbild war sie mir am Ende zwar doch etwas zu langweilig, würde sie wie Nubert für Metal aber nicht ausschließen wollen: Je nach Metal-Richtung ist nach meinem Empfinden z.B. genau ein solch neutrales Klangbild notwendig.

Nochmal eine Empfehlung: Quadral Platinum U7 - ebenfalls sehr dynamisch aufspielende und spaßige Box, die mir gut gefallen hat. Empfehlung insbesondere, weil momentan der Preis momentan heiß ist.
<gabba_gandalf>
Stammgast
#10 erstellt: 21. Jul 2010, 15:55
Hallo,
du solltest auf jeden Fall versuchen die Lautsprecher Probe zu hören, sonst kann die Enttäuschung bei einem Fehlkauf groß sein.
Wenn du aber gar keine Möglichkeit zum Probehören findest würde ich es doch mit B&W versuchen. Da gefällt dir der Klang und falsch machen kann man damit auch nix.

Die CM-Serie käme gebraucht in Frage, ist auch wirklich ein Feiner LS:
B&W CM7
oder alternativ vllt was aus der ausgelaufenen 700er Serie:
B&W 701

Eine Budget-schonende Möglichkeit wäre auch ein Aussteller der 684: http://gute-anlage.de/second_hand/artikel-1466.html
Da kannst du, wenn dein Amp mal die Kurve kratzt, einen feinen Amp + CDP kaufen, wie z.B. von Rotel oder NAD.
Gruß
Energy1957
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Jul 2010, 16:32

Sibiii__ schrieb:
du solltest auf jeden Fall versuchen die Lautsprecher Probe zu hören, sonst kann die Enttäuschung bei einem Fehlkauf groß sein.


Wenn er im Internet bestellt, hat er doch 14 Tage Rückgaberecht, oder?
<gabba_gandalf>
Stammgast
#12 erstellt: 21. Jul 2010, 16:40
Bei Neukauf schon, aber nicht bei Gebrauchten (Ausnahme: Gebrauchtkauf bei einem Händler, aber Verhältnismässig teuer)
Erik030474
Inventar
#13 erstellt: 21. Jul 2010, 16:58
Würde den Verstärker auch erstmal behalten und das ganze Geld in die Lautsprecher stecken, z. B.:

DALI IKON 6 Mk2
DALI LEKTOR 6
ELAC FS 127

Oder Kompaktlautsprecher:
ELAC BS 133 JET
DYNAUDIO FOCUS 110

Wo auf dem Land wohnst du denn, gibt manchmal ein paar interessante Lautsprechertüftler in strukturschwachen Regionen: http://www.bonsai-akustik.de/

Welche Quellen besitzt du denn bzw. was soll angeschlossen werden? Wenn es nur der PC ist, wäre vielleicht "aktiv" eine Variante:
http://www.musicstor...C/art-REC0004404-000
http://www.musicstor...r/art-REC0007536-000
weimaraner
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 21. Jul 2010, 19:30
Hallo TE,

wo kommst du denn her??

Viele Denken bei Ihnen gäbe es keine Möglichkeit zum Probehören,

und wohnen oft nicht weit entfernt ohne es zu Wissen


Lautsprecher klingen sehr unterschiedlich ,
deshalb hört man sich mit seiner eigenen Musik verschiedene an.

Wenn du einen Freund hast,
dann stellt seine Anlage doch mal bei dir auf.

Dann siehst du auch im Vergleich was dein Yammi kann im gegenüber zum NAD.

Am besten wenn du auch noch nen anderen Lautsprecher zum Vergleich ausgeliehen hast,
nämlich den der dir beim Probehören am besten gefiel.

Gruss
bastard782
Neuling
#15 erstellt: 24. Jul 2010, 17:28
vielen dank, für eure zahlreichen empfehlungen. ich habe mich nach langem überlegen doch dazu entschlossen lautsprecher beim fachhändler probezuhören. so viel zeit muss bei solchen geldbeträgen einfach drin sein.. ich möchte danach nicht entäscht sein. da mein budget sich noch einmal um 700 auf 1700 euro erweitert hat, möchte ich mir als erstes die b&w cm7 anhören. ich freue mich sehr das ihr nicht zu schlechtes von meinem verstärker haltet. ich werde ihn also erstmal behalten.
es wäre klasse wenn ihr mir noch zu einem lautsprecherkabel raten könntet. wie groß sind dort hörbare unterschiede in den qualitäten?

viele grüße aus dem wendland, lukas.
ch
Inventar
#16 erstellt: 24. Jul 2010, 17:37
Kauf Dir eine Strippe aus dem Baumarkt und leih Dir dann mal ein Edelkabel beim Händler. Wenn Du dann einen Unterschied hörst, hast Du 5Euro für die Baumarktstrippe verschenkt.
Alternativ kannst Du auch ein Antennenkabel testen...läuft bei mir super und kostet fast nichts...


Gruß ch
sneakpreview
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 24. Jul 2010, 17:45
also ich würde dir da vielleicht den klipsch rf 63 vorschlagen...is was ganz feines

http://www.redcoon.d...d/1004/refId/basede/

ansonsten einen schönen heco oder einen nubert.


LG
baerchen.aus.hl
Inventar
#18 erstellt: 24. Jul 2010, 17:46
bastard782
Neuling
#19 erstellt: 03. Aug 2010, 10:19
es sind überraschenderweise ein paar dali skyline 1000 geworden. sammlerzustand für 649 euro + nina hagen cd:). ich finde sie einfach unglaublich klasse. habe mir vom baumarkt 2,5 kabel geholt und bin zufrieden damit. vielen dank noch einmal für eure mithilfe.ich bin nun absolut davon überzeugt das man ums vorher probehören nicht drum herum kommt.. liebe grüsse, lukas..
lorric
Inventar
#20 erstellt: 05. Aug 2010, 09:41
Glückwunsch. Das ist ja mal ein interessanter LS.

Gruß
lorric
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Verstärker für Einsteiger
Crustes am 19.06.2009  –  Letzte Antwort am 23.06.2009  –  13 Beiträge
Kaufberatung für einen Einsteiger + Bild
stalkii am 05.09.2012  –  Letzte Antwort am 06.09.2012  –  16 Beiträge
Einsteiger Kaufberatung
Mr_Funk_Docta am 11.06.2015  –  Letzte Antwort am 11.06.2015  –  4 Beiträge
Einsteiger-Kaufberatung
serious_black am 06.05.2013  –  Letzte Antwort am 07.05.2013  –  8 Beiträge
Kaufberatung Vollverstärker+LS für 20 m² Einsteiger
knip3 am 23.03.2014  –  Letzte Antwort am 23.03.2014  –  11 Beiträge
Kaufberatung für Einsteiger
Julezz am 13.08.2004  –  Letzte Antwort am 16.08.2004  –  4 Beiträge
Kaufberatung für absoluten Einsteiger
GreyhoundHH am 15.10.2013  –  Letzte Antwort am 01.11.2013  –  10 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher für Einsteiger
eitopomar am 02.11.2013  –  Letzte Antwort am 14.11.2013  –  14 Beiträge
Einsteiger wünscht Kaufberatung
k_man am 20.01.2009  –  Letzte Antwort am 21.01.2009  –  13 Beiträge
Kaufberatung Einsteiger PA System
handyraver am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 14.12.2004  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Dynaudio
  • Elac
  • Heco
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedI.P.Freely
  • Gesamtzahl an Themen1.345.935
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.975