Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Empfehlungen für Audioanlage (c.a 300-400 Euro)

+A -A
Autor
Beitrag
FuegoM
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Nov 2010, 21:21
Hi bin ganz neu hier im Forum...

Habe ein freies Zimmer und wollte da nun eine 5.1 Anlage dafür kaufen. Mittlerweile gibt es aber eine so enorme Vielfalt, dass es mir schwer fällt etwas geeigntes zu finden.
Suche etwas im Bereich 300 bis 400 Euro (350-450 Fr.).
Will das Gerät an meinem ipod anschliessen können. Muss aber kein integrierter ipodaufsatz sein. Im Vordergrund steht der Sound.

Hoffe ihr könnt mir ein paar Vorschläge machen.
Vielen Dank jetzt schon für eure Antworten.
Gruss FuegoM
elbarto132
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 10. Nov 2010, 21:35
du schreibst 5.1, aber bist hier im stereo bereich: HIFI-FORUM » Stereo » Kaufberatung »
wobei stereo zum musik hören natürlich eindeutig vorzuziehen ist, also was willst du nun?
FuegoM
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 10. Nov 2010, 22:13
Entschuldigung...
Aber wenn du sagst,dass stereo besser ist zum Musikhören, dann bin ich ja doch im richtigen Forum
Und genau dafür brauch ich die Anlage.
Detektordeibel
Inventar
#4 erstellt: 11. Nov 2010, 02:17
Budget und Nutzung schreien nach "Yamaha Pianocraft".

Würde für das Budget die hier empfehlen wenn die tatsächlich noch neue Lagerware liefern können.
http://www.emarkt24...._id/200920/origin/06

Die 410 ist eigentlich schon ausgelaufen, aber das Nochfolgemodell 640 kostet noch deutlich über 500€,

Die aktuelle 330 für 300€ (oder die noch bisschen billigere 320) ist auch ok,, aber hat nur die hälfte der Leistung der 410.

Alternative wären die Einzelgeräte von Teac, aber da wirds dann mit den Lautsprechern einzeln für das Budget schwierig.
phill_ip
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Nov 2010, 02:26
Über so etwas wurde hier im Forum vor ein paar Minuten schon diskutiert

hier

Gruß


[Beitrag von phill_ip am 11. Nov 2010, 02:27 bearbeitet]
FuegoM
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 11. Nov 2010, 19:33
Yamaha Pionakraft sieht schon mal nicht schlecht aus.
Hab mal bei Teac geschaut. Was haltet ihr davon
LS-W300
http://www.teac.eu/d...urround-set/ls-w300/
Und ein Komplettset mit ipod Anschluss MC-DX40
=mcdx40]MC-DX40
papstizzle
Stammgast
#7 erstellt: 11. Nov 2010, 22:12
Hy ... da kann ich meinen Senf dazu geben. Ich war auch auf der Suche nach einem ordentlichen Kompaktsystem für meine Freundin, was deinem Budget entspricht. Ich habe alle gängigen Systeme durchgehört, die es im MM und Saturn gab, einfach mal aus Lust und Laune bevor ich etwas aus dem i-net bestellen wollte und siehe da, ich kann mich der Beratung von Detektordeibel nur anschließen, für diesen Preis habe ich noch nichts besseres gehört .. zum Vergleich standen Phillips, Samsung, Sony, LG, Onkyo und Denon. Die genaue Serie der Marken weiss ich nicht mehr, aber die Pianocraft klang größtenteils besser, als die teureren Rivalen. Zu Teac kann ich leider nichts sagen
Scatto
Stammgast
#8 erstellt: 11. Nov 2010, 22:15
Braun LV 720 plus Vorverstärker.
Ich denke nicht, dass für 400€ viel mehr geht.
FuegoM
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 11. Nov 2010, 23:34
Die Pianocraft E410 würde mir doch sehr gefallen. Das Problem ist nur das der Mindestpreis in der Schweiz bei ca. 500 Euro liegt, dort wo sie noch erhältlich ist. Für umgerechnet 70 Euro mehr würde ich dann bereits die E640 bekommen... das ist für mich bereits unerschwinglich ):
Da muss ich wohl auf die E330 ausweiche, welche momentan für ungefähr dank eines Angebots für 300 Euro zu bekommen wäre.
Oder habt ihr noch andere Vorschläge? Kennt jemand die Teac Geräte?
Detektordeibel
Inventar
#10 erstellt: 11. Nov 2010, 23:43

Oder habt ihr noch andere Vorschläge?


Klar, die Pianocraft so verfügbar aus Deutschland mit der Post in die Schweiz schicken lassen.

Zu den Teac-Geräten benutze die Suchfunktion, da wirst du sehr viel finden. Für die musst du aber Lautsprecher separat dazu kaufen.


[Beitrag von Detektordeibel am 11. Nov 2010, 23:44 bearbeitet]
FuegoM
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 11. Nov 2010, 23:52
Aus Deutschland schicken lassen geht leider nicht. Die meisten liefern nicht in die Schweiz. Genau wie emarkt24.
Detektordeibel
Inventar
#12 erstellt: 11. Nov 2010, 23:59
ich würd mal anfragen, Nachnahme wird wohl nich gehen, aber paypal oder vorkasse spricht nix dagegen.

Ansonsten, verschlägt es dich mal nach Bayern?
FuegoM
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 12. Nov 2010, 00:14
Danke für dein Angebot
Das Problem liegt eher beim Zoll, da die Schweiz ja kein EU-Land ist.... Wohne eigentlich nur 5min von der deutschen Grenze. Die machen da wohl keine Ausnahme...
Detektordeibel
Inventar
#14 erstellt: 12. Nov 2010, 00:27
Da wäre die Lieferung an eine Poststelle oder einen Strohmann über der Grenze ja ne Möglichkeit.
Ingo_H.
Inventar
#15 erstellt: 12. Nov 2010, 00:43

FuegoM schrieb:
Die Pianocraft E410 würde mir doch sehr gefallen. Das Problem ist nur das der Mindestpreis in der Schweiz bei ca. 500 Euro liegt, dort wo sie noch erhältlich ist. Für umgerechnet 70 Euro mehr würde ich dann bereits die E640 bekommen... das ist für mich bereits unerschwinglich ):
Da muss ich wohl auf die E330 ausweiche, welche momentan für ungefähr dank eines Angebots für 300 Euro zu bekommen wäre.
Oder habt ihr noch andere Vorschläge? Kennt jemand die Teac Geräte?

Ich besitze 2 TEAC Kompaktanlagen von TEAC! Eine aus der 300er Serie und einen CD-Receiver TEAC CR-H240DAB und ich würde die nicht gegen eine der anderen genannten Marken eintauschen wollen, da die meiner Meinung die mit Abstand am besten verarbeiteten und edelsten sind und nicht umsonst teurer sind als die anderen Marken. Von dem Komplettset Lautsprecher + Subwoofer würde ich allerdings abraten, außer Du bekommst es wirklich sehr günstig, denn zumindest die Lautsprecher sind ziemlich identisch mit den LS-H240 die im Orginal bei der UK-Variante meiner CR-H240DAB dabei sind. Die Lautsprecher sind zwar nicht übel (etwa auf dem Niveau der Lautsprecher die Yamaha mit seinen Pianocraft liefert), aber richtig wirklich guten Hifi-Klang erzielt man erst, wenn man sich selbst andere Lautsprecher dazukauft. Ich könnte Dir übrigends sowohl eine nagelneue CR-H240DAB anbieten als auch vielleicht ein absolut neuwertiges Paar Magnat Quantum 603 (falls meine Mutter die nicht fürs Wohnzimmer will) mit knapp 1,5 Jahren Restgarantie, da ich mir vor kurzem zum Schnäppchenpreis ein Paar Mordaunt Short Avant 914i gekauft habe und die halt nochmal eine Klasse besser sind als die Magnat Quantum 603, obwohl auch die Quantum in ihrer Preisklasse richtig gut sind.
http://www.hifi-foru...m_id=172&thread=5334

Gruß!

Ingo
Detektordeibel
Inventar
#16 erstellt: 12. Nov 2010, 00:45
Naja, 35W.
Aber wenn du in die Schweiz lieferst billiger wie die 330 muss es dann schon sein.


[Beitrag von Detektordeibel am 12. Nov 2010, 00:47 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#17 erstellt: 12. Nov 2010, 00:52
[quote="Detektordeibel"]Naja, 35W.
Aber wenn du in die Schweiz lieferst billiger wie die 330 muss es dann schon sein. [/quote]

Die CR-H240DAB hat nur 2x25Watt an 6 Ohm, also darf der Raum nicht gerade rießig sein, wenn man laut hören wil. Aber hast Du selbst schonmal eine TEAC-Anlage mit 2x25Watt oder 2x35Watt (an 8 Ohm wie meine 300er) and wirkungsgradstarken Lautsprechern gehört? Mit den 2x35Watt kannst Du wirklich richtig laut auch in einem größeren Raum Musik hören ohne dass was verzerrt und Du nur annähernd in einen kritischen Bereich aufdrehen musst!


[Beitrag von Ingo_H. am 12. Nov 2010, 00:55 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#18 erstellt: 12. Nov 2010, 01:11

FuegoM schrieb:
Yamaha Pionakraft sieht schon mal nicht schlecht aus.
Hab mal bei Teac geschaut. Was haltet ihr davon
LS-W300
http://www.teac.eu/d...urround-set/ls-w300/
Und ein Komplettset mit ipod Anschluss MC-DX40
=mcdx40]MC-DX40

Also das Surroundset ist für 249€ wie es auf ebay jemand anbietet definitiv zu teuer. Glaube ich habe das irgendwo neu in UK für rund 100GBP gesehen und wenn ich von qualitativ hochwertigen TEAC-Anlagen rede, meine ich nicht solche Anlagen wie in Deinem Link, sondern die Sachen der 200er, 300er, 500er und 600er Serie. Die die Du verlinkt hast bietet außer vielen Spielereien nicht viel und ist für wirklichen Musikgenuss nicht oder nur sehr eingeschränkt zu empfehlen!
Detektordeibel
Inventar
#19 erstellt: 12. Nov 2010, 01:16
Das mit der Lautstärke ist mir klar, hab ja auch ne Kompaktanlage. 2X60W RMS sind 1200Watt P.M.P.O.

Die Frage ist halt wie die Sache ausschaut wenn man mal Lust auf größere Standboxen haben sollte. Da dürfen es dann halt nur Lautsprecher mit entsprechendem Kennschalldruck/wirkungsgrad sein.
Chohy
Inventar
#20 erstellt: 12. Nov 2010, 01:20
HIerbei ist zu beachten das Standlautsprecher tendenziell einen besseren Wirkungsgrad aufweisen als Kompakte mal abgesehen von sowas wie eine Infinity Kappa 9a


gruß chohy
Ingo_H.
Inventar
#21 erstellt: 12. Nov 2010, 01:29

Detektordeibel schrieb:
Das mit der Lautstärke ist mir klar, hab ja auch ne Kompaktanlage. 2X60W RMS sind 1200Watt P.M.P.O.

Die Frage ist halt wie die Sache ausschaut wenn man mal Lust auf größere Standboxen haben sollte. Da dürfen es dann halt nur Lautsprecher mit entsprechendem Kennschalldruck/wirkungsgrad sein.

Wobei auch die 2x60Watt nicht unbedingt so zu vergleichen sind. Ich glaube das hängt auch davon ab an wieviel Ohm! Besonders auffällig ist das zum Beispiel bei Onkyo-Verstärkern die immer mit relativ hohen Wattzahlen beworben werden, aber wenn man sich dann mal die Leistung an 8 Ohm in den Datenblättern ansieht, relativiert sich das schon wieder. Wattangaben zu vergleichen scheint aber auf alle Fälle eine Wissenschaft für sich zu sein, da es dafür wirklich keine einheitliche Norm zu geben scheint!
Ingo_H.
Inventar
#22 erstellt: 12. Nov 2010, 01:41
So, verabschiede mich dann auch mal für heute! Ist schon wieder spät geworden. Mir scheint so langsam die Quatscherei über Hifi kann leicht zur Sucht werden und ich aufpassen muss, dass ich nicht so ende wie einige andere hier, die vor lauter Gequassel über Technik und Klang überhaupt nicht mehr zum Musikhören kommen!

Guts Nächtle miteinander!
FuegoM
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 12. Nov 2010, 21:34
Hat sich ja noch eine interessante Diskussion ergeben, auch wenn ich nicht viel verstanden habe
Also ich denke die pianocraft ist sicher eine gute Wahl. Spielt es eigentlich eine grosse Rolle, welche Musik ich bevorzugt höre. Hab mich im Forum umgeschaut und viele geben das noch an. Mach ich jetzt auch mal
Werde die Anlage vor allem für Musik der Richtung Rock(n` Roll) etc. brauchen.
Könnt ich an die pianocraft später auch mal, wenn das Budget wieder stimmt, einen kleineren subwoofer anhängen? Macht das überhaupt Sinn?
Ingo_H.
Inventar
#24 erstellt: 13. Nov 2010, 00:00

FuegoM schrieb:
Hat sich ja noch eine interessante Diskussion ergeben, auch wenn ich nicht viel verstanden habe
Also ich denke die pianocraft ist sicher eine gute Wahl. Spielt es eigentlich eine grosse Rolle, welche Musik ich bevorzugt höre. Hab mich im Forum umgeschaut und viele geben das noch an. Mach ich jetzt auch mal
Werde die Anlage vor allem für Musik der Richtung Rock(n` Roll) etc. brauchen.
Könnt ich an die pianocraft später auch mal, wenn das Budget wieder stimmt, einen kleineren subwoofer anhängen? Macht das überhaupt Sinn?

Also das kannst Du sowohl an die Yamahas als auch an die TEACs. Klangtechnisch kann das durchaus Sinn machen, auch wenn Subwoofer die zum Musikhören geeignet sind nicht gerade billig sein sollen. Ich sage ausdrücklich sollen, da ich mich mit Subwoofern so gut wie überhaupt nicht auskenne. Allerdings macht für mich dann der Erwerb einer Kompaktanlage mit Lautsprechern wenig Sinn (außer Du bekommst eine Anlage wirklich günstig die schon Lautsprecher dabei hat). Besser wäre es imo dann gleich eine Anlage ohne Lautsprecher zu kaufen und dann bassstarke Stand- oder Regallautsprecher zu kaufen so dass Du Dir den SUB dann schenken kannst!
Detektordeibel
Inventar
#25 erstellt: 13. Nov 2010, 02:51
Subwoofer ist möglich, also seperater ausgang vorhanden, aber für Rock würde ich stattdessen einfach größere Lautsprecher dranhängen.

Subwoofer ist eher was für Hiphop oder Basedrum-Metall.
FuegoM
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 14. Nov 2010, 02:21

Budget und Nutzung schreien nach "Yamaha Pianocraft".

Würde für das Budget die hier empfehlen wenn die tatsächlich noch neue Lagerware liefern können.
http://www.emarkt24...._id/200920/origin/06

Die 410 ist eigentlich schon ausgelaufen, aber das Nochfolgemodell 640 kostet noch deutlich über 500€,

Die aktuelle 330 für 300€ (oder die noch bisschen billigere 320) ist auch ok,, aber hat nur die hälfte der Leistung der 410.

Alternative wären die Einzelgeräte von Teac, aber da wirds dann mit den Lautsprechern einzeln für das Budget schwierig.

Du hast geschrieben, dass das 640er Modell noch deutlich über 500 Euro kostet. Hab gerade das hier gefunden.
640er Modell
Das ist schon das Modell, welches du gemeint hast? Ich überleg mir grad einfach noch die 80 Euro draufzupacken und mir dann dieses Modell zu kaufen, oder ist die gar nicht so viel besser...
Ingo_H.
Inventar
#27 erstellt: 14. Nov 2010, 02:41
Ja, das Modell meint er. Ich glaube nicht dass das neue Modell besser ist. Ganz im Gegenteil: Die 410er wurde lange gebaut und dürfte vielleicht gerade deshalb ausgreifter sein! Denke aber immer dran dass Du wahrscheinlich auch noch die Einfuhrsteuer bezahlen musst, da ja die Schweiz nicht in der EU ist!
Detektordeibel
Inventar
#28 erstellt: 14. Nov 2010, 13:39

anz im Gegenteil: Die 410er wurde lange gebaut und dürfte vielleicht gerade deshalb ausgreifter sein!


Ey soo kompliziert sind die Geräte auch wieder nicht.

430€ für die 640 sind auch ok - vor nicht allzulanger Zeit hat die 410 das auch gekostet, die Lautsprecher von der 640 sind einige cm tiefer und haben somit auch mehr Volumen. Außerdem soll der CD Player ein bisschen besser sein.
Ingo_H.
Inventar
#29 erstellt: 14. Nov 2010, 13:41

Detektordeibel schrieb:

anz im Gegenteil: Die 410er wurde lange gebaut und dürfte vielleicht gerade deshalb ausgreifter sein!


Ey soo kompliziert sind die Geräte auch wieder nicht.

430€ für die 640 sind auch ok - vor nicht allzulanger Zeit hat die 410 das auch gekostet, die Lautsprecher von der 640 sind einige cm tiefer und haben somit auch mehr Volumen. Außerdem soll der CD Player ein bisschen besser sein.

Natürlich ist 430€ auch ein guter Preis!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
StandLS für 300 Euro,Empfehlungen
Insane91 am 26.01.2009  –  Letzte Antwort am 28.01.2009  –  19 Beiträge
Soundanlage c.a 400?
H2O-_- am 31.08.2010  –  Letzte Antwort am 18.09.2010  –  13 Beiträge
Standlautsprecher für 300-400 ?
coasterfan am 19.06.2013  –  Letzte Antwort am 20.06.2013  –  23 Beiträge
gute anlage für ca. 300 - 400 Euro
chizzleDizzle am 20.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  5 Beiträge
300-400 Euro und min. 100W
GrashalmHB am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 20.01.2007  –  32 Beiträge
Brauch ne Kaufberatung für einen Vollverstärker (ca. 300-400 Euro)
proph3cy am 11.09.2007  –  Letzte Antwort am 13.09.2007  –  4 Beiträge
welche standboxen würdet ihr für 300-400 euro hollen?
gerftpower am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2009  –  11 Beiträge
Gute Stereoanlage für 300 bis max. 400 Euro?
palme277 am 12.01.2011  –  Letzte Antwort am 27.01.2011  –  54 Beiträge
Kompaktlautsprecher bis 400 Euro
tankpusher am 02.10.2008  –  Letzte Antwort am 06.10.2008  –  26 Beiträge
Suche Minianlage Preislage 300-400?
maelsue am 02.05.2010  –  Letzte Antwort am 02.05.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 133 )
  • Neuestes MitgliedMurmeltier60
  • Gesamtzahl an Themen1.344.930
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.225