Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Neue Stereo-Anlage gesucht (ca. 200€)

+A -A
Autor
Beitrag
Sem17
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Nov 2010, 16:56
Hallo,

Ich hatte bis jetzt eine alte SABA Stereo-Anlage.
Nun will ich mir endlich eine neue gönnen!
Ich lege eigentlich keinen Wert auf Design sondern auf Soundqualität & Bässe.
Mein Zimmer, wo ich die Anlage hinstellen würde, ist ca. 16m² groß.
Ich hätte jetzt eigentlich nach einer 2.1 Anlage geschaut, wenn aber eine 5.1 Anlage für den Preis drinnen ist, würde ich mir auch die nehmen. Oder was ist den besser für das Musik hören?


Anforderungen:

  1. Preis: ca. 200€ (absolute Schmerzgrenze 250€)
  2. >200 Watt RMS
  3. USB-Anschluss
  4. evtl. iPod-Dock
  5. evtl. Anschluss für PC (Notebook)
  6. evtl. DLNA (Netzwerkwiedergabe)


Was würdet ihr mir empfehlen?

Sorry schon einmal für die ungenauen Angaben, aber ich kenne mich auf dem Gebiet eigentlich gar nicht aus.

Ich würde mir auch eine gebrauchte Anlage bei z.B. ebay kaufen...

Danke schon einmal im Voraus!

MFG
Sem17


[Beitrag von Sem17 am 10. Nov 2010, 17:20 bearbeitet]
Chohy
Inventar
#2 erstellt: 10. Nov 2010, 17:28
Hey

also das mit der W angabe kannste dir eigentlich schenken.. die meisten (kompakt)lautsprecher mit einigermaßen gescheiten wirkungsgrad lassen dir bei 10W leistung schon die ohre klingeln
wenn dir bässe wichtig sind würde ich auch ne 2.1 anlage empfehlen 5.1 macht für musik keinen sinn außer bei speziellen aufnahmen und zu dem preis gibts da nix gescheites
von neu kaufen würd ich dem fall auch absehen, da einigermaßen gescheite kompaktanlage wie das yamaha pianocraft schon um die 250 kosten aber rel. wenig bass haben.

also ich hab im moment noch im biete bereich meine alte kompaktanlage zu verkaufen hier die kannste dir mal anschauen, hat auch einen subwoofer pre out ---> kannst einen sub anschließen

PS: netzwerkwiedergabe und ipoddock wird bei dem kleinen budget auch eng bzw. nicht realisierbar
den pc oder das notebook kannst du an jeden handelsüblichen verstärker anschließen mit klinke -> cinch kabeln


Edit: dazu vllt dann der Subwoofer oder der hier
beide sind recht ordentlich fürs geld wobei der 1500 schon ein richtiges schwergewicht ist


gruß chohy


[Beitrag von Chohy am 10. Nov 2010, 17:34 bearbeitet]
Sem17
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Nov 2010, 17:43
Also danke erst einmal für die schnelle Antwort!

achsooo...

Habe mir gerade deine Anlage angeschaut, die mich eigentlich auch ansprechen würde!
Wobei der Verstärker + deine Anlage dann wieder zu teuer sind..

Was meinst du denn dazu?
*Klick*

Oder ist das eher nichts?

Gruß Sem17
Chohy
Inventar
#4 erstellt: 10. Nov 2010, 17:48
Hey
naja sharp ist auch nicht grad bekannt dafür qualitätslautsprecher zu produzieren, also von neuware würde ich dir abraten in dem preissegment.. sieht vllt nett aus taugt aber nicht viel

bezüglich meiner anlage kannste ja nochmal per pm schreiben was du dir preislich vorstellen könntest, mit den 250€ könnte man dann hinkommen

also sagen wir mal die 150-160 + 100 für nen sub sind dann nicht machbar?

gruß chohy
Sem17
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Nov 2010, 18:18
habe ich mir eben auch gedacht...

ja müsste ich mir noch überlegen..

aber von diesen Anlagen gibt es ja bei z.B. Amazon Unmgengen..

gibt es davon nicht etwas gescheites?

gruß
Chohy
Inventar
#6 erstellt: 10. Nov 2010, 18:36
Bei den (Plastik)Anlagen gibt es nichts gescheites in deinem Budget, leider
ab 250 bekommst du zwar eine sehr gute yamaha pianocraft oder denon kompaktanlage, die sind aber ziemlich schwach im bass, da die ls relativ klein sind und dann noch ein subwoofer erworben werden muss.
und der subwoofer der dabei ist ist meisten sch**** , kenne so eine anlage von panasonic von nem kumpel für 350€ und die ist wirklich nicht das gelbe vom ei...
kannst ja nochmal auf ein paar andere meinungen warten, denke aber nicht das du neu was findest was deine anforderungen nur ansatzweise erfüllt...


wie groß ist dein zimmer eigentlich?

gruß chohy
Sem17
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Nov 2010, 19:12
schade..

ja ich warte einmal bis morgen und schaue mir das dann noch einmal an..

Habe ich im ersten beitrag geschrieben.. ca. 16m2..

Gruß Sem17
double__t
Stammgast
#8 erstellt: 10. Nov 2010, 19:18
moin!

für 200€ würde mir das teufel concept c200 pc-lautsprecher set holen und musik über den pc laufen lassen.

mfg
Chohy
Inventar
#9 erstellt: 10. Nov 2010, 19:36
Naja mit den teufel lautsprechern ist das so eine sache, das sind ja nur kleine breitbandlautsprecher, da muss der sub schon relativ hoch einsetzen und das kommt dem klang auch nicht grade zugute(ortung etc), falls möglich würde ich ordentliche 2 wege LS + sub bevorzugen, außerdem bis du mit einem verstärker/receiver flexibler als mit einer anlage die nur für den pc ausgelegt ist

gruß chohy
double__t
Stammgast
#10 erstellt: 10. Nov 2010, 19:52
ich glaube, ohne SABA jetzt zu nahe zu treten, das selbst die teufel lautsprecher deutlich besser klingen werden.

klar, "normale" lautsprecher sind so gut wie immer besser als solche kleinen lautsprecher. ich spreche hier aber nicht von den lautsprechern die bei solchen "plastikwüsten" beigepackt sind;)

alternativ würde ich mich mal auf dem gebrauchtmarkt umschauen. da dürfte es für das budget evtl auch was geben. du kannst dir ja erst nen verstärker und boxen holen und erstmal den pc als quelle nutzen.

als tipp:

http://cgi.ebay.de/M...&hash=item255eb7aaf7

http://cgi.ebay.de/M...&hash=item255ea761ee

und boxen:
je nach geschmack, canton, klipsch, nubert, magnat, kef, heco. da wird sich bestimmt auch was gebrauchtes im bereich von ca. 100 euro finden.

vllt wirds dann etwas mehr als 200€ aber das klingt dann wahrscheinlich besser als eine kompaktanlage.

mfg
mitsumotion
Stammgast
#11 erstellt: 10. Nov 2010, 20:03
Hi,

nimm die Ken(n)wood von Chohy - noch bissel verhandeln ... gut isses...

Kein Plastikschrott!

Die Lsp. kenne ich nicht; sie sollten aber gegen Teufel imho nicht schlechter sein.
Chohy
Inventar
#12 erstellt: 10. Nov 2010, 20:09
Hey

frage an den TE welche musikrichtungen werden bevorzugt gehört?
damit könnte man die beratung auch noch etwas einfacher gestalten...
Wenn er sich jetzt nen receiver + LS von canton etc. holt bin ich mir sicher dass ihm untenrum erstmal was fehlen wird imho

gruß chohy
FreigrafFischi
Inventar
#13 erstellt: 10. Nov 2010, 20:23
Besorg dir doch erstmal nen ordentlichen gebrauchten Verstärker und bau dir dann zwei günstige Frontboxen (zB Needles).Und wenn dann das Geld sich etwas vermehrt hat kannste aufrüsten.Dürfte bei dem Budget sinnvoll sein.

Gruß aus Wanne-Eickel
FreigrafFischi
Inventar
#14 erstellt: 10. Nov 2010, 20:25
Bei Ebay findeste ein paar Harman Kardon HK für ca 60 Euro,ist doch schonmal ein Anfang.
Chohy
Inventar
#15 erstellt: 10. Nov 2010, 20:31
naja zu DIY hat der TE noch nix gesagt.. und mit den Needles wird er am anfang wahrscheinlich auch nicht sehr glücklich, mal abgesehen davon das das wirklich gute LS sind für kleines geld...

EDit: Bei älteren verstärken 10Jahre+ kann es auch immer vorkommen das potis kratzen, elkos ausgetrocknet sind etc. etc. wäre auch die frage ob der TE bereit wäre sich damit auseinander zusetzen

gruß chohy


[Beitrag von Chohy am 10. Nov 2010, 20:33 bearbeitet]
FreigrafFischi
Inventar
#16 erstellt: 10. Nov 2010, 20:53
Wenn ihm zuwenig Bass aus den Needles kommt,kann er ja auch nen Sub zur unterstützung stellen.

Greetz aus W-E
Chohy
Inventar
#17 erstellt: 10. Nov 2010, 21:12
Wie gesagt es steht erstmal noch zur disposition ob TE überhaupt zu selbstbau bereit ist
vorher machts keinen sinn darüber weiter zu diskutieren...

gruß chohy
FreigrafFischi
Inventar
#18 erstellt: 10. Nov 2010, 21:49
Ich kann ihm ja was bauen
Werden uns preislich schon einig
Chohy
Inventar
#19 erstellt: 10. Nov 2010, 22:17
W/e
mit dem passenden finish werden ihn die needles aber auch kein stück billiger kommen als wenn er was kauft..
diy lohnt sich imho bei so niedrigen beträgen noch nicht im vergleich zu günstigen gebrauchten, da tut sich keine große lücke im P/L auf


gruß chohy
FreigrafFischi
Inventar
#20 erstellt: 10. Nov 2010, 23:37
Hab mir zuletzt Needles aus Buche Leimholz gebaut,sehen echt edel aus.Kompletter Warenwert liegt bei 60 Euro,ist doch noch echt im grünen Bereich
Ingo_H.
Inventar
#21 erstellt: 11. Nov 2010, 00:11
Mal Chohy ein bißchen Konkurrenz machen!

http://www.hifi-foru...m_id=172&thread=5334
Chohy
Inventar
#22 erstellt: 11. Nov 2010, 00:38
Da musste am preis aber noch was drehen sonst wird das nix Ingo^^


gruß chohy
Ingo_H.
Inventar
#23 erstellt: 11. Nov 2010, 00:45

Chohy schrieb:
Da musste am preis aber noch was drehen sonst wird das nix Ingo^^


gruß chohy


Nöö, denn ein neuer Audi A3 kostet auch deutlich mehr als ein gebrauchter VW Golf!

Gruß zurück!


[Beitrag von Ingo_H. am 11. Nov 2010, 00:46 bearbeitet]
Chohy
Inventar
#24 erstellt: 11. Nov 2010, 00:47
Naja ich bezweifle das sich unsere anlage qualitativ groß unterscheiden und auch bei den lautsprechern denke ich nicht das sich da sehr viel tut.... da muss sich der TE frei entschieden..
Edit: auch der Vergleich der eine größe Leistung deiner Anlage suggeriert stimmt so nicht, in etwa gleiche Leistung
und vom Verstärkerklang brauchen wir hier ja nicht anfangen
und optisch/haptisch wird bei beiden ne ordentliche qualität geboten, alufront etc

OT
@Ingo hast du jetzt in deinem Zimmer schon die Quantum 603 mit den Mordaunt verglichen?

gruß chohy


[Beitrag von Chohy am 11. Nov 2010, 00:51 bearbeitet]
phill_ip
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 11. Nov 2010, 00:56
Hab mir in diesem Jahr ne Anlage zusammengestellt.

Yamaha rx-397 100€ (1 1/2 Jahre restg.)
1 Paar Canton GLE 70 (Buchte 100€ 30 Jahre alt keine Garantie)
dazu einen Philips DVP 5990 für 30 Flokken.

Nein .... mehr Bass brauch ich in meinem 30m² Wohnz. def. nicht. Die Anlage klingt hammer .... ich wette noch in der Nachbarwohnung!!!

So mal nebenbei. Setzt vorraus das man sich Zeit nimmt und sucht und noch wichtiger .... hier viel ließt!

Gruß Phill_ip
Ingo_H.
Inventar
#26 erstellt: 11. Nov 2010, 00:59

Chohy schrieb:
@Ingo hast du jetzt in deinem Zimmer schon die Quantum 603 mit den Mordaunt verglichen?


Nein, habe ich noch nicht, da ich diese Woche immer erst spät von der Arbeit heim komme und nachmittags wenn ich frei habe immer zu faul war und au0erdem klingt das echt wirklich im Wohnzimmer dermaßen geil, dass ich Angst habe im 12m2 REaum enttäuscht zu werden! Werde das aber am Wochenende auf alle Fälle machen und dann berichten! Versprochen!

PS: Habe aber gerade eben einen anderen interessanten Vergleich angestellt: Wie Du vielleicht weißt habe ich ja vor einigen Tagen einen TEAC CD-P4100 auf ebay supergünstig geschossen. http://www.hifi-foru...m_id=158&thread=4932 Habe den dann vorhin mal an meine TEAC-Referrence 300 Anlage angeschlossen und mit dem dazugehörigen CD-Player PD-H300MK3 verglichen um herrauszufinden ob es wirklich hörbare Klangunterschiede bei CD-Playern gibt, da das ja hier ziemlich umstritten ist. Erster Eindruck nach zweimaligem Hin-und Herstöpseln: Ich höre keinen! Achso, die Fernbedienung zum TEAC CD-P4100 habe ich auf ebay.ie für 1,49€ gestern ersteigert und bin mal gespannt ob und vor allem was da aus Litauen eintreffen wird!


[Beitrag von Ingo_H. am 11. Nov 2010, 01:13 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#27 erstellt: 11. Nov 2010, 01:07

phill_ip schrieb:
Hab mir in diesem Jahr ne Anlage zusammengestellt.

Yamaha rx-397 100€ (1 1/2 Jahre restg.)
1 Paar Canton GLE 70 (Buchte 100€ 30 Jahre alt keine Garantie)
dazu einen Philips DVP 5990 für 30 Flokken.

Nein .... mehr Bass brauch ich in meinem 30m² Wohnz. def. nicht. Die Anlage klingt hammer .... ich wette noch in der Nachbarwohnung!!!

So mal nebenbei. Setzt vorraus das man sich Zeit nimmt und sucht und noch wichtiger .... hier viel ließt!

Gruß Phill_ip

Ob Du mir das jetzt glaubst oder nicht: Ich habe Deinen Beitrag hier gerade erst gelesen, nachdem ich das mit dem Vergleich meiner 2 CD-Player geschrieben hatte. Selbigen Vergleich hatte ich vor einiger Zeit mal mit meinen Philips DVP 5160 durchgeführt im Vergleich zu meinem Teac CD-Receiver CR-H240DAB und da glaubte ich eigentlich recht deutlich einen Klangvorteil des CD-Players rausgehört zu haben, obwohl ich fairerweise dazusagen muss, dass es nicht ganz einfach war gleiche Bedingungen herzustellen, da der DVD-Player leiser war und ich also immer erst die Lautstärke hochdrehen musste wenn der DVD-Player lief und mich das vielleicht auch etwas zu Gunsten des CD-Plyers beeinflusst haben könnte! Ich würde an Deiner Stelle aber trotzdem mal spaßhalber mit einem (vielleicht geliehenen) Cd-Player Gegenhören um festzustellen ob Du mit einem reinen CD-Player vielleicht doch noch einen besseren Klang erzielen kannst!
phill_ip
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 11. Nov 2010, 01:16
Ich kann dich beruhigen. Zum reinen CD hören habe ich einen Philips CD722 aus den 90er. Einen Unterschied zwischen den beiden habe ich aber bei mehrmaligem Gegenhören noch nicht feststellen können. Höre aber trotzdem ausschließlich mit dem Philips CD-Player.

Ich wollte auch nur ein Bsp. geben das 250€ vollkommen ausreichend sind um Hifi-mäßig zumindest einen Grundstein zu legen. Eigeninitiative vorrausgesetzt!
Ach ja.... der Philips CD722 hat 15€ gekostet!
für den Rest seine 250€ kann er sich sogar noch etwas Kleinkram holen (Audiokabel & co)

Gruß
Ingo_H.
Inventar
#29 erstellt: 11. Nov 2010, 01:32

phill_ip schrieb:
Ich kann dich beruhigen. Zum reinen CD hören habe ich einen Philips CD722 aus den 90er. Einen Unterschied zwischen den beiden habe ich aber bei mehrmaligem Gegenhören noch nicht feststellen können. Höre aber trotzdem ausschließlich mit dem Philips CD-Player.

Ich wollte auch nur ein Bsp. geben das 250€ vollkommen ausreichend sind um Hifi-mäßig zumindest einen Grundstein zu legen. Eigeninitiative vorrausgesetzt!
Ach ja.... der Philips CD722 hat 15€ gekostet!
für den Rest seine 250€ kann er sich sogar noch etwas Kleinkram holen (Audiokabel & co)

Gruß

Beruhigen musst Du mich überhaupt nicht, denn dazu müsste ich mich erst mal aufregen! Wie gesagt bin ich mir selbst bei dem Verglaich CD-Player gegen DVD-Player nicht sicher, ob mich da der Lautstärkeunterschied nicht doch beeinflusst hat. Kann ja aber am Wochenende auch nochmal den Vergleich CD-Player-DVD-Player im Wohnzimmer vornehmen bevor ich mit der Anlage dann wieder ins 12m2-Zimmer umziehe vornehmen wenn ich dann sowieso schon am Vergleichen bin! Übrigends Glückwunsch zu Deiner Anlage für 250€! Man kann echt was sparen wenn man sich Zeit nimmt und auf dem Gebrauchtmarkt etwas umsieht oder auch (wie ich bei meinen Mordaunt Short Avant 914i) neu ein Schnäppchen macht! Meine TEAC-Anlage der 300er Referrence Serie die ich mir nach und nach aus absolut neuwertigen Bausteinen aus UK zusammengestellt habe + 1 Paar nagelneue Mordaunt 914i mit 5 Jahren Garantie hat mich z.B. gerade mal ca. 360€ gekostet und ich behaute mal ohne übertreiben zu wollen, dass muss mir erst mal jemand nachmachen für den Preis (Bild, wenn auch kein sonderlich gutes, siehst Du im Link)!
http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=42072


[Beitrag von Ingo_H. am 11. Nov 2010, 01:34 bearbeitet]
phill_ip
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 11. Nov 2010, 01:48
Zu dem DVP5990 muss ich allerding sagen das kein original FW drauf ist. Habe ich gleich am ersten Tag auf ne alternativ FM geflasht (volles Risiko ) .
Ich denke aber das alle "Änderungen" der Software keinen Einfluss auf den akustischen Part hat.
Hab gerade nochmal probegehört, ... las es die "späte Stunde" sein, aber ich höre keinen Unterschied.

Ich habe mir den CD722 auch nur nochmal geholt da ich diesen in den 90er schon einmal besessen hatte und mir sein guter Klang und das leise Laufwerk sowie die Verarbeitung gefiel. Auserdem fängt der Frequenzgang bereits bei 20 Hz an, beim DVP gehts erst bei 40 Hz los. (In den meisten Fällen spielt das aber glaube ich keine Rolle)
Chohy
Inventar
#31 erstellt: 11. Nov 2010, 01:52
So leute den rest könnt ihr über PM klären...

zuviel OT hilft dem TE nicht sonderlich und macht den Thread zu unübersichtlich/unleserlich

gruß chohy
Ingo_H.
Inventar
#32 erstellt: 11. Nov 2010, 01:55
FW ist Firmware nehme ich an, aber was ist FM?

So jetzt gehts aber ab in die Heia! Um 8 ist die Nacht wieder rum und außerdem möchte ich ungern nachher von Hifi-Anlagen träumen!

Bye!
Detektordeibel
Inventar
#33 erstellt: 11. Nov 2010, 01:55

Ich hatte bis jetzt eine alte SABA Stereo-Anlage


Was für Geräte?
Funktioniert die noch? Eine Komplettanlage oder einzelne Komponenten?

Selbst wenn das nur ne untere aus den 80ern ist biste damit noch besser dran als was du für 200€ neu bekommst.



ch hätte jetzt eigentlich nach einer 2.1 Anlage geschaut, wenn aber eine 5.1 Anlage für den Preis drinnen ist, würde ich mir auch die nehmen. Oder was ist den besser für das Musik hören?


Einfach 2.0 also zweig gescheite Lautsprecher, Musik wird in Stereo aufgenommen und nicht in 5.1 und solang man keine kleinstboxen hat ist ein Subwoofer eigentlich auch unnötig, es sei denn man legt bei nem "UtzUtzUtzUtz" Musikgeschmack auf den Zusatzknaller wert.
phill_ip
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 11. Nov 2010, 01:57

So leute den rest könnt ihr über PM klären...

zuviel OT hilft dem TE nicht sonderlich und macht den Thread zu unübersichtlich/unleserlich

gruß chohy




Also bis jetzt ging es wesentlich um eine Anlage für 250 Euro. Ich glaube das sich der TE aus den letzten Beiträgen absolut berichern kann.
Noch bessere Beispiele kann man nicht liefern und sie weichen somit keineswegs vom Thema ab. Auch wenn du die Befürchtung hast das daraufhin von deinem "Angebot" zu sehr abgelenkt wird.

Gruß


[Beitrag von phill_ip am 11. Nov 2010, 02:00 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#35 erstellt: 11. Nov 2010, 01:57
PS: Hab gerade auch erst noch überlegen was OT nun schon wieder ist! Bin aber dann noch draufgekommen)! Immer diese Abkürzungen!
Chohy
Inventar
#36 erstellt: 11. Nov 2010, 02:04
Mir ist rel. wie sich der TE entscheidet ihm muss es gefallen, fertig!

gruß chohy
phill_ip
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 11. Nov 2010, 02:07
gute Nacht!!! @all
RocknRollCowboy
Inventar
#38 erstellt: 11. Nov 2010, 06:41

Detektordeibel schrieb:

Ich hatte bis jetzt eine alte SABA Stereo-Anlage


Was für Geräte?
Funktioniert die noch? Eine Komplettanlage oder einzelne Komponenten?

Selbst wenn das nur ne untere aus den 80ern ist biste damit noch besser dran als was du für 200€ neu bekommst.



ch hätte jetzt eigentlich nach einer 2.1 Anlage geschaut, wenn aber eine 5.1 Anlage für den Preis drinnen ist, würde ich mir auch die nehmen. Oder was ist den besser für das Musik hören?


Einfach 2.0 also zweig gescheite Lautsprecher, Musik wird in Stereo aufgenommen und nicht in 5.1 und solang man keine kleinstboxen hat ist ein Subwoofer eigentlich auch unnötig, es sei denn man legt bei nem "UtzUtzUtzUtz" Musikgeschmack auf den Zusatzknaller wert.



Der DoktorDeibel hats auf den Punkt gebracht.
Der TE soll mal erzählen was er für SABA-Komponenten hat.
Erst dann ist es sinnvoll andere Vorschläge zu machen.
SABA-LS müßen nicht schlecht sein. (kann auch je nach Typ eher das Gegenteil sein)
Habe schon einige SABA´s von Mitte 70ér bis mitte 80ér gehört und da waren einige Perlen dabei.
Eventuell für 200€ nur noch einen aktiven Sub dazu und gut ists.
Aber warten wir mal bis er uns erzählt was für SABA-Komponenten er hat.

Schönen Gruß
Georg
Sem17
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 11. Nov 2010, 17:38
Alsoooo..
Habe mich ganzen Tag nicht gemeldet, weil ich erst jetzt von der Schule nach Hause gekommen bin.

Ich habe derzeit eine SABA CS2880, die eigentlich noch einwandfrei funktioniert.

Meine Musikrichtungen sind vor allem: Rock, Pop, Techno, Punk Rock & ein bisschen Rap.

Also noch einmal gaaanz langsam: Was würdet ihr mir jetzt empfehlen?


DANKE!


Gruß Sem17
Chohy
Inventar
#40 erstellt: 11. Nov 2010, 17:42
Wenn du nen funktionierenden Verstärker hast würd ich das ganze budget einfach in Lautsprecher stecken...

kennt irgendwer die spezifikationen von der Saba Anlage, hab im netz nix gefunden?

Bis 250€ Wäre z.b. ne magnat quantum 505, oder Klipsch rb 61 oder ein Paar Canton GLE 407 gebraucht

gruß chohy
Sem17
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 11. Nov 2010, 17:50
Ja funktionieren tut er, aber ich bräuchte eben auch USB, usw., was eben nur die "neueren" Verstärker haben.

Also die schauen einmal nicht schlecht aus!

gruß sem
Chohy
Inventar
#42 erstellt: 11. Nov 2010, 17:56
Also nochmal zu dienen prioritäten, brauchst du UNBEDINGT Usb und HDMI? dann kannste was gescheites mit dem Geld vergessen

besser siehts aus wenn du alles über Klinke -> cinch laufen lässt, da hast du dann reichlich auswahl... z.b. ingos oder meine verstärker lautsrepcher kombi oder du stellst dir selber auf ebay was zusammen...
wieviel wert legst du auf bass? hört du richtung elektro etc? dann würde sich ein sub anbieten

gruß chohy
RocknRollCowboy
Inventar
#43 erstellt: 11. Nov 2010, 17:58
Diese SABA kenn ich leider nicht.
(Vermutlich nicht besonders hochwertig)
Ist das eine Kompaktanlage?
Einzelbauteile oder alles in einem Gehäuse mit nur einem Netzstecker?
(Beim Googeln find ich nur Fernbedienungen)

Schönen Gruß
Georg
Chohy
Inventar
#44 erstellt: 11. Nov 2010, 18:03
Sem17 sonst mach mal ein bild von der anlage und stell das hier rein, dann können wir vllt mehr dazu sagen!

gruß chohy
Sem17
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 11. Nov 2010, 18:06

Chohy schrieb:
Also nochmal zu dienen prioritäten, brauchst du UNBEDINGT Usb und HDMI? dann kannste was gescheites mit dem Geld vergessen

besser siehts aus wenn du alles über Klinke -> cinch laufen lässt, da hast du dann reichlich auswahl... z.b. ingos oder meine verstärker lautsrepcher kombi oder du stellst dir selber auf ebay was zusammen...
wieviel wert legst du auf bass? hört du richtung elektro etc? dann würde sich ein sub anbieten

gruß chohy


Najaa...wäre USB wäre schon nicht schlecht...aber wenn es jetzt wirklich so ist das es mit USB in dem Preisgebiet nichts Gescheites gibt, wäre es auch ok ohne USB.

Also auf Bass lege ich schon wert.. Ja höre ich schon eigentlich jetzt oft.
Könntest du mir vielleicht einmal so eine eBay-Zusammenstellung machen? Wäre seeeehr nett!



RocknRollCowboy schrieb:
Diese SABA kenn ich leider nicht.
(Vermutlich nicht besonders hochwertig)
Ist das eine Kompaktanlage?
Einzelbauteile oder alles in einem Gehäuse mit nur einem Netzstecker?
(Beim Googeln find ich nur Fernbedienungen)

Schönen Gruß
Georg


Nein ist wirklich nichts hochwertiges.
Hier 3 Fotos (Hab alles einfach nur schnell zusammen gestellt):




Und auf den Boxen steht hinten:
IMPEDANCE: 6 Ohm
RATED POWER: 20W


Gruß
Sem17


[Beitrag von Sem17 am 11. Nov 2010, 18:32 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#46 erstellt: 11. Nov 2010, 18:15
Schau auch mal hinten aufs Typenschild.
Was steht da bei Leistungsaufnahme. Dadurch kann man grob abschätzen welche Leistung die SABA zu Verfügung stellt.

Wieviele Eingänge hat die SABA?

Schönen Gruß
Georg
Chohy
Inventar
#47 erstellt: 11. Nov 2010, 18:30
Naja ich glaub nicht das das eine qualitätsanlage ist... da lohnt sich bestimmt was anderes/neues anzuschaffen.

@Sem17 könntest du noch was über die leistungsaufnahme sagen, das muss auf der rückseite auf nem sticker stehen.

gruß chohy
Sem17
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 11. Nov 2010, 18:36

Chohy schrieb:
Naja ich glaub nicht das das eine qualitätsanlage ist... da lohnt sich bestimmt was anderes/neues anzuschaffen.

@Sem17 könntest du noch was über die leistungsaufnahme sagen, das muss auf der rückseite auf nem sticker stehen.

gruß chohy


Habe ich oben noch dazu geschrieben!


Sem17 schrieb:
Und auf den Boxen steht hinten:
IMPEDANCE: 6 Ohm
RATED POWER: 20W


Gruß Sem17


[Beitrag von Sem17 am 11. Nov 2010, 18:37 bearbeitet]
Chohy
Inventar
#49 erstellt: 11. Nov 2010, 18:38
Ok ich denke Mal damit kann man nicht weiter arbeiten das sind höchsten 5-8W pro kanal


gruß chohy
Sem17
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 11. Nov 2010, 18:40

Chohy schrieb:
Ok ich denke Mal damit kann man nicht weiter arbeiten das sind höchsten 5-8W pro kanal


gruß chohy


Genau deswegen möchte ich auch eine neue!
Und auch wegen den nur 2 Anschlüssen...


gruß Sem17
Sem17
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 11. Nov 2010, 19:07
Jetzt habe ich gerade das bei eBay gefunden:
KLICK

Also der Preis wäre ja HAMMER, aber es gibt sicher irgendeinen Haken?!

Gruß Sem17


EDIT: Habe gerade gesehen, dass das nur nach Deutschland geliefert wird (wohne in Österreich)!


[Beitrag von Sem17 am 11. Nov 2010, 19:08 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage bis 200? gesucht
Peter.1997 am 23.11.2012  –  Letzte Antwort am 24.11.2012  –  18 Beiträge
Minianlage gesucht ! (ca.200?)
Silbermöwe am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 10.09.2009  –  8 Beiträge
Neue Stereo-Anlage gesucht
Musikfreund27.10 am 08.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.06.2011  –  43 Beiträge
Suche Stereo Anlage -200?
marius* am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 05.09.2010  –  10 Beiträge
Gesucht: Stereo Verstärker ca. 200 ? - Ratschläge
Ost23 am 17.05.2016  –  Letzte Antwort am 24.05.2016  –  6 Beiträge
Partyraum neue Anlage gesucht
NT2005 am 28.04.2013  –  Letzte Antwort am 04.05.2013  –  5 Beiträge
Neue Anlage ca. 200?
elektrorasenmäher am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 24.02.2010  –  36 Beiträge
Anlage bis 200? gesucht
emjay28 am 25.04.2009  –  Letzte Antwort am 10.05.2009  –  12 Beiträge
Stereo-Anlage ~200 €?
m0rK am 26.08.2007  –  Letzte Antwort am 26.08.2007  –  4 Beiträge
Stereo Anlage 700? gesucht .
eekwol am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco
  • Yamaha
  • Sony
  • Magnat
  • Quadral
  • Marantz
  • Klipsch
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedboston222
  • Gesamtzahl an Themen1.345.739
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.125