Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erweiterung einer Altanlage um 2 Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
erceem
Neuling
#1 erstellt: 25. Nov 2010, 13:59
Hallo,

ich bin neu hier und habe schon etwas mitgelesen, weil ich meine etwas betagte Stereoanlage erweitern will. Leider kenne ich mich mit dem Thema nicht besonders gut aus (bin eben kein HiFi-Freak), so daß ich einer Fachberatung im Laden ziemlich hilflos ausgeliefert wäre. Sei´s drum, vielleicht kann mir ja hier jemand weiterhelfen.

Ich besitze einen alten Technics SA-400 Reciever (Details gibts hier: Technische Daten SA-400 unter #4), an dem 2 Bose Studiocraft 220 Boxen hängen. Alles habe ich vom sauer ersparten Schüler-Taschengeld Ende der 70er Jahre erstanden und bin eigentlich immer noch ganz zufrieden (CD-Player und Kassettendeck von Yamaha und ein Plattenspieler von Thorens hängen auch noch dran). Die Boxen haben mußten nach diversen Partyeinsätzen gelegentlich runderneuert werden (ob´s Originalteile sind weiß ich leider nicht), hören sich aber für mein Ohren recht gut an. Der SA-400 war gerade in der Werkstatt, einige Bauteile mußten erneuert werden, jetzt gibt´s wieder Musik ohne Krachen und Ausfälle.

Mein ca. 4x5 m großes Wohnzimmer (Altbau, Höhe ca. 3,40 m) beschallt die Anlage ganz ausgezeichnet. Mehr soll sie auch gar nicht.

Wir haben das Wohnzimmer vor einiger Zeit per Wanddurchbruch um einen gleich großen Raum erweitert, im "alten" Teil stehen Bücherrregal mit Stereoanlage, Fernseher, Schrank, ein Sofa und ein Lese- bzw. Musiksessel, im "neuen" Teil gibt es eine Sitzgarnitur (ca. 6 Plätze, Tisch, einen kleinen Schrank und einen Kaminofen. Dort ist leider der Hörgenuß deutlich eingeschränkt, da die Boxen im Bücherregal des anderen Raumes stehen. Also soll eine weiteres Boxenpaar installiert werden, der SA-400 hat ja Anschlüsse für 2 Lautsprecherpaare.

Jetzt die spannende Frage: Welche neuen Boxen passen zu der alten Anlage? Sicher wird der eine oder andere meinen, ein Komplettneukauf wäre die beste Lösung, das ist mir aber ehrlich gesagt im Moment zu teuer und angesichts der für mich völlig ausreichenden Tonqualität auch nicht nötig. Allerdings sollten die neuen Lautsprecher dahingehend zukunftsfähig sein, daß sie zu einem späteren Zeitpunkt in eine neue Anlage integriert werden können. Und es sollten Standboxen werden, die ruhig nahe an der Wand stehen können. An der Wand hängende Boxen möchte ich nicht, Regalboxen müssten mangels Regal auf dem Boden stehen und würden z.T. vom Mobiliar verdeckt.

Ach ja: bei unsl läuft meistens Jazz, Funk, Klassik, auch mal die eine oder andere Oper, gelegentlich gibt´s Ausflüge in die Rockmusik (alt+neu).

Über ein paar Hinweise würde ich mich sehr freuen.

Gruß

Rob
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Nov 2010, 20:13
Hallo,

was steht denn hinten am Receiver unter den Lautsprecheranschlüssen?
(Müssten Ohm Angaben stehen)

An dem Receiver kann man zwar 4 Lautsprecher anschliessen,
aber das ist nicht zwangsläufig zum gleichzeitigen Betrieb gedacht.

Wenn man zwei 4 Ohm Paare anschliesst geht die Ges. Impedanz in den Keller,
wie lange das der Technics mitmacht,keine Ahnung,
kommt auch auf die Lautstärke an.

"Echte" 8 oder gar 16 Ohm Lautsprecher gibt es selten,
mit diesen wäre es wohl möglich.

Gruss
Ingo_H.
Inventar
#3 erstellt: 26. Nov 2010, 00:15
Hahaha!

Hab als ich den Thread gelesen habe sofort an Dich und den Thread denken müssen, in dem Du so anschaulich erklärt hast, warum das mit 4 Lautsprechern schnell in die Hose gehen kann und wollte schon zitieren, aber ích sehe gerade Du hast Dich ja schon gemeldet.
Ingo_H.
Inventar
#4 erstellt: 26. Nov 2010, 00:17
Egal, ich poste doch nochmal den Link, da dort die Problematik wirklich gut erörtert wird!

http://www.hifi-foru...d=42522&postID=12#12
erceem
Neuling
#5 erstellt: 26. Nov 2010, 17:45
Danke für den Link. Die alten Bose-Boxen haben 8 Ohm, und hinten auf dem Reciever steht
"Main or Remote 4-16 Ohm each speaker"
"Main + Remote 8-16 Ohm each speaker"

Womit die Sache klar ist: es müssen also beim gleichzeitigen Betrieb von 2 Boxenpaaren alle Lautsprecher eine Impedanz von 8 Ohm oder höher haben.

Gibt´s da was empfehlenswertes?

Gruß

Rob
Ingo_H.
Inventar
#6 erstellt: 26. Nov 2010, 23:54
Ob die Bose dann aber auch wirklich 8 Ohm Lautsprecher sind, solltest Du besser dann bei denen anfragen. Wichtig wäre die die Minimalimpedanz zu wissen, da viele hersteller einfach was angeben und es in Wirklichkeit weitaus weniger ist.
onkel_böckes
Inventar
#7 erstellt: 27. Nov 2010, 00:10
Also an deiner stelle, da du ja die alten sachen auch magst, würde ich raten schau dich auf dem gebraucht markt um, und stell dir eine schöne 2 klassiker anlage ins nebenzimmer.
An den technics 2 paar dranhängen halte ich auf dauer nicht für sinnvoll.
Wenn du mit den bose bisher zufrieden bist, kannst du mit anderen gebrauchten standlautsprechern dich nicht groß verschlechtern, in aller regel eher verbessern.
Würde einfach mal nen paar kaufen (gebraucht) und wenn du meinst andere gefallen dir besser versuchst du diese, kannst die alten ja wieder verkaufen.
Hersteller modelle gibt es ohne ende, da sollen andere mal was raten.
Kauf auf jedenfall gebraucht, dann vernichtest du nicht so viel geld und das rad wurde nicht neu erfunden.
Grüße!
erceem
Neuling
#8 erstellt: 27. Nov 2010, 11:41
@Ingo_H.
Habe heute bei Bose Deutschland angerufen (übrigens sehr kundenfreundlich: 0800er-Nummer plus Samstagsservice!), aber spontan konnte man mir den genauen Impedanzwert auch nicht nennen. Der Berater versprach jedoch, in der kommenden Woche zu versuchen, die tatsächliche Impedanz und Minimalimpedanz herauszubekommen. Ich werde berichten.

@onkel_böckes
Grundsätzlich habe ich nix gegen Gebrauchtware. Aber da muß ich ja vorher noch genauer wissen was ich haben will, und genau das ist das Problem: ich kenn mich einfach nicht aus und brauche erstmal zumndest ein paar Tipps. Und leider wird es wohl kaum gehen, gebrauchte Boxen bei Nichtgefallen zurück zu geben. Oder gibt es empfehlenswerte Gebrauchthändler Online oder im Raum Ruhrgebiet, die auch gebrauchte Teile zurücknehmen?

Gruß

Rob

Edit:
´ne 2. anlage will ich mir eigentlich nicht hinstellen, dann eher was komplett neues und die Altanlage woanders aufbauen.


[Beitrag von erceem am 27. Nov 2010, 12:09 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 27. Nov 2010, 12:30
Hall!

Wäre Selbstbau bzw. der Gehäusebai für einen Bausatz eine Option für dichß Wenn ja, dann schau dir für deinen Klassiker mal diese Boxen anl, extra (aber nicht nur) für Klassiker, in klassischer Bestückung gebaut: http://www.acoustic-...dd7f6ab83aaab10bf074

Gruß
Bärchen
erceem
Neuling
#10 erstellt: 03. Dez 2010, 20:38
Kleine Ergänzung: leider hat sich Bose doch nicht mehr gemeldet. Ich werde vermutlich unabhängig neue Boxen suchen. Danke an alle, die sich am Thread beteiligt haben.

Gruß

Rob
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erweiterung der Terrasse um Lautsprecher
Gonzo83* am 15.06.2015  –  Letzte Antwort am 26.06.2015  –  7 Beiträge
Subwoofer + Erweiterung
pwnger08 am 11.08.2010  –  Letzte Antwort am 11.08.2010  –  2 Beiträge
Erweiterung 5.1 um Stereoklang
RouvenE am 16.08.2013  –  Letzte Antwort am 17.08.2013  –  4 Beiträge
Ergo RC-A an mittelklassiger Altanlage ?
Roger66 am 22.05.2009  –  Letzte Antwort am 08.06.2009  –  16 Beiträge
Erweiterung Musik System, Verstärker gesucht
bluecodefish am 04.01.2015  –  Letzte Antwort am 06.01.2015  –  16 Beiträge
Kick-Bass Erweiterung
Payne08 am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 06.05.2009  –  2 Beiträge
Home-Anlage -> Erweiterung
c4x am 13.12.2003  –  Letzte Antwort am 20.12.2003  –  5 Beiträge
Stereo-Anlage mit Surround-Erweiterung
Curse81 am 02.10.2009  –  Letzte Antwort am 02.10.2009  –  18 Beiträge
Erweiterung für M-Audio BX5
hellhammer97 am 16.10.2015  –  Letzte Antwort am 22.10.2015  –  5 Beiträge
microanlage mit kabellose boxen Erweiterung.
schmitz12345 am 09.12.2015  –  Letzte Antwort am 17.12.2015  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 173 )
  • Neuestes MitgliedRammboh
  • Gesamtzahl an Themen1.344.968
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.774