Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton GLE 407 durch 490 austauschen?

+A -A
Autor
Beitrag
DeLord
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jan 2011, 16:01
Hallo! =)

Ich habe z. Z. die Canton GLE 407 im Heimkino/Stereobetrieb.
Jetzt höre ich in letzter Zeit raltiv Laut Musik und gucke Filme.
Ich überlege deswegen, ob ich die 407er ( Mit denen ich eigentlich vollends zufrieden bin) gegen die GLE 490 auszutauschen?!

Jetzt wollte ich mal eure Meinungen dazu hören, ob es sinnvoll ist, ob die 490er mehr Pegel machen und ob ich einen audiophilen Vorteil davon hätte?! bzw. wo liegt denn genau der Unterscheid zwischen den LS? Bei recherchen im I-net habe ich keine brauchbaren Informationen bezüglich der Unterschiede gefunden....


Der Hörraum ist ca. 20m².
Befeuert wird die ganze Kombo von einem Denon AVR 1909

Als Sub bei Musik und Film kommt ein Canton AS 125 SC zum Einsatz.


[Beitrag von DeLord am 09. Jan 2011, 09:35 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Jan 2011, 16:07
hallo,

die Frage ist doch auch was du dir genau von diesem Wechsel erhoffst??

Versuch mal detailliert aufzuführen.

Gruss
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 08. Jan 2011, 16:11
Mehr Pegel wirst Du jedenfalls mit der GLE 490 nicht erreichen, weil der Wirkungsgrad und die Verstärkerleistung in etwa gleich bleiben.

Saludos
Glenn
DeLord
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Jan 2011, 16:12
also eig. hoffe ich auf ne bessere räumliche Abbildung und darauf, dass die LS unangestrengt nen höhren Pegel machen.
Außerdem wäre allg. bessere Detaildarstellung bei Musik natürlich nicht schlecht

ein kleines Problem erbibt sich allerdings noch, ich kann nur max. 25-35 cm Abstand zu Seite realisieren...


[Beitrag von DeLord am 08. Jan 2011, 16:16 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 08. Jan 2011, 17:37
Hallo,

da wäre es doch an der Zeit sich mal woanderst,
und nicht bei der gleichen Serie umzuhören.

Natürlich musst du auch mal dein Budget überdenken,

der Lautsprecher soll ja auch alles besser machen wie bisher,
das wird auch etwas kosten

Gruss
DeLord
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Jan 2011, 18:07
ja, das wird was kosten und das ist wenn man es ganz pedantisch siehr das Problem!

ich wollte eig, nur die Front- LS austauschen, damit ich nicht die ganze Serie tauschen muss...
z.B. sieht es ja Blöd aus, wenn ich den GLE 455 als Center habe aber ne Nubert als Front LS... =)

mal nen Kurze andere Frage..
wenn ich mir ne neue Stereo-koniguration aufbauen möchte..

Ich habe noch nen Revox B 251 und REvox B 226, wenn ich mir damit nen 2.0 Setup aufbauen möchte, welche LS könntet ihr mir denn empfehlen, die ordentlich Druck untenrum haben, weil der B 251 kein Sub ausgang hat...
Budget so ca. 800-1000€
Musik: House, Rock und Elektro...
Ich find ja die Nubert Nu-Line 102 verdammt heiß! =)
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 08. Jan 2011, 18:13
Hallo,

einen Subwoofer bekommt man immer integriert,
da sehe ich kein Problem wenn du tatsächlich nicht ohne auskommen würdest.


Hast du die Nubert auch schonmal gehört???

Klipsch RF 63,
Heco Celan 700 wären weitere Kandidaten,

es gibt aber natürlich noch viel mehr....

Da solltest du einiges selbst hören,
mit deinen CDs.

Gruss
DeLord
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Jan 2011, 18:27
echt?
also soweit ich informiert bin, bzw. so wie ich das sehe, hat der keinen Sub-Ausgang, aber ich lass mich gerne eines besseren belehren! =) wie bekommt man denn da nen Sub integriert?

http://www.revoxonline.ch/images/new-verstaerker-B251-R-gross.jpg

also gehört habe ich die Nuberts noch nicht, mich schreckt das Direkt-Vertriebssystem ein wenig ab, muss ich ganz ehrlich sagen und um da einfach mal hinzufahren, wohne ich einfach zu weit weg...

kann den der Revox mit neuen Verstärkern in Punkto Klangqualität mithalten oder bietet er Vorteile? weil der ja schon 25 Jahre alt ist...
das sich langsam ermüdungserscheinungen zeigen ist mir durchaus klar, aber die könnte man ja vom Fachman ausbügeln lassen...


[Beitrag von DeLord am 08. Jan 2011, 18:28 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 08. Jan 2011, 18:40
Hallo,

es geht jetzt speziell für dich um den Canton Sub oder einen anderen??

Der Canton Sub verfügt über sogenannte High Level Eingänge,
hier wird mit Lautsprecherkabel parallel zu den Hauptlautsprechern verbunden.

Es gibt auch Subwoofer ohne High Level Eingänge,
hier wäre ein High - Low Adapter zusätzlich erforderlich,
das wars dann schon.

Gruss
DeLord
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Jan 2011, 18:46
naja, es geht mir nicht zwingend um den Canton Sub..
ich habe halt mal mit dem Gedanken gespielt die Revox wieder in Betrieb zu nehmen ( weil ich mal geguckt habe was die grad bei Ebay kosten! ) und da ich z.T. sehr basslastige Musik hören weiß ich nicht, ob mir normale Stand-LS reichen würden...

tschuldige, wenn ich da jetzt bohre, aber aus welchen Ausgang gehe ich den am Revox raus? weil die High Level Eingänge sind doch Chinch oder?

und wie sieht es mit den Vor- und nachteilen gegenüber nem "modernen" Verstärker aus?


[Beitrag von DeLord am 08. Jan 2011, 18:50 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 08. Jan 2011, 19:14
Hallo,

High Level sind die Lautsprecherein oder ausgänge,

also am Revox an den Lautsprecherausgängen parallel dazu klemmen,

danach,
beim Sub mit High Level Eingängen verbinden.(Sehen aus wie Lautsprecherkabelanschlussklemmen,sind sie ja auch )

Wenn am Sub nur Low Level Eingänge (Cinch) vorhanden sind,
dann noch einen High Low Adapter dazwischenklemmen.
(z.B. sowas: http://www.voelkner....&utm_campaign=Y45129 )

Gruss
DeLord
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 08. Jan 2011, 19:22
hey ho

also erstmal vielen Dank für die ganzen Antworten! =)

habe ich den Klangliche Nachteile gegenüber einem pre-out eines A/V Receivers?

und eine Frage habe ich noch, weil ich das nicht in der Anleitung des B 251 gefunden habe...
auf den Bild sind ja bei den LS-Klemmverschlüssen 2 Blitze..
was bedeuten die?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 08. Jan 2011, 22:37
Hallo,

nein ,du hast keine klanglichen Nachteile.

Bei den Blitzzeichen kann ich nur raten,

steht eigentlich für Spannung,

vermute sollen vor dem Verbinden von + und - warnen.

Grus
johnny78
Stammgast
#14 erstellt: 09. Jan 2011, 02:55

ob ich einen audiophilen Vorteil davon hätte?!


Meiner Meinung nach ein klares Nein. Vor allem nicht bei 20m². Habe selber eine 407 auf ca. 15m² betrieben. Mit entsprechendem Wandabstand lieferte sie ein feines Stereopanorama. Zu nah an der Wand neigte sie allerdings schon zu negativen Dröhneffekten. Die 490 wären bei dieser Raumgröße (sofern man die Raumakustik nicht entsprechend optimiert) absolut überfordert.
Wobei es ja hier im Forum immerwieder Statements von Usern zu lesen gibt, die selbst die größeren Canton Modelle aus der Ergo, Vento & Ref Reihe möglichst wandnah in kleinsten Räumen betreiben und absolut zufrieden sind.:?

Gruß
Christian
Detektordeibel
Inventar
#15 erstellt: 09. Jan 2011, 04:58

möglichst wandnah in kleinsten Räumen betreiben und absolut zufrieden sind


Geschmackssache, der eine möchte ein Stereopanorama.

Der andere weiß gar nicht was das ist bzw. es interessiert ihn nicht, Hauptsache möglichst viel Wumms.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 09. Jan 2011, 11:20

johnny78 schrieb:

Vor allem nicht bei 20m². Habe selber eine 407 auf ca. 15m² betrieben. Mit entsprechendem Wandabstand lieferte sie ein feines Stereopanorama. Zu nah an der Wand neigte sie allerdings schon zu negativen Dröhneffekten. Die 490 wären bei dieser Raumgröße (sofern man die Raumakustik nicht entsprechend optimiert) absolut überfordert.


Der Raum und die Akustik spielen dabei auch noch eine große Rolle, bei Dir spielen sie wandnah bescheiden.
Wo anders kann das genau für ein vollmundiges und homogenes Klangbild sorgen, also nicht pauschalisieren.
Jeder Raum mit seiner eigenen Akustik ist individuell, selbst die Einrichtung spielt dabei eine gewisse Rolle.

Saludos
Glenn
weimaraner
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 09. Jan 2011, 11:25

GlennFresh schrieb:

johnny78 schrieb:

Vor allem nicht bei 20m². Habe selber eine 407 auf ca. 15m² betrieben. Mit entsprechendem Wandabstand lieferte sie ein feines Stereopanorama. Zu nah an der Wand neigte sie allerdings schon zu negativen Dröhneffekten. Die 490 wären bei dieser Raumgröße (sofern man die Raumakustik nicht entsprechend optimiert) absolut überfordert.


Der Raum und die Akustik spielen dabei auch noch eine große Rolle, bei Dir spielen sie wandnah bescheiden.
Wo anders kann das genau für ein vollmundiges und homogenes Klangbild sorgen, also nicht pauschalisieren.
Jeder Raum mit seiner eigenen Akustik ist individuell, selbst die Einrichtung spielt dabei eine gewisse Rolle.


Unterschreib ich Glenns Aussage mal vollkommen und uneingeschränkt.

Gruss
johnny78
Stammgast
#18 erstellt: 09. Jan 2011, 15:45

Geschmackssache, der eine möchte ein Stereopanorama.

Der andere weiß gar nicht was das ist bzw. es interessiert ihn nicht, Hauptsache möglichst viel Wumms.




Das macht die Sache verständlich
Wobei ich mit meiner Aussage nicht pauschalisieren wollte, aber bei manchem Bildmaterial, was man hier oder in anderen Foren präsentiert bekommt, kann das Ergebnis nur "viel Wumms" sein.

Der TE kann es ja am besten in seinen Räumlichkeiten ausprobieren. Die GLE 490 online bestellen, ausgiebig testen und bei Nichtgefallen einfach zurücksenden. Ist ja beim Gewicht dieser Boxen kein so großer Akt.

Gruß
Christian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton GLE 490 / 470?
Brassi am 08.09.2012  –  Letzte Antwort am 09.11.2012  –  17 Beiträge
Canton gle 490 passender Verstärker
nesip am 09.01.2013  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  9 Beiträge
Subwoofer als Ergänzung zu Canton GLE 490
c.r.1986 am 09.06.2011  –  Letzte Antwort am 09.06.2011  –  4 Beiträge
Canton GLE 490
naschinico am 31.10.2010  –  Letzte Antwort am 05.11.2010  –  5 Beiträge
Canton Gle 490 vs. ?
MaxiPf am 23.02.2011  –  Letzte Antwort am 05.03.2011  –  9 Beiträge
Canton gle 490 - Verstärker?
heizkörper am 09.01.2012  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  8 Beiträge
Verstärker für Canton GLE 407
stefan1982' am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.06.2009  –  2 Beiträge
Welchen gebrauchtenVerstärker für Canton GLE 407 bis 100??
ar1990 am 08.10.2009  –  Letzte Antwort am 18.10.2009  –  14 Beiträge
Canton Gle 409-490 Unterschied?
Adrian92 am 15.12.2008  –  Letzte Antwort am 08.08.2009  –  11 Beiträge
Canton GLE 490 oder 430
SaschaAndre am 09.03.2009  –  Letzte Antwort am 13.03.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco
  • Denon
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 153 )
  • Neuestes Mitgliedp0ssum
  • Gesamtzahl an Themen1.344.953
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.524