Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton fonum 701 vs B&W DM601

+A -A
Autor
Beitrag
replix
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Jun 2004, 09:06
Hallo,
habe zur zeit die Canton fonum 701DC, leider werden die mir jetzt zu groß für das 14qm große Zimmer. Habe mich jetzt einwenig umgeschaut und finde die B&W DM 601 S3 sehr ansprechend. Werde ich mich denn klanglich verbessern ?? oder verschlechtern? Natürlich fehlt der Bass aber ich werde sie dann zusammen mit einem ELac Subwoofer betreiben.
THX
stadtbusjack
Inventar
#2 erstellt: 27. Jun 2004, 09:17
Moin,

ich kenne deine Cantons zwar nicht, aber die B&Ws gehen klanglich in eine andere Richtung als die Cantons, die ich bisher gehört habe. Während die Cantons eher eine Art "Badewannensound" haben, also dominante Bässe und (meiner Meinung nach) überspitzte Höhen haben, glänzen die B&Ws eher mit warmen "britischen" Mitten und einer absolut sauberen Höhenabbildung. Man könnte es vielleicht, verallgemeinernd, auf den Nenner bringen, dass Canton eher "deutsch" und B&W eher "britisch" klingt. Was dir nun besser gefällt, kannst du natürlich nur selbst raus finden.

An welcher Elektronik willst du das ganze denn betreiben?
replix
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Jun 2004, 10:05
Habe einen Yamaha Receiver RXV 495. Ich weiß das es nicht gerade das opitmale ist um gut Stereo zu hören. Aber er soll ja auch für Filme herhalten.
hammermeister55
Stammgast
#4 erstellt: 27. Jun 2004, 12:26
Hallo replix,
die 601 sind wnn man Canton gewöhnt ist vielleicht nicht gerade das richtige, ich musste meine sogar umtunen lassen weil ich mit dem Sound nicht so richtig zufrieden war.
Hör sie dir aufjedenfall erstmal an !!!
Was für Musik hörst du, für Jazz und Klassik oder akustische Musik sind sie gut geeignet. Stimmen werden auch sehr gut von der B&W 601 übertragen.


[Beitrag von hammermeister55 am 27. Jun 2004, 12:30 bearbeitet]
replix
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Jun 2004, 16:26
ich höre eigentlich ALLES auch gerne POP.
Habe die B&W 601 heute ausgeliehen und die JBL XTI 10S auch. Die B&W sind auf alle fälle besser aber so richtig haben die mich noch nicht überzeugt.Was gibt es denn noch Schickes in der Preisklasse?
stadtbusjack
Inventar
#6 erstellt: 27. Jun 2004, 17:59
Moin,

da gibt es noch einiges. Bei den deutschen Herstellern würe mir da z.B. Nubert einfallen. Von der Insel gäbe es z.B. KEF, Castle oder Monitor. Aus den USA wären vielleicht Klipsch oder Infinity noch interessant.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W DM601 S3
schalllabor am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 19.02.2004  –  25 Beiträge
Welchen Verstärker für B&W DM601 Boxen?
Drakmord am 12.07.2006  –  Letzte Antwort am 13.07.2006  –  5 Beiträge
[Kaufberatung] Günstiger Stereoverstärker für B&W DM601
np4tm am 15.08.2010  –  Letzte Antwort am 16.08.2010  –  3 Beiträge
Canton Fonum 701 DC Meinungen/Preisfrage
Hanussen am 16.10.2003  –  Letzte Antwort am 20.06.2014  –  6 Beiträge
Passender Stereo-Verstärker für Canton Fonum 701
loukarg am 11.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  4 Beiträge
Verstärker für Canton Fonum 701 DC gesucht
rosa007 am 01.04.2012  –  Letzte Antwort am 08.04.2012  –  2 Beiträge
B&W 604 S3 VS Canton Ergo 92
hoschimax am 05.02.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  3 Beiträge
Denon vs Yamaha Verstärker + Regallautsprecher B&W oder Canton
PhilippM am 03.07.2012  –  Letzte Antwort am 03.07.2012  –  6 Beiträge
Canton Chrono SL 590.2 DC vs B&W CM9
-schmock- am 20.07.2012  –  Letzte Antwort am 22.07.2012  –  4 Beiträge
Vergleich B&W 705 vs. nuLine30
tcookie am 15.10.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2016  –  61 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 99 )
  • Neuestes Mitgliedxformi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.297
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.755