fünf kaputte jbl control. brauch was anderes

+A -A
Autor
Beitrag
Flex06
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Mrz 2011, 18:19
hallo ein gut befreundeter Kneipenwirt kahm heute mit einen karton voll defekter JBL Control boxen an, und fraget mich ob da noch was zu machen ist.. bei allen sind die tief mitteltöner regelrecht zerfetzt :-) eine ersat tieflitteltöner aus den internet kostet 15 euro der original JBl 35euro, ich hab ihm von der reperatur abgeraten weil die böxchen meiner meinung nach zu kein und schwach sind für die gut 100m² Kneipe und ihm versprochen neue zu besorgen...

also die Boxen laufen bei ihm an nem Sony Verstärker mit 60 watt pro kanal, ganz normal sterreo, ausgeben würde er gerne so 100 euro für ein neues paar Boxen.. was soll ich ihm nun bestellen?

mein erster gedanke war magnat monitor 200 die kosten 98das paar, habt ihr besere vorschläge? wie gesagt am wichtigsten ist höhe belastbarkeit..

danke jungs !
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Mrz 2011, 22:49
Hallo,

ist der Sony ein Stereovollverstärker??
Oder ein AV Receiver??
Wie war das Ganze verkabelt??

Wenn die JBL Control one zerfleischt wurden wird das bei den Supreme nicht viel anderst laufen.

Hier würde ich vier von diesen Lautsprechern nehmen,
http://www.thomann.de/de/the_box_pa_106.htm
hier kann man auch problemlos vier an einen Stereovollverstärker hängen,
bei 8 Ohm Impedanz kein Problem,
die 4Ohm der JBL waren da schon etwas fehl am Platz,
wenn ich mir die Sache richtig vorstelle.

Gruss
Ingo_H.
Inventar
#3 erstellt: 13. Mrz 2011, 00:50
Welche JBL Control waren es denn genau, denn da gibt es zig verschiedene . Manche haben 4 Ohm und manche 8 Ohm Impedanz.

@weimaraner: Die mit 8 Ohm müsste man doch an so einen Sonyverstärker anschliessen können und auch betreiben können, wenn nicht gerade Partylautstärke in der Kneipe sein soll und ansonsten müsste er sich halt einen kräftigeren Verstärker zu den JBL besorgen und eventuell noch 1 - 2 Subwoofer mit dranhängen (abhängig davon ob das eine Musikkneipe ist oder ob Musik nur zur Berieselung im Hintergrund laufen soll).
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 13. Mrz 2011, 10:32
Hallo,

ja Ingo,
die 8Ohm JBL kann er natürlich betreiben,

nur sind sie eben nicht so belastbar wie die PA Lautsprecher welche ich verlinkt habe.

Und die JBL waren ja nunmal offensichtlich nicht belastbar genug

Gruss
Flex06
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Mrz 2011, 13:30
es hingen immer nur 2lautspecher gleichzeitig am Verstärker, kaputt gegangene sind sie immer freitags wenn halt auch mal zur Partylautstärke (und darüber hinaus) aufgedreht wird.. das Problem war das der Verstärker 20m weit wer in einem anderen raum steht und der Wirt nicht kontroliert hat ob die jbl`s schon verzerren.. naja ich werde ihm eine markierung an den lautstärkenregler machen wenn ich die magnat speeker vernünftig eingepegelt hab, so das er hoffentlich nicht mehr über 100% geht mit den Dingern.. die haben ja wenigstens 17er bässe und keine 13er mittel-tieftöner.. er wollte die boxen gerne haben..
Ingo_H.
Inventar
#6 erstellt: 14. Mrz 2011, 16:31
Unbedingt sollte er vermeiden den Verstärker ins Clipping zu bringen, denn sonst sind auch die neuen Lautsprecher schnell hinüber. Ich finde er sollte echt mal über einen kräftigeren (eventuell gebrauchten) Verstärker nachdenken.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 14. Mrz 2011, 20:52

Flex06 schrieb:
die haben ja wenigstens 17er bässe und keine 13er mittel-tieftöner...


bei den Magnat ist das auch ein Tief Mitteltöner ,
ein 16,5er.

Mal schauen wie lange
Apalone
Inventar
#8 erstellt: 15. Mrz 2011, 00:55

Flex06 schrieb:
es hingen immer nur 2lautspecher gleichzeitig am Verstärker, kaputt gegangene sind sie immer freitags wenn halt auch mal zur Partylautstärke (und darüber hinaus) aufgedreht wird.. das Problem war das der Verstärker 20m weit wer in einem anderen raum steht und der Wirt nicht kontroliert hat ob die jbl`s schon verzerren.. naja ich werde ihm eine markierung an den lautstärkenregler machen wenn ich die magnat speeker vernünftig eingepegelt hab, so das er hoffentlich nicht mehr über 100% geht mit den Dingern.. die haben ja wenigstens 17er bässe und keine 13er mittel-tieftöner.. er wollte die boxen gerne haben..



so ein Blödsinn! Gerade im gewerblichen Bereich sollte man schon eine Lösung fahren, die auf Dauer funktioniert.
Mit den aktuell gewählten Komponenten wird das wieder nur haltloses Gebastel!
Flex06
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Mrz 2011, 00:43
was genau ist blödsinn? weil er ja nicht im dem Raum sein kann in dem die Boxen stehen macht eine markierung wie laut er machen kann schon sinn finde ich. "vernünftige" pa`s sind dem man zu teuer, hab ihn nicht überreden können 200euro für ein Paar auszugeben..
Apalone
Inventar
#10 erstellt: 17. Mrz 2011, 08:18

Flex06 schrieb:
"vernünftige" pa`s sind dem man zu teuer, hab ihn nicht überreden können 200euro für ein Paar auszugeben..


Genau das ist Blödsinn! Wenn der Mann nicht bereit ist, eine vernünftige Lösung für sein gewünschtes Equipment zu realisieren, sollte er sich auch nicht über defekte Komponenten beschweren.

Neben einem geeigneten (!) Verstärker sind da 200,- für ein Paar Lautsprecher ja auch nicht besonders viel...

Wie die Leute immer darauf kommen, dass gute Sachen für ein Trinkgeld zu bekommen sind...
Flex06
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Mrz 2011, 14:29
200euro für 2 lautsprecher ist nach meinem ermessen besonders viel, es freut mich wenn Apalone sich weit mehr leisten kann, bei uns sprengen solche zahlen jeden rahmen, das ist weit über die hälfte von dem was ich im Monat an geld zu verfügung habe, wir haben die Magnat für einen Stückpreis von 40euro an der bucht bekommen (neu) auch das ist für mich "kein trinkgeld" (aber toll wenn deine kunden so großzügig sind.) der preis ist vertretbar und dem verstärker fehlt auch nichts.

ich wollte nicht mit highend-fans diskutiren was besser und teurer ist sondern konstruktiven Rat, die Magnat Boxen haben immerhin 2 jahre garantie und sie sollen auch nicht planlos verheizt werden, ich hatte heco boxen (gehört zu magnat) die waren 15 jahre alt und haben wunderbar funktioniert und jahrelang richtig laut metal gespielt.
kadioram
Inventar
#12 erstellt: 18. Mrz 2011, 15:31
Hi,

ich geb auch mal meinen Senf dazu:3


Flex06 schrieb:

also die Boxen laufen bei ihm an nem Sony Verstärker mit 60 watt pro kanal, ganz normal sterreo, ausgeben würde er gerne so 100 euro für ein neues paar Boxen.. was soll ich ihm nun bestellen?



Egal wie hoch belastbar die neuen Lautsprecher auch sein mögen: mit dem Verstärker bekommst du alles kaputt, wenn Freitagabend kommt.

Pro Kanal wurden ja zwei Paare betrieben, das heißt für mich, dass der Verstärker, um Partypegel zu erzeugen, immer "voll aufgerissen" wurde. Das wiederum bedeutet, dass der Verstärker egtl. nur noch "am kotzen" ist, etwas fachlicher ausgedrücker extrem verzerrt hat, was imo letztendlich die Lautsprecher gekillt hat. Das wird auch mit neuen höher belastbaren LS nicht anders laufen.


Flex06 schrieb:
bei allen sind die tief mitteltöner regelrecht zerfetzt :-)


Die JBL haben Schaumstoffsicken, wenn sie also älter waren, so ist es imo ganz natürlich gewesen, dass sie zerfetzt aussehen. Das liegt allerdings weniger am Pegel sondern an "alterbedingtem Verschleiß", weil der Schaumstoff einfach irgendwann keine Wichmacher mehr enthält und folglich bröselt.

Sag deinem Wirt: Wer billig kauft, kauft zweimal (oder auch dreimal). Schmales Budget hin oder her, aber das ist so.



Flex06 schrieb:
die Magnat Boxen haben immerhin 2 jahre garantie und sie sollen auch nicht planlos verheizt werden


Sorry, aber im Moment sieht es genau danach aus und da hilft dir auch keine Garantie mehr.
Dass deine alten Hecos das mitgemacht haben kann schon sein, aber zuhause musst du auch nicht soweit aufdrehen, um "richtig laut" zu haben wie eben in einem Raum mit 100m².

Auch sind da die Leitungen auch nicht über 20 Meter lang. Bis zu einer Länge von ca. 10 Metern und einem Querschnitt con 2x4mm² ist das rel. unproblematisch,
20 Meter allerdings stellen, je nach Kabel, schon einen erheblichen Widerstand dar, der zusätzlich die eh schon knappe Leistung des Sonys nach unten zieht.

Lass dir das alles nochmal durch den Kopf gehen, ganz ehrlich.
Vielleicht kann dein Wirt sein Budget noch etwas aufstocken, dann würde ich zu einer gebrauchten PA-Anlage raten. Die ist für solche Zwecke ausgelegt, im Gegensatz zu Hifi.


Grüße

EDIT: um es knapp zusammenzufassen:

- der Verstärker ist zu klein für den gewünschten Zweck
- die Kabel sind zu lang
- das gesamte Beschallungskonzept sollte überdacht werden


[Beitrag von kadioram am 18. Mrz 2011, 15:33 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#13 erstellt: 18. Mrz 2011, 15:48
Dass es günstig sein soll da das Budget nicht so hoch ist verstehe ich voll und ganz und somit finde ich die Lautsprecher ganz okay, aber der Verstärker ist definitiv zu schwach wenn damit 4 Lautsprecher in einem 100m2-Raum mit betrieben werden. Da solltet Ihr Euch wirklich nach einem leistungsstärkeren gebrauchten umsehen, denn sonst sind die neuen Lautsprecher auch wieder schnell hinüber und bei Clipping nützt Euch auch die 2 Jahre Garantie nichts, höchstens eventuell dann Kulanz von Magnat und da würde ich mich besonders bei gewerblicher Nutzung nicht drauf verlassen!
Flex06
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Mrz 2011, 13:27
soooo nochmal danke leute! war gestern bei dem guten Mann einen trinken, es werden nie wieder 4 boxen gleichzeitig betrieben sondern nurnoch die 2 Magnat, neue Kabel hab ich auch verlegt die alten hatten ca 1,5mm²

und einen roten Strich am Verstärker der die grenze zeigt (etwas über 50% vom Regler), die magnat klingen viel Volumiöser (was gefällt) als die jbl`s sind ja auch 3 mal so groß... ich verstehe die bedenken, aber es bleibt mir nichts anderes übrig als hoffen, es ist unmöglich eienem Eifeler in dem alter klarzumachen das es besser wäre einen funktionirenden verstärker auszutauschen, (alles was nich qualmt is noch gut) prost*
Ingo_H.
Inventar
#15 erstellt: 19. Mrz 2011, 14:09
Na dann ist doch alles in Butter. Werden nämlich nur 2 Lautsprecher betrieben und der Verstärker nicht zu weit aufgedreht, ist es auch unnötig einen neuen Verstärker zu kaufen wenn so die Lautstärke dann ausreicht!
Apalone
Inventar
#16 erstellt: 19. Mrz 2011, 20:22

Flex06 schrieb:
...bei uns sprengen solche zahlen jeden rahmen, das ist weit über die hälfte von dem was ich im Monat an geld zu verfügung habe...


Erstens ist das völlig egal im Thema, was du dir leisten kannst -es geht schließlich um eine gewerbliche Lösung eines Dritten- zweitens spielen persönliche finanzielle Leistungsfähigkeiten bei der Absolutbetrachtung ebenfalls keine Rolle.
Wenn man sich die empfehlenswerte Lösung nicht leisten kann, hat man eben Pech gehabt!
Grumbler
Inventar
#17 erstellt: 19. Mrz 2011, 20:32
Das ein Verstärker im Clipping einen Tieftöner zerlegt, ist mir aber auch neu.

Das lange Lautsprecherkabel ist in dem Fall doch auch eher ein Schutz als ein Problem.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL Control 1 Extrem
User_xy am 29.11.2003  –  Letzte Antwort am 01.12.2003  –  5 Beiträge
JBL Control.
elpassoo am 21.11.2012  –  Letzte Antwort am 21.11.2012  –  6 Beiträge
JBL Control Media
Stutz am 11.09.2005  –  Letzte Antwort am 12.09.2005  –  3 Beiträge
JBL Control 1
polo1990 am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 01.02.2006  –  3 Beiträge
Kaufberatung für JBL Control
blutrauschoffel am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.01.2007  –  3 Beiträge
JBL Control 25
Schok~Riegelchen am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2005  –  2 Beiträge
JBL Control 5?
Cylev am 14.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  8 Beiträge
JBL Control One Pro
TaiX am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2010  –  29 Beiträge
JBL Control One ersetzten
Toningenieur am 25.05.2015  –  Letzte Antwort am 27.05.2015  –  8 Beiträge
JBL Control One + Verstärker ?
mercan_123 am 18.12.2013  –  Letzte Antwort am 18.12.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder821.123 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedRedemption92
  • Gesamtzahl an Themen1.371.464
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.122.229